Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Whitelist umgehen: Node-Server im…

Grafiktreiber V 378.78 braucht 578 MB Speicherplatz

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Grafiktreiber V 378.78 braucht 578 MB Speicherplatz

    Autor: Tigerf 21.04.17 - 19:38

    Soviel hatte vor ein paar Jahren noch ein ganzes OS.

  2. Re: Grafiktreiber V 378.78 braucht 578 MB Speicherplatz

    Autor: superdachs 21.04.17 - 21:19

    Ein Grafiktreiber ist aber auch wahrscheinlich das komplexeste was es an Treibern so gibt. Zu Windows 95 Zeiten war der Voodoo 3 Treiber auch einige MB groß. Die Festplatte dafür vielleicht 2GB. Heute sind die Karten und Betriebssysteme komplexer da werden halt auch die Treiber größer. Ob ein Grafikkartentreiber nun unbedingt den ganzen bunten Firlefanz drumherum braucht ist natürlich sehr fraglich. Der dürfte aber dennoch den kleinsten Teil ausmachen. Lieber wäre mir natürlich die würden das trennen. Dann kann man sich den Hokuspokus dazu installieren wenn man möchte.

  3. Re: Grafiktreiber V 378.78 braucht 578 MB Speicherplatz

    Autor: sg-1 21.04.17 - 21:52

    superdachs schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ein Grafiktreiber ist aber auch wahrscheinlich das komplexeste was es an
    > Treibern so gibt. Zu Windows 95 Zeiten war der Voodoo 3 Treiber auch einige
    > MB groß. Die Festplatte dafür vielleicht 2GB. Heute sind die Karten und
    > Betriebssysteme komplexer da werden halt auch die Treiber größer. Ob ein
    > Grafikkartentreiber nun unbedingt den ganzen bunten Firlefanz drumherum
    > braucht ist natürlich sehr fraglich. Der dürfte aber dennoch den kleinsten
    > Teil ausmachen. Lieber wäre mir natürlich die würden das trennen. Dann kann
    > man sich den Hokuspokus dazu installieren wenn man möchte.

    blödsinn. 578mb für nen Treiber - sowas ist Müll.

  4. Re: Grafiktreiber V 378.78 braucht 578 MB Speicherplatz

    Autor: hyperlord 21.04.17 - 23:01

    Das ist doch Quatsch. Kompilierter Code ist normalerweise nie so gigantisch groß - schon gar nicht mehrere 100 MB.
    Was heutige Programme so aufbläht sind in erster Linie Grafiken und Videos, die dann im Programm verwendet werden (z.B. für Splashscreen, Tutorials usw.).
    Dann kannst Du es noch haben, dass Programme ihre Runtime mitbringen (sei es sowas wie nodejs bei Electron-Apps oder ein JRE für Java usw.) - bei einem Grafiktreiber sollte das aber eigentlich nicht nötig sein.
    Dafür ist bei Grafiktreibern ist ja oft so ein Schnick-Schnack dabei mit aufwendig designten Oberflächen mit futuristischem Aussehen für die Lüfterdrehzahlen und das wird in erster Linie mit vorgerenderten Grafiken gemacht. Dann werden da vielleicht noch einige Demo-Videoschnippsel dabei sein - der tatsächliche Treibercode wird nur ein Bruchteil der mehr als 500 MB ausmachen.
    Selbst wenn ein Hersteller da mehrere binäre Versionen für verschiedene Betriebssysteme in einem Setup-Programm zusammen ausliefert, wird der eigentliche Treibercode da nicht groß sein.

  5. Re: Grafiktreiber V 378.78 braucht 578 MB Speicherplatz

    Autor: ibecf 22.04.17 - 00:57

    hyperlord schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das ist doch Quatsch. Kompilierter Code ist normalerweise nie so gigantisch
    > groß - schon gar nicht mehrere 100 MB.
    > Was heutige Programme so aufbläht sind in erster Linie Grafiken und Videos,
    > die dann im Programm verwendet werden (z.B. für Splashscreen, Tutorials
    > usw.).
    > Dann kannst Du es noch haben, dass Programme ihre Runtime mitbringen (sei
    > es sowas wie nodejs bei Electron-Apps oder ein JRE für Java usw.) - bei
    > einem Grafiktreiber sollte das aber eigentlich nicht nötig sein.
    > Dafür ist bei Grafiktreibern ist ja oft so ein Schnick-Schnack dabei mit
    > aufwendig designten Oberflächen mit futuristischem Aussehen für die
    > Lüfterdrehzahlen und das wird in erster Linie mit vorgerenderten Grafiken
    > gemacht. Dann werden da vielleicht noch einige Demo-Videoschnippsel dabei
    > sein - der tatsächliche Treibercode wird nur ein Bruchteil der mehr als 500
    > MB ausmachen.
    > Selbst wenn ein Hersteller da mehrere binäre Versionen für verschiedene
    > Betriebssysteme in einem Setup-Programm zusammen ausliefert, wird der
    > eigentliche Treibercode da nicht groß sein.

    AMD ist da nicht schlanker das Installationspaket ist entpackt 1 GB goß, davon sind die Treiberdateien alleine für OpenCL und OpenGL 136 MB groß, die kompletten Treiber ist 471 MB groß. Das sind jetzt nur die Treiber für Windows 10 64 Bit.

    Normalerweise sind Treiber tatsächlich klein und schlank, aber die Zeiten sind bei Grafiktreiber schon lange vorbei

  6. Re: Grafiktreiber V 378.78 braucht 578 MB Speicherplatz

    Autor: Theoretiker 22.04.17 - 09:38

    hyperlord schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Kompilierter Code ist normalerweise nie so gigantisch groß - schon gar nicht mehrere 100 MB.

    Ich habe hier eine statisch gelinkte Simulationssoftware für Gitter-QCD. Die ist 34 MB groß. Das ist nur das Programm, da sind keinerlei Daten (Bilder, Texte) oder so mit drin. Systembibliotheken wie MPI und die C++ Bibliothek sind da gar nicht drin, dann wäre das noch deutlich größer.

    Es gibt eine andere Software, die auch noch CUDA nutzt. Da ist das Binary wirklich mehrere hundert MB groß, weil da einfach so viele Template-Spezialisierungen drin sind.

    Große Binaries geht also schon!

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. FactSet Digital Solutions GmbH, Frankfurt am Main
  2. Hornbach-Baumarkt-AG, Neustadt an der Weinstraße
  3. Knauf Information Services GmbH, Iphofen
  4. LuK GmbH & Co. KG, Bühl

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Sgnl im Hands on: Sieht blöd aus, funktioniert aber
Sgnl im Hands on
Sieht blöd aus, funktioniert aber
  1. Displaytechnik Samsung soll faltbares Smartphone auf CES gezeigt haben
  2. Vuzix Blade im Hands on Neue Datenbrille mit einem scharfen und hellen Bild
  3. Digitale Assistenten Hey, Google und Alexa, mischt euch nicht überall ein!

EU-Urheberrechtsreform: Abmahnungen treffen "nur die Dummen"
EU-Urheberrechtsreform
Abmahnungen treffen "nur die Dummen"
  1. Leistungsschutzrecht EU-Kommission hält kritische Studie zurück
  2. Leistungsschutzrecht EU-Staaten uneins bei Urheberrechtsreform

Security: Das Jahr, in dem die Firmware brach
Security
Das Jahr, in dem die Firmware brach
  1. Wallet Programmierbare Kreditkarte mit ePaper, Akku und Mobilfunk
  2. Fehlalarm Falsche Raketenwarnung verunsichert Hawaii
  3. Asynchronous Ratcheting Tree Facebook demonstriert sicheren Gruppenchat für Apps

  1. Apple: Messages-App kann mit Nachricht zum Absturz gebracht werden
    Apple
    Messages-App kann mit Nachricht zum Absturz gebracht werden

    Derzeit haben einige Apple-Nutzer Probleme mit einem github.io-Link. Dieser kann die in iOS und MacOS integrierte Nachrichtenapp zum Absturz bringen und zu Darstellungsfehlern führen. Nutzer können über Jugendschutzeinstellungen Abhilfe schaffen.

  2. Analog: Kabelnetzkunden in falscher Sorge wegen DVB-T-Abschaltung
    Analog
    Kabelnetzkunden in falscher Sorge wegen DVB-T-Abschaltung

    Der Hamburger Kabelnetzbetreiber Willy.tel hat viele Kunden, die nicht wissen, woher sie ihr Fernsehsignal beziehen. Sie dachten, sie seien vom Aus für DVB-T betroffen.

  3. Partnerprogramm: Geld verdienen auf Youtube wird schwieriger
    Partnerprogramm
    Geld verdienen auf Youtube wird schwieriger

    Youtube verschärft die Anforderungen für sein Partnerprogramm: Künftig werden es vor allem kleine Kanäle spürbar schwerer haben, Geld mit Werbung zu verdienen.


  1. 19:25

  2. 19:18

  3. 18:34

  4. 17:20

  5. 15:46

  6. 15:30

  7. 15:09

  8. 14:58