Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Windows: Bluescreen per USB-Stick…

NTFS ist einfach ekelhaft auf Austauschdatenträger

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. NTFS ist einfach ekelhaft auf Austauschdatenträger

    Autor: devman 16.05.18 - 17:14

    Ich habe ein starken Desktop-PC und ein Laptop für die Mobilität.
    Nun entwickel ich gerne am PC und ab und an auch mit dem Laptop im Zug,bei Terminen, im Büro oder beim Kunde.

    Ich habe mir eine externe USB 3.1 SSD besorgt und darauf praktisch meine VMs, Sources, Tools und Projektfiles abgelegt.
    Auf den beiden Systeme läuft Windows 10 Pro und alle Drives sind mit Bitlocker verschlüsselt. Durch die Laufwerksbuchstabenzuweisung sind alle Pfade praktisch auf beide Systeme kompatibel. So kann man beliebig auf einen der beiden Systeme arbeiten, wo man die externe Festplatte angeschlossen hat. Alles ohne große Syncronisierungsaktionen.

    Es ist mir nicht gelungen, die externe Festplatte mit NTFS in ein stabilen Betrieb zu bekommen. Das Dateisystem war ständig korrupt, ständig war irgendwas am Filesystem. Ständig musste es überprüft werden und es gab Datenverluste. Durch die unterschiedlichen User-SIDs kamen noch andere Probleme dazu. Selbst Konsolen Kommandos (delete, copy) liefen scheinbar feherfrei aber hatten kein Einfluss.

    Die Lösung ist ExFat statt NTFS. Es läuft minimal langsamer, aber stabil. Da merkt man schon das NTFS im Jahre 2018 nicht wirklich ausgereift ist.

  2. Re: NTFS ist einfach ekelhaft auf Austauschdatenträger

    Autor: StefanGrossmann 16.05.18 - 19:06

    Und ich denke Du hast entweder Misthardware oder irgendwelchen Kram am laufen.
    Mir ist wirklich noch NIE! ein NTFS Stick durch Dateisystemfehler kaputt gegangen - es sei denn ich zieh beim Schreiben den Stick.
    Und da ist es eigene Dummheit. Denn die Aushängfunktion gibts ja nicht umsonst.

  3. Re: NTFS ist einfach ekelhaft auf Austauschdatenträger

    Autor: Phantom 16.05.18 - 19:17

    NTFS sollte im Gegensatz zu FAT ein kaputtes Dateisystem reparieren können.
    Vielleicht kommt deshalb nie eine Meldung.

     Seid ihr oft im Wolkenbezirk?

  4. Re: NTFS ist einfach ekelhaft auf Austauschdatenträger

    Autor: devman 16.05.18 - 19:40

    StefanGrossmann schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und ich denke Du hast entweder Misthardware oder irgendwelchen Kram am
    > laufen.
    > Mir ist wirklich noch NIE! ein NTFS Stick durch Dateisystemfehler kaputt
    > gegangen - es sei denn ich zieh beim Schreiben den Stick.
    > Und da ist es eigene Dummheit. Denn die Aushängfunktion gibts ja nicht
    > umsonst.

    Krass das du mit fremder SID Zugriff auf die Dateien des Sticks hattest. Eigentlich fehlen dir erstmal die Berechtigungen

  5. Re: NTFS ist einfach ekelhaft auf Austauschdatenträger

    Autor: devman 16.05.18 - 19:46

    Phantom schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > NTFS sollte im Gegensatz zu FAT ein kaputtes Dateisystem reparieren
    > können.
    > Vielleicht kommt deshalb nie eine Meldung.

    NTFS hat erkannt das was faul ist und ich habe es mit chkdsk versucht die fehlerhaften Dateien wieder herzustellen. Ohne Erfolg.

    Es ist ExFAT, nicht FAT. Bei Fat/Exfat kann auch nicht viel kaputt gehen. Aber ich habe jetzt mehrmals ein Backup gemacht und auch die Prüfsummen der Dateien überprüft. Mit ExFAT läuft es fehlerfrei.

  6. Re: NTFS ist einfach ekelhaft auf Austauschdatenträger

    Autor: HubertHans 16.05.18 - 19:48

    devman schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich habe ein starken Desktop-PC und ein Laptop für die Mobilität.
    > Nun entwickel ich gerne am PC und ab und an auch mit dem Laptop im Zug,bei
    > Terminen, im Büro oder beim Kunde.
    >
    > Ich habe mir eine externe USB 3.1 SSD besorgt und darauf praktisch meine
    > VMs, Sources, Tools und Projektfiles abgelegt.
    > Auf den beiden Systeme läuft Windows 10 Pro und alle Drives sind mit
    > Bitlocker verschlüsselt. Durch die Laufwerksbuchstabenzuweisung sind alle
    > Pfade praktisch auf beide Systeme kompatibel. So kann man beliebig auf
    > einen der beiden Systeme arbeiten, wo man die externe Festplatte
    > angeschlossen hat. Alles ohne große Syncronisierungsaktionen.
    >
    > Es ist mir nicht gelungen, die externe Festplatte mit NTFS in ein stabilen
    > Betrieb zu bekommen. Das Dateisystem war ständig korrupt, ständig war
    > irgendwas am Filesystem. Ständig musste es überprüft werden und es gab
    > Datenverluste. Durch die unterschiedlichen User-SIDs kamen noch andere
    > Probleme dazu. Selbst Konsolen Kommandos (delete, copy) liefen scheinbar
    > feherfrei aber hatten kein Einfluss.
    >
    > Die Lösung ist ExFat statt NTFS. Es läuft minimal langsamer, aber stabil.
    > Da merkt man schon das NTFS im Jahre 2018 nicht wirklich ausgereift ist.

    So ein Quatsch...

    NTFS ist so das robusteste und leistungsfaehigste FS, das sich aktuell auf dem markt befindet. Kauf dir anstaendige Hardware, dann geht das auch...

    Bzw. werfe Datentraeger sauber aus. Und fummel nicht mit einem Linux-OS auf einem NTFS-Datentraeger herum.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 16.05.18 19:49 durch HubertHans.

  7. Re: NTFS ist einfach ekelhaft auf Austauschdatenträger

    Autor: Truster 16.05.18 - 19:52

    devman schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    >
    > Krass das du mit fremder SID Zugriff auf die Dateien des Sticks hattest.
    > Eigentlich fehlen dir erstmal die Berechtigungen

    Wechselmedien werden standardmäßig mit Vollzugriff für jeden erstellt. Und wenn es seine eigene Windows Installation ist, kann man ja ganz einfach den Besitz im NTFS übernehmen.

  8. Re: NTFS ist einfach ekelhaft auf Austauschdatenträger

    Autor: FreiGeistler 20.05.18 - 00:56

    StefanGrossmann schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und ich denke Du hast entweder Misthardware oder irgendwelchen Kram am
    > laufen.
    > Mir ist wirklich noch NIE! ein NTFS Stick durch Dateisystemfehler kaputt
    > gegangen - es sei denn ich zieh beim Schreiben den Stick.
    > Und da ist es eigene Dummheit. Denn die Aushängfunktion gibts ja nicht
    > umsonst.

    Und mir ist noch NIE ein Autounfall passiert...

  9. Re: NTFS ist einfach ekelhaft auf Austauschdatenträger

    Autor: FreiGeistler 20.05.18 - 01:06

    HubertHans schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > So ein Quatsch...
    >
    > NTFS ist so das robusteste und leistungsfaehigste FS, das sich aktuell auf
    > dem markt befindet. Kauf dir anstaendige Hardware, dann geht das auch...
    LOL
    Vernünftige FS kann man wenigstens sauber implementieren, da deren Sourcecode verfügbar ist.
    Und wegen der Leistung solltest du mal googlen...
    Es wurde für HDDs entwickelt, nicht für Flash, nur zur Info.
    >
    > Bzw. werfe Datentraeger sauber aus. Und fummel nicht mit einem Linux-OS auf
    > einem NTFS-Datentraeger herum.
    Soviel zu "robusteste".
    Defragmentieren nicht vergessen.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Eurowings Aviation GmbH, Köln
  2. mobilcom-debitel GmbH, Büdelsdorf
  3. McService GmbH, München
  4. Beckhoff Automation GmbH & Co. KG, Verl

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Schwerlastverkehr: Oberleitung - aber richtig!
Schwerlastverkehr
Oberleitung - aber richtig!

Der Schwerlast- und Lieferverkehr soll stärker elektrifiziert werden. Dafür sollen kilometerweise Oberleitungen entstehen. Dass Geld auf diese Weise in LKW statt in die Bahn zu stecken, ist aber völlig irrsinnig!
Ein IMHO von Sebastian Grüner

  1. Softwarefehler Lime-Tretroller werfen Fahrer ab
  2. Hyundai Das Elektroauto soll automatisiert parken und laden
  3. Kalifornien Ab 2029 müssen Stadtbusse elektrisch fahren

Elektroauto: Eine Branche vor der Zerreißprobe
Elektroauto
Eine Branche vor der Zerreißprobe

2019 wird ein spannendes Jahr für die Elektromobilität. Politik und Autoindustrie stehen in diesem Jahr vor Entwicklungen, die über die Zukunft bestimmen. Doch noch ist die Richtung unklar.
Eine Analyse von Dirk Kunde

  1. Monowheel Z-One One Die Elektro-Vespa auf einem Rad
  2. 2nd Life Ausgemusterte Bus-Akkus speichern jetzt Solarenergie
  3. Weniger Aufwand Elektroautos sollen in Deutschland 114.000 Jobs kosten

Slighter im Hands on: Wenn das Feuerzeug smarter als der Raucher ist
Slighter im Hands on
Wenn das Feuerzeug smarter als der Raucher ist

CES 2019 Mit Slighter könnte ausgerechnet ein Feuerzeug Rauchern beim Aufhören helfen: Ausgehend von den Rauchgewohnheiten erstellt es einen Plan - und gibt nur zu ganz bestimmten Zeiten eine Flamme.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Smart Clock Lenovo setzt bei Echo-Spot-Variante auf Google Assistant
  2. Smart Tab Lenovo zeigt Mischung aus Android-Tablet und Echo Show
  3. Royole Flexpai im Hands on Display top, Software flop

  1. Rohstoffe: Woher kommt das Kobalt für die E-Auto-Akkus?
    Rohstoffe
    Woher kommt das Kobalt für die E-Auto-Akkus?

    Für den Bau von Elektroautos werden Rohstoffe benötigt, die aus Ländern kommen, in denen oft menschenunwürdige Arbeitsbedingungen herrschen. Einige Hersteller bemühen sich zwar, fair abgebaute Rohstoffe zu verwenden. Einfach ist das aber nicht, wie das Beispiel von Kobalt zeigt.

  2. Fehlerhafter Airbag: Tesla ruft ältere Model S zurück
    Fehlerhafter Airbag
    Tesla ruft ältere Model S zurück

    Ein Airbag soll den Beifahrer bei einem Unfall davor bewahren, mit dem Kopf auf das Armaturenbrett zu knallen. Das geht aber nur, wenn der Airbag funktioniert. Wegen fehlerhafter Airbags müssen Tesla und andere Hersteller wie Toyota nun Autos zurückrufen.

  3. SXFI Air und Air C: Creative will Surround-Anlage in Stereo-Headsets bringen
    SXFI Air und Air C
    Creative will Surround-Anlage in Stereo-Headsets bringen

    Ein spezieller Chip soll die X-Fi-Headsets von Creative besonders immersiv machen. Das SXFI Air gibt es als Bluetooth-Version und kabelgebunden zu kaufen. Der Preis ist gut, Käufer sollten aber keine Wunder erwarten.


  1. 12:02

  2. 11:45

  3. 11:30

  4. 10:51

  5. 10:35

  6. 10:20

  7. 10:02

  8. 09:25