1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › WLAN-Nutzdaten: Google hat auch…

Applaus Applaus

Wochenende!!! Zeit für Quatsch!
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Applaus Applaus

    Autor: Zielscheibe 20.06.10 - 09:48

    Man hat festgestellt das über WLAN so ziemlich alles übertragen wird was sich übertragen lässt...

    WOW

    Welche Erkenntniss, jemand der sich mit Datensicherheit beschäftigt nutzt überhaupt kein Funksystem, eben weil es jeder abhören kann.

    Hier wird ein Zores gemacht, als ob jemand eine Richtfunkverbindung angezapft hätte, oder sich in ein Telefonkabel eingehakt hätte.

    Radio und TV kann ja im Prinzip auch jeder empfangen, die Funkwellen machen ja auch keinen Bogen um die Leute die nicht zahlen...

    Für mich zeigt sich hier nur zum wiederholten male, wie Blauäugig, wie Dumm, wie Doof, wie auf Wolke 7 unsere Politiker schweben, von nix eine Ahnung aber den Mund weit aufreissen und Worthülsen von sich geben....

    und BTW Google hat den Sitz in Amerika
    und in Amerika ist durch den Patriot Akt sowieso alle verschlüsselung hinfällig.... Weil Papa Staat alles wissen will, und es auch im Prinzip kann...
    Und man sollte wissen das Papa Staat sowas zuerst von seinen Firmen fordert, und die Software ist simpel für Amerika gestrickt worden, und das hat man simpel übersehen...

    denn in Amerika ist das längst usus...

    BTW wer seine Daten über WLAN verbreitet ist selbst schuld, und das hier atm so viel Druck gemacht wird, liegt nur an den WLAN herstellern, die Graue Wolken aufziehen sehen, das man vieleicht auf die Idee kommen könnte ihr Funksystem wäre nicht Sicher...

    Wenn eins Sicher ist dann das Funkwellen noch nie sicher waren, und somit alles was damit übertragen wird unsicher ist....

    Logische Schlussfolgerung,

    Wer sich da noch Aufbläst und rumzetert, der zeigt simple nur seine eigene Ahnungslosigkeit, und demonstriert seine eigene Dummheit...

    Eigentlich dachte ich ja das wir mit dem Rollstuhlterroristen gesunde Paranoia im Staat hätten, aber man sieht, kaum ist der eine Spinner weg rückt der nächste nach, und das geht nur in einem Land wo sich, die spitzenspinner aus dem Gro der Bevölkerung rekrutieren, was im umkehrschluss bedeutet, der größte Teil der Deutschen Bevölkerung ist simpel DOOF...

  2. Re: Applaus Applaus

    Autor: Trollversteher 20.06.10 - 11:17

    Es geht doch darum, dass ein einflussreicher amerikanischer Konzern hier einfach Gesetze überschritten hat, ohne sich vorher mit der gesetzlichen Lage hier auseinander zu setzen, oder sein Vorhaben mit der örtlichen Regierung abzusprechen. Da wäre ich als Politiker auch sauer. Stell dir mal vor, VW würde in den USA eine landesweite Werbekampagne mit Nacktmodels als Hauptmotiv starten. Was meinst Du, wie dann die replupikanischen Politiker abgehen würden?

    Ausserdem: Naivität mag Fahrlässig sein, sie auszunutzen bleibt trotzdem strafbar. Die Argumentation "Wer nicht verschlüsselt ist selber schuld" entlastet Google also in keinster Weise.

  3. Re: Applaus Applaus

    Autor: Zielscheibe 20.06.10 - 22:44

    Schwachsinn,

    Amerikas Präsidenten werden nach wie vor von den Ölmultis ins Amt gebracht, hat man zb bei G.W.Bush gesehen wie gut das geht..

    unter dem Blickpunkt die Ölrecurcen im Irak an Amerikanische Firmen zu bringen macht das auch Sinn..

    Wenniger Sinn und ein Zeichen der Armut war
    das ganz Europa diesem Blöff mit dem Fake Bild hinterhergehechelt ist und wegen der Amis ein ganzes Land in den Bürgerkrieg gestürzt hat...

    Die Amerikanische Wirtschaft, ist hochgradig abhängig vom Öl, unsere übrigens auch, man muss nur dran denken was ohne Sprit und Ölbasierndenden Produkten hier los wäre...

    Google ist atm ein guter Punkt um von der Ölkriese abzulenken, ich habe Google immer als Spion im Dienste Amerikas gesehen, so lange da der Patriot Akt gilt gehen alle gesammelten Infos eh an die Staatlichen Stellen.

    Flieg mal nach Amerika du wirs am Schalter dein blaues Wunder erleben was die alles von dir wissen...
    Wenn du das falsche Buch gelesen hast, oder in den Foren was falsches gesagt hast kannst du gleich umkehren, ist einem Arbeitskollegen von mir so gegangen, der sich bei Ebay was gekauft hatte...

    Für mich passt die Tatsache das Google mehr als nur Bilder gesammelt hat ausgezeichnet in die Tüte, schließlich kann man die infos von Google auch prima Militärisch auswerten, Strassebeschaffenheit, aktualität der Karten, Vernetztheit, Zugriff auf Computersysteme...

    Das was Google gemacht hat kann faktisch kaum ein Hacker besser, den Feind auslooten ausmessen und dann mit geeigneten Massnahmen überrumpeln und fernsteuern...

    Ausserdem ist Google ja gezwungen Daten zu erheben laut Amerikanischem Recht...

    Aber mal um auf den Punkt zu kommen, mein Applaus gilt den Fachleuten von Europa die mal wieder gezeigt haben, was für totale Dummköpfe sie sind, und wiedermal reiht sich Politiker an Politiker und bläst ohne eine Ahnung zu haben in das Horn das man ihm hinhält...

  4. Re: Applaus Applaus

    Autor: Trollversteher 20.06.10 - 22:53

    Noch erschreckender finde ich, das sich hier so viele "IT Experten" als total naive Schafe outen - von den Politikern habe ich nichts anderes erwartet...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Universität Passau, Passau
  2. Universitätsklinikum Münster, Münster
  3. ALDI International Services GmbH & Co. oHG, Düsseldorf, Mülheim an der Ruhr, Dortmund, Duisburg
  4. Stadtverwaltung Bocholt, Bocholt

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Ryzen 7 5800X 469€)
  2. (u. a. Ryzen 5 5600X für 359€, Ryzen 7 5800X für 489€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


The Legend of Zelda: Das Vorbild für alle Action-Adventures
The Legend of Zelda
Das Vorbild für alle Action-Adventures

The Legend of Zelda von 1986 hat das Genre geprägt. Wir haben den 8-Bit-Klassiker erneut gespielt - und waren hin- und hergerissen.
Von Benedikt Plass-Fleßenkämper


    XPS 13 (9310) im Test: Dells Ultrabook ist besser denn je
    XPS 13 (9310) im Test
    Dells Ultrabook ist besser denn je

    Wir dachten ja, bis auf den Tiger-Lake-Chip habe Dell am XPS 13 nichts geändert. Doch es gibt einige willkommene Änderungen.
    Ein Test von Marc Sauter

    1. Dell-Ultrabook XPS 13 mit weniger vertikalen Pixeln
    2. Notebooks Dells XPS 13 mit Intels Tiger Lake kommt
    3. XPS 13 (9300) im Test Dells i-Tüpfelchen

    MCST Elbrus: Die Zukunft von Russlands eigenen Prozessoren
    MCST Elbrus
    Die Zukunft von Russlands eigenen Prozessoren

    32 Kerne für Server-CPUs, eine Videobeschleunigung für Notebooks und sogar SSDs: In Moskau wird die Elbrus-Plattform vorangetrieben.
    Ein Bericht von Marc Sauter

    1. Anzeige Verkauf von AMDs Ryzen-5000-Serie startet
    2. Alder Lake S Intel bestätigt x86-Hybrid-Kerne für Desktop-CPUs
    3. Core i5-L16G7 (Lakefield) im Test Intels x86-Hybrid-CPU analysiert