Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Webkit: Hacker übernehmen Funktionen…

Offenbar Technologie von Apple?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Offenbar Technologie von Apple?

    Autor: MattiasSch 20.09.16 - 11:37

    Tesla nutzt X11, drunter scheint ein Linux zu laufen. Keine Ahnung, ob das nun WebkitGtk oder Webkit-EFL oder Qt-Webkit ist, Qt-Webkit scheint am wahrscheinlichsten, weil fürs Infotainment wohl viel Qt genutzt wird.

  2. Re: Offenbar Technologie von Apple?

    Autor: picaschaf 20.09.16 - 13:04

    +1 Weil wenigstens einer mitdenkt wenns schon nicht in der Recherche passiert.

    WebKit ging aus einem Apple Fork von KHTML der ehemaligen KDE Browserengine hervor. Heute ist es ein freies Projekt, von dem sich aber erst eine "Zwischenschicht" von Integratoren wie Safari WebKit, früher Chromium, QtWebKit, WebKitGtk und andere bedienen mit denen dann erst wirklich ein Browser gebaut werden kann.

  3. Re: Offenbar Technologie von Apple?

    Autor: MattiasSch 20.09.16 - 13:13

    picaschaf schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > +1 Weil wenigstens einer mitdenkt wenns schon nicht in der Recherche
    > passiert.
    >
    > WebKit ging aus einem Apple Fork von KHTML der ehemaligen KDE Browserengine
    > hervor. Heute ist es ein freies Projekt, von dem sich aber erst eine
    > "Zwischenschicht" von Integratoren wie Safari WebKit, früher Chromium,
    > QtWebKit, WebKitGtk und andere bedienen mit denen dann erst wirklich ein
    > Browser gebaut werden kann.

    Und die Integration des eigentlichen WebKit in die jeweilige GUI-Schicht (EFL, Gtk, Qt) ist mit dafür verantwortlich, dass das Patchen von Sicherheitslücken oft hinterherhängt, von der Update-Unwilligkeit der Distributoren bzw. PKW-Hersteller ganz zu schweigen. Siehe hierzu auch:

    https://blogs.gnome.org/mcatanzaro/2016/02/01/on-webkit-security-updates/

    Automotive Grade Linux ist mittlerweile von Webkit auf Crosswalk umgestiegen. Sieht mir nach einer guten Entscheidung aus.

  4. Re: Offenbar Technologie von Apple?

    Autor: picaschaf 20.09.16 - 13:21

    Und Qt zu Chromium auf Blink Basis. Das schränkt zwar den bequemen DOM Zugriff direkt über das Qt API ein, aber bisher konnte ich noch alles über JavaScript innerhalb der Engine lösen.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Landkreis Märkisch-Oderland, Seelow
  2. Franz Binder GmbH + Co. Elektrische Bauelemente KG, Neckarsulm
  3. THD - Technische Hochschule Deggendorf, Deggendorf
  4. BG BAU - Berufsgenossenschaft der Bauwirtschaft, Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. (Samsung 970 EVO PLus 1 TB für 204,90€ oder Samsung 860 EVO 1 TB für 135,90€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Mädchen und IT: Fehler im System
Mädchen und IT
Fehler im System

Bis zu einem gewissen Alter sind Jungen und Mädchen gleichermaßen an Technik interessiert. Wenn es dann aber um die Berufswahl geht, entscheiden sich immer noch viel mehr junge Männer als Frauen für die IT. Ein wichtiger Grund dafür ist in der Schule zu suchen.
Von Valerie Lux

  1. IT an Schulen Intelligenter Stift zeichnet Handschrift von Schülern auf
  2. 5G Milliardenlücke beim Digitalpakt Schule droht
  3. Medienkompetenz Was, Ihr Kind kann nicht programmieren?

Linux-Kernel: Selbst Google ist unfähig, Android zu pflegen
Linux-Kernel
Selbst Google ist unfähig, Android zu pflegen

Bisher gilt Google als positive Ausnahme von der schlechten Update-Politik im Android-Ökosystem. Doch eine aktuelle Sicherheitslücke zeigt, dass auch Google die Updates nicht im Griff hat. Das ist selbst verschuldet und könnte vermieden werden.
Ein IMHO von Sebastian Grüner

  1. Kernel Linux bekommt Unterstützung für USB 4
  2. Kernel Vorschau auf Linux 5.4 bringt viele Security-Funktionen
  3. Linux Lockdown-Patches im Kernel aufgenommen

Gemini Man: Überflüssiges Klonexperiment
Gemini Man
Überflüssiges Klonexperiment

Am 3. Oktober kommt mit Gemini Man ein ambitioniertes Projekt in die deutschen Kinos: Mit HFR-Projektion in 60 Bildern pro Sekunde und Will Smith, der gegen sein digital verjüngtes Ebenbild kämpft, betreibt der Actionfilm technisch viel Aufwand. Das Seherlebnis ist jedoch bestenfalls komisch.
Von Daniel Pook

  1. Filmkritik Apollo 11 Echte Mondlandung als packende Kinozeitreise

  1. Streaming: Apple und Netflix aus Auktion um South Park ausgestiegen
    Streaming
    Apple und Netflix aus Auktion um South Park ausgestiegen

    Insidern zufolge könnte der Bieterwettstreit um die Streaming-Rechte der Zeichentrickserie South Park bis zu 500 Millionen US-Dollar erreichen. Netflix soll sein Angebot bereits zurückgezogen haben. Auch Apple will wohl nicht mitbieten - was am jüngsten Verbot der Sendung in China liegen soll.

  2. Google: Vorabwiderspruch bei Street View wird überprüft
    Google
    Vorabwiderspruch bei Street View wird überprüft

    Googles Street View ist in Deutschland bisher kaum verfügbar, das Bildmaterial ist veraltet und Häuser sind oft verpixelt. Grund ist der Vorabwiderspruch gegen die Anzeige von Häusern, den viele Besitzer in Anspruch nahmen. Google lässt nun prüfen, ob neue Aufnahmen ohne Vorabwiderspruch möglich sind.

  3. Datenschutz: Zahl der Behördenzugriffe auf Konten steigt
    Datenschutz
    Zahl der Behördenzugriffe auf Konten steigt

    Behörden in Deutschland haben im bisherigen Jahresverlauf häufiger auf Konten von Bürgern zugegriffen als im Vorjahreszeitraum. Dem Bundesdatenschutzbeauftragten gefällt das nicht - er fordert eine Überprüfung der rechtlichen Grundlage.


  1. 15:12

  2. 14:18

  3. 13:21

  4. 12:56

  5. 11:20

  6. 14:43

  7. 13:45

  8. 12:49