Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Wanna Cry: Wo die NSA-Exploits…

Ich verwende gerade jetzt WindowsXP

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ich verwende gerade jetzt WindowsXP

    Autor: Zensurfeind 16.05.17 - 09:10

    Soll ich nun den Microsoft Patch installieren oder nicht?

    Denn ich traue Microsoft inzwischen keinen Millimeter mehr über den Weg.
    Zuletzt dient der Patch auch nur der Spionage, quasi Win10 Spionage auf den Systemen der "Upgrade Verweigerer".

    Vielleicht sabottiert der Patch WinXp um mich auf einen Umstieg auf Win10 zu "motivieren"

    Ich glaube ich installiere den Sicherheitspatch nicht.
    Ich habe, seit ich XP benutze, nie einen Virus eingefangen. Verwende auch kein fest installiertes Antiviren Programm.
    Ab und zu verwende ich den Eset Onlinescanner und lass den über mein System huschen. Software, auch von vertraulichen Quellen, prüfe ich stets auf VirusTotal bevor ich sie installiere. Kommt aber selten vor, da meine Software tut was sie soll.

    Es laufen gerade 16 Dienste im Taskmanager. Alles läuft perfekt. Keinen Grund zur Panik oder zum Wechsel auf ein anderes Windows.
    Habe noch 4 XP Systeme im Einsatz auf (2x amd fx 4200, AtomN270, Core 2 Duo E8600)

  2. Re: Ich verwende gerade jetzt WindowsXP

    Autor: deadeye 16.05.17 - 10:23

    Mit Windows XP hängst du mit deinem nackten Arsch im Internet. Mit Windows 10 hängst du vertraglich mit dem nackten Arsch im Internet. Wo ist da jetzt der große Unterschied?

  3. Re: Ich verwende gerade jetzt WindowsXP

    Autor: Keksmonster226 16.05.17 - 12:44

    Ihr beide redet so viel Unsinn, dass es echt weh tut.


    Man muss nicht auf 10.x wechseln, ein anderes OS, sei es nun eine Linux Distribution, Windows 7 oder sonstewas, taugt genauso.

  4. Re: Ich verwende gerade jetzt WindowsXP

    Autor: plastikschaufel 17.05.17 - 10:39

    Wenn du Microsoft nicht traust, wieso benutzt du dann ihre Software?
    Wenn du so misstrauisch bist, dann kompilier dir doch selbst irgendeine Linux Distri.

    Mal davon abgesehen, dass "16 Dienste im Taskmanager" wenig bis gar nichts über den Datenfluss aussagen.

    Früher oder später müssen die Leute eh upgraden. Irgendwann gibts irgendeine Software, die ihr unbedingt braucht, die aber mit dem alten Scheiß nicht kompatibel ist.

  5. Re: Ich verwende gerade jetzt WindowsXP

    Autor: daniel.ranft 26.05.17 - 10:50

    Dir ist schon klar, dass ein Online-Scan nicht annähernd die Qualität eines Scans von installierter Antiviren-Software erreicht, oder?
    Die Aussage, dass du dir keinen Virus eingefangen hast, kannst du mithilfe dieser Online-Scanner nicht untermauern, daher ist die ganze Aussage "für'n Arsch".

    Installiere dir mal nen echten Virenscanner, und wenn es einer aus der Open-Source Welt ist, auch egal. Und wenn der sagt, dass du sauber bist, kannst du das schreiben, aber ich tippe mal darauf, dass er das nicht sagen wird. Ein XP ist - wie es deadeye schon sagte - mit dem nackten Arsch im Netz, da würde es mich wundern, wenn er sauber geblieben ist.

    Viel Glück weiterhin mit deinem XP - aber auch ich kann dir nur empfehlen, dass du dir dazu mal ernsthafte Gedanken machst - Linux oder upgraden (darf auch 7 sein, war echt ein gutes OS)

  6. Re: Ich verwende gerade jetzt WindowsXP

    Autor: wolf 73 26.05.17 - 11:21

    Und dir ist schon klar, das Malware um dein installiertes AV-Programm keinen Bogen macht und sich freut, das ein zusätzlicher Code-Haufen im System zum andocken immer AN ist.
    Abgesehen von der weitgehenden Wirkungslosigkeit eines AV-Programms in seiner Zweckbestimmung.

    Hier läuft XP ohne on-access-AV-Scanner seit 2007 störungsfrei - ab + zu mal ein online-scan anlässlich einer PC-Durchsicht.
    Natürlich muss man alle denkbaren Angriffsflächen eleminieren. Ein optimal auf Sicherheit konfigurierter Einzelplatz, gehärtet und gem. dem KISS-Prinzip konfiguriert und im web optimal geführt ist zu 99 % eine ziemlich sichere Sache.
    Und 1% sind natürliches Lebensrisiko - aber dafür hat man Backups.
    PS: Meine Linux-Distri im Dualboot nutze ich kaum.
    XP ist agiler.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. awinta GmbH, Region Süd-West
  2. Fraunhofer-Institut für Produktionstechnik und Automatisierung IPA, Stuttgart
  3. Lidl Dienstleistung GmbH & Co. KG, Neckarsulm
  4. Kliniken Schmieder, Stuttgart

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 239,00€
  2. 73,90€ + Versand
  3. täglich neue Deals bei Alternate.de


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Mobile-Games-Auslese: Magischer Dieb trifft mogelnden Doktor
Mobile-Games-Auslese
Magischer Dieb trifft mogelnden Doktor

Ein Dieb mit Dolch in Daggerhood, dazu ein (historisch verbürgter) Arzt in Astrologaster sowie wunderschön aufbereitetes Free-to-Play-Mittelalter in Marginalia Hero: Golem.de stellt die spannendsten neuen Mobile Games vor.
Von Rainer Sigl

  1. Hyper Casual Games 30 Sekunden spielen, 30 Sekunden Werbung
  2. Mobile-Games-Auslese Rollenspiel-Frühling mit leichten Schusswechseln
  3. Gaming Apple Arcade wird Spiele-Flatrate für iOS und MacOS

Ocean Discovery X Prize: Autonome Fraunhofer-Roboter erforschen die Tiefsee
Ocean Discovery X Prize
Autonome Fraunhofer-Roboter erforschen die Tiefsee

Öffentliche Vergaberichtlinien und agile Arbeitsweise: Die Teilnahme am Ocean Discovery X Prize war nicht einfach für die Forscher des Fraunhofer Instituts IOSB. Deren autonome Tauchroboter zur Tiefseekartierung schafften es unter die besten fünf weltweit.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. JAB Code Bunter Barcode gegen Fälschungen

Ada und Spark: Mehr Sicherheit durch bessere Programmiersprachen
Ada und Spark
Mehr Sicherheit durch bessere Programmiersprachen

Viele Sicherheitslücken in Software sind auf Programmierfehler zurückzuführen. Diese Fehler lassen sich aber vermeiden - und zwar unter anderem durch die Wahl einer guten Programmiersprache. Ada und Spark gehören dazu, leider sind sie immer noch wenig bekannt.
Von Johannes Kanig

  1. Das andere How-to Deutsch lernen für Programmierer
  2. Programmiersprachen, Pakete, IDEs So steigen Entwickler in Machine Learning ein

  1. Linux: Kernel-Lockdown-Patches kommen als Security-Modul
    Linux
    Kernel-Lockdown-Patches kommen als Security-Modul

    Nachdem Google-Entwickler Matthew Garrett die Patches für den Kernel-Lockdown wieder belebt hat, ist die Technik nun als Linux Security Module umgearbeitet worden.

  2. Playstation 5: Sony sichert sich Patent über Preload von Leveldaten
    Playstation 5
    Sony sichert sich Patent über Preload von Leveldaten

    Weniger oder gar keine Ladezeiten versprechen Sony und Microsoft derzeit für ihre nächsten Konsolen. Neben schnellem SSD- oder Flash-Speicher soll Sony dabei auch Software helfen, wie ein nun aufgetauchter Patentantrag verrät. Die darin beschriebenen Technologien werden allerdings längst verwendet.

  3. Universal Serial Bus: Erfinder erklärt, warum USB-A nur einseitig einsteckbar ist
    Universal Serial Bus
    Erfinder erklärt, warum USB-A nur einseitig einsteckbar ist

    In einem Interview spricht einer der Entwickler von USB einmal mehr über den Standard und die Entscheidung, Stecker nur einseitig zu konstruieren. Dies sei eine Frage der niedrigeren Kosten gewesen, die auch Steve Jobs mit dem iMac überzeugt hätten. 1998 gab es nervige Probleme mit Anschlüssen.


  1. 14:42

  2. 14:15

  3. 14:00

  4. 13:45

  5. 13:30

  6. 13:15

  7. 12:43

  8. 12:02