1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Windows Update: Microsoft schließt…

Frechheit das XP nicht mehr unterstützt wird.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Frechheit das XP nicht mehr unterstützt wird.

    Autor: awgher 19.11.14 - 12:04

    Microsoft will mal wieder den Kunden zu ihrem KachelOS zwingen!

  2. Re: Frechheit das XP nicht mehr unterstützt wird.

    Autor: Auf 'ne Cola 19.11.14 - 12:05

    bye bye Flamer, wechsle doch zu Linux

  3. Re: Frechheit das XP nicht mehr unterstützt wird.

    Autor: Jan.Rainer 19.11.14 - 12:10

    Was hat das mit frechheit zu tun?


    Geh mal in den laden kauf nen computer.

    Frag mal nach 3 Jahren wer sich dafür Interessiert das das ding kaput ist? Genau niemanden.


    MSoft hat das OS fast 14 Jahrelang gewartet, willst für deine 200 ¤ mehr die du vielleicht bezahlt hast mehr erwarten? Wenn du überhaupt so viel gezahlt hast und es nicht fürn appel und nen ei vorinstalliert war

    Ach übrignes MSoft hat sich niemals verpflichtet Updates für Ihr System zu bringen, dass ist mehr oder weniger reine "kulanz" naja kunden bindung und service und so.

    Es hat niemand ein anrecht auf Updates, außer leute die Spezielle verträge mit Msoft haben und dafür zahlen.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 19.11.14 12:11 durch Jan.Rainer.

  4. Re: Frechheit das XP nicht mehr unterstützt wird.

    Autor: 0xDEADC0DE 19.11.14 - 12:16

    awgher schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Microsoft will mal wieder den Kunden zu ihrem KachelOS zwingen!

    Natürlich, weil XP auch DAS Server-OS von Microsoft war. Auch heute laufen noch Trillionen von XP-Servern, darunter auch Google, Yahoo und natürlich von der NASA...

    <ironic mode off>

  5. Re: Frechheit das XP nicht mehr unterstützt wird.

    Autor: ms1993 19.11.14 - 12:20

    0xDEADC0DE schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > awgher schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Microsoft will mal wieder den Kunden zu ihrem KachelOS zwingen!
    >
    > Natürlich, weil XP auch DAS Server-OS von Microsoft war. Auch heute laufen
    > noch Trillionen von XP-Servern, darunter auch Google, Yahoo und natürlich
    > von der NASA...
    >
    >

    XP-Server = Win 2k3?

  6. Re: Frechheit das XP nicht mehr unterstützt wird.

    Autor: Morku 19.11.14 - 12:23

    awgher schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Microsoft will mal wieder den Kunden zu ihrem KachelOS zwingen!


    Ich finds auch eine Frechheit, dass viele neue Blockbuster Filme nicht mehr auf VHS erscheinen. Spinnen die? Warum sonst habe ich mir damals einen VHS Recorder gekauft?

  7. Re: Frechheit das XP nicht mehr unterstützt wird.

    Autor: zenker_bln 19.11.14 - 12:33

    Morku schrieb:

    > Ich finds auch eine Frechheit, dass viele neue Blockbuster Filme nicht mehr
    > auf VHS erscheinen. Spinnen die? Warum sonst habe ich mir damals einen VHS
    > Recorder gekauft?

    Jo! Und die neuesten Hits der Musikindustrie werden auch nicht mehr auf Wachswalzen gepresst!

  8. Re: Frechheit das XP nicht mehr unterstützt wird.

    Autor: Stefan1200 19.11.14 - 12:43

    ms1993 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > 0xDEADC0DE schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > awgher schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Microsoft will mal wieder den Kunden zu ihrem KachelOS zwingen!
    > >
    > > Natürlich, weil XP auch DAS Server-OS von Microsoft war. Auch heute
    > laufen
    > > noch Trillionen von XP-Servern, darunter auch Google, Yahoo und
    > natürlich
    > > von der NASA...
    > >
    > >
    >
    > XP-Server = Win 2k3?


    Server 2003 erhält das Update doch. Sehe hier auch kein Problem.

  9. Re: Frechheit das XP nicht mehr unterstützt wird.

    Autor: Alcatraz 19.11.14 - 12:49

    awgher schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Microsoft will mal wieder den Kunden zu ihrem KachelOS zwingen!


    Ach ja, die "Ich bleibe aber bei Windows XP obwohl es total veraltet ist" Fraktion wird von Jahr zu Jahr immer amüsanter :D

    Ich würde mich beeilen mit dem Upgrade auf Windows 7, da läuft der Support auch bald aus :D



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 19.11.14 12:50 durch Alcatraz.

  10. Re: Frechheit das XP nicht mehr unterstützt wird.

    Autor: plutoniumsulfat 19.11.14 - 12:53

    ms1993 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > 0xDEADC0DE schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > awgher schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Microsoft will mal wieder den Kunden zu ihrem KachelOS zwingen!
    > >
    > > Natürlich, weil XP auch DAS Server-OS von Microsoft war. Auch heute
    > laufen
    > > noch Trillionen von XP-Servern, darunter auch Google, Yahoo und
    > natürlich
    > > von der NASA...
    > >
    > >
    >
    > XP-Server = Win 2k3?

    Prinzipiell ja, auch wenn z.B. Googles Server mit RedHat laufen.

  11. Re: Frechheit das XP nicht mehr unterstützt wird.

    Autor: plutoniumsulfat 19.11.14 - 12:53

    Das Kachel-Server-OS gibt es jetzt tatsächlich :D

  12. Re: Frechheit das XP nicht mehr unterstützt wird.

    Autor: Alcatraz 19.11.14 - 12:59

    plutoniumsulfat schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das Kachel-Server-OS gibt es jetzt tatsächlich :D


    Eigentlich soll man ja Windows Server nurnoch in der Server Core Version installieren. Das hat garkeine GUI mehr.

  13. Re: Frechheit das XP nicht mehr unterstützt wird.

    Autor: Porterex 19.11.14 - 13:08

    Ich finde es deutlich schlimmer, das es für veraltete Systeme wie Windows 7 noch Support gibt. Das OS hält die ganze PC (Spiele) Entwicklung auf (kein DX 11.2, keine neuen Features, neue Hardware muss nachinstalliert werden,....) .

  14. Re: Frechheit das XP nicht mehr unterstützt wird.

    Autor: Robert3023 19.11.14 - 14:15

    Ich weiß gar nicht, wo das Problem ist...
    Habe heute das POSReady 2009 Update eingespielt, damit sind die Kerberos-DLLs auch unter Windows XP SP3 gepatcht.

    Einfach folgende Datei mit der Endung .reg speichern und ausführen:

    Windows Registry Editor Version 5.00

    [HKEY_LOCAL_MACHINE\SYSTEM\CurrentControlSet\Control\WindowsEmbedded\ProductVersion]
    "FeaturePackVersion"="SP3"

    [HKEY_LOCAL_MACHINE\SYSTEM\WPA\WEPOS]
    "Installed"=dword:00000000

    [HKEY_LOCAL_MACHINE\SYSTEM\WPA\WES]
    "Installed"=dword:00000000

    [HKEY_LOCAL_MACHINE\SYSTEM\WPA\PosReady]
    "Installed"=dword:00000001

  15. Re: Frechheit das XP nicht mehr unterstützt wird.

    Autor: plutoniumsulfat 19.11.14 - 14:26

    Porterex schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich finde es deutlich schlimmer, das es für veraltete Systeme wie Windows 7
    > noch Support gibt. Das OS hält die ganze PC (Spiele) Entwicklung auf (kein
    > DX 11.2, keine neuen Features, neue Hardware muss nachinstalliert
    > werden,....) .

    Das wird absichtlich nicht eingefügt. Windows 7 ist aktuell und könnte damit locker umgehen. Dann würde aber keiner mehr Windows 8 oder 10 kaufen.

  16. Re: Frechheit das XP nicht mehr unterstützt wird.

    Autor: 0xDEADC0DE 19.11.14 - 18:34

    ms1993 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > XP-Server = Win 2k3?

    Nein.

  17. Re: Frechheit das XP nicht mehr unterstützt wird.

    Autor: redmord 19.11.14 - 19:02

    Natürlich passiert das absichtlich! Es passiert auch absichtlich, dass sehr sehr viele Linux-Distributionen binnen kürzester Zeit den Support aufgeben. Bei Debian werden ab den Freeze absichtlich keine Features mehr eingebunden. Debian stable bekommt ab Release nur Security- und Hotfixes.

    Als wirtschaftlich orientiertes Unternehmen würde ich auch absichtlich einige Dinge unterlassen, die noch locker möglich wären. Nicht nur weil ich von meinen Entwicklungen überzeugt bin, sondern gerade auch weil ich Produkte, mit denen ich keine Kohle mehr verdiene nicht modernisieren muss und ich auch verhindern will/muss, dass ausgelaufene Produkte noch länger in der Wildbahn unterwegs sind.

    Win7 bekam zu Release ein definiertes Ende des Supportzeitraums. Das ist im Januar 6 Jahre nach Release erreicht. Danach gibt es noch erweiterten Support für 6 Jahre.

  18. Re: Frechheit das XP nicht mehr unterstützt wird.

    Autor: Wallbreaker 19.11.14 - 19:32

    0xDEADC0DE schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > awgher schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Microsoft will mal wieder den Kunden zu ihrem KachelOS zwingen!
    >
    > Natürlich, weil XP auch DAS Server-OS von Microsoft war. Auch heute laufen
    > noch Trillionen von XP-Servern, darunter auch Google, Yahoo und natürlich
    > von der NASA...
    >
    >

    Seit der Ankündigung von Windows 10, wurden daraus schon Quadtrilliarden. x)

  19. Re: Frechheit das XP nicht mehr unterstützt wird.

    Autor: Wallbreaker 19.11.14 - 19:36

    redmord schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Natürlich passiert das absichtlich! Es passiert auch absichtlich, dass sehr
    > sehr viele Linux-Distributionen binnen kürzester Zeit den Support aufgeben.
    > Bei Debian werden ab den Freeze absichtlich keine Features mehr
    > eingebunden. Debian stable bekommt ab Release nur Security- und Hotfixes.

    Weil Debian kein Rolling Release ist, es muss an einem Punkt einen Freeze geben, um dann eine stabile Distri erzeugen zu können.

  20. Re: Frechheit das XP nicht mehr unterstützt wird.

    Autor: bitshift 19.11.14 - 21:03

    Alcatraz schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > plutoniumsulfat schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Das Kachel-Server-OS gibt es jetzt tatsächlich :D
    >
    > Eigentlich soll man ja Windows Server nurnoch in der Server Core Version
    > installieren. Das hat garkeine GUI mehr.

    a) Das ist der Witz schlechthin. Einen Windows-Core-Server als "kommt ohne GUI" zu bezeichnen wird auch nur im Windows-Umfeld geschluckt. Denn bei einem Server denkt man da eher nicht, dass damit "nur" der Klicki-Bunti-Kram fehlt, sondern erwartet, dass das gesamte Ding aus einem Terminal besteht. Letztendlich läuft bei einem Core-Server das komplette grafische Subsystem und bootet mit hoch inkl. grafischen, farbigen Hintergrund etc.. Siehe z.B. Screenshot unter [msdn.microsoft.com] oder [blogs.technet.com].

    NATÜRLICH fehlt auch ne Menge und das Ding ist erheblich schlanker als ein Nicht-Core-Server. Aber das eben nur im der reinen Windows-Logik. Mit dem "kommt ohne GUI"-Ausdruck an Admins ranzutreten ist IMHO nicht gerade die feine englische Art, da man da doch eher von einem Zustand ausgeht, wie man diesen von bereits existierenden Systemen "ohne GUI" her kennt.

    Denn: Da ist mehr vom GUI da als fehlt. Wenn man das mit einem Unixoiden vergleicht wäre ein Windows Core-Server in etwa ein "Linux mit X + GNOME ohne Bedienelemente" zum automatischen starten eines Terminals m(. Und wenn die grafische Oberfläche fehlt kommen dann auch gleich noch leute, die dann mit ein wenig Powershell GUIs nachprogrammieren. Was natürlich leicht geht, weil ein Core-Server natürlich direkt alles zeichnet, WFP mitbringt und und und.

    Die Bezeichnungen "kommt ohne vollwertiges GUI" oder "kommt mit minimalem GUI" wäre ehrlicher.

    c) Gibt es Server-Rollen und -Komponenten, die auf einem Core-Server nicht betrieben werden können. Ganz offiziell. Dazu gehören GERADE eine der sicherheitskritischten: Exchange inkl. Version 2013

    Nicht falsch verstehen. Die Richtung stimmt, ohne Powershell etc. hätte ich mich schon lange komplett aus dem Windows-Umfeld zurückgezogen anstatt das weiterhin zum Brötchenerwerb administrativ mitzunehmen. Und Core-Server sind auch ein Schritt in die richtige Richtung. Manchmal macht das sogar Spaß, Windows Server 2012 R2 ist IMHO ein richtig gutes _Windows_. Aber dennoch ist so manchen des auch schlicht etwas zu viel Marketing ohne viel dahinter. "Core-Server hat keine GUI" ist so ein Punkt, s. oben.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. über experteer GmbH, Frankfurt am Main
  2. über experteer GmbH, Hannover
  3. Hays AG, Krailling
  4. ALDI International Services GmbH & Co. oHG, Mülheim an der Ruhr

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Cyberbunker-Prozess: Die Darknet-Schaltzentrale über den Weinbergen
Cyberbunker-Prozess
Die Darknet-Schaltzentrale über den Weinbergen

Am Montag beginnt der Prozess gegen die Cyberbunker-Betreiber von der Mittelmosel. Dahinter verbirgt sich eine wilde Geschichte von "bunkergeilen" Internetanarchos bis zu polizeilich gefakten Darknet-Seiten.
Eine Recherche von Friedhelm Greis

  1. Darkweb 179 mutmaßliche Darknet-Händler festgenommen
  2. Marktplatz im Darknet Mutmaßliche Betreiber des Wall Street Market angeklagt
  3. Illegaler Onlinehandel Admin des Darknet-Shops Fraudsters muss hinter Gitter

Artemis Accords: Mondverträge mit bitterem Beigeschmack
Artemis Accords
Mondverträge mit bitterem Beigeschmack

"Sicherheitszonen" zum Rohstoffabbau auf dem Mond, das Militär darf tun, was es will, Machtfragen werden nicht geklärt, der Weltraumvertrag wird gebrochen.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Artemis Nasa engagiert Nokia für LTE-Netz auf dem Mond

Apple: iPhone 12 bekommt Magnetrücken und kleinen Bruder
Apple
iPhone 12 bekommt Magnetrücken und kleinen Bruder

Das iPhone 12 ist mit einem 6,1-Zoll- und das iPhone 12 Mini mit einem 5,4-Zoll-Display ausgerüstet. Ladegerät und Kopfhörer fallen aus Gründen des Umweltschutzes weg.

  1. Apple iPhone 12 Pro und iPhone 12 Pro Max werden größer
  2. Apple iPhone 12 verspätet sich
  3. Back Tap iOS 14 erkennt Trommeln auf der iPhone-Rückseite