1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › WLAN-Scanning: Google zahlt für…

145.000,00 EUR...!?

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. 145.000,00 EUR...!?

    Autor: Smiley666 22.04.13 - 14:54

    ..da wäre Google ja teurer dran gewesen, wenn sie die Daten "legal" erworben hätten! ;-)

    Also schön weiter Daten sammeln... 8-) !

  2. Re: 145.000,00 EUR...!?

    Autor: Tamashii 22.04.13 - 16:23

    Danke sehr - genau auf den Punkt getroffen.

    Wenn da mal nicht guter Wille bzw. noch mehr Geld im Spiel war...

  3. Re: 145.000,00 EUR...!?

    Autor: EvilSheep 23.04.13 - 10:33

    Und was lernen unsre Kinder daraus,
    betrüge, schummle, klaue, manipuliere so viel du kannst, Hintergehe die Menschen und beute andere aus, wirklich bestraft wirst du nicht.
    Kein wunder das Jugendliche wahllos und zum Spaß Leute ins Koma prügeln. Die Gesellschaft und die Politik haben es ihnen nicht anders beigebracht.

    Der einzig richtige Schritt wäre gewesen, 1000Euro für jeden illegal aufgezeichneten Datensatz.
    Strafe wegen Behinderung der Justiz (Falschaussage, von wegen Versehen) und die Verpflichtung, dass in ähnlichen Projekten wie GoogleStreetView, Personen/Eigentum und Informationen im allgemeinem Sinne nur noch per OptIN Zustimmung gesammelt,verwertet und veröffentlicht werden dürfen.
    Letzteres sollte für alle Firmen gelten

    Überlege gerade, ob nicht zumindest in den USA die Argumentation eines aktuellen Urteils gegen eine Internetplatform zum Privatverkauf, legal gekaufter MP3s anwendbar wäre. Nach dem Urteil stellt das Hochladen der Datei auf einen Server oder ähnliches eine illegale Vervielfältigung dar,, sollte Google also irgendwo Copyright geschütztes Material aufgefangen und gespeichert haben, hätten sie sich wegen schwerer organisierter Urheberrechtsverletzung strafbar gemacht.
    Das wäre doch mal ne Abmahnung wert.

    Jaja ich weiß, Wunschdenken, der kleine Mann wird mit kaum widerlegbaren "Beweisen" abgemahnt und in den Ruin getrieben, aber ein Konzern wie Google darf alles

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Leiter*in Fachdienst IT/CIO
    Landkreis Märkisch-Oderland, Seelow
  2. Anwendungsentwickler SAP ABAP (m/w/d)
    Privatbrauerei ERDINGER Weißbräu Werner Brombach GmbH, Erding
  3. Senior Anwendungsentwickler (m/w/d) Depotbestand
    Deutsche WertpapierService Bank AG, Frankfurt am Main, Düsseldorf
  4. Process Consultant (m/w/d) Demand Management
    ALDI International Services GmbH & Co. oHG, Duisburg, Dortmund, Düsseldorf, Mülheim

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 15,99€
  2. Teilnahmeschluss 28.09., 19 Uhr


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de