Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Windows 10: Microsoft verteilt Fall…

Bitte nicht schon wieder ...

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Bitte nicht schon wieder ...

    Autor: MrHurz 18.10.17 - 07:33

    Immerzu diese Gängelei. Upgrade dauert viel zu lange und bietet Funktionen die ich eh nicht brauche. Herrgott wer hat jemals nach Paint 3D gefragt?

    Grade an meinem Laptop, an dem ich nur Streame, ist das nervig. Den schalte ich nicht so oft ein, vielleicht 1 - 2 mal im Monat. Dann kommt gleich die geballte Upgrade macht. Einmal hab ich eine Stunde lang nur Upgrades gemacht mit Neustarts und Pi-Pa-Po um dann ENDLICH Chrome und Twitch starten zu dürfen.

    Diese Funktionserweiterungen sind für mich größtenteils unwichtig und die Installationszeiten und vorallem die gefühlte Häufigkeit der Upgrades sind nervig ...

  2. Re: Bitte nicht schon wieder ...

    Autor: Handas 18.10.17 - 07:38

    Dienste -> Windows Update -> manuell -> beenden -> ??? -> Profit

  3. Re: Bitte nicht schon wieder ...

    Autor: exxo 18.10.17 - 07:44

    MrHurz schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    >
    > Diese Funktionserweiterungen sind für mich größtenteils unwichtig und die
    > Installationszeiten und vorallem die gefühlte Häufigkeit der Upgrades sind
    > nervig ...

    Warum stellst du nicht ein das patches beim shutdown oder nachts installiert werden?

    Dies ist eine Webseite für Profis, siehe Banner :P

  4. Re: Bitte nicht schon wieder ...

    Autor: MrHurz 18.10.17 - 07:47

    tolle wurst, sicherheitsupdates hätte ich schon gerne

  5. Re: Bitte nicht schon wieder ...

    Autor: dEEkAy 18.10.17 - 11:46

    MrHurz schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > tolle wurst, sicherheitsupdates hätte ich schon gerne


    Du kannst dir ja auch Linux installieren. Das läuft doch so super toll und für 1-2x im Monat anmachen und irgend etwas streamen reicht das doch aus, oder?

  6. Re: Bitte nicht schon wieder ...

    Autor: ThorstenMUC 18.10.17 - 11:55

    Ein Gerät, mit welchem du online gehst solltest du Patchen...

    Und MS macht es doch schon relativ berechenbar, indem die Patches einmal im Monat kommen... am zweiten Mittwoch im Monat (hier in DE) kannst du vielen Patches rechnen... Kalendereintrag deinen Streaming-Notebook an dem Tag etwas früher einzuschalten und fertig.

    Und solche Systemupdates wie hier werden doch - z.B. hier gerade bei Golem - auch ausgiebig angekündigt... und müssen auch nicht umgehen installiert werden...

    Also nicht jammern, sondern einfach diese kleine Herausforderung lösen... oder halt einen Dienstleister dafür bezahlen, dass er sich für dich um die Patches kümmert.

  7. Re: Bitte nicht schon wieder ...

    Autor: Peter Später 18.10.17 - 12:26

    MrHurz schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Immerzu diese Gängelei. Upgrade dauert viel zu lange und bietet Funktionen
    > die ich eh nicht brauche. Herrgott wer hat jemals nach Paint 3D gefragt?
    >
    > Grade an meinem Laptop, an dem ich nur Streame, ist das nervig. Den schalte
    > ich nicht so oft ein, vielleicht 1 - 2 mal im Monat. Dann kommt gleich die
    > geballte Upgrade macht. Einmal hab ich eine Stunde lang nur Upgrades
    > gemacht mit Neustarts und Pi-Pa-Po um dann ENDLICH Chrome und Twitch
    > starten zu dürfen.
    >
    > Diese Funktionserweiterungen sind für mich größtenteils unwichtig und die
    > Installationszeiten und vorallem die gefühlte Häufigkeit der Upgrades sind
    > nervig ...

    Heulst hier rum, weil du Windows 10 auf nem Toaster mit Holzleitung betreibst. Was willst du eig? Deine völlig uninteressante Meinung kundtun?

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. Institut für Qualität und Wirtschaftlichkeit im Gesundheitswesen (IQWIG), Köln
  2. Innoventis GmbH, Würzburg
  3. Bertrandt Services GmbH, Friedrichshafen
  4. ARI Fleet Germany GmbH, Stuttgart

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 34,49€
  2. 169,99€ bzw. 15€ günstiger bei Newsletter-Anmeldung


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Doom-Brettspiel-Neuauflage im Test: Action am Wohnzimmertisch
Doom-Brettspiel-Neuauflage im Test
Action am Wohnzimmertisch
  1. Doom, Wolfenstein, Minecraft Nintendo kriegt große Namen
  2. Gamedesign Der letzte Lebenspunkt hält länger

Cubesats: Startup steuert riesigen Satellitenschwarm von Berlin aus
Cubesats
Startup steuert riesigen Satellitenschwarm von Berlin aus
  1. SAEx Internet-Seekabel für Südatlantikinsel St. Helena
  2. The Cabin Satelliten-Internet statt 1 Million Euro an die Telekom
  3. Sputnik Piep, piep, kleiner Satellit

Coffee Lake vs. Ryzen: Was CPU-Multitasking mit Spielen macht
Coffee Lake vs. Ryzen
Was CPU-Multitasking mit Spielen macht
  1. Custom Foundry Intel will 10-nm-Smartphone-SoCs ab 2018 produzieren
  2. ARM-Prozessoren Macom verkauft Applied Micro
  3. Apple A11 Bionic KI-Hardware ist so groß wie mehrere CPU-Kerne

  1. Verbraucherzentrale: Regulierungsfreiheit für Glasfaser bringt Preissteigerung
    Verbraucherzentrale
    Regulierungsfreiheit für Glasfaser bringt Preissteigerung

    Die Verbraucherzentrale hat untersuchen lassen, was die Aufhebung der Regulierung für den Glasfaserausbau bringt. Ergebnis: Höhere Preise wegen fehlendem Wettbewerb für FTTH/B.

  2. WW2: Kostenpflichtige Profispieler für Call of Duty verfügbar
    WW2
    Kostenpflichtige Profispieler für Call of Duty verfügbar

    Eine kleine britische Firma will Profispieler für Call of Duty WW2 vermitteln - etwa, um Extras freizuschalten. Damit können Poser nun dank der offiziell von Activision freigeschalteten Mikrotransaktionen richtig viel Geld ins Aufhübschen ihrer Statistiken stecken.

  3. Firefox Nightly Build 58: Firefox warnt künftig vor Webseiten mit Datenlecks
    Firefox Nightly Build 58
    Firefox warnt künftig vor Webseiten mit Datenlecks

    Im Nightly Build 58 testet Mozilla einige neue Funktionen: So sollen Nutzer bald personalisierte Artikelvorschläge von Pocket bekommen. Außerdem werden Nutzer womöglich bald vor Webseiten gewarnt, die im großen Stil Nutzerdaten verloren haben.


  1. 18:40

  2. 17:44

  3. 17:23

  4. 17:05

  5. 17:04

  6. 14:39

  7. 14:24

  8. 12:56