1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Weg von Whatsapp: Signal verfünffacht…

Wenn man pech hat, geht Signal genau durch sowas kaputt

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wenn man pech hat, geht Signal genau durch sowas kaputt

    Autor: NeoChronos 14.01.21 - 22:59

    Die verdienen kein Geld an ihren Usern, im Gegenteil, jeder user kostet bares Geld und das muss erstmal wieder rein kommen.
    Wenn da jetzt zu viele auf einmal kommen (da sind ja noch ein paar Milliarden übrig...), ist der Ofen schnell aus

  2. Re: Wenn man pech hat, geht Signal genau durch sowas kaputt

    Autor: tritratrulala 14.01.21 - 23:03

    NeoChronos schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die verdienen kein Geld an ihren Usern, im Gegenteil, jeder user kostet
    > bares Geld und das muss erstmal wieder rein kommen.
    > Wenn da jetzt zu viele auf einmal kommen (da sind ja noch ein paar
    > Milliarden übrig...), ist der Ofen schnell aus

    Deshalb auch ruhig mal ein paar Euro spenden... hab ich letztes Mal gemacht.

  3. Re: Wenn man pech hat, geht Signal genau durch sowas kaputt

    Autor: McWiesel 14.01.21 - 23:06

    tritratrulala schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > NeoChronos schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Die verdienen kein Geld an ihren Usern, im Gegenteil, jeder user kostet
    > > bares Geld und das muss erstmal wieder rein kommen.
    > > Wenn da jetzt zu viele auf einmal kommen (da sind ja noch ein paar
    > > Milliarden übrig...), ist der Ofen schnell aus
    >
    > Deshalb auch ruhig mal ein paar Euro spenden... hab ich letztes Mal
    > gemacht.

    Bzw. so wie WhatsApp früher halt 1¤ im Jahr verlangen und direkt über Google Play Guthaben, was Jugendliche ohne Paypal/KK an der Supermarktkasse kaufen können. Da hätte wohl keiner ein Problem mit.

    Aber ich wette, wenn man ein Bezahlmodell einführen würde, wird es gleich wieder unverschämt.

  4. Re: Wenn man pech hat, geht Signal genau durch sowas kaputt

    Autor: FlorianP 14.01.21 - 23:18

    Ich spende einfach pauschal jeden Monat 3 ¤. Das ist ein ganz kleiner Obolus für eine spitzen Dienstleistung. Aber ich gehöre auch zu den Menschen die Open Source Software die sie nutzen donaten ... freu mich aber auch immer wenn jemand meine donated ...

    Ist vermutlich wie in der Gastro. Andere Kellner geben am ehesten ein vernünftiges Trinkgeld ...

  5. Re: Wenn man pech hat, geht Signal genau durch sowas kaputt

    Autor: corruption 15.01.21 - 00:29

    Ich auch! Finde das Fair für sowas zu spenden.

    Habe mittlerweile meinen Whatsapp Account gelöscht. Alle wichtigen Leute haben Signal. Und den Rest kontaktiere ich halt altmodisch (Telefon, SMS) fahre damit eig sehr gut.

    Und da ich keine anderen Dienste von Facebook nutze bin ich komplett Facebook frei.

    Wenn ich allerdings an manche Leute denke, die rumschreien "Whatsapp ist unsicher, lass lieber auf Insta Chatten" ... WTF :D (Also wenn man seinen Whatsapp Account löscht, sollte man auch Facebook, Instagram usw löschen.)

  6. Re: Wenn man pech hat, geht Signal genau durch sowas kaputt

    Autor: JaneDoe 15.01.21 - 12:04

    Hab mein WhatsApp gelöscht, nutze aber noch Instagram und chatte dort auch mit zwei drei Leuten, welche sonst nur WhatsApp als Messanger nutzen möchten.

    Natürlich ist man dann immernoch irgendwie bei Facebook, aber es fallen schonmal ein paar Dinge weg. Zum einen braucht man da keine Mobile Nummer angeben, man kann es im Browser verwenden und das eigene Adressbuch wird nicht geteilt.

    Finde ich okay und als Kompromis nicht so schlecht.

    (N)etiquette ist auch im Internet gern gesehen und hat positive Effekte auf den Konversationsverlauf.

  7. Re: Wenn man pech hat, geht Signal genau durch sowas kaputt

    Autor: miguele 15.01.21 - 13:18

    FlorianP schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ist vermutlich wie in der Gastro. Andere Kellner geben am ehesten ein
    > vernünftiges Trinkgeld ...

    Der Vergleich mit dem Trinkgeld hinkt aber. Die Kellner bekommen schließlich ihr festes Gehalt. Trinkgeld ist keine Selbstverständlichkeit, sondern gehört sich verdient und ist ein Bonus für guten Service. Leute die davon ausgehen, dass Trinkgeld selbstverständlich ist, bekommen erst recht keins.
    Ich bezahle das Gehalt der Leute ja schon mit, wenn ich 4¤ für ein Bier da lasse.

    Spende aber bei OSS auch gerne mal, wenn ich die Software aktiv nutze. Das ist für die Entwickler schließlich, in der Regel, die einzige Einnahmequelle.
    Ich glaube es ist bei den leuten aber einfach noch nciht so im Kopf, dass man sowas auch mal machen sollte, wenn man Software aktiv nutzt. Einem netten Kellner 2¤ zuzustecken fällt den Leuten leichter als einem Entwickler für seine Arbeit mal 2¤ zu spenden.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Kyberg Pharma Vertriebs-GmbH & Co. KG, Oberhaching bei München
  2. Deutsche Energie-Agentur GmbH (dena), Berlin
  3. Computacenter AG & Co. oHG, Berlin
  4. dSPACE GmbH, Paderborn

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Sandisk-Speicherprodukte)
  2. 80,90€
  3. Gutscheincodes und Deals im Überblick
  4. mit 3.298€ neuer Bestpreis auf Geizhals


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de