1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Windows 10: Die Anatomie der…
  6. Them…

Als wärs nur bei Windows

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: Der What About Thread, natürlich...

    Autor: unbuntu 23.03.19 - 12:42

    Ach schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Alles was davon ablenkt, sich endlich der Kritik zu stellen,
    > fällt unter Whataboutism. Redest du gerade vom MS-Telemetrie-Problem? Tja,
    > dein Einwurf ebenso.

    Dann ist dein Einwurf also auch Whataboutism? Warum machst du sowas?

    "Linux ist das beste Betriebssystem, das ich jemals gesehen habe." - Albert Einstein

  2. Re: Der What About Thread, natürlich...

    Autor: Ach 23.03.19 - 13:56

    Dann bist du also wieder beim Thema? Schön! Ich frag mich ja, ob das ein Geschäftsmodell wäre, Soft- und Hardware zu entwickeln, die einem die Isolation von W10 vereinfacht und die Isolation auch wasserdichter macht. Kunden dafür wird es genug geben. Was meinst du?

  3. Re: Als wärs nur bei Windows

    Autor: gfa-g 24.03.19 - 05:14

    > Nein natürlich nicht, aber ich find meine Privatsphäre zu überwachen ein
    > bisschen schlimmer als ein RAM-Abbild vom word.exe
    Die Texte die du im Internet veröffentlichst sind privater als die die du auf deinem PC schreibst, in einem Offline-Programm?

    Aha.

  4. Re: Als wärs nur bei Windows

    Autor: gfa-g 24.03.19 - 05:15

    > KÖNNTE potenziell jeder auf jeder Website ever...seid nicht so naiv!
    Auf Webseiten (öffentlicher Raum) gibt man nichts Privates ein.

    Lokale offline Programme sind da was ganz anderes, nämlich privater Raum.

    Naiv bist du, wenn dir der Unterschied nicht mehr klar ist.

  5. Re: Als wärs nur bei Windows

    Autor: whitbread 25.03.19 - 07:33

    Ihr müsst Euch bitte mal von Eurem Privat-Nutzer-Horizont lösen! Nicht das der irrelevant wäre, aber wenn wir jetzt an Behörden oder Unternehmen (ohne despektierlich zu sein - vielleicht jenseits des Frisiersalons) denken wird es interessant. Es gibt tatsächlich sehr wenige, die sich über den Einsatz von W10 Gedanken machen.
    Wer in sensiblen Bereichen unterwegs ist bekommt keine Freigabe für den Einsatz von W10, weil man es aktuell nicht in einer Version bekommt, die die Klappe hält.
    Achja - und G00gle und FB kann man mit einfachsten Mitteln aus dem Leben verbannen.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Fraunhofer-Gesellschaft zur Förderung der angewandten Forschung e.V., München
  2. Axians IT Solutions GmbH, München
  3. GK Software SE, Berlin, Jena, Schöneck/Vogtland, Sankt Ingbert
  4. SAP, Hallbergmoos

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. (Samsung 970 EVO PLus 1 TB für 204,90€ oder Samsung 860 EVO 1 TB für 135,90€)
  3. (u. a. Asus Rog Strix X570-F + Ryzen 7 3700X für 555,00€, Asus Tuf B450-Plus + Ryzen 7 2700 für...
  4. 1.199,00€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


DSGVO: Kommunen verschlüsseln fast nur mit De-Mail
DSGVO
Kommunen verschlüsseln fast nur mit De-Mail

Die Kommunen tun sich weiter schwer mit der Umsetzung der Datenschutz-Grundverordnung. Manche verstehen unter Daten-Verschlüsselung einen abschließbaren Raum für Datenträger.
Ein Bericht von Christiane Schulzki-Haddouti

  1. Digitale Versorgung Viel Kritik an zentraler Sammlung von Patientendaten
  2. Datenschutz Zahl der Behördenzugriffe auf Konten steigt
  3. Verschlüsselung Regierungen wollen Backdoors in Facebook für Untersuchungen

ZFS erklärt: Ein Dateisystem, alle Funktionen
ZFS erklärt
Ein Dateisystem, alle Funktionen

Um für möglichst redundante und sichere Daten zu sorgen, ist längst keine teure Hardware mehr nötig. Ein Grund dafür ist das Dateisystem ZFS. Es bietet Snapshots, sichere Checksummen, eigene Raid-Level und andere sinnvolle Funktionen - kann aber zu Anfang überfordern.
Von Oliver Nickel

  1. Dateisystem OpenZFS soll einheitliches Repository bekommen
  2. Dateisystem ZFS on Linux unterstützt native Verschlüsselung

Mobilität: Überlasten zu viele Elektroautos die Stromnetze?
Mobilität
Überlasten zu viele Elektroautos die Stromnetze?

Wenn sich Elektroautos durchsetzen, werden die Stromnetze gefordert sein. Ein Netzbetreiber in Baden-Württemberg hat in einem Straßenzug getestet, welche Auswirkungen das haben kann.
Ein Interview von Daniela Becker

  1. Autogipfel Regierung will Kaufprämie auf 6.000 Euro erhöhen
  2. Tesla im Langstrecken-Test Einmal Nordkap und zurück
  3. Elektroauto Mazda MX-30 öffnet Türen wie der BMW i3

  1. Google Stadia: Assassin's Creed Odyssey bis Samurai Showdown zum Start
    Google Stadia
    Assassin's Creed Odyssey bis Samurai Showdown zum Start

    Mit Red Dead Redemption 2 in den Wilden Westen, mit Assassin's Creed Odyssey ins antike Griechenland, dazu Destiny 2 als Dreingabe für Abonnenten und ein exklusives Horrorspiel namens Gylt: Google hat die Starttitel für seinen Spielestreamingdienst Stadia bekanntgegeben.

  2. Google: Android Auto schweigt
    Google
    Android Auto schweigt

    Seit geraumer Zeit plagen sich einige Android-Auto-Nutzer mit einem nervigen Bug herum: Der integrierte Google Assistant versteht zwar sämtliche Spracheingaben, antwortet aber nicht. Entsprechend verpuffen manche Anfragen im Nichts, eine Lösung ist noch nicht in Sicht.

  3. Von Microsoft zu Linux und zurück: "Es gab bei Limux keine unlösbaren Probleme"
    Von Microsoft zu Linux und zurück
    "Es gab bei Limux keine unlösbaren Probleme"

    Aus Ärger über Microsoft stieß er den Wechsel der Stadt München auf Linux an. Kaum schied er aus dem Amt des Oberbürgermeisters, wurde Limux rückgängig gemacht. Christian Ude über Seelenmassage von Ballmer und Gates, die industriefreundliche CSU, eine abtrünnige Grüne und umfallende SPD-Genossen.


  1. 10:01

  2. 09:37

  3. 09:10

  4. 08:31

  5. 08:01

  6. 07:36

  7. 20:03

  8. 18:05