1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Whispeer: Soziales Netzwerk mit Ende…

Totgeburd

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Totgeburd

    Autor: Granini 12.08.15 - 19:28

    Wann lernen die Leute endlich dass sich solche Namen nie durchsetzen. Hätten sich Twitter Twittor, Facebook Faceboook oder Microsoft Microsphd genannt, wäre nie etwas aus ihnen geworden. Google ist auch kein Gegenbeispiel, es ist zwar falsch geschrieben genau genommen, aber trotzdem ein sprechender Name und niemand kennt das Wort wofür es eigentlich steht.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 12.08.15 19:29 durch Granini.

  2. Re: Totgeburd

    Autor: darkcton 12.08.15 - 21:06

    Peer ist aber schon ein Wort, welches es gibt ...

  3. Re: Totgeburd

    Autor: AnonymerHH 12.08.15 - 22:30

    Granini schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wann lernen die Leute endlich dass sich solche Namen nie durchsetzen.
    > Hätten sich Twitter Twittor, Facebook Faceboook oder Microsoft Microsphd
    > genannt, wäre nie etwas aus ihnen geworden. Google ist auch kein
    > Gegenbeispiel, es ist zwar falsch geschrieben genau genommen, aber trotzdem
    > ein sprechender Name und niemand kennt das Wort wofür es eigentlich steht.


    also kurz gesagt du verstehst den namen nicht weil deine englisch kenntnisse nicht die besten sind und darum ist der name scheiße und wird sich nie durchsetzen, soweit richtig? ^^

  4. Re: Totgeburd

    Autor: Granini 13.08.15 - 05:56

    darkcton schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Peer ist aber schon ein Wort, welches es gibt ...


    Ja, das ist wahr. Peer ist ein Wort das es gibt. Nur heißt es eben nicht Peer, sondern Whispeer. Sinn würde es nur ergeben wenn es auch noch das Wort "Whis" geben würde.

    Whispeer ist falsch geschrieben, und ist auch kein sprechender Name. Noch nie war eine Firma oder ein Produkt erfolgreich das gegen beide Regeln verstossen hat.



    4 mal bearbeitet, zuletzt am 13.08.15 06:12 durch Granini.

  5. Re: Totgeburd

    Autor: Granini 13.08.15 - 05:58

    > also kurz gesagt du verstehst den namen nicht weil deine englisch
    > kenntnisse nicht die besten sind und darum ist der name scheiße und wird
    > sich nie durchsetzen, soweit richtig? ^^

    Ich habe es mir vor einiger Zeit mal angewöhnt auf Beleidigungen o. ä. nicht mehr mit Argumenten zu antworten.

  6. Re: Totgeburd

    Autor: non_sense 13.08.15 - 07:14

    Granini schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Hätten sich Twitter Twittor, Facebook Faceboook oder Microsoft Microsphd
    > genannt, wäre nie etwas aus ihnen geworden. Google ist auch kein
    > Gegenbeispiel, es ist zwar falsch geschrieben genau genommen, aber trotzdem
    > ein sprechender Name und niemand kennt das Wort wofür es eigentlich steht.

    Achso, deswegen sind zalando, swoodoo, Kayak, yahoo,... Pleite gegangen, weil es diese Wörter nicht gibt... Alles klar... Und btw. Der Name Google leitet sich von der englischsprachigen Zahl Googol ab.

  7. Re: Totgeburd

    Autor: non_sense 13.08.15 - 07:20

    Granini schrieb:
    -------------------------------------------------------------------------------
    > Ja, das ist wahr. Peer ist ein Wort das es gibt. Nur heißt es eben nicht
    > Peer, sondern Whispeer. Sinn würde es nur ergeben wenn es auch noch das
    > Wort "Whis" geben würde.

    Nein. Whispeer ist eine Mischung aus whisper und peer. Wo ist denn nun das Problem? Oder liegt das Problem wirklich daran, dass du kein englisch kannst?

    Was meinst du, was haribo heißt?
    Oder hat sich die Marke auch nicht durchgesetzt?

  8. Re: Totgeburd

    Autor: violator 13.08.15 - 07:38

    Granini schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Whispeer ist falsch geschrieben, und ist auch kein sprechender Name. Noch
    > nie war eine Firma oder ein Produkt erfolgreich das gegen beide Regeln
    > verstossen hat.

    Hä? Gibt doch lauter bekannte Websites, die erfolgreich sind, aber extra falsch geschriebene Kunstwörter als Namen haben.

  9. Re: Totgeburd

    Autor: Anonymer Nutzer 13.08.15 - 07:48

    1) Über Sprache diskutieren wollen wie ein Professor, aber nicht mal "Totgeburt" schreiben können? Echt, jetzt?

    2) Kofferwort. Suche es im Internet und schließe Deine Bildungslücke.

    3) Google kommt von Googol, dem Zahlwort für 10 hoch 100 oder "zehn Sexdezilliarden", weil Google sich zum Ziel gesetzt hat, mal irgendwann mindestens so viele Seiten im Index zu haben. Der Firmensitz heißt Googleplex in Anlehnung an Googolplex, einer 1 mit 10 hoch 100 Nullen.

    4) flickr, tumblr, pinterest, reddit, ...

    Edit: Nachtrag.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 13.08.15 07:50 durch david_rieger.

  10. Re: Totgeburd

    Autor: Lemo 13.08.15 - 08:23

    david_rieger schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > 1) Über Sprache diskutieren wollen wie ein Professor, aber nicht mal
    > "Totgeburt" schreiben können? Echt, jetzt?
    >

    Ich hab schon nach seinem Titel den Thread nicht mehr ernst genommen

  11. Re: Totgeburd

    Autor: phex 13.08.15 - 08:31

    So. Genug gelacht ...

    @Granini
    Besonders Du wirst den Namen schon allein desewegen nicht mehr vergessen, weil du ihn so schrecklich verkehrt findest. ^^

  12. Re: Totgeburd

    Autor: Chantalle47 13.08.15 - 09:59

    Lemo schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > david_rieger schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > 1) Über Sprache diskutieren wollen wie ein Professor, aber nicht mal
    > > "Totgeburt" schreiben können? Echt, jetzt?
    > >
    >
    > Ich hab schon nach seinem Titel den Thread nicht mehr ernst genommen

    Exakt so gings mir auch. Echt lächerlich. ^^

  13. Re: Totgeburd

    Autor: corpid 13.08.15 - 11:33

    Stimmt, viel mehr Leute würden Bluetooth nutzen wenn es ein richtiges Wort wäre :/



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 13.08.15 11:33 durch corpid.

  14. Re: Totgeburd

    Autor: Anonymer Nutzer 13.08.15 - 11:42

    corpid schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Stimmt, viel mehr Leute würden Bluetooth nutzen wenn es ein richtiges Wort
    > wäre :/

    "Bluetooth" ist aber tatsächlich der Spitzname von Harald Gormson ( https://de.wikipedia.org/wiki/Harald_Blauzahn ). Wobei laut Wikipedia der Beiname unter anderem auch als "Schwarzdolch" übersetzt werden könnte. Mit
    "Blutuuth" hätte der TE mit Sicherheit aber wieder ein Problem...

  15. Re: Totgeburd

    Autor: AnonymerHH 13.08.15 - 19:54

    Granini schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > also kurz gesagt du verstehst den namen nicht weil deine englisch
    > > kenntnisse nicht die besten sind und darum ist der name scheiße und wird
    > > sich nie durchsetzen, soweit richtig? ^^
    >
    > Ich habe es mir vor einiger Zeit mal angewöhnt auf Beleidigungen o. ä.
    > nicht mehr mit Argumenten zu antworten.


    was bei dir so als beleidigung durchgeht ^^
    es ist eine ganz normale frage, ob du mangels sprachkenntnissen das zusammengesetzte wort whispeer und seine bedeutung nicht verstanden hast und es darum scheiße findest?
    btw, das wort das du in der überschrift gesucht hast war "totgeburt"

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. McFIT GmbH & Co. KG, Berlin
  2. Hays AG, Nürnberg
  3. Heinrich-Heine-Universität, Düsseldorf
  4. bluvo AG, Ratingen (Home-Office möglich)

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Mobile-Angebote
  1. Apple iPad Air 10,9 Zoll Wi-Fi 64GB für 632,60€, Apple iPad Air 10,9 Zoll Cellular 64GB für 769...
  2. 274,49€ (mit Rabattcode "PFIFFIGER" - Bestpreis!)
  3. 689€ (mit Rabattcode "PRIMA10" - Bestpreis!)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Mobilfunk: UMTS-Versteigerungstaktik wird mit Nobelpreis ausgezeichnet
Mobilfunk
UMTS-Versteigerungstaktik wird mit Nobelpreis ausgezeichnet

Sie haben Deutschland zum Mobilfunk-Entwicklungsland gemacht und wurden heute mit dem Nobelpreis ausgezeichnet: die Auktionstheorien von Paul R. Milgrom und Robert B. Wilson.
Ein IMHO von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Coronakrise Deutsche Urlaubsregionen verzeichnen starke Mobilfunknutzung
  2. LTE Telekom benennt weitere Gewinner von "Wir jagen Funklöcher"
  3. Mobilfunk Rufnummernportierung darf maximal 7 Euro kosten

Differential Privacy: Es bleibt undurchsichtig
Differential Privacy
Es bleibt undurchsichtig

Mit Differential Privacy soll die Privatsphäre von Menschen geschützt werden, obwohl jede Menge persönlicher Daten verarbeitet werden. Häufig sagen Unternehmen aber nicht, wie genau sie das machen.
Von Anna Biselli

  1. Strafverfolgung Google rückt IP-Adressen von Suchanfragen heraus
  2. Datenschutz Millionenbußgeld gegen H&M wegen Ausspähung in Callcenter
  3. Personenkennziffer Bundestagsgutachten zweifelt an Verfassungsmäßigkeit

Apple: iPhone 12 bekommt Magnetrücken und kleinen Bruder
Apple
iPhone 12 bekommt Magnetrücken und kleinen Bruder

Das iPhone 12 ist mit einem 6,1-Zoll- und das iPhone 12 Mini mit einem 5,4-Zoll-Display ausgerüstet. Ladegerät und Kopfhörer fallen aus Gründen des Umweltschutzes weg.

  1. Apple iPhone 12 Pro und iPhone 12 Pro Max werden größer
  2. Apple iPhone 12 verspätet sich
  3. Back Tap iOS 14 erkennt Trommeln auf der iPhone-Rückseite