Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Weitere Hacks: Sonys nicht endender…

Sony hat es sich mit den falschen Leuten verscherzt..

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Sony hat es sich mit den falschen Leuten verscherzt..

    Autor: Loolig 24.05.11 - 13:43

    ...hätten die Sesselpupser bei SOny das wohl vorher gewusst.. ob sie Unix von der PS3 entfernt hätten?

    Das ist schon fast ein super GAU..

  2. Re: Sony hat es sich mit den falschen Leuten verscherzt..

    Autor: Mister Tengu 24.05.11 - 14:01

    Es war Unix auf der PS3?

  3. Re: Sony hat es sich mit den falschen Leuten verscherzt..

    Autor: Tipo 24.05.11 - 14:14

    Nein eigentlich war es Linux.
    L inux
    I s
    N ot
    U ni
    X

  4. Re: Sony hat es sich mit den falschen Leuten verscherzt..

    Autor: Bonsaibäumchen 24.05.11 - 14:27

    Nein eigentlich weder noch.
    Es gab nur die Möglichkeit ein alternatives Betriebssystem zu installieren.

  5. Re: Sony hat es sich mit den falschen Leuten verscherzt..

    Autor: tomchen 24.05.11 - 15:43

    Wenn ich ein Mitarbeiter bei Sony wäre, mir wäre nicht besonders wohl. Na ja macht ja nichts, wenn ein paar Menschenleben zerstört werden. Da fliegen bestimmt ordentlich Leute raus, egal ob sie das verbockt haben oder nicht.

    Traurig ist, dass diese Leute hier noch wie Helden gefeiert werden.

  6. Re: Sony hat es sich mit den falschen Leuten verscherzt..

    Autor: azeu 24.05.11 - 15:48

    > Wenn ich ein Mitarbeiter bei Sony wäre, mir wäre nicht besonders wohl. Na ja macht ja nichts, wenn ein paar Menschenleben zerstört werden. Da fliegen bestimmt ordentlich Leute raus, egal ob sie das verbockt haben oder nicht.

    Wenn ganze Werke geschlossen werden und die Produktion in ein billigeres Land verlagert wird, dann ereilt die betroffenen Mitarbeiter das gleiche Schicksal. Komisch, dass die Mitleids-Keule nur bei bestimmten Anlässen geschwungen wird.

    ... OVER ...

  7. Re: Sony hat es sich mit den falschen Leuten verscherzt..

    Autor: tomchen 24.05.11 - 16:14

    Das heißt, Du befürwortest die Angriffe gegen Sony, weil paar dabbische CD's wo anders hergestellt werden? Interessante Ansichten hast Du da... Früher oder später machen die die Bude auch dicht, weil keiner mehr dieses Medium möchte.

    D.h. wenn meine lieblings Bäckerei nicht mehr selber Backwaren herstellt, sondern diese aus einer Großbäckerei bezieht, dann habe ich das Recht die Bäckerei mit allen Mitteln zu zerstören?

    Firma ist Firma...

    Natürlich ist das auch schlimm wenn Werke "einfach so" geschlossen werden. Nur ist es nicht "einfach so", sondern die Geschäftsführer müssen zum wohle der Aktionäre handeln und nicht auf 3 Linux Nerds achten. Wenn diese dann austicken und so einen Schaden anrichten, dann läuft da wohl was falsch.

    Genauso sollte man auf einer Demo keine Müllcontainer anbrennen oder fremdes Eigentum zerstören. Aber ein paar haben eben keinen Respekt vor fremden Eigentum. Vielleicht weil sie selbst keinen haben?

  8. Re: Sony hat es sich mit den falschen Leuten verscherzt..

    Autor: spanther 24.05.11 - 16:39

    tomchen schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Natürlich ist das auch schlimm wenn Werke "einfach so" geschlossen werden.
    > Nur ist es nicht "einfach so", sondern die Geschäftsführer müssen zum wohle
    > der Aktionäre handeln und nicht auf 3 Linux Nerds achten. Wenn diese dann
    > austicken und so einen Schaden anrichten, dann läuft da wohl was falsch.

    Achso und im Sinne der Aktionäre darf man dann auch mal die Kunden prellen...

    Du übersiehst hier eine Kleinigkeit. Sony hat die Kunden betrogen, nicht umgekehrt!

    Sony hat massiv in der Infrastruktur gespart! In Sicherheit (Klartext Daten, Sicherheitslücken durch stark veraltete Software) und auch beim Produkt (meine PS3 hat mir einen Film zerkratzt -.-').

    Dann hat Sony anfangs von einem Multimedia Computer mit OS Funktion gesprochen und auch so geworben, das man ja so schön einen Heim PC fürs Wohnzimmer hätte (SD Karten Einschub usw. dafür extra vorhanden) und dann wurde der Kunde später zur Entscheidung genötigt, entweder auf Linux und damit die ganze PC Oberfläche, oder aber auf das gesamte PSN System mitsamt der Möglichkeit Spiele und BluRay's abzuspielen, zu verzichten!

    Sony hat hier ganz deutlich mehrfach Mist gebaut und wurde NICHT bestraft! Sony wird jetzt aber gottseidank von mutigen Aktivisten endlich nachträglich noch für seine Taten bestraft! Sage mir einen Grund, warum Sony das nicht verdient hätte!

  9. Re: Sony hat es sich mit den falschen Leuten verscherzt..

    Autor: tomchen 24.05.11 - 16:51

    Betrug ist aber was anderes.

    Nein nicht Sony wird jetzt bestraft, die Angreifer bestrafen die Kleinen. Wenn ihr so etwas ungerecht findet, dann schaut mal in euren örtlichen Supermarkt. Ist es fair, dass diese statt 6h bezahlter Arbeit noch 4h einfach so drauflegen müssen - sonst fliegen sie.

    Ich habe noch keinen Kunden gesehen, der im Laden einen Aufstand gemacht hat deswegen. Es erfährt ja auch keiner ne.. alles cool.

  10. Re: Sony hat es sich mit den falschen Leuten verscherzt..

    Autor: thesparxinc 24.05.11 - 16:55

    "Sony kündigt Milliardenverlust an"

    ... ähm doch ... es trifft Sony.

    Wer hostet jetzt bitte noch was auf Sonys Servern ?
    Wer hat lust jetzt noch für Sony Spiele zu schreiben ?
    Welcher Investor steckt jetzt noch Geld in Sony oder einer ihrer Töchter?

    Wer traut jetzt noch Sony das sie irgendetwas im griff haben ?

    ABER! auch die kleinen trifft es, das will ich nicht abstreiten.

  11. Re: Sony hat es sich mit den falschen Leuten verscherzt..

    Autor: jajaja 24.05.11 - 16:55

    tomchen schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Nur ist es nicht "einfach so", sondern die Geschäftsführer müssen zum wohle
    > der Aktionäre handeln und nicht auf 3 Linux Nerds achten.

    Liegt nicht da der Fehler? Sollten Geschäftsführer nicht zum Wohle des Kunden und des Unternehmens handeln?

  12. Re: Sony hat es sich mit den falschen Leuten verscherzt..

    Autor: tomchen 24.05.11 - 17:02

    Keine Angst, die Millarden kommen schon wieder rein. Dafür wird eben jetzt die billig Schiene gefahren, da eine kostenlose Überstunde und dort fliegen paar hundert raus.

    Der Zuckerguss wird sein, dass schärfere Gesetze kommen werden.

    Glückwunsch.

  13. Re: Sony hat es sich mit den falschen Leuten verscherzt..

    Autor: tomchen 24.05.11 - 17:03

    Achja der Kunde wird dreifach jetzt draufzahlen bei schlechterer Leistung. Nochmal glückwunsch

  14. Re: Sony hat es sich mit den falschen Leuten verscherzt..

    Autor: spanther 24.05.11 - 17:14

    tomchen schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Betrug ist aber was anderes.

    Betrug ist was anderes als den Kunden etwas angepriesenes und bezahltes nachträglich wieder wegzunehmen? Darf ich mal lachen...

    > Nein nicht Sony wird jetzt bestraft, die Angreifer bestrafen die Kleinen.

    Das stimmt so nicht ganz. Natürlich trifft es die kleinen. Aber die kleinen wachen dadurch zumindest zu Teilen endlich mal auf und trennen sich von Sony, da sie nun in den Massenmedien endlich mal erfahren (da es so weitreichende Wellen gefasst hat), wie schlunzig Sony mit Kundendaten umgegangen ist! Die Kunden für Sony also keinen Cent wert waren, da Sony nicht ein bisschen in Sicherheit der Kundendaten investiert hat! :)

    > Wenn ihr so etwas ungerecht findet, dann schaut mal in euren örtlichen
    > Supermarkt. Ist es fair, dass diese statt 6h bezahlter Arbeit noch 4h
    > einfach so drauflegen müssen - sonst fliegen sie.

    Nö, das ist genauso unfair ^^
    Hat aber mit dem Fall hier jetzt wenig zu tun, da es in der News ja um Sony geht :)

    > Ich habe noch keinen Kunden gesehen, der im Laden einen Aufstand gemacht
    > hat deswegen. Es erfährt ja auch keiner ne.. alles cool.

    Warum sollte jemand sich auch peinlich blamieren und im Laden einen Aufstand machen? O.o

    Man boykottiert einfach! Da in irgend nem Laden Terz zu schieben, sich dadurch Ärger einzufangen und im schlimmsten Falle sogar ein Hausverbot zu kassieren (was Folgen hat für den Stammkunden, der dort einkaufen möchte) wäre schlicht dumm! ^^

    Für wie dumm hälst du die Leute? ;)

    Die Läden bieten auch noch andere Dinge, außer Sony Produkten an! :)

  15. Re: Sony hat es sich mit den falschen Leuten verscherzt..

    Autor: spanther 24.05.11 - 17:17

    tomchen schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Achja der Kunde wird dreifach jetzt draufzahlen bei schlechterer Leistung.
    > Nochmal glückwunsch

    Wird der Kunde das? Wohl kaum! Denn auch Sony unterliegt der freien Marktwirtschaft und nur wenige werden bereit sein, enorme Summen für Sony aufzubringen, welche sehr abwegig vom Kosten/Nutzen Faktor angesiedelt sind! ;)

  16. Re: Sony hat es sich mit den falschen Leuten verscherzt..

    Autor: spanther 24.05.11 - 17:18

    tomchen schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Keine Angst, die Millarden kommen schon wieder rein. Dafür wird eben jetzt
    > die billig Schiene gefahren, da eine kostenlose Überstunde und dort fliegen
    > paar hundert raus.

    Sollen sie ruhig. Dann verlieren sie noch mehr interne, welche ja eigentlich dafür da sind, für Sony Dinge zu erledigen. Irgendwann ist Sony dann ganz am Ende :)

    > Der Zuckerguss wird sein, dass schärfere Gesetze kommen werden.

    ROFL xD

    Na das will ich sehen, wie Sony jetzt Gesetze erlässt! :D

  17. Re: Sony hat es sich mit den falschen Leuten verscherzt..

    Autor: kevla 24.05.11 - 17:27

    wie du alles mit den mitteln des kapitalismus zu entschuldigen versuchst..und dann auch noch denkst, DU hättest etwas begriffen bzw. DEINE ansicht sei die richtige..das einzige was ich bei dir rauslese ist vollständige kapitulation vor den mächtigen konzernen dieser welt..

    > firma ist firma..

    und dem haben wir uns unterzuordnen, oder wie? is ja wichtiger, dass das unternehmen bzw. die aktionäre weiterhin 10 % rendite bekommen. ist natürlich wichtiger als die kunden..

    > die Angreifer bestrafen die Kleinen..

    in wie fern denn? der angreifer hat sony bestraft und sony bestraft die kleinen (zwar als direkte konsequenz daraus, aber das macht die sache nicht besser oder anders). du hast nur den zusammenhang dessen erkannt. dein lösungsvorschlag für dieses problem (die großen machen lassen) ist allerdings sowas von für die tonne.

    > schlimm wenn Werke "einfach so" geschlossen werden. Nur ist es nicht "einfach
    > so", sondern die Geschäftsführer müssen zum wohle der Aktionäre handeln.."

    s.o.

    du hast recht, wenn du sagt, dass die direkte konsequenz aus solch einem hacker-angriff wahrscheinlich den kleinen härter treffen wird, als sony selbst. aber nur weil du eine kapitalistische kausalität ERKENNST, heisst das noch lange nicht, dass diese ERKENNTNIS, deine ansicht zu einer besseren macht, als die meine. antikapitalistisch und sozial gesehen, sogar ganz extrem im gegenteil. denn du gibst mit deiner ansichtsweise, großen konzernen einen freibrief, nur weil du angst vor den konsequenzen hast. da hab ich viel größeren respekt vor menschen mit prinzipien.

    ich sag immer wieder, ich nehm auch gern mal nen umweg, wenn ich dafür meinen prinzipien treu bleiben kann.

  18. Re: Sony hat es sich mit den falschen Leuten verscherzt..

    Autor: thesparxinc 24.05.11 - 17:28

    tomchen schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Achja der Kunde wird dreifach jetzt draufzahlen bei schlechterer Leistung.
    > Nochmal glückwunsch


    Jo ... und keiner wirds mehr kaufen, und Sony wird pleite gehen und gegen einen Konzern ersetzt, der wieder anständige Produkte macht und seine Kunden nicht verarscht.

    Guter tausch!

  19. Re: Sony hat es sich mit den falschen Leuten verscherzt..

    Autor: spanther 24.05.11 - 17:30

    kevla schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > du hast recht, wenn du sagt, dass die direkte konsequenz aus solch einem
    > hacker-angriff wahrscheinlich den kleinen härter treffen wird, als sony
    > selbst. aber nur weil du eine kapitalistische kausalität ERKENNST, heisst
    > das noch lange nicht, dass diese ERKENNTNIS, deine ansicht zu einer
    > besseren macht, als die meine. antikapitalistisch und sozial gesehen, sogar
    > ganz extrem im gegenteil. denn du gibst mit deiner ansichtsweise, großen
    > konzernen einen freibrief, nur weil du angst vor den konsequenzen hast. da
    > hab ich viel größeren respekt vor menschen mit prinzipien.
    >
    > ich sag immer wieder, ich nehm auch gern mal nen umweg, wenn ich dafür
    > meinen prinzipien treu bleiben kann.

    Eine schöne Einstellung! :)

  20. Re: Sony hat es sich mit den falschen Leuten verscherzt..

    Autor: spanther 24.05.11 - 17:30

    thesparxinc schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > tomchen schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Achja der Kunde wird dreifach jetzt draufzahlen bei schlechterer
    > Leistung.
    > > Nochmal glückwunsch
    >
    > Jo ... und keiner wirds mehr kaufen, und Sony wird pleite gehen und gegen
    > einen Konzern ersetzt, der wieder anständige Produkte macht und seine
    > Kunden nicht verarscht.
    >
    > Guter tausch!

    Japs! :D
    Nur weil Sony Preise diktiert, glaubt der doch wirklich nicht, das auch jeder Kunde dann bereit ist die auch zu bezahlen? Wenn doch, dann ist er nämlich ziemlich naiv! ;)

  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. LEW Service & Consulting GmbH, Augsburg
  2. abilex GmbH, Ditzingen
  3. Winicker Norimed GmbH Medizinische Forschung, Nürnberg
  4. BWI GmbH, Wilhelmshaven

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 469,00€
  2. 334,00€
  3. 259€ + Versand oder kostenlose Marktabholung (aktuell günstigste GTX 1070 Mini)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


e.Go Life: Ein Auto, das lächelt
e.Go Life
Ein Auto, das lächelt

Das Auto ist zwar klein, bringt aber sogar gestandene Rennfahrer ins Schwärmen: Das Aachener Unternehmen e.Go Mobile hat seine ersten Elektroautos ausgeliefert. In einer Probefahrt erweist sich der Kleinwagen als sehr dynamisch.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. EZ-Pod Renault-Miniauto soll Stadtverkehr in Kolonne fahren
  2. Elektromobilität EnBW will weitere 2.000 Schnellladepunkte errichten
  3. Elektromobilität Verkehrsminister will Elektroautos länger und mehr fördern

Homeoffice: Wenn der Arbeitsplatz so anonym ist wie das Internet selbst
Homeoffice
Wenn der Arbeitsplatz so anonym ist wie das Internet selbst

Homeoffice verspricht Freiheit und Flexibilität für die Mitarbeiter und Effizienzsteigerung fürs Unternehmen - und die IT-Branche ist dafür bestens geeignet. Doch der reine Online-Kontakt bringt auch Probleme mit sich.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel

  1. Bundesagentur für Arbeit Informatikjobs bleiben 132 Tage unbesetzt
  2. IT-Berufe Bin ich Freiberufler oder Gewerbetreibender?
  3. Milla Bund sagt Pläne für KI-gesteuerte Weiterbildungsplattform ab

Kontist, N26, Holvi: Neue Banking-Apps machen gute Angebote für Freelancer
Kontist, N26, Holvi
Neue Banking-Apps machen gute Angebote für Freelancer

Ein mobiles und dazu noch kostenloses Geschäftskonto für Freiberufler versprechen Startups wie Kontist, N26 oder Holvi. Doch sind die Newcomer eine Alternative zu den Freelancer-Konten der großen Filialbanken? Ja, sind sie - mit einer kleinen Einschränkung.
Von Björn König


    1. Telefónica Deutschland: Größter LTE-Ausbau der Unternehmensgeschichte
      Telefónica Deutschland
      Größter LTE-Ausbau der Unternehmensgeschichte

      Um die Versorgungsauflagen aus dem Jahr 2015 zu erfüllen, hat die Telefónica ihr bisher größtes Ausbauprogramm gestartet. Im April sei es weiter vorangegangen.

    2. Gamification: Amazon verpackt öde Arbeit als Spiel
      Gamification
      Amazon verpackt öde Arbeit als Spiel

      Wettrennen mit Drachen oder Burgen bauen - statt Turnschuhe, Bücher oder Computerkabel in Kisten einzusortieren: Amazon probiert laut einem Medienbericht in einigen seiner Versandzentren aus, ob die Arbeit mit Spielinhalten weniger langweilig gestaltet werden kann.

    3. Handy-Betriebssystem: KaiOS sichert sich 50 Millionen US-Dollar
      Handy-Betriebssystem
      KaiOS sichert sich 50 Millionen US-Dollar

      Das Betriebssystem für Featurephones KaiOS wächst weiter: Das gleichnamige Unternehmen konnte sich weitere 50 Millionen US-Dollar an Finanzierungsgeldern sichern. Mittlerweile sollen weltweit 100 Millionen Handys mit KaiOS laufen.


    1. 18:46

    2. 18:07

    3. 17:50

    4. 17:35

    5. 17:20

    6. 16:56

    7. 16:43

    8. 16:31