1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Windows 10: Fall Creators…

whitelist = einziger funktionierender datenschutz

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema


  1. whitelist = einziger funktionierender datenschutz

    Autor: Benutzer0000 14.09.17 - 18:12

    eine firewall die alles was nicht explizit zulässig ist sperrt...
    an den meisten rechnern brauchen genau 2 dinge internetzugriff: der browser und das mailprogramm



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 14.09.17 18:12 durch Benutzer0000.

  2. Re: whitelist = einziger funktionierender datenschutz

    Autor: StefanGrossmann 15.09.17 - 05:16

    Und der Updateprozess.

  3. Re: whitelist = einziger funktionierender datenschutz

    Autor: Anonymer Nutzer 15.09.17 - 07:47

    Und alle anderen Programme/Apps, die aufs Internet zugreifen. So wie Wetter und ähnliche Informations-Apps (Nachrichten, Aktien, Sport, Nachschlagewerke, etc.), Soziale Netzwerke wie Twitter, Messaging und IP-Telefonie (WhatsApp, Telegram, Skype), FTP-Software oder z.B. Dateimanager mit Netzlaufwerken, Streaming wie Netflix, sowohl jegliches Online-Gaming als auch Offline-Spiele mit Updatern (vgl. Steam) und so ziemlich alles andere, das mit Push-Benachrichtigungen läuft oder externe Inhalte einbindet.

    2017 noch so einen Quark zu verbreiten, grenzt schon ans Trollen, findest Du nicht? Auf den meisten Rechnern wird es wohl vielmehr genau zwei Sachen geben, die keinen Internetzugriff brauchen. Willkommen in der Gegenwart.

  4. Re: whitelist = einziger funktionierender datenschutz

    Autor: FreiGeistler 15.09.17 - 09:59

    Komm wieder runter!

    Er meint damit, eine vernünftige System-Firewall würde zumindest via Popup fragen.
    Mit whitelist für obligatorische Prozesse wie Update usw.

  5. Re: whitelist = einziger funktionierender datenschutz

    Autor: Benutzer0000 16.09.17 - 05:27

    StefanGrossmann schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und der Updateprozess.

    wenn man updates will... gibt aber auch genug die updates wollen aber diese nur offline einspielen


    david_rieger schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und alle anderen Programme/Apps, die aufs Internet zugreifen. So wie Wetter
    > und ähnliche Informations-Apps (Nachrichten, Aktien, Sport,
    > Nachschlagewerke, etc.), Soziale Netzwerke wie Twitter, Messaging und
    > IP-Telefonie (WhatsApp, Telegram, Skype), FTP-Software oder z.B.
    > Dateimanager mit Netzlaufwerken, Streaming wie Netflix, sowohl jegliches
    > Online-Gaming als auch Offline-Spiele mit Updatern (vgl. Steam) und so
    > ziemlich alles andere, das mit Push-Benachrichtigungen läuft oder externe
    > Inhalte einbindet.
    >
    > 2017 noch so einen Quark zu verbreiten, grenzt schon ans Trollen, findest
    > Du nicht? Auf den meisten Rechnern wird es wohl vielmehr genau zwei Sachen
    > geben, die keinen Internetzugriff brauchen. Willkommen in der Gegenwart.

    keineswegs, eher erscheinst du mir wie ein verkappter troll :)

    irgendwelche komischen "hipster-apps" sind oft unerwünscht, man braucht nicht für jeden unfug ein extra programm, dafür gibt es den browser und lesezeichen
    streaming passiert im browser
    sofortbenachrichtigung funktioniert auch über e-mail wenn man den client öffen lässt
    netzlaufwerke haben keinen internetzugriff sondern nur intranet

    FTP client ist das einzige, was ab und zu auch gewünscht wird

    spiele vlt im privaten umfeld, alle die ich kenne haben am spielerechner aber eben nur spiele und sonst nichts



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 16.09.17 05:43 durch Benutzer0000.

  6. Re: whitelist = einziger funktionierender datenschutz

    Autor: Anonymer Nutzer 17.09.17 - 19:30

    > irgendwelche komischen "hipster-apps" sind oft unerwünscht, man braucht
    > nicht für jeden unfug ein extra programm, dafür gibt es den browser und
    > lesezeichen

    Ja, alles nach der Dampfmaschine ist hipster-elitärer Trödel, den kein Mensch braucht. 1890 hat telegrafiert, die wollen ihre überholte Ansicht zurück. "sind oft unerwünscht", also wenn ich so einen Blödsinn schon lese....

    > sofortbenachrichtigung funktioniert auch über e-mail wenn man den client
    > öffen lässt

    Warum Umwege nehmen? Benachrichtigungen per Briefpost gehen doch auch, da kann man sogar den Mailclient vom Netz nehmen.

    > netzlaufwerke haben keinen internetzugriff sondern nur intranet

    Es gibt auch Netzlkaufwerke, die externe Server (-strukturen) einbinden.

    > FTP client ist das einzige, was ab und zu auch gewünscht wird

    Von wem? (außer von Dir)

  1. Thema

Neues Thema


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Produktionscontroller (m/w/d) - Schwerpunkt ERP
    Goldbeck GmbH, Bielefeld, Hamm, Plauen, Vöhringen (bei Ulm)
  2. Test Manager (m/f/d) for Hardware Security Modules
    Elektrobit Automotive GmbH, Germany - Erlangen
  3. (Junior) IT Business Partner / Demand Manager - Sales Units (m/w/d)
    Jungheinrich AG, Hamburg
  4. IT-Systemadministrator (m/w/d) Projekte
    Bayerischer Jugendring, München

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 499,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de