Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Windows 10: Die Anatomie der…

Telemetrie ist für Entwickler wichtig

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Telemetrie ist für Entwickler wichtig

    Autor: ZeldaFreak 22.03.19 - 13:16

    Ich verstehe schon wenn man als Nutzer am besten gar nichts senden muss. Man weiß ja nie genau was gesendet wird und wozu man dies benutzt. Ich deaktiviere auch die Telemetrie in vielen meiner Programme. Für Entwickler sind diese aber durchaus Wichtig. Angefangen bei dem Crash Reports. Viel hilft viel. Je nachdem was es für einen Fehler gibt, kann die Fehlersuche schwer sein. Klar der Punkt im Quellcode wo der Crash passiert ist essentiell. Man weiß nichts über die Umgebung und man kann ja sich schlecht beim Anwender hinsetzen und gucken was er macht.
    Es gibt ja Nutzer die sich wegen Fehler beschweren aber diesen nicht wirklich melden und zur Aufklärung beitragen. Es gibt Teilweise Fehler die kuriose Auslöser haben.

    Grundsätzliche Telemetrie ist dass was die Nutzer weniger verstehen wollen. Als Entwickler will man ja wissen ob Features die man eingebaut hat so überhaupt genutzt werden und wie sie genutzt werden. Dadurch weiß man ob man ein Feature besser Supporten muss oder bei einem anderen Feautre die priorität runterschrauben kann.

    Das man nicht gesagt bekommt, was ermittelt wird, ist sehr schlecht. Man sollte es definitiv auch abschalten können, als Opt-Out. Man kann dem Nutzer ja mehrere möglichkeiten geben die Software zu verbessern und auch Mitteilen was ein Opt-Out zu bedeuten hat und wie man trotzdem noch helfen kann.

  2. Re: Telemetrie ist für Entwickler wichtig

    Autor: Fregin 22.03.19 - 13:22

    Nein, als Anwender ist mir erstmal vollkommen egal, was der Entwickler will. Meine Maschine, meine Regeln. Darum ist auch ein Opt-Out hier keine Lösung, sowas *muss* als Opt-In umgesetzt werden oder gar nicht. Du würdest dich doch auch wundern, wenn plötzlich Ikea-Leute bei dir durchs Schlafzimmer stapfen und gucken, was du mit deren Möbeln so angestellt hast. Die Nutzung und die Daten auf unseren PCs sind nicht weniger privat als unsere Wohnungen!

  3. Re: Telemetrie ist für Entwickler wichtig

    Autor: TrollNo1 22.03.19 - 13:27

    Beim Ikea rufst du halt an bzw. bringst die Sachen zurück, wenn sie kaputt gegangen sind. Dann kann IKEA sich das anschauen und systematische Fehler erkennen. Die Software wird deinstalliert oder neu gestartet. Da bekommt der Hersteller nix von mit.

    Menschen, die mich im Internet siezen, sind mir suspekt.

  4. Re: Telemetrie ist für Entwickler wichtig

    Autor: a user 22.03.19 - 13:28

    Sehe ich auch so, obwohl ich einer der Entwickler bin, die die Telemetrie brauchen.

  5. Re: Telemetrie ist für Entwickler wichtig

    Autor: Gunslinger Gary 22.03.19 - 15:16

    Beim Spiel Factorio wurde eine Art Telemetrie auch eingeführt. Die Begründung der Entwickler war, dass wenn beim Spielstart gefragt würde, ob man Daten senden möchte, der Großteil der Spieler erstmal auf "nein" klickt. Opt-In würde bedeuten, dass man das ganze erst in den Menüs aktivieren muss, viele da gar nicht reinsehen und so die Datenbasis kleiner wäre. Daher wurde das System als Opt-Out konzipiert.

    Ich hoffe, ich hab das so richtig zusammengefasst.

    https://factorio.com/blog/post/fff-231
    Runterscrollen, bei "Privacy concerns" steht die ausführliche Begründung.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 22.03.19 15:17 durch Gunslinger Gary.

  6. Re: Telemetrie ist für Entwickler wichtig

    Autor: bentol 22.03.19 - 15:16

    Bei MS könnte man genauso anrufen, wenn ein Problem auftritt.
    Mit Rückgabe ist bei Ikea übrigens nichts, die nehmen nur unbenutzte Artikel zurück. Das aber ein ganzes Jahr lang.

    Von daher hätte IKEA deiner Argumentation folgend schon ein Interesse daran, in der Wohnung des Käufers herumzustrolchen, um die Produkte im Einsatz zu überwachen und Fehler zu diagnostizieren...

    Das können Sie ebenso wie MS auch gerne tun - wenn der Kunde dem ausdrücklich zustimmt!

  7. Re: Telemetrie ist für Entwickler wichtig

    Autor: nachgefragt 22.03.19 - 15:22

    Du hast noch nich all zu viel Ikea-Erfahrung oder?
    Ich bin mit extrem sicher, dass er meinte wenn etwas ohne eigenverschulden kaputt gegangen ist.
    Du beziehst dich auf die 365 Tage generelle Rückgabefrist, die natürlich nur Good Will von Ikea ist.
    Aber für defekte Ware gilt für Ikea das selbe wie für alle andern.

    Naja jedenfalls kann ich gar nicht zählen, wie viele bereits geöffnete Produkte ich bei Ikea schon wieder abgegeben habe.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 22.03.19 15:22 durch nachgefragt.

  8. Re: Telemetrie ist für Entwickler wichtig

    Autor: FreiGeistler 22.03.19 - 18:02

    Gunslinger Gary schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Beim Spiel Factorio wurde eine Art Telemetrie auch eingeführt. Die
    > Begründung der Entwickler war, dass wenn beim Spielstart gefragt würde, ob
    > man Daten senden möchte, der Großteil der Spieler erstmal auf "nein"
    > klickt. Opt-In würde bedeuten, dass man das ganze erst in den Menüs
    > aktivieren muss, viele da gar nicht reinsehen und so die Datenbasis kleiner
    > wäre. Daher wurde das System als Opt-Out konzipiert.
    >
    > Ich hoffe, ich hab das so richtig zusammengefasst.
    >
    > factorio.com
    > Runterscrollen, bei "Privacy concerns" steht die ausführliche Begründung.

    Man könnte die Telemetrie auch einfach auf den Beta-Channel beschränken...
    Enthusiasten liefern die besseren Daten!

  9. Re: Telemetrie ist für Entwickler wichtig

    Autor: Hideko1994 22.03.19 - 19:25

    Fregin schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nein, als Anwender ist mir erstmal vollkommen egal, was der Entwickler
    > will.

    Wirklich?

    Telemetrie ist doch sowohl für Entwickler (zum Problem beheben) als auch für die Anwender (die von der Problembehebung profitieren) an sich ziemlich wichtig..

    Woran wird denn die Wellen-Verteilung der Updates und Upgrades festgelegt, also wann welcher PC das Update oder das Upgrade bekommt? - Richtig über die Telemetriedaten.

    Wenn ein Upgrade für einen oder mehrere Nutzer von Microsoft selbst geblockt wird, weil es Probleme geben kann, (Zum Beispiel bei veralteten und nicht mehr supporteten Grafikkarten) - woher bzw wodurch wird dies denn festgelegt und erkannt? - Richtig über die Telemetriedaten.

    Zitat:" In addition to extensive internal validation, we have taken time to closely monitor feedback and diagnostic data from our Windows Insiders and from the millions of devices on the Windows 10 October Update, and we have no further evidence of data loss. Based on this data, today we are beginning the re-release of the October Update by making it available via media and to advanced users who seek to manually check for updates.
    (...)
    While the April Update had the fastest Windows 10 update rollout velocity, we are taking a more measured approach with the October Update, slowing our rollout to more carefully study device health data. We will offer the October Update to users via Windows Update when data shows your device is ready and you will have a great experience. If we detect that your device may have an issue, such as an application incompatibility, we will not install the update until that issue is resolved, even if you “Check for updates,” so you avoid encountering any known problems. For those advanced users seeking to install the update early by manually using “Check for updates” in settings, know that we are slowly throttling up this availability, while we carefully monitor data and feedback."
    Quelle: https://blogs.windows.com/windowsexperience/2018/11/13/resuming-the-rollout-of-the-windows-10-october-2018-update/

  10. Re: Telemetrie ist für Entwickler wichtig

    Autor: FreiGeistler 22.03.19 - 20:56

    Wie gesagt, es gibt auch den Beta-Channel.

    ... alle anderen Betriebssysteme können Stabil auch ohne Telemetrie.
    Und komm mir nicht mit Verbesserung des UI; das ist unter Windows 10 immer noch eine zweigeteilte Katastrophe und noch Umständlicher als unter Version 7.

    ...dass MS auf Cloud- und Werbeunternehmen macht, hast du vergessen, oder?

  11. Re: Telemetrie ist für Entwickler wichtig

    Autor: nixidee 23.03.19 - 02:02

    Fregin schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nein, als Anwender ist mir erstmal vollkommen egal, was der Entwickler
    > will. Meine Maschine, meine Regeln. Darum ist auch ein Opt-Out hier keine
    > Lösung, sowas *muss* als Opt-In umgesetzt werden oder gar nicht. Du würdest
    > dich doch auch wundern, wenn plötzlich Ikea-Leute bei dir durchs
    > Schlafzimmer stapfen und gucken, was du mit deren Möbeln so angestellt
    > hast. Die Nutzung und die Daten auf unseren PCs sind nicht weniger privat
    > als unsere Wohnungen!
    Der Entwickler kann dir auch egal sein. Ihm sind zurecht auch deine Empfindlichkeiten egal. Opt In ist für sie auch keine Option, da sonst zu wenig Daten bei herum kommen. Und Ikea fragt dich auch nicht ob sie dein Verhalten analysieren dürfen. Genauso wenig wie Microsoft sich für deine exquisite Sammlung an Erwachsenenseiten interessiert.

  12. Re: Telemetrie ist für Entwickler wichtig

    Autor: franzropen 23.03.19 - 09:00

    Viel hilft viel?
    Quatsch.
    Je mehr Daten umso mehr muss filtern. Das wird eher zur Nadel im Heuhaufen.
    Und nur weil es für Entwickler praktisch ist, baut man doch keine Überwachung bis hin zum potentiellen Keylogger ein.
    Ruckzuck heißt der Entwickler NSA und der Rechner gehört dem Airbus-Entwickler-Team.
    Haben alle schon Echelon vergessen, dass hier lässt Echelon alt aussehen.

  13. Re: Telemetrie ist für Entwickler wichtig

    Autor: nixidee 24.03.19 - 01:01

    franzropen schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Viel hilft viel?
    > Quatsch.
    > Je mehr Daten umso mehr muss filtern. Das wird eher zur Nadel im
    > Heuhaufen.
    > Und nur weil es für Entwickler praktisch ist, baut man doch keine
    > Überwachung bis hin zum potentiellen Keylogger ein.
    > Ruckzuck heißt der Entwickler NSA und der Rechner gehört dem
    > Airbus-Entwickler-Team.
    > Haben alle schon Echelon vergessen, dass hier lässt Echelon alt aussehen.
    Es ist viel einfacher Daten zu filtern als auf Vorgänge Rückschlüsse zu ziehen, die man nicht erfaßt hat. Ein potentieller Keylogger klingt natürlich gefährlich, aber in der Realität hat es meist nichts damit zu tun.

  14. Re: Telemetrie ist für Entwickler wichtig

    Autor: gfa-g 24.03.19 - 05:35

    Es reicht die Messungen gezielt vorzunehmen, nachdem Fehler berichtet wurden.
    Mache ich auch so.

  15. Re: Telemetrie ist für Entwickler wichtig

    Autor: gfa-g 24.03.19 - 05:37

    Opt-Out is laut DSGVO nicht erlaubt. Du musst vorher informieren was du für Daten sammelst und klare Möglichkeiten bieten das abzustellen.

    Google wurde dafür abgemahnt.

  16. Re: Telemetrie ist für Entwickler wichtig

    Autor: gfa-g 24.03.19 - 05:41

    Es reicht völlig die Daten bei Bedarf zu senden. Zum Beispiel als Bug-Report, werden geloggte Daten mit angehängt (nach Einverständnis).

    Sie ständig zu loggen um zu "streamen" ist allerdings völlig unnötig.

    Wenn man einen speziellen Vorgang länger überwachen muss, sollte man Nutzer dazu konkret auffordern, und das auch klar mitteilen.

    Alles andere ist übrigens nach DSGVO auch nicht legal.

    Google wurde schon abgemahnt, wegen intransparenter Datenschutzregeln, und musste nachbessern.

    Ich hoffe es passiert bei MS auch endlich mal was.


    Aber die Mentalität vieler Leute heute ist wirklich asozial, und sie haben kein Problem damit.
    Jeder nutzt jeden aus, schöne neue Welt. Danke an Google die diese "Geschäftsmodell" etabliert haben.

  17. Re: Telemetrie ist für Entwickler wichtig

    Autor: quasides 24.03.19 - 05:51

    ZeldaFreak schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich verstehe schon wenn man als Nutzer am besten gar nichts senden muss.
    > Man weiß ja nie genau was gesendet wird und wozu man dies benutzt. Ich
    > deaktiviere auch die Telemetrie in vielen meiner Programme. Für Entwickler
    > sind diese aber durchaus Wichtig. Angefangen bei dem Crash Reports.

    ms verwendet das weniger um fehler zu finden. das ist aus einer vielzahl an gründen mit dieser methode eher zu bezweifeln.

    vielmehr hat sich ja mittlerweile das konzept durchgesetzt software nicht fertig zu releasen sondern aufgrund von nutzerfeedback fertig zu entwickeln.
    freilich lebt man dann in einer filterblase aber das wäre ein anderes thema.

    doch die nutzer zu befragen funktioniert nicht.
    in 95 von 100 anfragen bekommt man unbrauchbare kommentare die oft gar nicht nachvollziehbar sind. dazu setzt man nun telemetrie ein.
    wiviel user verwenden was wie oft, bleiben wie lange wo etc... welche funk. müssen ausgebaut werden, welche tendenzen haben die großen usergruppen und somit welche geplanten features werden dann wirklich umgesetzt

  18. Re: Telemetrie ist für Entwickler wichtig

    Autor: 0110101111010001 24.03.19 - 07:40

    +1

  19. Re: Telemetrie ist für Entwickler wichtig

    Autor: 0110101111010001 24.03.19 - 07:42

    -1

  20. Re: Telemetrie ist für Entwickler wichtig

    Autor: 0110101111010001 24.03.19 - 07:43

    Und Alle anderen is sind lichtjahre Von den LeistungenWin10 entfernt

  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. BWI GmbH, München, Leipzig, Meckenheim, Rostock, Strausberg
  2. SCISYS Media Solutions GmbH, München
  3. Scheer GmbH, deutschlandweit
  4. DATAGROUP Köln GmbH, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Avengers - Infintiy War, Game of Thrones)
  2. (aktuell u. a. Dell PowerEdge T30 Minitower-Server 439,00€, Enermax Gehäuselüfter 2er Pack 29...
  3. ab 152,00€
  4. 59,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


TES Blades im Test: Tolles Tamriel trollt
TES Blades im Test
Tolles Tamriel trollt

In jedem The Elder Scrolls verbringe ich viel Zeit in Tamriel, in TES Blades allerdings am Smartphone statt am PC oder an der Konsole. Mich überzeugen Atmosphäre und Kämpfe des Rollenspiels; der Aufbau der Stadt und der Charakter-Fortschritt aber werden geblockt durch kostspielige Trolle.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Bethesda TES Blades startet in den Early Access
  2. Bethesda The Elder Scrolls 6 erscheint für nächste Konsolengeneration

Anno 1800 im Test: Super aufgebaut
Anno 1800 im Test
Super aufgebaut

Ach, ist das schön: In Anno 1800 sind wir endlich wieder in einer heimelig-historischen Welt unterwegs - zumindest anfangs. Das neue Werk von Blue Byte fesselt dank des toll umgesetzten und unverwüstlichen Spielprinzips. Auch neue Elemente wie die Klassengesellschaft funktionieren.
Von Peter Steinlechner

  1. Ubisoft Blue Byte Anno 1800 erhält Koop-Modus und mehr Statistiken
  2. Ubisoft Blue Byte Preload der offenen Beta von Anno 1800 eröffnet
  3. Systemanforderungen Anno 1800 braucht schnelle CPU

Jobporträt: Wenn die Software für den Anwalt kurzen Prozess macht
Jobporträt
Wenn die Software für den Anwalt kurzen Prozess macht

IT-Anwalt Christian Solmecke arbeitet an einer eigenen Jura-Software, die sogar automatisch auf Urheberrechtsabmahnungen antworten kann. Dass er sich damit seiner eigenen Arbeit beraubt, glaubt er nicht. Denn die KI des Programms braucht noch Betreuung.
Von Maja Hoock

  1. Struktrurwandel IT soll jetzt die Kohle nach Cottbus bringen
  2. IT-Jobporträt Spieleprogrammierer "Ich habe mehr Code gelöscht als geschrieben"
  3. Recruiting Wenn die KI passende Mitarbeiter findet

  1. Playerunknown's Battlegrounds: Pubg erkämpft 2018 rund 310 Millionen US-Dollar Gewinn
    Playerunknown's Battlegrounds
    Pubg erkämpft 2018 rund 310 Millionen US-Dollar Gewinn

    In der öffentlichen Wahrnehmung hat Fortnite mit Battle Royale den eigentlichen Genreerfinder Pubg an den Rand gedrängt. Aber auch die Geschäfte von dessen Entwickler laufen ordentlich. Den Großteil seiner Umsätze erwirtschaftet das Studio auf dem PC und in Asien.

  2. Energiewende: DLR-Forscher bauen Kohlekraftwerke zu Stromspeichern um
    Energiewende
    DLR-Forscher bauen Kohlekraftwerke zu Stromspeichern um

    Die Kohlekraftwerke sollen spätestens in 20 Jahren abgeschaltet werden. Sie einfach abzubauen, sei nicht sinnvoll, sagen Forscher des DLR. Sie wollen die alten Kraftwerke zu Speichern für Windkraftwerke umbauen.

  3. Hack: Die Motoren am anderen Ende der Welt stoppen
    Hack
    Die Motoren am anderen Ende der Welt stoppen

    Ein Hacker hat auf knapp 30.000 Kundenkonten von zwei GPS-Tracker-Apps zugreifen können. Neben umfangreichen Einblicken, hätte er bei manchen Fahrzeugen auch den Motor während der Fahrt ausschalten können - per App oder Webclient.


  1. 12:20

  2. 12:07

  3. 11:46

  4. 11:38

  5. 10:42

  6. 10:30

  7. 10:24

  8. 10:13