1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Webroot Endpoint Security…

Bis auf das, was Windows an AV mitbringt ...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Bis auf das, was Windows an AV mitbringt ...

    Autor: Muhaha 26.04.17 - 11:31

    ... setze ich privat seit mehr als fünf Jahren nichts mehr zusätzlich ein.

    In der Firma wird für die Windows-Arbeitsplatzrechner ebenfalls kein zusätzliches (!) AV-Programm eingesetzt. Es gibt nur einen Bereich, wo explizit ein bestimmtes Programm noch verwendet wird, weil sich auf diesen Rechnern sensible Kundendaten befinden und der Kunde vertraglich festgelegt hat, wie diese Rechner aufzusetzen sind.

  2. Re: Bis auf das, was Windows an AV mitbringt ...

    Autor: Youkai 26.04.17 - 11:34

    Naja ich bin an sich auch voll auf zufrieden mit dem Windows Defender hab aber trotzdem Privat den Avast! drauf ... der ist oder war zwar nie wirklich gut drin einen verseuchten pc zu reinigen aber schützen klappt ganz gut.

    Auf der Arbeit sind wir von Avira jetzt auf Sophos gewechselt, ob der jetzt wirklich besser ist ist noch schwer zu sagen aber naja, ganz ohne ist schwer (der Defender ist auch noch nicht perfekt)

  3. Re: Bis auf das, was Windows an AV mitbringt ...

    Autor: twothe 26.04.17 - 11:54

    Das Problem ist glaub ich, dass man selbst als versierter Anwender vom Fach heutzutage nicht mehr genau sagen kann was Virus ist und was nicht. Die eine Datei vom freundlichen, russischen Backup wird gemeldet, ist aber sauber, und dann läd man sich eine offizielle App von einem größeren Lautsprecher-Hersteller runter, und der spioniert mir dann den Rechner aus.

    Erschwerend kommt da noch der Online-Wahn der heutigen IT Welt dazu. Früher hat man ja einfach die Firewall angewiesen nichts rein oder raus zu lassen was man nicht kennt, damit konnte man die Probleme wenigstens eindämmen, aber heutzutage will ja jedes Programm erst mal nen Cloud-Account und -Verifizierung, so dass man fast alles offen lassen muss. Damit können sich Viren natürlich auch nahezu ungestört im Netzwerk verbreiten, sofern man nicht fest angestellte Admins hat die das ständig überwachen, und selbst dann ist man nicht sicher.

  4. Re: Bis auf das, was Windows an AV mitbringt ...

    Autor: quasides 26.04.17 - 16:40

    nur das webroot sophos ist :))

    webroot selbst ist im grunde nur das vessel das das management möglichmacht sowie für die erweiterten antispamware zuständig ist.

    das av selbst nebst fehlconfig ist eigentlich von sophos.

    grundsätzlich ist aber sophos vergleichsweise recht gut. perfekt ist keiner, manche sind schlechter als andere.
    kaspersky is diskussionslos oft schlimmer als der virus selbst, avira realtiv neutral aber schlecht in der erkennung.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. IVU Umwelt GmbH, Freiburg im Breisgau
  2. über duerenhoff GmbH, Raum Wolfenbüttel
  3. VDI/VDE Innovation + Technik GmbH, Berlin
  4. Landkreis Stade, Stade

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Support-Ende von Windows 7: Für wen Linux eine Alternative zu Windows 10 ist
Support-Ende von Windows 7
Für wen Linux eine Alternative zu Windows 10 ist

Windows 7 erreicht sein Lebensende (End of Life) und wird von Microsoft künftig nicht mehr mit Updates versorgt. Lohnt sich ein Umstieg auf Linux statt auf Windows 10? Wir finden: in den meisten Fällen schon.
Von Martin Loschwitz

  1. Lutris EA verbannt offenbar Linux-Gamer aus Battlefield 5
  2. Linux-Rechner System 76 will eigene Laptops bauen
  3. Grafiktreiber Nvidia will weiter einheitliches Speicher-API für Linux

30 Jahre Champions of Krynn: Rückkehr ins Reich der Drachen und Drakonier
30 Jahre Champions of Krynn
Rückkehr ins Reich der Drachen und Drakonier

Champions of Krynn ist das dritte AD&D-Rollenspiel von SSI, es zählt zu den Highlights der Gold-Box-Serie. Passend zum 30. Geburtstag hat sich unser Autor den Klassiker noch einmal angeschaut - und nicht nur mit Drachen, sondern auch mit dem alten Kopierschutz gekämpft.
Ein Erfahrungsbericht von Benedikt Plass-Fleßenkämper

  1. Dungeons & Dragons Dark Alliance schickt Dunkelelf Drizzt nach Icewind Dale

Radeon RX 5600 XT im Test: AMDs Schneller als erwartet-Grafikkarte
Radeon RX 5600 XT im Test
AMDs "Schneller als erwartet"-Grafikkarte

Für 300 Euro ist die Radeon RX 5600 XT interessant - trotz Konkurrenz durch Nvidia und AMD selbst. Wie sehr die Navi-Grafikkarte empfehlenswert ist, hängt davon ab, ob Nutzer sich einen Flash-Vorgang zutrauen.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Grafikkarte AMD bringt RX 5600 XT im Januar
  2. Grafikkarte Radeon RX 5600 XT hat 2.304 Shader und 6 GByte Speicher
  3. Radeon RX 5500 XT (8GB) im Test Selbst mehr Speicher hilft AMD nicht

  1. European Processor Initiative: Supercomputer-Chip entsteht mit 6 nm EUV
    European Processor Initiative
    Supercomputer-Chip entsteht mit 6 nm EUV

    Die European Processor Initiative (EPI) arbeitet an einem Prototyp für den geplanten Exascale-Supercomputer. Das Design umfasst ARM-Kerne und RISC-V-basierte Vector-Beschleuniger, überdies nutzt es HBM2-Stapelspeicher und die moderne 6-nm-EUV-Halbleiterfertigung von TSMC.

  2. Sentry Mode: Ist Teslas Wächtermodus illegal?
    Sentry Mode
    Ist Teslas Wächtermodus illegal?

    Die US-Firma Tesla sieht den Wächtermodus seiner Fahrzeuge als Schutz vor Dieben und Vandalismus an. Die Frage ist jedoch, ob die damit verbundene Umgebungsüberwachung hierzulande mit dem Datenschutz vereinbar ist.

  3. Hack-and-Slash: Torchlight 3 wird Diablo-Klon statt Free-to-Play-Kram
    Hack-and-Slash
    Torchlight 3 wird Diablo-Klon statt Free-to-Play-Kram

    Diablo-Miterfinder Max Schaefer kehrt zurück zu seinen Wurzeln: Das Hack-and-Slash Torchlight 3 soll auf Windows-PCs klassisches Sammeln und Kämpfen bieten. Zuvor war der Titel als persistente Free-to-Play-Welt angekündigt worden.


  1. 12:58

  2. 12:00

  3. 11:50

  4. 11:38

  5. 11:23

  6. 10:49

  7. 10:32

  8. 09:52