Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Windows Catalog: Microsoft verteilt…

nur für Windoof 10 FCE

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. nur für Windoof 10 FCE

    Autor: Eop 02.03.18 - 08:21

    Die Updates gibt es aber momentan nur für die W10 Fall Creator Edition, wer wie ich W7 benutzt guckt in die Röhre.
    Das kommt Microsoft ja gelegen, das sie verunsicherte Benutzer zu W10 bugsieren können.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 02.03.18 08:32 durch Eop.

  2. Re: nur für Windoof 10 FCE

    Autor: Der Held vom Erdbeerfeld 02.03.18 - 09:06

    Eop schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die Updates gibt es aber momentan nur für die W10
    > Fall Creator Edition, wer wie ich W7 benutzt guckt in die
    > Röhre.

    Benutzer von Vista, Windows XP, Windows ME, Windows 95 etc. schauen auch in die Röhre. Na, so was aber auch!

    Das soll aber schon mal vorkommen, wenn man darauf beharrt, ein Betriebssystem zu nutzen, dessen regulärer Support vor über drei Jahren ausgelaufen ist.

    Gerade mal geprüft ... Bei MS DOS 6.22 geht es auch nicht. Skandal!

  3. Re: nur für Windoof 10 FCE

    Autor: DY 02.03.18 - 10:11

    Eop schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die Updates gibt es aber momentan nur für die W10 Fall Creator Edition, wer
    > wie ich W7 benutzt guckt in die Röhre.
    > Das kommt Microsoft ja gelegen, das sie verunsicherte Benutzer zu W10
    > bugsieren können.

    Klar, das ist das Kalkül.
    Schau mal bei Winfuture, dort gibt es Windows Updates per Download, die dann einfach drüber laufen, auch wenn man mit Kaby-/Coffe-Lake oder Ryzen Systemen außen vor bleiben soll.
    Ob diese aber die Spectre Updates beinhalten, weiß ich nicht.
    Zur not mal Ubuntu installieren, das Microcode Update ausführen lassen über Aktualisierungsverwaltung und dann wieder Windows betreiben.

  4. Re: nur für Windoof 10 FCE

    Autor: DY 02.03.18 - 10:14

    Der Held vom Erdbeerfeld schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Eop schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Die Updates gibt es aber momentan nur für die W10
    > > Fall Creator Edition, wer wie ich W7 benutzt guckt in die
    > > Röhre.
    >
    > Benutzer von Vista, Windows XP, Windows ME, Windows 95 etc. schauen auch in
    > die Röhre. Na, so was aber auch!
    >
    > Das soll aber schon mal vorkommen, wenn man darauf beharrt, ein
    > Betriebssystem zu nutzen, dessen regulärer Support vor über drei Jahren
    > ausgelaufen ist.
    >
    > Gerade mal geprüft ... Bei MS DOS 6.22 geht es auch nicht. Skandal!

    Melde Dich doch einfach zu Sachverhalten, die Du kennst.
    Sicherheitsupdates sollte es noch weiter geben, wenn MS das nicht macht, dann nur um W10 anzuschieben.

    http://www.pc-magazin.de/news/windows-7-mainstream-support-ende-update-2837396.html

    Fünf Jahre nach der Veröffentlichung von Windows 7 wird Microsoft am 13. Januar 2015 turnusgemäß die erste Support-Phase für das Betriebssystem beenden und in den sogenannten "Extended Support" übergehen. Mit dem Ende des "Mainstream Supports" bleiben künftig grundlegende Änderungen bei Design und Funktionen von Windows 7 aus. Sicherheits-Updates wird es aber noch fünf weitere Jahre geben.

    Der Extended Support von Windows 7 endet voraussichtlich am 14. Januar 2020. Bis dahin werden wichtige Sicherheitslücken in Windows 7 durch monatliche Updates weiterhin geschlossen.

  5. Re: nur für Windoof 10 FCE

    Autor: treysis 02.03.18 - 11:38

    DY schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Eop schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Die Updates gibt es aber momentan nur für die W10 Fall Creator Edition,
    > wer
    > > wie ich W7 benutzt guckt in die Röhre.
    > > Das kommt Microsoft ja gelegen, das sie verunsicherte Benutzer zu W10
    > > bugsieren können.
    >
    > Klar, das ist das Kalkül.
    > Schau mal bei Winfuture, dort gibt es Windows Updates per Download, die
    > dann einfach drüber laufen, auch wenn man mit Kaby-/Coffe-Lake oder Ryzen
    > Systemen außen vor bleiben soll.
    > Ob diese aber die Spectre Updates beinhalten, weiß ich nicht.
    > Zur not mal Ubuntu installieren, das Microcode Update ausführen lassen über
    > Aktualisierungsverwaltung und dann wieder Windows betreiben.

    Du weißt schon, dass das Microcode-Update jeweils live geladen werden muss? Nach einem Neustart ist das wieder weg.

    An die anderen: Das Update gibt es JETZT nur für Windows 10 FCU, aber es wird garantiert auch noch für Windows 10 CU, Windows 8.1 und auch Windows 7 nachgereicht werden. Es fehlen ja auch noch die anderen CPUs. Also, gemach, gemach!

  6. Re: nur für Windoof 10 FCE

    Autor: Der Held vom Erdbeerfeld 02.03.18 - 11:44

    DY schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Melde Dich doch einfach zu Sachverhalten, die Du kennst.

    Mach's vor, ich mach's nach.
    Bisher glänzt du jedenfalls nicht mit allzu umfassender Sachkenntnis:

    > Sicherheitsupdates sollte es noch weiter geben, wenn
    > MS das nicht macht, dann nur um W10 anzuschieben.

    Sicherheitsupdates, welche (Software-) Komponenten des Betriebssystems selbst betreffen, gibt es noch länger.

    Das bezieht sich nicht auf Hard- oder Software dritter Parteien, die im Zusammenhang mit dem ausgelaufenen Betriebssystem genutzt wird. So etwas wäre ein Feature und neue Features gibt es nun einmal bei ausgelaufenen Produkten nicht.

  7. Re: nur für Windoof 10 FCE

    Autor: Some0NE 02.03.18 - 17:42

    Foren und soziale Medien sind stark von web brigades und Astroturfern frequentiert. Wenn jemand also krass unlogische/konzernfreundliche Statements raushaut, liegt nahe, daß dafür eine Gegenleistung erfolgt.

    Andere Erklärungen: "zu jung um ältere Windows Versionen benutzt zu haben" oder "Markenpsychologie" oder "Fragile High Self-Esteem as a Predictor of Verbal Defensiveness".

  8. Re: nur für Windoof 10 FCE

    Autor: Anonymer Nutzer 02.03.18 - 17:47

    Das OS ist über acht Jahre alt. Wie viel hast Du dafür gleich nochmal hingelegt, um solch einen langen "Supportvertrag" zu finanzieren?

  9. Re: nur für Windoof 10 FCE

    Autor: Der Held vom Erdbeerfeld 02.03.18 - 21:01

    Some0NE schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Foren und soziale Medien sind stark von web brigades
    > und Astroturfern frequentiert. Wenn jemand also krass
    > unlogische/konzernfreundliche Statements raushaut,
    > liegt nahe, daß dafür eine Gegenleistung erfolgt.

    Oder es hat zur Abwechslung mal jemand nicht den erstbesten Gedanken unüberlegt ausgesprochen, sondern mal etwas weiter überlegt. Inwiefern es unlogisch und/oder konzernfreundlich ist, wenn man konstatiert, dass es leicht neben der Spur ist zu erwarten, dass ein Produkt unendlich vollumfänglichen Support (auch für Produkte vo nDrittanbietern) leistet, darfst du gerne begründen.

    > Andere Erklärungen: "zu jung um ältere Windows
    > Versionen benutzt zu haben" oder "Markenpsychologie"
    > oder "Fragile High Self-Esteem as a Predictor of
    > Verbal Defensiveness".

    Heute ist wirklich jeder ein verkappter Küchenpsychologe.

    Mit zugeschaltetem Hirn wäre allerdings aufgefallen, dass Variante 1 ziemlich unwahrscheinlich ist, wenn MS DOS (wenn auch spaßhaft) ins Spiel gebracht wird und Variante 2 schlecht zieht, wenn es um zwei Versionen der selben Marke geht. Und bei Variante 3 wäre vermutlich erst einmal kritische Selbstanalyse angebracht, wenn man sie ins Gespräch bringt, ohne selbst etwas Sachliches zum Thema beizutragen. Das ist natürlich nur mein vorläufiger Eindruck.

  10. Re: nur für Windoof 10 FCE

    Autor: Some0NE 06.03.18 - 16:46

    Na ja zumindest bei Win8(.1) und Server 2012 (R2) beschränkt sich der Aufwand für MS darauf das Microcode Binary in die Mcupdate_genuineintel.dll anzuhängen (Da sind schon eine Riesenmenge patches für alles Mögliche drin). Soweit ich weiß ist das auch bei Windows 7 und 10 nicht anders. Es nicht zu machen ist also eine rein politische Entscheidung.

    Wenn jetzt ein Golem Forianer angetingelt kommt und das auch noch verteidigt weiß ich nicht ob jetzt Microsoft oder der Forentroll das größere Problem für die IT Sicherheit ist.

    PS: Wer Bock drauf hat, kann das auch selber nachrüsten: https://news.ycombinator.com/item?id=14635270
    einfach den Intel-Blob drüberziehen.

    Mir ist das alles recht wurscht. Nur für Windows User auf unterstützen Systemen, die nicht 10 sind ist es etwas traurig.

  11. Re: nur für Windoof 10 FCE

    Autor: Der Held vom Erdbeerfeld 06.03.18 - 18:16

    Some0NE schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Na ja zumindest bei Win8(.1) und Server 2012 (R2)
    > beschränkt sich der Aufwand für MS darauf das
    > Microcode Binary in die Mcupdate_genuineintel.dll
    > anzuhängen (Da sind schon eine Riesenmenge patches
    > für alles Mögliche drin). Soweit ich weiß ist das auch
    > bei Windows 7 und 10 nicht anders. Es nicht zu
    > machen ist also eine rein politische Entscheidung.

    Natürlich. Man sollte eben nicht den Aufwand im Einzelfall mit dem generellen Aufwand verwechseln, um überholte Versionen zu unterstützen. Wenn man das einmal macht, wird bei jedem vergleichbaren Fall die Frage aufkommen, warum man es nicht wieder so handhabt.

    Deshalb setzt *jeder* Hersteller/Dienstleister Fristen, bis wann er welche konkreten Support-Leitungen für ältere Produkte/Dienstleistungen erbringt und zieht das durch. Der Support für Drittprodukte für Windows 7 ist seit drei Jahren abgelaufen und jeder, der des Lesens mächtig ist, weiß dies seit mindestens sechs Jahren. Dann dazustehen wie die heilige Einfalt und sich zu beklagen, nachdem man obendrein ewig und drei Tage die Möglichkeit für ein kostenfreies Upgrade hatte, ist ein klarer Fall von "selbst versemmelt".

    Es ist durchaus einzusehen, warum der Eine oder die Andere sachliche Gründe hat, bei älteren Versionen zu verharren. Damit nimmt man aber auch billigend in Kauf, für die daraus entstehenden individuellen Vorteile an anderer Stelle Nachteile zu erleiden. Und niemand wird daran gehindert, für verlängerten/erweiterten Support zu zahlen oder selbst tätig zu werden - was immerhin möglich ist, wie du selbst eingeräumt hast.

    Der Anbieter setzt den Leistungsumfang (einschließlich Support) eines Produkts fest und der Verbraucher kann entscheiden, ob ihm dieses Angebot passt. Sich Jahre später darüber zu mokieren, dass man genau das bekommen hat, was einem zugesichert wurde und darüber hinaus gehende Geschenke zu fordern, zeigt eine Mentalität, die mich zu sarkastische Bemerkungen anregt.

    > Wenn jetzt ein Golem Forianer angetingelt kommt und
    > das auch noch verteidigt weiß ich nicht ob jetzt Microsoft
    > oder der Forentroll das größere Problem für die IT
    > Sicherheit ist.

    Das Problem für die IT-Sicherheit ist derjenige, der wider besseren Wissens auf unsichere Produkte setzt und der Forentroll ist derjenige, der das verteidigt - und tendenziell derjenige, der initial ausfallend geworden ist, ohne selbst persönlich angegriffen worden zu sein.

    Du hast also das Problem schon recht gut erkannt und lediglich die Personalien etwas verwechselt. Das kommt schon mal vor und du musst es dir auch nicht allzu sehr zu Herzen nehmen, zumal du ja noch die reelle Chance hast, klüger zu werden. :-)

  12. Re: nur für Windoof 10 FCE

    Autor: Some0NE 06.03.18 - 19:03

    Du findest vermutlich auch die neue Systemsteuerung toll. smh.

    Für alle anderen: Der Trick mit dem vmware tool funktioniert auch auf Windows 7.
    Spätestens mit Windows Core ohne win32 dürfte sich Windows dann eh erledigt haben.
    Seit wir hier in der Firma Windows nur noch sporadisch in VMs nutzen ist die Lebensqualität deutlich gestiegen. Da kann man sogar über Leute wie den Erdbeerfarmer schmunzeln...

  13. Re: nur für Windoof 10 FCE

    Autor: Der Held vom Erdbeerfeld 06.03.18 - 21:42

    Some0NE schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Du findest vermutlich auch die neue Systemsteuerung
    > toll. smh.

    Och, hat der kleine Troll jetzt einen neuen weit hergeholten Vorwurf ausgegraben, den er ohne jeden Anlass um sich werfen kann?
    Oder magst du darlegen, wie du darauf kommst? Ich kann mich jedenfalls nicht erinnern, mich zur Systemsteuerung geäußert zu haben.

    Aber um deine Frage dennoch zu beantworten: Ja, ich finde die neue Systemsteuerung toll. Toll im ursprüngliche Wortsinne, also wie in "tollwütig". Ich habe ernstlich keine Ahnung, Microsoft geritten hat, das zentrale Kontrollzentrum erst aufzuteilen, mit späteren Updates wieder halbgar zusammenzufügen und Nutzern klassischer Desktops etwas vorzusetzen, was eher auf mobile Geräte mit Touchscreen ausgelegt ist.

    Mir gefallen übrigens auch etliche andere Dinge an Windows 10 nicht und falls du weiter provokant ins Blaue schießen möchtest, gebe ich dir auch gerne detailliert Auskunft.
    Aber weißt du was? Solche durchaus validen Kritikpunkte stehen für mich trotzdem in keinem Verhältnis dazu, die Nachteile einer veralteten Windows-Version in Kauf zu nehmen. Ich habe so lange an Windows 7 festgehalten, wie es rational sinnvoll war und damit Windows 8 und Windows 8.1 aus gutem Grund komplett übersprungen.

    Irgendwann sollte aber bei jedem die Einsicht kommen, dass kindlicher Trotz nichts an der Realität ändert. Und die Realität ist, dass *kein* Anbieter von irgend etwas unbegrenzten Support für bereits ersetzte Produkte anbietet, egal wie beliebt diese auch sein mögen. Und wer meint, mit nichts mehr arbeiten zu können, was Winzigweich seit Windows 7 anbietet, dem steht es frei, entweder mit den Limitationen des immer älter werden Windows zu leben, oder sich mit den neuen Versionen anzufreunden, oder sich komplett neu zu orientieren - MS ist ja nicht der einzige Anbieter aktueller Betriebssysteme.

    Übrigens kann ich mich erinnern, eine recht ähnliche Diskussion geführt zu haben, als XP sowohl sicherheitstechnisch als auch vom Support durch Drittanbieter her zunehmend untragbar wurde. Hätten sich die damalige XP-Forever-Fraktion auf wundersame Weise durchgesetzt, hätte es niemals Windows 7 gegeben, welches du nun mit Zähnen und Klauen verteidigst. Das gibt zu denken, nicht wahr?

  14. Re: nur für Windoof 10 FCE

    Autor: Some0NE 07.03.18 - 12:40

    > systemsteuerung tollwütig
    Hätte nicht gedacht, daß wir Gemeinsamkeiten finden ;) Vielleicht habe ich zu früh den Stempel "fanatischer MS Fanboy" ausgepackt. Sorry dafür.

    XP bekommt übrigens noch Updates, hab erst letztens einen Kunden-WSUS mit Updates für seine XP Rechner befüllt (selbst so unwichtiges Zeug wie Zeitzonenupdates). Wer zahlt, bekommt bei MS... (Frag besser nicht.) Den Wannacry patch KB4025687 vom Sommer gibt es sogar für alle XP User (die sind vermutlich erschrocken als Windows Update aufging).
    (Wer sein XP PosReady macht bekommt sogar kostenfreie Updates bis 2019. Gibt genug die sich das antun wollen. Manche nutzen sogar noch ihren Amiga.)

    Ich würde ja MS noch etwas mehr kritisieren dafür, aber das würde diese Sache nur noch mehr breittreten.

    EDIT: Abgesehen davon verteidige ich gar nix. Ich schimpfe nur aus der Ferne. Bin jetzt nicht die Art Linux-Veganer die jeden Satz mit "Also ich benutze ja Arch" anfängt. Aber in dem Fall ist es so. Der Rest der Firma hat Ubuntu oder Antergos nachdem Win10 für Produktiv nicht in Frage kam (und das trotz MSDN Abo, also nicht wegen Lizenzgebühren). Läuft bestens. Windows kram läuft als RemoteApp oder in Virtualbox.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 07.03.18 12:46 durch Some0NE.

  15. Re: nur für Windoof 10 FCE

    Autor: Der Held vom Erdbeerfeld 07.03.18 - 16:34

    Some0NE schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > systemsteuerung tollwütig
    > Hätte nicht gedacht, daß wir Gemeinsamkeiten finden ;) Vielleicht habe ich
    > zu früh den Stempel "fanatischer MS Fanboy" ausgepackt. Sorry dafür.

    Tut mir ebenfalls leid, das es so hochgekocht ist. Irgendwie haben wir uns wohl gegenseitig auf dem komplett falschen Fuß erwischt und bei unseren jeweiligen Reizthemen gepackt ...

    > XP bekommt übrigens noch Updates, hab erst letztens
    > einen Kunden-WSUS mit Updates für seine XP Rechner
    > befüllt (selbst so unwichtiges Zeug wie Zeitzonenupdates).
    > Wer zahlt, bekommt bei MS... (Frag besser nicht.)

    Kenne ich. Wir haben hier auch noch einen Rechner mit XP zur Anbindung in ein staatliches System. Ich darf dazu jetzt keine Details nennen (Sonst kommen die Kollegen mit den Skimasken ... ;-)) , aber glaub' mir einfach mal, dass mir trotz erweitertem Support jedes Mal kalt den Rücken runterläuft, wenn ich die Kiste sehe. Irgendwo in Deutschland läuft eine tendenziell für die nationale Sicherheit relevantes System nicht nur mit Windows, sondern mit Windows XP. Wenigstens ist das Ganze - zumindest auf unserer Seite - komplett vom restlichen Netz getrennt.

    > Windows kram läuft als RemoteApp oder in Virtualbox.

    Das ist auch die beste Variante. Nur halt für die meisten Privatanwender nicht praktikabel, so lange es nicht im Endverbrauchersegment out-of-the-box erhältlich ist.

  16. Re: nur für Windoof 10 FCE

    Autor: Some0NE 07.03.18 - 17:01

    Ein Bekannter betreut Windows basierte Geldautomaten, da läuft die komplette Palette Versionen drauf. Von 98 weiß ich nicht, aber selbst das traue ich denen zu. Ähnlich schlimm ist es wohl in Krankenhäusern. Und die haben keinen Support von MS gekauft.
    Wenn das alles kein Internet hätte wär es ja nicht so schlimm, aber so...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Ober Scharrer Gruppe GmbH, Fürth bei Nürnberg
  2. über vietenplus, Berlin
  3. SEG Automotive Germany GmbH, Stuttgart-Weilimdorf
  4. Helmholtz-Zentrum Geesthacht Zentrum für Material- und Küstenforschung GmbH, Geesthacht

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 349,00€
  2. 529,00€
  3. 107,00€ (Bestpreis!)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Erasure Coding: Das Ende von Raid kommt durch Mathematik
Erasure Coding
Das Ende von Raid kommt durch Mathematik

In vielen Anwendungsszenarien sind Raid-Systeme mittlerweile nicht mehr die optimale Lösung. Zu langsam und starr sind sie. Abhilfe schaffen können mathematische Verfahren wie Erasure Coding. Noch existieren für beide Techniken Anwendungsgebiete. Am Ende wird Raid aber wohl verschwinden.
Eine Analyse von Oliver Nickel

  1. Agentur für Cybersicherheit Cyberwaffen-Entwicklung zieht in den Osten Deutschlands
  2. Yahoo Richterin lässt Vergleich zu Datenleck platzen

In eigener Sache: Golem.de bietet Seminar zu TLS an
In eigener Sache
Golem.de bietet Seminar zu TLS an

Der Verschlüsselungsexperte und Golem.de-Redakteur Hanno Böck gibt einen Workshop zum wichtigsten Verschlüsselungsprotokoll im Netz. Am 24. und 25. September klärt er Admins, Pentester und IT-Sicherheitsexperten in Berlin über Funktionsweisen und Gefahren von TLS auf.

  1. In eigener Sache ITler und Board kommen zusammen
  2. In eigener Sache Herbsttermin für den Kubernetes-Workshop steht
  3. Golem Akademie Golem.de startet Angebote zur beruflichen Weiterbildung

Radeon RX 5700 (XT) im Test: AMDs günstige Navi-Karten sind auch super
Radeon RX 5700 (XT) im Test
AMDs günstige Navi-Karten sind auch super

Die Radeon RX 5700 (XT) liefern nach einer Preissenkung vor dem Launch eine gute Leistung ab: Wer auf Hardware-Raytracing verzichten kann, erhält zwei empfehlenswerte Navi-Grafikkarten. Bei der Energie-Effizienz hapert es aber trotz moderner 7-nm-Technik immer noch etwas.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Radeon RX 5700 (XT) AMD senkt Navi-Preise noch vor Launch
  2. AMD Freier Navi-Treiber in Mesa eingepflegt
  3. AMDGPU AMD veröffentlicht Linux-Treiber für Navi

  1. Qualcomm: Snapdragon 855 Plus hat ein Plusschen mehr Takt
    Qualcomm
    Snapdragon 855 Plus hat ein Plusschen mehr Takt

    Im zweiten Halbjahr sollen erste Smartphones wie das ROG Phone 2 von Asus mit dem Snapdragon 855 Plus erscheinen: Qualcomm verspricht mehr Takt bei den CPU-Kernen und eine schnellere Adreno-Grafikeinheit.

  2. Epic Games Store: Cloud-Saves, Mods und Zombies kommen
    Epic Games Store
    Cloud-Saves, Mods und Zombies kommen

    Verbesserungen beim Offlinemodus, dazu Speicherstände in der Cloud und etwas später Nutzerbewertungen: Epic Games hat die Pläne für seinen Epic Games Store aktualisiert. Und es gibt ein Spiel von einem Entwickler exklusiv, der bis vor kurzem noch vehement gegen solche Deals war.

  3. Remix3D: Microsoft schließt seine 3D-Modell-Datenbank komplett
    Remix3D
    Microsoft schließt seine 3D-Modell-Datenbank komplett

    Am 10. Januar 2020 ist Schluss: Microsoft wird seine Plattform Remix3D schließen. Dort konnten Mitglieder ihre 3D-Modelle teilen und diese für Powerpoint, Virtual Reality oder Minecraft benutzen. Das Unternehmen empfiehlt, beliebte Modelle vor dem Ende herunterzuladen - dann werden sie gelöscht.


  1. 17:07

  2. 17:02

  3. 15:07

  4. 14:52

  5. 14:37

  6. 14:20

  7. 14:02

  8. 13:47