1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Whistleblower: Snowden beantragt Asyl…

Bitte NICHT Deutschland

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Bitte NICHT Deutschland

    Autor: Kasabian 02.07.13 - 09:34

    viele Deutsche wollen selbst raus hier. Dann ist es besser Du gehst in die Schweiz oder in ein anderes freies Land.

  2. Re: Bitte NICHT Deutschland

    Autor: Wolf89 02.07.13 - 09:37

    Aber in Deutschland kann man Asyl wegen politischer Verfolgung beantragen und die Schweiz nimmt auch nicht jeden auf der bittet.

  3. Re: Bitte NICHT Deutschland

    Autor: Tamashii 02.07.13 - 09:38

    Ich fänd's cool - derbes Druckmittel und Informationen aus erster Hand!

  4. Re: Bitte NICHT Deutschland

    Autor: achkeule 02.07.13 - 09:43

    Politisches Asyl geht nur wenn er aufgrund seiner Rasse politisch verfolgt würde. Das gilt für alle EU-Staaten und die Schweiz auch. Politisches Asyl kann er deshalb vergessen. Asyl wegen Strafverfolgung im Ausland gibts nicht.

  5. Re: Bitte NICHT Deutschland

    Autor: honk 02.07.13 - 09:49

    Wolf89 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Aber in Deutschland kann man Asyl wegen politischer Verfolgung beantragen
    > und die Schweiz nimmt auch nicht jeden auf der bittet.
    Beantragen kann man es noch, nur bekommen nicht mehr. Man muß schon mit einem Direktflug aus Nordkorea nach Deutschland einreisen und einen von Kim höchstpersönlich unterschriebenen Brief mithaben, das einem in Nordkorea Tod und Folter drohen, um noch in Deutschland Asyl zu bekommen. Defakto ist das Asylrecht unter Rotgrün abgeschafft worden.

    Kann natürlich sein, das direkt vor der Wahl für eine Snowden eine Ausnahme gemacht wird, aber ich glaube nicht daran.

  6. Re: Bitte NICHT Deutschland

    Autor: deutscher_michel 02.07.13 - 09:49

    >wenn er aufgrund seiner Rasse politisch verfolgt würde

    Bitte was? :D

    ..nee is klar..

  7. Re: Bitte NICHT Deutschland

    Autor: nmSteven 02.07.13 - 09:53

    Das hört sich ja so an als ob Post ersteller tatsächlin an unterschiedliche menschenrassen glaubt :D

  8. Re: Wird aber nichts weil und wie Max Uthoff es beschrieb:

    Autor: Kasabian 02.07.13 - 09:58

    "Menschen die gegen die Auswüchse des Kapitalismus und Nazis demonstrieren, sind in der Regel "gewaltbereite Chaoten". Nazis hingegen, werden im aktuellen Verfassungsschutzbericht - nachzulesen auf Seite 3 - auch gerne als "erlebnisorientierte Rechtsextreme" bezeichnet".

    NachzuSEHEN bei "Neues aus der Anstalt" vom 25. Juni 2013:
    http://anstalt.zdf.de/ZDF/zdfportal/programdata/48409cd1-0e01-372a-9221-8610f49452aa/20173469

    Zeitleiste 35.52/ -13.15
    Diesmal wirklich sehenwert.

  9. Re: Bitte NICHT Deutschland

    Autor: Andre S 02.07.13 - 09:59

    Kasabian schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > viele Deutsche wollen selbst raus hier. Dann ist es besser Du gehst in die
    > Schweiz oder in ein anderes freies Land.


    Was hat dein Beitrag für einen Sinn, nur weil du und einige andere hier weg wollen?
    Dann geh doch, dann kanns dir doch egal sein wenns der Fall ist.

  10. Re: Bitte NICHT Deutschland

    Autor: achkeule 02.07.13 - 10:07

    Erweitern lässt es sich nur noch auf Religionsverfolgung und Flucht aus Ländern die im Bürgerkrieg sind. Prinzipiell geht es darum ob du aus diesen Gründen getötet oder gefoltert werden könntest, dann hat ein Asylantrag überhaupt eine Chance auf Erfolg. Asylanträge von Amerikanern haben in der EU 0% Chance auf Erfolg und keine rechtliche Grundlage auch wenn wir wissen, dass die USA gerne mal foltert, wäre das ein Präzedenzfall und müsste rechtlich zweifelsfrei bewiesen werden, dass Snowden das droht. Das ist vollkommen aussichtslos.

  11. Re: Bitte NICHT Deutschland

    Autor: Tamashii 02.07.13 - 10:09

    ...theoretisch ist Snowden gerade staatenlos, also kein Amerikaner mehr...
    Oder heißt Pass sperren lediglich eine Bewegungseinschränkung?

  12. Re: Bitte NICHT Deutschland

    Autor: thecrew 02.07.13 - 10:28

    "viele Deutsche wollen selbst raus hier."

    Muahaha.. Und kommen dann alle wieder weil sie sehen das es woanders auch nicht unbedingt besser ist...

    Jedes Land hat so seine vor und Nachteile.... Was meinste warum soviele nach Deutschland wollen.. Stimmt, weil das Land ja soo scheiße ist.

    Die deutschen wollen raus... Alle anderen wollen rein.. Logik?

  13. Re: Bitte NICHT Deutschland

    Autor: Kernschmelze 02.07.13 - 10:32

    Kasabian schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > viele Deutsche wollen selbst raus hier. Dann ist es besser Du gehst in die
    > Schweiz oder in ein anderes freies Land.
    Ich nicht, ich kann mir keinen schöneren Ort Vorstellen wie meine Heimat. Ich will noch nicht mal aus meiner Geburtsstadt raus und nach spätestens eine Woche Urlaub bin ich auch froh wieder in Deutschland zu sein.

    Ich bin anscheinend einer der wenigen der sei Land liebt. Schon arm wenn man seine Heimat nicht gern hat, das ist selten auf der Welt.

  14. Re: Bitte NICHT Deutschland

    Autor: wmayer 02.07.13 - 10:34

    Vielleicht sind für verschiedene Menschen auch verschiedene Dinge relevant.
    Ein Arzt, der hier relativ wenig verdient geht vielleicht lieber in einen anderen "gleichwertigen" Staat, in dem Ärzte deutlich besser bezahlt werden bei weniger Arbeitsaufkommen.
    Das ist eher ein "First World Problem".
    Und es ist wohl klar, dass viele einfach nach Deutschland wollen, weil es in ihrem Heimatland noch deutlich übler ist. Das muss nicht heissen, dass es hier perfekt ist oder es keine "besseren" Staaten zum leben gäbe - wobei das wieder mit den persönlichen Präferenzen und Gegebenheiten zusammen hängt.

  15. Re: Bitte NICHT Deutschland

    Autor: Rock_Bottom 02.07.13 - 10:35

    Klar, du bist unser aller Held. :)
    Jemand der schon nach 2 Tagen froh ist zurück zu sein, muss demnach ja eine noch größere Liebe besitzen. :)

  16. Re: Bitte NICHT Deutschland

    Autor: mag 02.07.13 - 10:38

    nmSteven schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das hört sich ja so an als ob Post ersteller tatsächlin an unterschiedliche
    > menschenrassen glaubt :D

    Nicht nur er. Auszug aus unserem Grundgesetz, Artikel 3, Absatz 3:

    "Niemand darf wegen seines Geschlechtes, seiner Abstammung, seiner Rasse [...] benachteiligt oder bevorzugt werden."

  17. Re: selten so einen Blödsinn gelesen

    Autor: Kasabian 02.07.13 - 10:41

    politisch verfolgt ist jemand, der in seinem Land politisch verfolgt wird. Rassistische Verfolgung gehört genauso dazu.
    Die Gründe dafür können völlig unterschiedlicher Natur sein.

    Im Fall Snowden wird es aber kein Asyl geben, da die USA nicht auf der Liste der Läander stehen wo dieses vorkommt. Es sich bei den USA und trotz Todesstrafe, um einen anerkannten Rechtsstaat handelt.

    Deshalb wäre es Sinnvoll sich einmal den aktuellen Verfassungsschutzbericht reinzuziehen oder sich zumindest Max Uthoff bei Neues aus der Anstalt anzuschauen, wo dieser es so wunderbar beschreibt was dieser denkt:
    http://anstalt.zdf.de/ZDF/zdfportal/programdata/48409cd1-0e01-372a-9221-8610f49452aa/20173469

    Zeitleiste 35.52/ -13.15

    Darin heißte es wirklich - weil ich musste es selbst nachlesen:
    "Menschen die gegen die Auswüchse des Kapitalismus und Nazis demonstrieren, sind in der Regel "gewaltbereite Chaoten". Nazis hingegen, werden im aktuellen Verfassungsschutzbericht - nachzulesen auf Seite 3 - auch gerne als "erlebnisorientierte Rechtsextreme" bezeichnet".

    Viel Spaß in Eurer Demokratie

    So ergibt sogar Schröders Aussage über Putin, wo er diesen als lupenreinen Demokraten bezeichnete, wieder einen Sinn... :/



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 02.07.13 10:41 durch Kasabian.

  18. Re: selten so einen Blödsinn gelesen

    Autor: achkeule 02.07.13 - 11:36

    Und wie oft hast du diesen Blödsinn jetzt schon hier in den Kommentaren verbreitet? Ich hab den gleichen Käse über den Verfassungsschutz schon allein 3mal gelesen.

    Es geht ja darum, dass Snowden gar nicht politisch verfolgt wird. Nur weil ihn Politiker gern im Gefängnis sähen, heißt das noch lange nicht, dass die USA eine politische Agenda haben jeden der gegen die bestehende Überwachung ist einzusperren. Geheimnisverrat und der Diebstahl geheimen Materials ist der Grund für die juristische Verfolgung. In Deutschland verfolgt die Justiz auch derartige Anklagepunkte, nur bekommt man hier nicht 30Jahre, sondern eher Bewährungsstrafen.

  19. Re: Bitte NICHT Deutschland

    Autor: teenriot 02.07.13 - 12:35

    Jemand der Menschen als Ding anspricht weil sie nicht Deutsche sind, spricht von Liebe.
    Ähhhhhh ja....

  20. Re: Bitte NICHT Deutschland

    Autor: firstwastheblub 02.07.13 - 12:56

    Kernschmelze schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Kasabian schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > viele Deutsche wollen selbst raus hier. Dann ist es besser Du gehst in
    > die
    > > Schweiz oder in ein anderes freies Land.
    > Ich nicht, ich kann mir keinen schöneren Ort Vorstellen wie meine Heimat.
    > Ich will noch nicht mal aus meiner Geburtsstadt raus und nach spätestens
    > eine Woche Urlaub bin ich auch froh wieder in Deutschland zu sein.
    >
    > Ich bin anscheinend einer der wenigen der sei Land liebt. Schon arm wenn
    > man seine Heimat nicht gern hat, das ist selten auf der Welt.

    Sehe ich auch so!


    honk schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wolf89 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Aber in Deutschland kann man Asyl wegen politischer Verfolgung
    > beantragen
    > > und die Schweiz nimmt auch nicht jeden auf der bittet.
    > Beantragen kann man es noch, nur bekommen nicht mehr. Man muß schon mit
    > einem Direktflug aus Nordkorea nach Deutschland einreisen und einen von Kim
    > höchstpersönlich unterschriebenen Brief mithaben, das einem in Nordkorea
    > Tod und Folter drohen, um noch in Deutschland Asyl zu bekommen. Defakto ist
    > das Asylrecht unter Rotgrün abgeschafft worden.
    >
    > Kann natürlich sein, das direkt vor der Wahl für eine Snowden eine Ausnahme
    > gemacht wird, aber ich glaube nicht daran.

    Um genau zu sein war es die CDU 1993

    http://www.youtube.com/watch?v=oKpj1q4yN-M&t=243s

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. IT Project Manager (m/w/d)
    thinkproject Deutschland GmbH, München
  2. IT-Architektin (m/w/d)
    Techniker Krankenkasse, Hamburg
  3. Digital Officer (m/w/d)
    Richter-Helm BioLogics GmbH & Co. KG, Hamburg
  4. Trainee (m/w/d)
    VOLTARIS GmbH, Maxdorf

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. gratis
  2. 99,90€ (Bestpreis mit Alternate + Versand. Vergleichspreis 134,34€)
  3. (u. a. No Man's Sky für 14,99€, Northgard für 7,49€, Xbox Game Pass Ultimate für 9,79€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Probleme mit Agilität in Konzernen: Agil sein muss man auch wollen
Probleme mit Agilität in Konzernen
Agil sein muss man auch wollen

Ansätze wie das Spotify-Modell sollen großen Firmen helfen, agil zu werden. Wer aber erwartet, dass man es überstülpen kann und dann ist alles gut, der irrt sich.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel


    TECH TALKS: Kann Europa Chips?
    TECH TALKS
    Kann Europa Chips?

    In eigener Sache Die Autobauer leiden unter Chip-Mangel, die EU will mehr Chips in Europa produzieren. Doch ist das realistisch? Über dieses und weitere spannende Themen diskutiert die IT-Branche am 10. Juni bei den Tech Talks von Golem.de und Zeit Online.

    1. TECH TALKS Drohnen, Daten und Deep Learning in der Landwirtschaft
    2. In eigener Sache Englisch lernen mit Golem.de und Gymglish
    3. Tech Talks Eintauchen in spannende IT-Themen und Jobs für IT-Profis

    Förderung von E-Autos und Hybriden: Wie viel Geld bekomme ich für den Kauf eines Elektroautos?
    Förderung von E-Autos und Hybriden
    Wie viel Geld bekomme ich für den Kauf eines Elektroautos?

    Ein E-Auto ist in der Anschaffung teurer als ein konventionelles. Käufer können aber Zuschüsse bekommen. Wir beantworten zehn wichtige Fragen dazu.
    Von Werner Pluta

    1. Elektromobilität Rennserie E1 zeigt elektrisches Schnellboot
    2. Elektromobilität Green-Vision gibt Akkus aus Elektroautos neuen Zweck
    3. Elektromobilität Italien testet induktive Ladetechnik unterm Straßenbelag