Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Websicherheit: Apple-Datei auf…

.DS_Store ist die Pest

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. .DS_Store ist die Pest

    Autor: Tragen 14.03.18 - 11:44

    Wir hatten die auch überall auf dem Fileserver.
    Wir sind dazu übergegangen .DS_Store Dateien direkt zu blockieren,
    zum Teil werden auch die MAC Adressen der Macs in Netzwerkbereichen
    blockiert.
    So nett wie manche User Mac OS finden, so sehr ist es die Pest für einen
    Admin.

    Tragen

  2. Re: .DS_Store ist die Pest

    Autor: elgooG 14.03.18 - 12:28

    Und die unzähligen Thumbs.db-Dateien, die sogar immer wieder Änderungen am Ordner verhindern, weil irgend ein Explorer-Prozess die Datei gerade sperrt?

    Kann Spuren von persönlichen Meinungen, Sarkasmus und Erdnüssen enthalten. Ausdrucke nicht für den Verzehr geeignet. Ungelesen mindestens haltbar bis: siehe Rückseite

  3. Re: .DS_Store ist die Pest

    Autor: My1 14.03.18 - 12:48

    die kann man aber deaktivieren. dazu reicht es oft n paar ordner weg zu navigieren und der lock ist weg.

    dazu habe ich es iirc selten bis nie erlebt dass aufm USB stick automatisch ne thumbsdb kam, die ich nicht vorher dahin befördert habe.

    Asperger inside(tm)



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 14.03.18 12:49 durch My1.

  4. Re: .DS_Store ist die Pest

    Autor: dxp 14.03.18 - 13:28

    Tragen schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wir hatten die auch überall auf dem Fileserver.
    > Wir sind dazu übergegangen .DS_Store Dateien direkt zu blockieren,
    > zum Teil werden auch die MAC Adressen der Macs in Netzwerkbereichen
    > blockiert.
    > So nett wie manche User Mac OS finden, so sehr ist es die Pest für einen
    > Admin.
    >
    > Tragen

    Die Daten sollten ja auch geblockt werden, genauso wie die Thumbs.db.
    Sehe hierbei kein Problem, das ist doch eine Standardprozedur beim Administrieren eines größeren verteilten Systems.

  5. Re: .DS_Store ist die Pest

    Autor: razer 14.03.18 - 13:56

    bei mac ist die DS_Store auch automatisch im globalen gitignore drinnen.. leider kommen die dateien aber dennoch in einen ordner wenn man diesen zipt. hier wäre noch eine ausnahme angenehm.

  6. Re: .DS_Store ist die Pest

    Autor: DAASSI 14.03.18 - 15:52

    Wie genau kommt sowas auf ein Webserverzeichnis? Das wird doch niemand sich etwa direkt mappen oder?

  7. Re: .DS_Store ist die Pest

    Autor: azeu 14.03.18 - 16:49

    Wenn man ein ZIP anlegt und hoch lädt, können sich solche Dateien durchaus auf den Webserver schleichen.

    Und ZIP hochladen kommt so selten nicht vor. Ist besser als tausende Dateien einzeln hochzuladen.

    ... OVER ...

  8. Re: .DS_Store ist die Pest

    Autor: solaris1974 14.03.18 - 17:25

    Oh man, wenn man. Wenn man Probleme auf einem Share mit .DS_Store Dateien hat, macht man etwas falsch als "klick"-Admin.

  9. Re: .DS_Store ist die Pest

    Autor: zZz 14.03.18 - 19:57

    razer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > bei mac ist die DS_Store auch automatisch im globalen gitignore drinnen..
    > leider kommen die dateien aber dennoch in einen ordner wenn man diesen
    > zipt. hier wäre noch eine ausnahme angenehm.

    Nimm halt ein anständiges Programm zum zippen, z.B. Keka

  10. Re: .DS_Store ist die Pest

    Autor: redmord 14.03.18 - 20:41

    Warum nicht?

    - ZIP-Container
    - Rsync
    - SCP
    - FTP

  11. Re: .DS_Store ist die Pest

    Autor: toastedLinux 15.03.18 - 00:22

    Thumbs.db-Dateien werden bereits seit Windows Vista zentral unter

    %userprofile%\AppData\Local\Microsoft\Windows\Explorer

    Gespeichert und nicht mehr in den Ordnern selbst.

  12. Re: .DS_Store ist die Pest

    Autor: redmord 15.03.18 - 05:18

    Wenn man den Dingern begegnet, hat man es also mit XP-Usern zu tun? Uuuhhh ... Gruselig.

  13. Re: .DS_Store ist die Pest

    Autor: My1 15.03.18 - 05:24

    redmord schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn man den Dingern begegnet, hat man es also mit XP-Usern zu tun? Uuuhhh
    > ... Gruselig.

    oder daten die mal in kontakt mit xp oder so waren, passiert halt

    Asperger inside(tm)

  14. Re: .DS_Store ist die Pest

    Autor: azeu 15.03.18 - 11:25

    Jain.

    Dateien mit ".*" sollten generell nicht ausgespielt werden, da hast Du Recht.

    Andererseits kann der Admin nicht sämtliche "bösen" Dateien abfangen.
    Es könnte z.B. eine Datei auf dem Webserver landen die "abc.txt" heißt, und sensible Informationen enthält.

    ... OVER ...

  15. Re: .DS_Store ist die Pest

    Autor: MadDoc 15.03.18 - 13:43

    Anscheinend weiß Microsoft das selber noch nicht.

    --> https://answers.microsoft.com/en-us/windows/forum/windows_8-files/windows-10-how-to-stop-thumbsdb-file-being-created/2b9c098b-014d-4207-9bcf-123da0c42b14

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Information und Technik Nordrhein-Westfalen (IT.NRW), Düsseldorf
  2. Evangelisches Krankenhaus Oldenburg, Oldenburg
  3. Bosch Gruppe, Karlsruhe
  4. Controlware GmbH, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 49,86€
  2. 3,99€
  3. 24,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Security: Vernetzte Autos sicher machen
Security
Vernetzte Autos sicher machen

Moderne Autos sind rollende Computer mit drahtloser Internetverbindung. Je mehr davon auf der Straße herumfahren, desto interessanter werden sie für Hacker. Was tun Hersteller, um Daten der Insassen und Fahrfunktionen zu schützen?
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. Alarmsysteme Sicherheitslücke ermöglicht Übernahme von Autos
  2. Netzwerkanalyse Wireshark 3.0 nutzt Paketsniffer von Nmap
  3. Sicherheit Wie sich "Passwort zurücksetzen" missbrauchen lässt

Uploadfilter: Der Generalangriff auf das Web 2.0
Uploadfilter
Der Generalangriff auf das Web 2.0

Die EU-Urheberrechtsreform könnte Plattformen mit nutzergenerierten Inhalten stark behindern. Die Verfechter von Uploadfiltern zeigen dabei ein Verständnis des Netzes, das mit der Realität wenig zu tun hat. Statt Lizenzen könnte es einen anderen Ausweg geben.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Urheberrecht Europas IT-Firmen und Bibliotheken gegen Uploadfilter
  2. Uploadfilter Fast 5 Millionen Unterschriften gegen Urheberrechtsreform
  3. Uploadfilter EU-Kommission bezeichnet Reformkritiker als "Mob"

Gesetzesinitiative des Bundesrates: Neuer Straftatbestand Handelsplattform-Betreiber im Darknet
Gesetzesinitiative des Bundesrates
Neuer Straftatbestand Handelsplattform-Betreiber im Darknet

Eine Gesetzesinitiative des Bundesrates soll den Betrieb von Handelsplattformen im Darknet unter Strafe stellen, wenn sie Illegales fördern. Das war auch bisher schon strafbar, das Gesetz könnte jedoch vor allem der Überwachung dienen, kritisieren Juristen.
Von Moritz Tremmel

  1. Security Onionshare 2 ermöglicht einfachen Dateiaustausch per Tor
  2. Tor-Netzwerk Britischer Kleinstprovider testet Tor-SIM-Karte
  3. Tor-Netzwerk Sicherheitslücke für Tor Browser 7 veröffentlicht

  1. Elektroauto: BMW i2 soll unter 30.000 Euro kosten
    Elektroauto
    BMW i2 soll unter 30.000 Euro kosten

    BMW und Daimler wollen gemeinsam eine Elektroautobasis entwickeln, um Fahrzeuge für unter 30.000 Euro bauen zu können. Der künftig damit gefertigte BMW i2 basiert auf dem i3, ihm fehlt jedoch die teure Karbonkarosserie.

  2. Streaming: Erstes Apple TV mit TVOS erhält neuen Namen
    Streaming
    Erstes Apple TV mit TVOS erhält neuen Namen

    Anlässlich der Vorstellung von Apple TV+ hat Apple eines seiner Streaminggeräte umbenannt. Damit dürfte klar sein, dass das erste Apple TV mit TVOS noch eine Weile im Angebot bleiben wird.

  3. Apple: MacOS Mojave 10.14.4 unterstützt Apple TV Plus
    Apple
    MacOS Mojave 10.14.4 unterstützt Apple TV Plus

    Apple hat die finale Version von MacOS Mojave 10.14.4 veröffentlicht. Das geschieht zeitgleich mit der Freigabe der meisten anderen Betriebssysteme Apples. Das Betriebssystem-Update unterstützt die neuen Zahlungsdienste des Konzerns.


  1. 08:02

  2. 07:33

  3. 07:13

  4. 23:12

  5. 20:47

  6. 20:10

  7. 19:41

  8. 19:03