1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Wii U Gamepad: 5678, ROT3 und…

"Warum das so ist, weiß niemand."

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. "Warum das so ist, weiß niemand."

    Autor: zenker_bln 30.12.13 - 23:32

    Gehackte Hardware verkauft sich besser!

  2. Re: "Warum das so ist, weiß niemand."

    Autor: Natchil 30.12.13 - 23:45

    Beweise?

  3. Re: "Warum das so ist, weiß niemand."

    Autor: Anonymer Nutzer 31.12.13 - 00:43

    Natchil schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Beweise?

    Ouya und Pandora ^^

    Ausserdem ist die Wii U nicht gut hackbar, mittelprächtig passt eher.
    Selbst wenn der Stream klappt,die Verbindung bleibt trotzdem instabil. Der Controller ist auch aus meiner Sicht von Nintendo nicht zu Ende gedacht worden. Ich bin mir aber ziemlich sicher das es im nächsten Jahr die erste Revision des Controllers geben wird.

  4. Re: "Warum das so ist, weiß niemand."

    Autor: Clouds 31.12.13 - 01:18

    Cool hab ne wii u und werde das bestimmt mal ausprobieren.

  5. Re: "Warum das so ist, weiß niemand."

    Autor: Kakiss 31.12.13 - 11:33

    Eventuell legen sie ihre Prioritäten eben einfach eher auf das Programmieren von Spielen anstatt eine Abteilung an der Sicherung ihrer Hardware zu verschwenden oO

    Oder sie sind sich bewusst dass nichts "unhackbar" ist, man hat ja an der PS3 gesehen dass Leute dann auf die Idee kommen es über den Controller zu machen^^

    Ein schlauer Konzern würde dann eventuell wirklich nur ein paar Steine in den Weg legen und ihre Prioritäten wo anderst rein setzen.

  6. Re: "Warum das so ist, weiß niemand."

    Autor: Anonymer Nutzer 31.12.13 - 13:38

    Wobei sich die PS3 am einfachsten über das Laufwerk Hacken lässt,da braucht man allerdings auch einen Bluray-Brenner fuhr.
    Und das Nintendo eine Über durchschnittlich gute Spiele-Schmiede ist, wird wohl niemand bestreiten. ;-)

  7. Re: "Warum das so ist, weiß niemand."

    Autor: Clown 07.01.14 - 00:39

    Doch, das würde ich sehr wohl bestreiten. Seit Jahren gibts von denen nur Aufgüsse von uralten Marken. Kaum Neues, jede Inkarnation nur mit einem Minimum an Innovation. Einzig der sich mir nicht erschließende Hype um Gammelfleisch-Spiele wie Zelda und Mario (damit wir uns richtig verstehen: Diese Spiele (jedenfalls die ersten) prägten meine Kindheit) definiert diese "Spiele-Schmiede". Sehr schade mE.

    Konfuzius sagt: Chinesisches Essen heißt in China einfach nur Essen.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. SIZ GmbH, Bonn
  2. Bundeszentralamt für Steuern, Berlin
  3. Atlas Copco IAS GmbH, Bretten
  4. MVTec Software GmbH, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


IT-Gehälter: Je nach Branche bis zu 1.000 Euro mehr
IT-Gehälter
Je nach Branche bis zu 1.000 Euro mehr

Wechselt ein ITler in eine andere Branche, sind auf dem gleichen Posten bis zu 1.000 Euro pro Monat mehr drin. Welche Industrien die höchsten und welche die niedrigsten Gehälter zahlen: Wir haben die Antworten auf diese Fragen - auch darauf, wie sich die Einkommen 2020 entwickeln werden.
Von Peter Ilg

  1. Softwareentwickler Der Fachkräftemangel zeigt sich nicht an den Gehältern

Ryzen Mobile 4000 (Renoir): Lasst die Ära der schrottigen AMD-Notebooks enden!
Ryzen Mobile 4000 (Renoir)
Lasst die Ära der schrottigen AMD-Notebooks enden!

Seit vielen Jahren gibt es kaum Premium-Geräte mit AMD-Chips und selbst bei vermeintlich identischer Ausstattung fehlen Eigenschaften wie eine beleuchtete Tastatur oder Thunderbolt 3. Schluss damit!
Ein IMHO von Marc Sauter

  1. HEDT-Prozessor 64-kerniger Threadripper schlägt 20.000-Dollar-Xeons
  2. Ryzen Mobile 4000 AMDs Renoir hat acht 7-nm-Kerne für Ultrabooks
  3. Zen+ AMD verkauft Ryzen 5 1600 mit flotteren CPU-Kernen

Elektroautos in Tiefgaragen: Was tun, wenn's brennt?
Elektroautos in Tiefgaragen
Was tun, wenn's brennt?

Was kann passieren, wenn Elektroautos in einer Tiefgarage brennen? Während Brandschutzexperten dringend mehr Forschung fordern und ein Parkverbot nicht ausschließen, wollen die Bundesländer die Garagenverordnung verschärfen.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Mercedes E-Econic Daimler elektrifiziert den Müllwagen
  2. Umweltprämie für Elektroautos Regierung verzögert Prüfung durch EU-Kommission
  3. Intransparente Preise Verbraucherschützer mahnen Ladenetzbetreiber New Motion ab

  1. Lightning vs. USB-C: USB-Konsortium war zu träge
    Lightning vs. USB-C
    USB-Konsortium war zu träge

    Im Streit um den offenen Standard USB-C und Apples eigenen Standard Lightning sind neue Details bekanntgeworden. Das USB-Konsortium gibt sich selbst die Schuld, nicht frühzeitig einen USB-Standard fertig gehabt zu haben, der gegen Lightning hätte bestehen können.

  2. Datenschützer kritisieren: H&M soll Mitarbeiter umfangreich ausspioniert haben
    Datenschützer kritisieren
    H&M soll Mitarbeiter umfangreich ausspioniert haben

    Der schwedische Modehändler Hennes und Mauritz (H&M) soll Mitarbeiter in großem Stil ausspioniert haben. Die zuständige Datenschutzbehörde hat ein Bußgeldverfahren eingeleitet und bezeichnet die Datenschutzverstöße als besonders drastisch.

  3. Handyverträge: Verkürzte Laufzeit und leichtere Kündigungen geplant
    Handyverträge
    Verkürzte Laufzeit und leichtere Kündigungen geplant

    Zwei Jahre laufende Mobilfunkverträge sollen bald der Vergangenheit angehören. Das Bundesjustizministerium hat einen Gesetzentwurf für kürzere Laufzeitverträge und bessere Kündigungsmöglichkeiten veröffentlicht. Auch Vertragsverlängerungen werden begrenzt.


  1. 11:38

  2. 10:35

  3. 10:11

  4. 13:15

  5. 12:50

  6. 11:43

  7. 19:34

  8. 16:40