1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Whatsapp, Signal, Telegram: Regierung…

Keine Postkarten oder Briefumschläge

Über PC-Games lässt sich am besten ohne nerviges Gedöns oder Flamewar labern! Dafür gibt's den Freiraum!
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Keine Postkarten oder Briefumschläge

    Autor: robotchicken 03.03.21 - 11:38

    Ich habe bei derartigen Entwürfen immer den Eindruck das einige Regierungsmitglieder moderne Kommunikation überhaupt nicht verstehen. Es ist nich so als würde man Messenger in Postkarten oder Briefumschläge verwandeln, es ist so als würde man in den 80ern nur für den Fall das es nötig würde (um analoge Beispiele zu verwenden) eine Wanze im Telefon und eine Kamera in jedem Zimmer eines jeden Bürgers installieren. Natürlich könnte der Bürger darauf vertrauen das diese Geräte ausgeschaltet bleiben… aber wie würden sich die Bürger dann bei z. B. Wahlen verhalten? So als wären sie unbeobachtet sicher nicht. Digital so inkompetente Regierungsmitglieder, die auf solche Entwürfe kommen, sind eine Gefahr für die Demokratie.

  2. Re: Keine Postkarten oder Briefumschläge

    Autor: unbuntu 03.03.21 - 11:46

    Das lustige ist, dass man in Zukunft weiterhin Briefbomben anonym verschicken kann, aber wer bei nem Messenger schreiben will, dass man noch 2l Milch einkaufen soll, der muss sich erstmal einwandfrei identifizieren lassen!

    "Linux ist das beste Betriebssystem, das ich jemals gesehen habe." - Albert Einstein

  3. Re: Keine Postkarten oder Briefumschläge

    Autor: scrumdideldu 03.03.21 - 20:12

    Nur eine Frage der Zeit.

    Dann kannst DU Pakete nur noch abgeben gegen Vorzeigen des Ausweises und die Briefmarken werden ja auch abgeschafft und durch Einzelstücke ersetzt. Die kann man dann wiederum nur kaufen mit Paypal, Bank, Kreditkarte usw. und damit ist man wieder identifizierbar und man kann auch gleich nachvollziehen wer an wen Briefpost schickt.

  4. Re: Keine Postkarten oder Briefumschläge

    Autor: McWiesel 03.03.21 - 21:29

    scrumdideldu schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nur eine Frage der Zeit.
    >
    > Dann kannst DU Pakete nur noch abgeben gegen Vorzeigen des Ausweises und
    > die Briefmarken werden ja auch abgeschafft und durch Einzelstücke ersetzt.
    > Die kann man dann wiederum nur kaufen mit Paypal, Bank, Kreditkarte usw.
    > und damit ist man wieder identifizierbar und man kann auch gleich
    > nachvollziehen wer an wen Briefpost schickt.

    Und welchen sittlichen Grund hat es anonyme Post zu senden? Das ist genauso asozial wie anonym anzurufen und wird eigentlich immer nur für irgendeinen Missbrauch betrieben. Wer was anonym zu sagen hat, kann es auch anonym verbreiten (z.B. irgendwo an ein Baum pinnen), aber nicht eine direkte Zielperson damit belästigen oder gar gefährden.

  5. Re: Keine Postkarten oder Briefumschläge

    Autor: Eheran 04.03.21 - 07:22

    Ich seh schon kommen, dass der nächste Snowden seine USB-Sticks usw. in einem Beutel irgendwo an einen Baum hängt. Läuft.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Börse Stuttgart GmbH, Stuttgart
  2. ING Deutschland, Nürnberg
  3. Die Autobahn GmbH des Bundes, Weimar-Legefeld
  4. ARRI Media GmbH, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 499,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme