1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › WLAN-Störerhaftung: Wie gefährlich…

Schwieriges Thema

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Schwieriges Thema

    Autor: mrgenie 28.03.17 - 10:34

    Ja, die Rechten von Hersteller, Künstler, Darsteller, Privatpersonen und Firmen müssen geschützt werden.
    Die Rechten von Endkunden, Nutzer, Personen müssen geschützt werden.
    Geistliches Eigentum ist ein Recht. Wenn jemand was schafft, herstellt, zeichnet, hat er ein Recht darauf.
    Freiheit ist ein Recht.
    Freiheit von Meinungsaustausch ist ein Recht .
    Freiheit mit Fruenden, Bekannten, Familie Datan auszutauschen.

    Und es gibt viele weiteren Rechten.
    Teilweise stehen diese natürlich den Misbrauch ausgesetzt. Dafür muss man wieder "Einschränken" und damit die "Freiheit" und "Rechten" verletzen.

    Das sind Widersprüche wie beim Reifen der Rollwiderstand um eine gute Haftung und geringen Bremsweg hinzubekommen ein Widerspruch ist zum Rollwiderstand der zum wohle vom niedrigen Sprittverbraucht reduziert sein sollte.

    Es gibt da zum Thema Recht, Freiheit und diese gleichzeitig zu schützen wahrscheinlich mehr und kompliziertere Widersprüche als bei der Reifenherstellung. Und diese ist technische schon eine Herkulesaufgabe!

    Irgendwie vermute ich, wird auf dauer zu diesem Thema keine goldene Mitte gefunden werden und wird es immer weiter ein hin und her geben zwischen Rechten und Freiheiten aller unterschiedlichen Gruppen die im Recht vertreten sein werden.

    Und es wird immer diejenigen geben, die eingeschränkt und verletzt werden und diejenigen die sich dagegen wehren und diejenigen die obwohl denen kein Unrecht angetan wird es trotzdem so empfinden und das auch wieder ganz nachvollziehbar und berechtigt im widerspruch zu dem, dass sie ohnehin schon im Recht waren obwohl sie sich berechtigt nicht im Recht gefühlt haben.

    Dieser Kreis wird sich unendlich drehen und noch in 2500AD wird man darüber diskutieren.

  2. Re: Schwieriges Thema

    Autor: Anonymer Nutzer 28.03.17 - 11:09

    "Wenn jemand was schafft, herstellt, zeichnet, hat er ein Recht darauf. "

    Aha.

    Und jetzt stellst du dir mal bitte die Entwicklung der Menschheit vor wenn es bereits vor 40000 jahren patente und Urheberrechte in der heutigen Form gegeben hätte...

    Die heutigen Regelungen widersprechen teilweise hochgradig dem beliebten Mantra einer leistungsgesellschafft.

  3. Re: Schwieriges Thema

    Autor: deadeye 28.03.17 - 12:19

    Leider ist das jetzige Recht nicht mit der Natur vereinbar. Die Natur ist durch Iteration überhaupt erst so weit gekommen. Auch der Mensch hat Erfindungen Dritter durch Iteration verbessert. Meist sind Entwicklungen auch noch aus der Natur übernommen worden.

    Das Recht, welches du so hoch hältst, behindert diese Iteration. Durch das Recht werden die Menschen in der Entwicklung behindert.

    Aber letztendlich geht es denen gar nicht um das Urheberrecht. Es geht ihnen um Zensur unter dem Deckmantel des Urheberrechts.

  4. Re: Schwieriges Thema

    Autor: divStar 28.03.17 - 14:03

    > Es geht ihnen um Zensur unter dem Deckmantel des Urheberrechts.
    Genau das. Man könnte hier noch KiPo und Terror einbringen - dann wird es zum Tabuthema und die Zensur - eine Formalie.

    Wenn es Patente und solches "Recht" schon früher gegeben hätte, wäre die Menschheit vermutlich niemals dem Steinzeitalter entwachsen. Und jetzt wachsen wir halt wieder dorthin zurück.

  5. Re: Schwieriges Thema

    Autor: lottikarotti 30.03.17 - 12:10

    Die hohen Ansprüche sind nun mal nur schwer mit dem Prinzip des Internets und der Digitalisierung vereinbar. Wenn jemand nicht will, dass seine Kunstwerke, Musikstücke oder Filme im Internet verbreitet werden, dann sollten diese besser im Keller eingeschlossen werden. Sobald diese den Weg in die digitale Welt gefunden haben, helfen auch keine Gesetze oder Netzsperren mehr, diese zu schützen. Diesem Konflikt wird früher oder später eine der beiden Seiten zum Opfer fallen; das Internet oder die Industrie.

    Man kann sich natürlich auch fragen, weshalb ein Musiker für einen Song, den er 1x aufgenommen hat, sein Leben lang Geld verlangen darf, ein Schreiner hingegen nur 1x für den Holztisch bezahlt wird, egal wie oft und wie viele Menschen sich an diesem Holztisch erfreuen. Der Vergleich hinkt ein wenig, ich weiß, aber die Frage dahinter sollte erkennbar sein.

    Ich bin da auch nicht per se dagegen, das ist nur ein Gedankenspiel. Mich wurmt allerdings die Frage, wie dieses Konstrukt langfristig funktionieren kann bzw. vereinbar bleibt. Das Ganze ist wie eine Waage und eine der beiden Seiten wird früher oder später an Gewicht verlieren. Und mich umschleicht das Gefühl, dass das freie Internet meistens den Kürzeren zieht.

    R.I.P. Fisch :-(



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 30.03.17 12:11 durch lottikarotti.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Raum Hannover
  2. Reidl GmbH & Co. KG, Hutthurm
  3. MVZ Labor Main-Taunus, Hofheim
  4. Lidl Digital, Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Mafia Definitive Edition im Test: Ein Remake, das wir nicht ablehnen können
Mafia Definitive Edition im Test
Ein Remake, das wir nicht ablehnen können

Familie ist für immer - nur welche soll es sein? In Mafia Definitive Edition finden wir die Antwort erneut heraus, anders und doch grandios.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Mafia Definitive Edition angespielt Don Salieri wäre stolz
  2. Mafia Definitive Edition Ballerei beim Ausflug aufs Land
  3. Definitive Edition Das erste Mafia wird von Grund auf neu erstellt

Yakuza und Dirt 5 angespielt: Xbox Series X mit Rotlicht und Rennstrecke
Yakuza und Dirt 5 angespielt
Xbox Series X mit Rotlicht und Rennstrecke

Abenteuer im Rotlichtviertel von Yakuza und Motorsport in Dirt 5: Golem.de konnte zwei Starttitel der Xbox Series X ausprobieren.
Von Peter Steinlechner

  1. Next-Gen GUI der PS5 mit höherer Auflösung als Xbox Series X/S
  2. Xbox Series X Zwei Wochen mit Next-Gen auf dem Schreibtisch
  3. Next-Gen PS5 und neue Xbox wollen Spieleklassiker aufhübschen

Energiewende: Wie die Begrünung der Stahlindustrie scheiterte
Energiewende
Wie die Begrünung der Stahlindustrie scheiterte

Vor einem Jahrzehnt suchte die europäische Stahlindustrie nach Technologien, um ihren hohen Kohlendioxid-Ausstoß zu reduzieren, doch umgesetzt wurde fast nichts.
Eine Recherche von Hanno Böck

  1. Wetter Warum die Klimakrise so deprimierend ist