1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Windows 10: Die tickende DSGVO…

Die tickende Bombe der EU

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Die tickende Bombe der EU

    Autor: abdul el alamein 19.11.19 - 09:40

    DSGVO ist ein Faktor, der beitragen könnte, dass sich die EU zum technologischen Entwicklungsland wird.

  2. Re: Die tickende Bombe der EU

    Autor: hackCrack 19.11.19 - 09:44

    Was soll die Alternative sein?
    Großen Firmen einfach so zu erlauben ohne weiteres zutun die Datenhoheit über streng persönliche Daten von Burgerinnen und Burgern zu bekommen, die eigentlich nur den Staat und deren Ämter was angehen?



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 19.11.19 09:45 durch hackCrack.

  3. Re: Die tickende Bombe der EU

    Autor: Gokux 19.11.19 - 09:50

    hackCrack schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Was soll die Alternative sein?
    > Großen Firmen einfach so zu erlauben ohne weiteres zutun die Datenhoheit
    > über streng persönliche Daten von Burgerinnen und Burgern zu bekommen, die
    > eigentlich nur den Staat und deren Ämter was angehen?
    Grundsätzlich darf sich der Staat auch in Datensparsamkeit üben.

  4. Re: Die tickende Bombe der EU

    Autor: azeu 19.11.19 - 09:55

    > die eigentlich nur den Staat und deren Ämter was angehen?

    Naja, würden sich die Behörden wirklich ernsthaft um die Daten ihrer Bürger machen hätten sie schon längst auf Open Source umgestellt. Ist ja nicht so, dass es diese Forderungen nicht schon seit Jahren gäbe.

    DU bist ...

  5. Re: Die tickende Bombe der EU

    Autor: Eswil 19.11.19 - 09:56

    Bin da mal gespannt was die sich da einfallen lassen. Die Geschichte mit der einheitlichen Ausstattung der Behörden und dem Bundestag ist ja auch noch in Arbeit :-) Die müssen dann ja auch DSGVO - Konform sein.
    Viele Firmen setzten gerade auf Office365 und lagern die Daten aus. Was ist da mit der europäischen Microsoft Cloud? Gibt es die noch so getrennt wie anfangs beworben?

  6. Re: Die tickende Bombe der EU

    Autor: thepiman 19.11.19 - 10:19

    Lass mich raten welche OpenSource Produkte das wären Linux als Unterbau und dann Open Office.
    Schön und gut. Was galubst du wieviele sonstigen Programme noch im Einsatz sind, für die es keine Alternative in Linux gibt? Und was das kostet die alle auf Linux zu portieren. An das Desaster in München mag ich eigentlich gar nicht erinnern.

  7. Re: Die tickende Bombe der EU

    Autor: Tremolino 19.11.19 - 10:21

    Es war ja nur ein Desaster für MS-Fans.

  8. Re: Die tickende Bombe der EU

    Autor: Graveangel 19.11.19 - 10:42

    thepiman schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Lass mich raten welche OpenSource Produkte das wären Linux als Unterbau und
    > dann Open Office.
    > Schön und gut. Was galubst du wieviele sonstigen Programme noch im Einsatz
    > sind, für die es keine Alternative in Linux gibt? Und was das kostet die
    > alle auf Linux zu portieren. An das Desaster in München mag ich eigentlich
    > gar nicht erinnern.


    Wie viel davon wohl mit wine läuft 🤔

  9. Re: Die tickende Bombe der EU

    Autor: azeu 19.11.19 - 10:42

    Ist ja nicht so, dass man alles von heute auf morgen auf Linux umstellen muss, EU weit.

    Wie wäre es, wenn man mit den selbstgestrickten Applikationen anfängt die seit 10 Jahren nicht mehr gepflegt werden? Davon wird es EU weit einige geben. Die könnte man doch mal zusammen neu entwickeln und vereinheitlichen. Da hätten alle was von, auf lange Sicht.

    Danach die nächste Applikation, dann die weitere usw. usw.

    Warum muss immer alles unter gigantischem Zeitstress umgestellt werden. (So wie die Köche im TV, die in 10 Minuten ein komplettes Buffet zusammenkochen versuchen...) Kann man sich bei wichtigen Umstellungen nicht auch mal Zeit lassen und erstmal parallel das neue System aufbauen? Mein ja nur.

    DU bist ...

  10. Re: Die tickende Bombe der EU

    Autor: blaub4r 19.11.19 - 10:48

    hackCrack schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Was soll die Alternative sein?
    > Großen Firmen einfach so zu erlauben ohne weiteres zutun die Datenhoheit
    > über streng persönliche Daten von Burgerinnen und Burgern zu bekommen, die
    > eigentlich nur den Staat und deren Ämter was angehen?


    Der Staat macht das ja auch nicht besser. Darf denn die Gebühren zentrale immer noch illegal beim Einwohnermeldeamt vorbeischauen ?

  11. Re: Die tickende Bombe der EU

    Autor: Keridalspidialose 19.11.19 - 11:00

    Hm. Welche Vorteile bringt denn Office von Micosoft? Das ist nun wirklich kein Hightech oder eine Schlüsseltechnologie. Das kann man ganz gut durch andere Produkte ersetzen.

    Und vorallem welche Entwicklungen in der EU fördern Datenschutzverstöße von US-Unternehmen?

    ___________________________________________________________

  12. Re: Die tickende Bombe der EU

    Autor: Megusta 19.11.19 - 11:01

    blaub4r schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > hackCrack schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Was soll die Alternative sein?
    > > Großen Firmen einfach so zu erlauben ohne weiteres zutun die Datenhoheit
    > > über streng persönliche Daten von Burgerinnen und Burgern zu bekommen,
    > die
    > > eigentlich nur den Staat und deren Ämter was angehen?
    >
    > Der Staat macht das ja auch nicht besser. Darf denn die Gebühren zentrale
    > immer noch illegal beim Einwohnermeldeamt vorbeischauen ?

    Aber freilich! Da hilft nicht mal der Widerspruch beim Amt. Außerdem gibt's da schöne Ausnahmegenehmigung für die Mafia-Bude

  13. Re: Die tickende Bombe der EU

    Autor: Fluegeltuer 19.11.19 - 11:04

    Ich musste letztens private mit Libre Office Impress arbeiten. An die Bedienung kann man sich sicher gewöhnen, aber einige Features sind echt grottig umgesetzt. Auf Arbeit würde ich damit nicht arbeiten wollen.

  14. Re: Die tickende Bombe der EU

    Autor: SvD 19.11.19 - 11:12

    +1 Kurz und bündig korrekt!

  15. Re: Die tickende Bombe der EU

    Autor: pythoneer 19.11.19 - 11:47

    thepiman schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > An das Desaster in München mag ich eigentlich gar nicht erinnern.

    Du meinst wo hundert Millionen Euro aus dem Fenster geworfen werden um ein funktionierendes System abzulösen? Ja, daran will ich wirklich nicht erinnert werden.

  16. Re: Die tickende Bombe der EU

    Autor: notuf 19.11.19 - 12:12

    abdul el alamein schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > DSGVO ist ein Faktor, der beitragen könnte, dass sich die EU zum
    > technologischen Entwicklungsland wird.


    Das Gegenteil ist der Fall. Oder was glaubst du, warum die DSGVO vielen als eine Blaupause dient? Schon Mal mit Amis gesprochen? Wenn ich denen erzähle, was bei uns hier in der EU alles Dank DSGVO nicht erlaubt ist, bekommen sie ganz feuchte Augen, da sie nicht Mal daran gedacht hatten, dass Daten tatsächlich auch geschützt sein können. Californien nimmt sich das auch zur Vorlage. Die DSGVO wird noch zu einem echten Exportschlager und ist der Katalysator der Wandlung zu vernünftigen nachhaltigen Finanzierungsmodellen fern von Wild-West-Tracking. Jene die schreiben, sind die ohne vernünftiges Geschäftsmodell. Werbung kann kein Geschäftsmodell sein, weil die korrupiert.

  17. Re: Die tickende Bombe der EU

    Autor: Tuxinator 19.11.19 - 12:19

    Eswil schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Bin da mal gespannt was die sich da einfallen lassen. Die Geschichte mit
    > der einheitlichen Ausstattung der Behörden und dem Bundestag ist ja auch
    > noch in Arbeit :-) Die müssen dann ja auch DSGVO - Konform sein.
    > Viele Firmen setzten gerade auf Office365 und lagern die Daten aus. Was ist
    > da mit der europäischen Microsoft Cloud? Gibt es die noch so getrennt wie
    > anfangs beworben?

    Office 365 darf man Datenschutzkonform noch nicht mal in der Schule nutzen !

  18. Re: Die tickende Bombe der EU

    Autor: heikom36 19.11.19 - 12:45

    Doof ist nur, dass man erst recht seit der DSGVO nur noch auf beschissene Datenschutzerklärungen schaut aber nicht darauf, was TATSÄCHLICH mit den Daten geschieht.
    Facebook , google, apple, amazon,... die verletzen jeden Tag die DSGVO aufs sträflichste und es geschieht rein gar nichts.
    Ist schon klar, warum der Kommerz gerade so ein Nudelgesetz will. Tolle Worte aber nix dahinter, die es auch umsetzen... allenfalls gegen den kleinen wie knnuddels oder so....

  19. Re: Die tickende Bombe der EU

    Autor: Mandri 19.11.19 - 13:38

    blaub4r schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Darf denn die Gebühren zentrale
    > immer noch illegal beim Einwohnermeldeamt vorbeischauen ?

    Das haben die nicht nötig. Die machen das höchst legal.
    Zum Warmwerden studiere § 11 Absatz 4 Rundfunkstaatsvertrag.

  20. Re: Die tickende Bombe der EU

    Autor: violator 19.11.19 - 15:07

    Keridalspidialose schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Hm. Welche Vorteile bringt denn Office von Micosoft? Das ist nun wirklich
    > kein Hightech oder eine Schlüsseltechnologie. Das kann man ganz gut durch
    > andere Produkte ersetzen.

    Dann sag das mal meinen Kunden, die immer selbstverständlich ihre Geschäftsunterlagen auch als Wordvorlage haben wollen oder mir Worddokumente schicken. Mit LO wollen die nichts anfangen.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Hannover Rück SE, Hannover
  2. WBS GRUPPE, deutschlandweit (Home-Office)
  3. Information und Technik Nordrhein-Westfalen (IT.NRW), Düsseldorf
  4. Bundesnachrichtendienst, Pullach

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 27,99€ (ohne Prime oder unter 29€ zzgl. Versand)
  2. 27,99€ (ohne Prime oder unter 29€ zzgl. Versand)
  3. 91,99€
  4. 29€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Razer Blade Stealth 13 im Test: Sieg auf ganzer Linie
Razer Blade Stealth 13 im Test
Sieg auf ganzer Linie

Gute Spieleleistung, gute Akkulaufzeit, helles Display und eine exzellente Tastatur: Mit dem Razer Blade Stealth 13 machen Käufer eigentlich kaum einen Fehler - es sei denn, sie kaufen die 4K-Version.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Naga Left-Handed Edition Razer will seine Linkshändermaus wieder anbieten
  2. Junglecat Razer-Controller macht das Smartphone zur Switch
  3. Tartarus Pro Razers Tastenpad hat zwei einstellbare Schaltpunkte

Core i9-10980XE im Test: Intel rettet sich über den Preis
Core i9-10980XE im Test
Intel rettet sich über den Preis

Nur wenige Stunden vor AMDs Threadripper v3 veröffentlicht Intel den i9-10980XE: Der hat 18 Kerne und beschleunigt INT8-Code für maschinelles Lernen. Vor allem aber kostet er die Hälfte seines Vorgängers, weil der günstigere Ryzen 3950X trotz weniger Cores praktisch genauso schnell ist.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Prozessoren Intel meldet 14-nm-Lieferprobleme
  2. NNP-T und NNP-I Intel hat den T-1000 der künstlichen Intelligenz
  3. Kaby Lake G Intels AMD-Chip wird eingestellt

Macbook Pro 16 Zoll im Test: Ein Schritt zurück sind zwei Schritte nach vorn
Macbook Pro 16 Zoll im Test
Ein Schritt zurück sind zwei Schritte nach vorn

Keine Butterfly-Tastatur mehr, eine physische Escape-Taste, dünnere Displayränder: Es scheint, als habe Apple beim Macbook Pro 16 doch auf das Feedback der Nutzer gehört und ist einen Schritt zurückgegangen. Golem.de hat sich angeschaut, ob sich die Änderungen auch lohnen.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Audioprobleme Knackgeräusche beim neuen Macbook Pro 16 Zoll
  2. iFixit Kleber und Nieten im neuen Macbook Pro 16 Zoll
  3. Macbook Pro Apple gibt fehlerhafte Butterfly-Tastatur auf

  1. I am Jesus Christ: Mit dem Jesus-Simulator die Wiederauferstehung schaffen
    I am Jesus Christ
    Mit dem Jesus-Simulator die Wiederauferstehung schaffen

    In I am Jesus Christ sollen PC-Spieler aus der Ich-Perspektive als Sohn Gottes antreten, Gutes tun und gegen Satan kämpfen können. Unklar ist derzeit unter anderem, ob das Programm rechtzeitig zu Weihnachten fertig wird.

  2. Dorothee Bär: Daten von Kindern sollen im Internet besser geschützt werden
    Dorothee Bär
    Daten von Kindern sollen im Internet besser geschützt werden

    Deutschlands Digital-Staatsministerin Dorothee Bär will Kinder im Internet besser schützen: Persönliche Daten sollen nicht mehr für die Erstellung von Nutzerprofilen oder zu Werbezwecken verwendet werden dürfen. Die FDP hält ein Verbot für kontraproduktiv.

  3. Mobilität: E-Scooter sollen gesondert in Unfallstatistik erscheinen
    Mobilität
    E-Scooter sollen gesondert in Unfallstatistik erscheinen

    Bislang gibt es keine offiziellen Zahlen dazu, wie viele Unfälle in Deutschland durch Fahrer von E-Scootern verursacht wurden. Das soll sich demnächst ändern; erste Zwischenbilanzen zeigen, dass bei Unfällen mit den Tretrollern die Verursacher meist deren Fahrer sind.


  1. 17:28

  2. 15:19

  3. 15:03

  4. 14:26

  5. 13:27

  6. 13:02

  7. 22:22

  8. 18:19