1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Windows und Office: Microsoft…

WEiß nciht ob das so gut ist

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. WEiß nciht ob das so gut ist

    Autor: SimonP 17.09.21 - 08:12

    An sich finde ich die Idee nicht schlecht Problem was ich aber auch schon bei Ios und Android her kenne ist das die Kunden sich die Daten nicht merken. Auch sehen die Leute den unterschied zwischen Pin und Passwort beim Windowslogin nicht. Habe oft Kunden die nur noch die Pin kennen das nützt mir halt in der Reparaturkonsole so gar nichts da man dort halt das Passwort eingeben muss. Was glaubt ihr passiert den, wenn der Kunde sich immer mit dem Handy ohne Passwort Authentifizieren kann. Handy weg wie komme ich den jetzt in meinen Account. Am besten noch nur Handynummer drinnen fürs zurücksetzten. Und Email Passwort auch nicht bekannt alles schon gehabt. Klar kann das Passwort Temporär entfernen solange kein Bitlocker an ist aber sobald das System wieder online ist meckert Windows ja und sagt Login muss Repariert werden. Ich verstehe warum MS das macht auch das die so ihre Live Konten Puschen aber Muss zugeben das ich auf meinen PCs lieber mit einem Lokalen Konto unterwegs bin und nur die Apps wie Onedrive über das MS Konto nutze. Ist mit Freigaben im Lokalen netz auch einfacher. Hab mich schonmal gefragt ob man im Livekonto, wenn man das gleich bei der erst Einrichtung angibt eigentlich einen Lokalen Freigabe Benutzer definieren kann. Jetzt glaube nimmt er ja dann den Vornamen. Muss ich direkt mal Prüfen.

  2. Re: WEiß nciht ob das so gut ist

    Autor: tom.stein 17.09.21 - 11:37

    SimonP schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Habe oft Kunden die nur noch die Pin kennen das nützt
    > mir halt in der Reparaturkonsole so gar nichts da man dort halt das
    > Passwort eingeben muss.

    Immerhin kann man somit das Passwort nicht ausspähen bei der ständigen Eingabe - und die PIN kann man nicht remote nutzen. Das ist durchaus ein Sicherheitsgewinn, weil man somit Passwörter seltener ändern muss. Dann kann man sich die Passwörter endlich wieder aufschreiben und den Zettel gut(!) verstecken, weil man ihn nicht täglich braucht.

    Aber: Das ganze funktioniert natürlich nur, wenn man gleichzeitig eine Datenverbindung an beiden Benutzten Geräten hat UND man Microsoft verrät, dass man jetzt online ist.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Projektleiter für Server und Cloud Infrastruktur (w/m/d)
    Allianz Deutschland AG, Unterföhring
  2. IT-Spezialist (m/w/d) | als Teamleiter
    Honda R&D Europe (Deutschland) GmbH, Offenbach
  3. DevOps Administrator/IT-Infrastruct- ure to Zero-Trust / self-service-Transformierer (m/w/d)
    Seven2one Informationssysteme GmbH, Durlach
  4. Empirum Administrator (m/w/d)
    ASYS Automatisierungssysteme GmbH, Dornstadt bei Ulm

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Zurück in die Zukunft - Trilogie 4K-UHD für 31,97€)
  2. (u. a. Hisense 55U7QF 55 Zoll QLED HDR 10+ Dolby Vision & Atmos für 479€, Hisense 58AE7000F 58...
  3. (u. a. Diablo X-Horn 2.0 für 212,09€, Robas Lund DX Racer 5 für 186,98€, DX Racer 3 für 200...
  4. (u. a. Hades PS5 für 15,99€, Doom Eternal PC inkl. Metal Plate für 14,99€,)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de