1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Whatsapp, Signal, Telegram: Regierung…

Internationale Messenger???

Über PC-Games lässt sich am besten ohne nerviges Gedöns oder Flamewar labern! Dafür gibt's den Freiraum!
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Internationale Messenger???

    Autor: tom.stein 03.03.21 - 18:29

    OK, nach dem Entwurf müssten sich deutsche Nutzer von z. B. WhatsApp identifizieren.
    1) Direkt - also PostIdent o.ä. - oder indirekt - also wie bisher über die Rufnummer, die schon ein PostIdent o.ä. hinter sich hat?
    2) Gilt das für alle oder nur für neue Accounts? Wenn es für alte Accounts gilt: Wie unterscheidet man dabei einen von einem Ausländer in Deutschland angelegten Account (keine Identifikationspflicht, da längst wieder zu Hause oder so) von einem deutschen Account?
    3) Dürfen ausländische Mitbürger in Deutschland mit deutschen Nutzern kommunizieren?
    4) Dürfen deutsche Nutzer ihren Account im Ausland anmelden?
    5) Wird man, im Gegensatz zu den Vergehen gegen die Cookie-Richtlinie, die DSGVO oder andere Gesetze, diesmal gegen ausländische Anbieter, die inländische Gesetze nicht respektieren, vorgehen? Oder genügt es, dass der Nutzer bei der Anmeldung ankreuzt "ich bin kein deutscher Staatsbürger und werde nicht identifiziert"?

    Ja, das Netz ist international. Die Mauer um das Heiligtum des Provinzfürsten wohl nicht. XMPP funktioniert immer noch - mal sehen, welcher Messenger demnächst die höchsten Zuwachsraten hat. Und wenn das ein dezentraler Dienst, ohne zentralen Server, wird? Verklagt man dann alle Mit-Nutzer?

  2. Re: Internationale Messenger???

    Autor: CraWler 03.03.21 - 19:18

    Es könnte darauf raus laufen das Messenger die nicht kooperieren dann gesperrt werden bzw. in Deutschland nicht mehr im APP Store angeboten werden dürfen und somit dann nicht mehr einfach zugänglich sind.

    So ein Gesetz erfordert also auch Zensur und Websperren gegen Anbieter die sich nicht daran halten. Das wird uns dann mit CDU/SPD sicher auch noch blühen.

    Piratenpartei Wähler

  3. Re: Internationale Messenger???

    Autor: tom.stein 03.03.21 - 20:16

    CraWler schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Es könnte darauf raus laufen das Messenger die nicht kooperieren dann
    > gesperrt werden bzw. in Deutschland nicht mehr im APP Store angeboten
    > werden dürfen und somit dann nicht mehr einfach zugänglich sind.

    Dann darf ein Spanier, der in Deutschland zu Besuch ist, kein WhatsApp benutzen, weil er kein identifiziertes deutsches Konto hat? Mal schauen, wie schnell dazu ein EU-Urteil vorliegt. Und wie schnell dann ein Deutscher sich im Urlaub ein spanisches Konto besorgt. Jemand, der böse Dinge tun will, wird möglicherweise mehr Aufwand investieren als jemand, der das nicht will.

    > So ein Gesetz erfordert also auch Zensur und Websperren gegen Anbieter die
    > sich nicht daran halten. Das wird uns dann mit CDU/SPD sicher auch noch
    > blühen.

    Erst mal sehen, ob die SPD-Mitglieder den Müll für gut befinden. Und selbst wenn, muss man diese Partei nicht wählen - nicht einmal als SPD-Mitglied. Die fahren nämlich auch mal gerne 150 km/h auf der Autobahn - aber über so ein Tempolimit denkt irgendwie nie jemand nach.

  4. Re: Internationale Messenger???

    Autor: Ely 04.03.21 - 10:10

    Nun, dann stellt man seinen App Store auf eine ausländische Version um (beim Apple App Store geht das, dürfte bei Android sowieso kein Problem sein) und lädt Signal runter. Das Ding hat eine eingebaute Zensurumgehung, dafür gibt es eine Einstellung unter dem Punkt „Erweitert“, fertig.

    Es ist absolut kein Problem, so dumme Regelungen auszuheben.

  5. Re: Internationale Messenger???

    Autor: conker 04.03.21 - 12:43

    Nunja. Schweizer VPN besorgen und aufs matrix messenger/protokoll umsteigen.
    Und diesen dämlichen Überwachern 'nen riesen Stinkefinger zeigen.

    Und der Moment in dem auch nur eine dieser beiden Möglichkeiten verboten/illegal erklärt wird, ist es Zeit in ein anderes Land umzuziehen...
    (evtl sollte man schon jetzt mit den Vorbereitungen beginnen)

  6. Re: Internationale Messenger???

    Autor: tom.stein 04.03.21 - 21:33

    conker schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und der Moment in dem auch nur eine dieser beiden Möglichkeiten
    > verboten/illegal erklärt wird, ist es Zeit in ein anderes Land
    > umzuziehen...

    Starke Sprüche - aber welches Land ist besser? Die Bewertung umfasst ja wohl mehr Kriterien als "Man darf alles sagen". Obwohl - für USA gilt das inzwischen auch nicht mehr.

    Und als Deutscher ist man in der Schweiz ein Ausländer - wehe, man ist kein reicher Ausländer...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Bundesamt für Migration und Flüchtlinge, Nürnberg
  2. über Hays AG, Ulm
  3. Bundesnachrichtendienst, Berlin
  4. KRAUSE-Werk GmbH & Co. KG, Alsfeld

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (u. a. Chicken Police für 14,99€, Through the Darkest of Times für 9,99€, Townsmen - A...
  2. 7,49€
  3. 22,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme