1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Wegen Terrorgefahr: Bundesregierung…

Und schon hat man wieder Oberwasser

Für Konsolen-Talk gibt es natürlich auch einen Raum ohne nerviges Gedöns oder Flamewar im Freiraum!
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Und schon hat man wieder Oberwasser

    Autor: Mingfu 29.10.14 - 12:08

    Die Salafisten kamen gerade recht! Hatten wir nicht gerade irgendeine Überwachungsdebatte? War da was? Offenbar nicht! Denn schon fühlen sich Innenpolitiker, Sicherheitsbehörden und Geheimdienste wieder ausreichend stark, öffentlich neue Überwachungsforderungen vorzutragen. Sie wollen noch mehr Daten, selbst ihre illegal erworbenen Bestände reichen ihnen noch nicht.

    Vor allem ist das alles sehr sinnvoll zur Terrorbekämpfung. Nicht! Vor einigen Tagen musste die Polizei in Hessen einräumen, dass ihr jemand trotz Passentzug, Meldeauflagen und elektronischer Fußfessel nach Syrien entwischt ist. Wie hat dieser Houdini das gemacht? Er hat die Fußfessel Fußfessel sein lassen, hat sich ins Auto gesetzt und ist mit falschem Namen und falschem Pass nach Südosteuropa und weiter in die Türkei gefahren. Großartig! Schlussfolgerung unserer Regierung: Wir brauchen mehr Flugpassagierdaten, um solche Reisen zu verhindern.

    Wer eine solche Regierung hat, braucht keine Terroristen mehr...

  2. Re: Und schon hat man wieder Oberwasser

    Autor: tibr0 29.10.14 - 12:24

    Genau meine Meinung.

    Welcher Terrorist benutzt denn heute noch das Internet um Terroranschläge zu planen???

    Wenn nicht benutze ich ne Geheimsprache und schon funktionieren die Filter nicht mehr.

    "Am sonntag gehe ich bei den Nachbarn Blumengießen, da sie im Urlaub sind."

    Nachbarn=Frankfurterflughafen

    blumengießen= 100kg autobombe hochjagen.

    und schon biste im Raster durchgefallen.


    und das ist mal die billigste art seine Nachrichten zu verschlüsseln.

    Es gibt unendliche Viele Möglichkeiten in einem ganz normalen Gespräch nen Terroranschlag zu planen dazu nutzt man noch ne IP aus anderen Ländern, benutzt den Pc im Inetcafe und schon fällt man durch alle Register durch.


    Wer Glaubt Überwachung würde Terrorismus verhindern dem ist nicht mehr zu helfen.

    SOOO blöd sind die Terroristen nun auch nicht.

  3. Re: Und schon hat man wieder Oberwasser

    Autor: Érdna Ldierk 29.10.14 - 13:29

    tibr0 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > SOOO blöd sind die Terroristen nun auch nicht.

    Aber die Politziker und Sicherheits-"Experten", für die das alles noch Neuland ist. Aber tröstet Euch, hier in AT ist es auch nicht besser.

  4. Re: Und schon hat man wieder Oberwasser

    Autor: hw75 29.10.14 - 14:12

    Unnötige Frage. Wers noch nicht mitbekommen hat: es geht gar nicht um Terror, das ist nur das allgemein akzeptierte Totschlagargument um alles zu rechtfertigen. Die Daten sind bares Geld wert, darum geht es.

  5. Re: Und schon hat man wieder Oberwasser

    Autor: FreiGeistler 29.10.14 - 14:20

    Nene, Geld hat Europa genug. Es geht eher um politische Motive. So im Sinne als Antwort auf die "Unabhängigkeitserklärung des Internets". Im Neuland Einfluss haben wollen und darum Massenspeicherungs und Überwachungs-Gesetze durchwürgen.
    Alphatiere fühlen sich bedroht, wenn sie wo keinen Einfluss haben.

  6. Re: Und schon hat man wieder Oberwasser

    Autor: Djinto 29.10.14 - 16:00

    Der Terrorschutz ist doch nur vorgeschoben. Wir stehen vor einer Zeit der Änderungen & Umbrüche, schaut man auf unser Kapitalsystem. Sinn der Sache ist den Geldadel abzusichern wenn der Pöbel nichts mehr zu kauen hat und anfängt zu revolietren. Je mehr Daten man hat & je mehr man Demokratische Grundsätze aushebelt, umso einfacher das in Schach halten der Massen. ... Man kreiert eine Sündenbock, ... heute der "Terrorist" erklärt der Bevölkerung warum man diesen welchen Einhalt gebieten muss (sie klauen unser Kapital damals, heute werden wir bombardiert von Terris...) und schon betet jeder Volldiot nach das ein Passentzug für Deutsche OK ist, ein generelles verdachtsloses Speichern & damit verdächtigen der Bevölkerung notwendig .
    Das ist aber alles erst der Anfang, in 2. linie kann man so Deppen wie mich auch gleich in der Kategorie "Terri" absortieren und bei Äusserung von solch ketzerischen Gedanken Mundtot machen.

    Danke an alle Antidemokraten im Bundestag. Und ich meine leider mal nicht Rechtsfraktionen...



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 29.10.14 16:41 durch gs (Golem.de).

  7. Re: Und schon hat man wieder Oberwasser

    Autor: RayPi 29.10.14 - 17:51

    Also wenn ich mit meinem Migrationshintergrund (weil ich aus einem muslimische Land komme, aber nichts mit der Religion am hut habe) in der Türkei Urlaub machen will, werde ich von der bka vom Flughafen abgeholt direkt zu meinem neuen Hotel Gefahren.
    Hoch lebe der Sicherheitsstaat...

  8. Re: Und schon hat man wieder Oberwasser

    Autor: FreiGeistler 30.10.14 - 08:41

    Ernsthaft?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. m3connect GmbH, Aachen
  2. Berliner Verkehrsbetriebe (BVG), Berlin
  3. Hottgenroth Software GmbH & Co. KG, Köln
  4. Hughes Network Systems GmbH, Griesheim

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 11,99€
  2. 17,99€
  3. 4,19€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme