1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Weg von Whatsapp: Signal verfünffacht…

Signal ist als Messenger eben einfach überflüssig geworden

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Signal ist als Messenger eben einfach überflüssig geworden

    Autor: stuempel 15.01.21 - 15:58

    Es erscheint mir ja interessant, dass regelmäßig damit argumentiert wird, dass bei Telegram & Skype die Ende-zu-Ende-Verschlüsselung nicht standardmäßig verwendet wird, sondert lediglich optional zur Verfügung steht.

    Nur wird dabei vergessen, dass der Aspekt der Usability außen vor gelassen wird - und der Aspekt umgekehrt einfach überhaupt nicht zur Debatte steht: ich habe bei Signal und Threema ja nicht einmal optional die Möglichkeit, diese optional für Cloud-Messaging zu nutzen. Andere beherrschen beides - und es wird ihnen zum Vorwurf gemacht!?

    Der einzig nennenswerte Pluspunkt, der mir bei Signal einfällt, ist, dass der Quellcode offen ist. Für wirklich äußerst sensible Anwendungsszenarien mag das ein bedeutender Aspekt sein.

    Minusseite?
    - Keine Verwendung ohne Rufnummer
    - Keine Konversation ohne Offenlegung der Rufnummer
    - Keine Gruppen-Videochats
    - Desktop-Client ein schlechter Witz

    Skype nutzt für private Konversationen genau das gleiche Protokoll zur Verschlüsselung privater Unterhaltungen welche ich eben auch auf unterschiedlichsten Geräten nutzen kann, ich brauche keine Rufnummer für Konversationen zu teilen, kann meinen Kontaktlink einfach in Profilen hinterlassen, habe Videochats und noch so viel mehr. Und wie bei Threema kann ich es bei Bedarf auch komplett ohne Rufnummer nutzen.

    Telegram nutze ich zusätzlich noch, da ich dort ebenfalls ohne Veröffentlichung der Rufnummer/privater Daten in Gruppen kommunizieren kann. Nun wird argumentiert, dass dabei eine E2E-Verschlüsselung nicht unterstützt werde und die Verschlüsselung Marke Eigenbau sei. Und deshalb als Alternative einen Messenger nutzen, bei dem jedes Gruppenmitglied meine private Rufnummer sieht? Bei den meisten Gruppen, die ich in Telegram/Skype nutze, würde ich nicht einmal auf die Idee kommen diese zu nutzen, wenn jeder, der dort beitritt meine Nummer sehen könnte. Bei den regionalen Telegram-Gruppen sind das teils >1.000 Mitglieder. Wer würde das ernsthaft tun?

    Mir fehlt seit Jahren ein ernstzunehmendes Argument, weshalb ich Otto-Normalverbraucher zu Signal anstatt Skype raten sollte. Für ernstgemeinte Argumente bin ich da gerne zu haben - nur bitte dabei nicht das Skype von vor 10 Jahren mit Messengern von heute vergleichen. Danke.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 15.01.21 16:11 durch stuempel.

  2. Re: Signal ist als Messenger eben einfach überflüssig geworden

    Autor: Benjamin_L 16.01.21 - 20:43

    Telegram, mhm, super Dienst https://www.kuketz-blog.de/telegram-sicherheit-gibt-es-nur-auf-anfrage-messenger-teil3/

    Gruppenvideochats kann Signal im übrigen. Und kein anderer Messenger sammelt so wenig Daten. Verschlüsselung darf einfach nicht optional sein.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 16.01.21 20:46 durch Benjamin_L.

  3. Re: Signal ist als Messenger eben einfach überflüssig geworden

    Autor: unbekannt. 16.01.21 - 21:22

    Also dann gehen wir mal deine Kritikpunkte durch:

    1) - Keine Verwendung ohne Rufnummer
    2) - Keine Konversation ohne Offenlegung der Rufnummer
    3) - Keine Gruppen-Videochats
    4) - Desktop-Client ein schlechter Witz

    Punkt 1 und 2 beruhen auf demselben Problem. Stimmt, aktuell nicht möglich, wird aber wie an mehreren Stellen (Github, Reddit, etc.) bestätigt, bald als Feature kommen sich ohne Rufnummer zu registrieren.

    Punkt 3 stimmt auch seit einigen Wochen nicht mehr. Gruppen-Videochats sind möglich und genau wie alles bei Signal grundlegend EE-verschlüsselt.

    Punkt 4: Der Client kann featuremäßig so ziemlich alles, was die App auch kann. Er funktioniert nach dem Verknüpfen auch standalone. Er ist nur schnarchlahm und frisst recht viele Ressourcen, also an der Stelle natürlich nicht optimal...

  4. Re: Signal ist als Messenger eben einfach überflüssig geworden

    Autor: crazypsycho 16.01.21 - 23:52

    stuempel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Mir fehlt seit Jahren ein ernstzunehmendes Argument, weshalb ich
    > Otto-Normalverbraucher zu Signal anstatt Skype raten sollte. Für
    > ernstgemeinte Argumente bin ich da gerne zu haben - nur bitte dabei nicht
    > das Skype von vor 10 Jahren mit Messengern von heute vergleichen. Danke.

    Ein Argument wäre, das Signal über die Handynummer läuft und man somit nicht irgendwelche IDs oder Usernamen austauschen muss.

  5. Re: Signal ist als Messenger eben einfach überflüssig geworden

    Autor: quineloe 17.01.21 - 00:20

    Wer von WhatsApp wegwill, der darf die Punkte 1-3 eigentlich sowieso nicht kritisieren.

    Unabhängig davon, wie kann es sein dass ein Open Source Ding wie die Desktopanwendung (ist die auch open?) so schlecht und resourcenhungrig ist?

    Verifizierter Top 500 Poster!

  6. Re: Signal ist als Messenger eben einfach überflüssig geworden

    Autor: unbekannt. 17.01.21 - 00:33

    Ja die ist natürlich auch Open Source. Sie ist ressourcenhungrig, weil die Entwickler selbst nicht sehr viele Ressourcen haben und daher auf eine Electron Anwendung ausweichen mussten, um möglichst viele Plattformen unterstützen zu können. Außerdem hat der Desktop Client seinen Ursprung in einer Chrome Extension (die Anwendung war bereits mit Webtechnologie entwickelt und konnte dann portiert werden).

  7. Re: Signal ist als Messenger eben einfach überflüssig geworden

    Autor: Kein Kommentar 17.01.21 - 20:14

    Wie kommt man denn auf die Idee, dass "Open Source" irgendwie etwas mit "schlecht und resourcenhungrig" zu tun hat. Also das irgendwie zusammenhängt?

    Der Quellcode ist öffentlich. Das war es auch schon. Der Rest kommt auf die Leute drauf an die das Zusammenschustern. Ich denke ein Github Repo würden die meisten Facebook user schaffen zu erstellen wenn sie denn wollten. Das wäre dann schon Open Source, was dann da drin ist ist ne komplett andere Sache.

  8. Re: Signal ist als Messenger eben einfach überflüssig geworden

    Autor: unbuntu 18.01.21 - 12:30

    unbekannt. schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Punkt 4: Der Client kann featuremäßig so ziemlich alles, was die App auch
    > kann. Er funktioniert nach dem Verknüpfen auch standalone. Er ist nur
    > schnarchlahm und frisst recht viele Ressourcen, also an der Stelle
    > natürlich nicht optimal...

    Ich will aber keinen Client. Ich will das ohne extra Tool im Browser nutzen können. So wie es die Konkurrenz seit Jahren kann.

    Wenn Signal besser sein will, dann sollte es das auch sein.

    "Linux ist das beste Betriebssystem, das ich jemals gesehen habe." - Albert Einstein

  9. Re: Signal ist als Messenger eben einfach überflüssig geworden

    Autor: unbekannt. 18.01.21 - 12:38

    unbuntu schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > unbekannt. schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Punkt 4: Der Client kann featuremäßig so ziemlich alles, was die App
    > auch
    > > kann. Er funktioniert nach dem Verknüpfen auch standalone. Er ist nur
    > > schnarchlahm und frisst recht viele Ressourcen, also an der Stelle
    > > natürlich nicht optimal...
    >
    > Ich will aber keinen Client. Ich will das ohne extra Tool im Browser nutzen
    > können. So wie es die Konkurrenz seit Jahren kann.
    >
    > Wenn Signal besser sein will, dann sollte es das auch sein.

    Es geht nicht darum, dass man das bei Signal nicht könnte - sie haben sich nur aktiv dagegen entschieden. Niemand kann sicherstellen, dass die ausgelieferte Seite zu jedem Zeitpunkt dem Quellcode entspricht, etc. Das ist bei installierten Anwendungen viel einfacher. Bei WhatsApp wird durch WhatsApp Web zum Beispiel die Ende-zu-Ende Verschlüsselung aktiv umgabgen. Telegram kann verschlüsselte Chats nicht mal mit dem Desktop synchronisieren.

  10. Re: Signal ist als Messenger eben einfach überflüssig geworden

    Autor: cu8e 18.01.21 - 13:18

    Können wir uns auf eins einigen?

    -> WA und Facebook sind böse.

    -> Signal ist eine sehr gute Alternative!

    Grüße cu8e

    -----------------------------
    save our metas!

  11. Re: Signal ist als Messenger eben einfach überflüssig geworden

    Autor: stuempel 18.01.21 - 21:07

    unbekannt. schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Telegram kann verschlüsselte Chats nicht mal mit dem Desktop
    > synchronisieren.

    Weil Ende-zu-Ende zu Ende gedacht ist - und somit die Nachricht das Gerät am anderen Ende nicht verlässt.

    Sollte es so nicht sein?

  12. Re: Signal ist als Messenger eben einfach überflüssig geworden

    Autor: stuempel 18.01.21 - 21:07

    crazypsycho schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ein Argument wäre, das Signal über die Handynummer läuft und man somit
    > nicht irgendwelche IDs oder Usernamen austauschen muss.

    ???

    Bei welchem Messenger außer Wickr ist das denn noch der Fall?

  13. Re: Signal ist als Messenger eben einfach überflüssig geworden

    Autor: crazypsycho 18.01.21 - 21:09

    stuempel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > crazypsycho schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Ein Argument wäre, das Signal über die Handynummer läuft und man somit
    > > nicht irgendwelche IDs oder Usernamen austauschen muss.
    >
    > ???
    >
    > Bei welchem Messenger außer Wickr ist das denn noch der Fall?

    Es gibt inzwischen einige Messenger die über die Handynummer laufen. Bspw WhatsApp, Signal, Threma und noch einige andere.

  14. Re: Signal ist als Messenger eben einfach überflüssig geworden

    Autor: unbekannt. 18.01.21 - 23:55

    stuempel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > unbekannt. schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Telegram kann verschlüsselte Chats nicht mal mit dem Desktop
    > > synchronisieren.
    >
    > Weil Ende-zu-Ende zu Ende gedacht ist - und somit die Nachricht das Gerät
    > am anderen Ende nicht verlässt.
    >
    > Sollte es so nicht sein?

    Schreibst du denn bei Telegram einem Gerät oder einem Benutzer? Als ich es das letzte Mal benutzt habe war es noch letzteres. ;-P Somit kann ich doch gar nicht wissen, auf welchem fremden Gerät die Nachricht ankommt. Der Signal Desktop Client zeigt auch sämtliche Nachrichten an, selbstverständlich wie alle Nachrichten bei Signal E2E verschlüsselt.

  15. Re: Signal ist als Messenger eben einfach überflüssig geworden

    Autor: stuempel 19.01.21 - 12:08

    crazypsycho schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > > Ein Argument wäre, das Signal über die Handynummer läuft und man somit
    > > > nicht irgendwelche IDs oder Usernamen austauschen muss.
    > >
    > > ???
    > >
    > > Bei welchem Messenger außer Wickr ist das denn noch der Fall?
    >
    > Es gibt inzwischen einige Messenger die über die Handynummer laufen. Bspw
    > WhatsApp, Signal, Threma und noch einige andere.

    Die Frage war andersherum gemeint. Bei welchem Anbieter - außer bei Wickr - ist denn eine Zuordnung über die Mobilfunknummer *nicht* möglich?

    Mir ist sonst überhaupt kein aktueller mehr bekannt, weswegen ich das als Pluspunkt für Signal (oder welchen Messenger auch immer) ungern gelten lassen mag.

  16. Re: Signal ist als Messenger eben einfach überflüssig geworden

    Autor: crazypsycho 19.01.21 - 13:25

    stuempel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > crazypsycho schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > > > Ein Argument wäre, das Signal über die Handynummer läuft und man
    > somit
    > > > > nicht irgendwelche IDs oder Usernamen austauschen muss.
    > > >
    > > > ???
    > > >
    > > > Bei welchem Messenger außer Wickr ist das denn noch der Fall?
    > >
    > > Es gibt inzwischen einige Messenger die über die Handynummer laufen.
    > Bspw
    > > WhatsApp, Signal, Threma und noch einige andere.
    >
    > Die Frage war andersherum gemeint. Bei welchem Anbieter - außer bei Wickr -
    > ist denn eine Zuordnung über die Mobilfunknummer *nicht* möglich?

    Skype und Matrix zum Beispiel. Oder auch ICQ, war früher weit verbreitet.

    Und gerade Skype war es was du als Vergleich zu Signal aufgeführt hast.

  17. Re: Signal ist als Messenger eben einfach überflüssig geworden

    Autor: stuempel 19.01.21 - 18:25

    crazypsycho schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > > > > Ein Argument wäre, das Signal über die Handynummer läuft und man
    > > somit
    > > > > > nicht irgendwelche IDs oder Usernamen austauschen muss.
    > > > >
    > > > > ???
    > > > >
    > > > > Bei welchem Messenger außer Wickr ist das denn noch der Fall?
    > >
    > > Die Frage war andersherum gemeint. Bei welchem Anbieter - außer bei Wickr
    > > ist denn eine Zuordnung über die Mobilfunknummer *nicht* möglich?
    >
    > Skype und Matrix zum Beispiel. Oder auch ICQ, war früher weit verbreitet.
    >
    > Und gerade Skype war es was du als Vergleich zu Signal aufgeführt hast.

    Stimmt, bei Matrix ist das noch der Fall.

    stuempel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > nur bitte dabei nicht
    > das Skype von vor 10 Jahren mit Messengern von heute vergleichen. Danke.

    Bei Skype und ICQ ist die Verknüpfung mit Rufnummer/Telefonbuch optional - so wie auch bei Threema.

  18. Re: Signal ist als Messenger eben einfach überflüssig geworden

    Autor: crazypsycho 19.01.21 - 18:45

    stuempel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Bei Skype und ICQ ist die Verknüpfung mit Rufnummer/Telefonbuch optional -
    > so wie auch bei Threema.

    Ja man kann seine Rufnummer in sein Profil schreiben. Aber man hat nicht automatisch in Skype/ICQ alle drin die eine Rufnummer angegeben haben.

  19. Re: Signal ist als Messenger eben einfach überflüssig geworden

    Autor: stuempel 22.01.21 - 23:00

    crazypsycho schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ja man kann seine Rufnummer in sein Profil schreiben. Aber man hat nicht
    > automatisch in Skype/ICQ alle drin die eine Rufnummer angegeben haben.

    Wie gesagt: optional. Sowohl bei Skype als auch bei ICQ wirst du nach dem Login auf einem Smartphone gefragt, ob du dein Konto mit deiner Rufnummer verknüpfen möchtest. Machst du das, siehst du anschließend all deine Handykontakte, die ebenfalls Skype/ICQ nutzen. Genau wie bei Threema.

  20. Re: Signal ist als Messenger eben einfach überflüssig geworden

    Autor: crazypsycho 22.01.21 - 23:31

    stuempel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > crazypsycho schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Ja man kann seine Rufnummer in sein Profil schreiben. Aber man hat nicht
    > > automatisch in Skype/ICQ alle drin die eine Rufnummer angegeben haben.
    >
    > Wie gesagt: optional. Sowohl bei Skype als auch bei ICQ wirst du nach dem
    > Login auf einem Smartphone gefragt, ob du dein Konto mit deiner Rufnummer
    > verknüpfen möchtest. Machst du das, siehst du anschließend all deine
    > Handykontakte, die ebenfalls Skype/ICQ nutzen. Genau wie bei Threema.

    Also bei Skype kann ich mich nicht erinnern je danach gefragt worden zu sein.
    Und selbst wenn, sieht man nur die Leute welche auch in ihrem Profil die Rufnummer eingetragen haben, was wohl die wenigsten getan haben werden.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Die Haftpflichtkasse VVaG, Roßdorf
  2. Carl Roth GmbH + Co. KG, Karlsruhe
  3. WITRON Gruppe, Parkstein (Raum Weiden / Oberpfalz)
  4. Max Grundig Klinik GmbH, Bühl (Baden)

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (u. a. Code Vein - Deluxe Edition für 23,99€, Railway Empire - Complete Collection für 23...
  2. (u. a. Phoenix Point: Year One Edition für 24,99€, Project Cars 3 für 19,99€, Project Cars 2...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Bundestagswahl 2021: Die Rache der Uploadfilter
Bundestagswahl 2021
Die Rache der Uploadfilter

Die Bundestagswahl im September scheint immer noch weit weg zu sein. Doch gerade das Thema Corona könnte die Digitalisierung in den Mittelpunkt des Wahlkampfs rücken.
Eine Analyse von Friedhelm Greis


    The Legend of Zelda: Das Vorbild für alle Action-Adventures
    The Legend of Zelda
    Das Vorbild für alle Action-Adventures

    The Legend of Zelda von 1986 hat das Genre geprägt. Wir haben den 8-Bit-Klassiker erneut gespielt - und waren hin- und hergerissen.
    Von Benedikt Plass-Fleßenkämper


      Surface Laptop Go im Test: Microsoft baut besten Laptop für unter 800 Euro
      Surface Laptop Go im Test
      Microsoft baut besten Laptop für unter 800 Euro

      Für den Preis hatten wir beim Surface Laptop Go nicht viel erwartet, wurden jedoch positiv überrascht. Vorsicht aber beim günstigsten Modell.
      Ein Test von Oliver Nickel

      1. Surface Pro X, Surface Book Microsoft Surface muss sich verändern
      2. Surface Microsoft setzt standardmäßig auf Hardware-Security
      3. Surface Pro 7+ Mehr Akku, LTE und 32 GByte RAM im Surface Pro