1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › WLAN-Störerhaftung abgeschafft…

öhm, ihr seid ein bisschen voreilig

Für Konsolen-Talk gibt es natürlich auch einen Raum ohne nerviges Gedöns oder Flamewar im Freiraum!
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. öhm, ihr seid ein bisschen voreilig

    Autor: kmb@deam.org 11.05.16 - 16:32

    vgl. u.a. http://www.internet-law.de/2016/05/stoererhaftung-gibt-es-auch-weiterhin.html

    Heise und netzpolitik.org waren in ihren Überschriften durchaus konservativer.
    Die Kuh ist noch lange nicht vom Eis.

  2. Re: öhm, ihr seid ein bisschen voreilig

    Autor: olleIcke 11.05.16 - 19:25

  3. Re: öhm, ihr seid ein bisschen voreilig

    Autor: Apfelbrot 11.05.16 - 22:50

    Das hab ich immer wieder gepredigt, es geht und ging NIE darum die Störerhaftung abzuschaffen. Diese ist wichtig im Gesetz und wird benötigt.

    Aber wen wundert das noch, die meisten Autoren verstehen nicht im Geringsten worüber sie schreiben.

  4. Re: öhm, ihr seid ein bisschen voreilig

    Autor: Tobias Claren 17.05.16 - 12:59

    Da wird der Punkt WLAN vs. LAN ins Spiel gebracht.
    Nach dem Motto, wenn Ich nicht nachweisen kann, dass es nicht über LAN ging, würde bei jedem Verstoß einfach davon ausgegangen dass es über LAN lief, und die Störerhaftung noch gilt.

    Wenn aber der Betreiber versichert, dass daheim jeder über WLAN verbunden ist, das evtl. noch mit Fotos oder notfalls freiwilligem Kontrollbesuch belegt, fällt der Punkt "LAN" ganz raus.
    Den darüber wird ständig diskutiert.


    Und Statt ¤1800 pro Monat für eine Rechtsschutzversicherung zu zahlen kann man sich in Relation zu 1800 Euro auch mit einem viel billigeren VPN absichern.

    Ich wäre dann als Caffee…-Betreiber sogar noch so „dreist“ und provokant, und würde damit werben dass Urheberrechtsverstöße der WLAN-Nutzer nicht zu Ärger für den Caffee-Betreiber führen.
    Auf welcher Basis sollte man das bestrafen können ;-D ?
    Für „Anstiftung“ braucht es schon mehr…..

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Raum Bremen
  2. Universität Passau, Passau
  3. Diamant Software GmbH, Bielefeld
  4. Landratsamt Reutlingen, Reutlingen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. mit 499€ neuer Bestpreis auf Geizhals
  2. (u. a. Stellaris - Galaxy Edition für 4,19€, Stellaris - Distant Stars Story Pack (DLC) für 2...
  3. 3.999€ statt 4.699€
  4. (u. a. Alita - Battle Angel + 3D für 21,99€, Le Mans 66: Gegen jede Chance für 19,99€, Der...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme