1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › WLAN-Nutzdaten: Google hat auch…

Google sofort vom Netz nehmen

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Google sofort vom Netz nehmen

    Autor: It-Experte_ 20.06.10 - 12:30

    Nach solchen skandalösen Vorfällen gehören Google Produkte komplett vom Netz! Erst wenn Google klar und transparent belegen kann wie und was gespeichert wird und wie mit persönlichen Daten umgegangen wird können sie imho wieder online gehen.

    Alles, aber auch wirklich alles muss per opt in geregelt werden.

    Das gleiche sollte man bei Gelegenheit noch mit Herrn Zuckerberg anstellen.

  2. Re: Google sofort vom Netz nehmen

    Autor: Yam 20.06.10 - 13:06

    Genau Herr IT Experte,

    bei der Gelegenheit sollte man auch alle Banken , Versicherungen, Handelskonzerne, die GEZ ach eigentlich alles und jeden Einsperren und "vom Netz" nehmen.

    Was tagtäglich in DE passiert ist wesentlich schlimmer als ein paar mitgeschnittene PWs von Anfängern die noch nie was von SSL gehört haben.

    Frag dich lieber mal was Versicherungen an Daten sammeln und ungefragt untereinander austauschen. Da entsteht ein ganz realer Schaden.

  3. 100% Ack.

    Autor: Blork 21.06.10 - 09:44

    It-Experte_ schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nach solchen skandalösen Vorfällen gehören Google Produkte komplett vom
    > Netz! Erst wenn Google klar und transparent belegen kann wie und was
    > gespeichert wird und wie mit persönlichen Daten umgegangen wird können sie
    > imho wieder online gehen.
    >
    > Alles, aber auch wirklich alles muss per opt in geregelt werden.
    >
    > Das gleiche sollte man bei Gelegenheit noch mit Herrn Zuckerberg anstellen.


    Kraken gehören an den Haken.

  4. Re: 100% Ack.

    Autor: PopeMX 21.06.10 - 09:50

    Datenschutz fängt beim Nutzer an, nicht bei Google! Wer Passwörter über ungeschütze WLAN verschickt und dann heult das das ja jemand mitschneiden kann gehört solange geschlagen bis er lacht, und dann weil er es tut!

  5. Einsichtigkeit (Was: 100% Ack.)

    Autor: BlarM 21.06.10 - 09:56

    Die betroffenen Personen sollten lieber mal einsichtig sein und das eigentliche Problem mit den unverschlüsselten Netzwerken lösen anstatt sich darüber zu beschweren, dass Daten abgegriffen wurden.

    Was Google da gemacht hat ist nichts besonderes und kann auch von jedem Anderen in böswilliger Absicht ausgenutzt werden.

  6. Re: Einsichtigkeit (Was: 100% Ack.)

    Autor: gandalf 21.06.10 - 11:26

    Was andere Unternehmen mit dem Listenprivileg treiben macht das, was google gemacht hat und evtl unwissens noch so macht nicht besser.

  7. Re: Einsichtigkeit (Was: 100% Ack.)

    Autor: Replay 21.06.10 - 11:42

    BlarM schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die betroffenen Personen sollten lieber mal einsichtig sein und das
    > eigentliche Problem mit den unverschlüsselten Netzwerken lösen anstatt sich
    > darüber zu beschweren, dass Daten abgegriffen wurden.
    >
    > Was Google da gemacht hat ist nichts besonderes und kann auch von jedem
    > Anderen in böswilliger Absicht ausgenutzt werden.

    Hervorhebung habe ich gemacht und ist gleichzeitig das Schlüsselwort. Es ist böswillig. Auch wenn jemand, warum auch immer, ein Paßwort über ein offenes WLAN durch die Gegend schickt, heißt das noch lange nicht, daß irgend ein böser Bube mithören darf.

    Es ist und bleibt ein krimineller Akt, fremde Funknetze abzuhören, egal ob die Netze verschlüsselt sind oder nicht.

    Krieg ist Frieden, Freiheit ist Sklaverei, Unwissenheit ist Stärke. Das Ministerium für Wahrheit.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Method Park Holding AG, Erlangen
  2. ArcelorMittal Stahlhandel GmbH, Köln, Essen, Halle (Westfalen)
  3. iComps GmbH, Erfurt, Bad Schwalbach
  4. Fraunhofer-Institut für Sichere Informationstechnologie SIT, Darmstadt, deutschlandweit

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Ryzen 7 5800X 469€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Bundestagswahl 2021: Die Rache der Uploadfilter
Bundestagswahl 2021
Die Rache der Uploadfilter

Die Bundestagswahl im September scheint immer noch weit weg zu sein. Doch gerade das Thema Corona könnte die Digitalisierung in den Mittelpunkt des Wahlkampfs rücken.
Eine Analyse von Friedhelm Greis


    AVM-Kabel-Spitzenboxen im Vergleich: Die Qual der Wahl am Kabel
    AVM-Kabel-Spitzenboxen im Vergleich
    Die Qual der Wahl am Kabel

    Sie sind wie zwei Geschwister, die unterschiedlicher nicht sein könnten. Wir haben uns die aktuellen Topmodelle der Kabel-Fritzboxen in der Praxis angesehen.
    Von Jan Rähm

    1. AVM Fritzbox 6850 5G kommt doch noch
    2. AVM Fritzbox 5530 Fiber Eine Fritzbox für Glasfaseranschlüsse und Wi-Fi 6
    3. Fritzbox 7530 AX AVMs erste DSL-Fritzbox mit Wi-Fi 6 kommt

    Surface Laptop Go im Test: Microsoft baut besten Laptop für unter 800 Euro
    Surface Laptop Go im Test
    Microsoft baut besten Laptop für unter 800 Euro

    Für den Preis hatten wir beim Surface Laptop Go nicht viel erwartet, wurden jedoch positiv überrascht. Vorsicht aber beim günstigsten Modell.
    Ein Test von Oliver Nickel

    1. Surface Pro X, Surface Book Microsoft Surface muss sich verändern
    2. Surface Microsoft setzt standardmäßig auf Hardware-Security
    3. Surface Pro 7+ Mehr Akku, LTE und 32 GByte RAM im Surface Pro