1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Wanna Cry: NSA-Exploits legen…

Umfrage: Ist jemand von Euch betroffen?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Umfrage: Ist jemand von Euch betroffen?

    Autor: ve2000 14.05.17 - 06:37

    Ich weiß, nicht dramatisch, da wir ja alle stündliche Backups ziehen. :-)
    Aber ernsthaft, hat es jemanden erwischt?

  2. Re: Umfrage: Ist jemand von Euch betroffen?

    Autor: awgher 14.05.17 - 07:17

    Nein, Keine meiner Rechner Stunde infiziert. Ich halte meine Systeme auf den neuen Stand und hatte schon seit über 10 Jahren kein Malware mehr. Und das ohne Schlangenöl aka AntiVirus.

  3. Re: Umfrage: Ist jemand von Euch betroffen?

    Autor: StefanGrossmann 14.05.17 - 07:41

    Nutzt Du denn Windows? *g*
    Auch hier keine Infektion bei 3x Win10, alle aktuell gepatcht.

  4. Re: Umfrage: Ist jemand von Euch betroffen?

    Autor: Niaxa 14.05.17 - 08:31

    Wer Kunden, noch Freunde, noch unsere Arbeitsstätte und auch keinen meiner Rechner.

  5. Re: Umfrage: Ist jemand von Euch betroffen?

    Autor: wittiko 14.05.17 - 10:23

    Naja mit einer NetApp lacht man höchstens drüber und fertig.

    Was die Leute auf den PCs lokal ablegen ist nicht wichtig und Home und Profile legt man sowieso auf Shares. Der Rest wird dann noch mit Folder Redirections gelöst und fertig.

    Diesmal habe ich noch nichts von den Kunden gehört aber wir hatten bei den letzten Wellen einige Kunden wo wir die Audit Logs ausgewertet haben den infizierten PC entfernt und anschließend den Restore des Snapshots durchgeführt haben.

  6. Ja, möglicherweise indirekt

    Autor: fanreisender 14.05.17 - 10:39

    Es sieht so aus, als gingen der Firmenfirewall freie Plätze in der Tabelle für die States aus. Das müssten dann freilich Portscans sein, die aus der Firma heraus in die Welt gehen.
    Ist nur eine Vermutung. Ich kann die Firewalltabellen nicht sehen, beobachte nur ein sehr sporadisches Verhalten der Firewall. Sieht so aus, als würden nur ab und zu Tabellenplätze durch timeout frei, wodurch die Firewall unberechenbar reagiert.

    Ob die Vermutung stimmt, kann ich wie gesagt nicht selbst sehen.

  7. Re: Umfrage: Ist jemand von Euch betroffen?

    Autor: Subotai 14.05.17 - 10:42

    Aber wenn die Shares im lokalen Netzwerk sind, dann ist es doch egal, da sich der Wurm ja verbreitet. Demnach würden auch die Shares erwischt...

  8. Re: Umfrage: Ist jemand von Euch betroffen?

    Autor: Maximilian_XCV 14.05.17 - 12:36

    @Thread: Nein, nicht betroffen und in der Umgebung bis jetzt auch von nichts gehört. Mal sehen was die Kollegen morgen sagen.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Bertrandt Technikum GmbH, Ehningen bei Stuttgart
  2. CONITAS GmbH, Karlsruhe
  3. BSH Hausgeräte GmbH, Giengen
  4. Deloitte, München, Hamburg, Düsseldorf, Stuttgart, Frankfurt am Main

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. RTX 2080 ROG Strix Gaming Advanced für 699€, RTX 2080 SUPER Dual Evo OC für 739€ und...
  2. 399,00€ (Bestpreis! zzgl. Versand)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Mi Note 10 im Kamera-Test: Der Herausforderer
Mi Note 10 im Kamera-Test
Der Herausforderer

Im ersten Hands on hat Xiaomis Fünf-Kamera-Smartphone Mi Note 10 bereits einen guten ersten Eindruck gemacht, jetzt ist der Vergleich mit anderen Smartphones dran. Dabei zeigt sich, dass es einen neuen, ernstzunehmenden Konkurrenten unter den besten Smartphone-Kameras gibt.
Von Tobias Költzsch

  1. Xiaomi Neues Redmi Note 8T mit Vierfachkamera kostet 200 Euro
  2. Mi Note 10 Xiaomis neues Smartphone mit 108 Megapixeln kostet 550 Euro
  3. Mi Watch Xiaomi bringt Smartwatch mit Apfelgeschmack

Mi Note 10 im Hands on: Fünf Kameras, die sich lohnen
Mi Note 10 im Hands on
Fünf Kameras, die sich lohnen

Mit dem Mi Note 10 versucht Xiaomi, der Variabilität von Huaweis Vierfachkameras noch eins draufzusetzen - mit Erfolg: Die Fünffachkamera bietet in fast jeder Situation ein passendes Objektiv, auch die Bildqualität kann sich sehen lassen. Der Preis dafür ist ein recht hohes Gewicht.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Sicherheitslücke Forscherin kann smarte Futterstationen von Xiaomi übernehmen
  2. Mi 9 Lite Xiaomi bringt Smartphone mit Dreifachkamera für 300 Euro
  3. Mi Smart Band 4 Xiaomis neues Fitness-Armband kostet 35 Euro

In eigener Sache: Aktiv werden für Golem.de
In eigener Sache
Aktiv werden für Golem.de

Keine Werbung, kein unerwünschtes Tracking - kein Problem! Wer Golem.de-Inhalte pur nutzen möchte, hat neben dem Abo Golem pur jetzt eine weitere Möglichkeit, Golem.de zu unterstützen.

  1. Golem Akademie Von wegen rechtsfreier Raum!
  2. In eigener Sache Wie sich Unternehmen und Behörden für ITler attraktiv machen
  3. In eigener Sache Unser Kubernetes-Workshop kommt auf Touren

  1. FTTH: Deutsche Glasfaser und Htp beginnen gemeinsamen Netzausbau
    FTTH
    Deutsche Glasfaser und Htp beginnen gemeinsamen Netzausbau

    Der gemeinsame Ausbau von Deutsche Glasfaser und Htp ließ sich verkaufen. Auch die Anwohner haben sich an der Vorvermarktung beteiligt.

  2. Workstation-Grafikkarte: AMDs Radeon Pro W5700 hat USB-C-Anschluss
    Workstation-Grafikkarte
    AMDs Radeon Pro W5700 hat USB-C-Anschluss

    Bisher gab es die RDNA-Technik alias Navi nur für Spieler-Grafikkarten, das ändert sich mit der Radeon Pro W5700: Die ist Workstations gedacht und hat viele Displayports, darunter eine USB-C-Buchse.

  3. Modehändler: Zalando-Beschäftigte lehnen Bewertungssoftware Zonar ab
    Modehändler
    Zalando-Beschäftigte lehnen Bewertungssoftware Zonar ab

    Mit einer Zalando-Personalsoftware sollen sich Beschäftigte gegenseitig bewerten. "Eigentlich sind es Stasi-Methoden", meint ein Mitarbeiter. Doch die Firma verteidigt die Software.


  1. 18:54

  2. 18:52

  3. 18:23

  4. 18:21

  5. 16:54

  6. 16:17

  7. 16:02

  8. 15:38