1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › WLAN to Go: Telekom-Hotspots waren…

Damit kann man sich doch ab jetzt immer rausreden...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Damit kann man sich doch ab jetzt immer rausreden...

    Autor: Sharra 22.02.17 - 06:20

    Ja nö, war nicht ich, war wohl der falsch konfigurierte Router, der Fremde reingelassen hat. Der Provider gibt dazu ja keine Auskunft, also kann es täglich 3x passieren, ohne dass es jemand offiziell mitbekommt.

    Wäre interessant, ob man vor Gericht damit punkten kann. Immerhin hat hier die Telekom nachweislich Mist gepatcht, und informiert wurde scheinbar niemand.
    "Aufgeflogen" ist es nur, weil einer, der Ahnung davon hat, was gemerkt hat.

  2. Immer?

    Autor: M.P. 22.02.17 - 07:14

    Rausreden kann man sich für den Zeitpunkt vor der Verteilung des Updates...

  3. Re: Immer?

    Autor: johnripper 22.02.17 - 07:36

    M.P. schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Rausreden kann man sich für den Zeitpunkt vor der Verteilung des
    > Updates...

    Und wer sagt mir, dass es nicht weitere Lücken gibt. Strafrechtlich im Zweifel für den Angeklagten. Zivilrechtlich vermutlich vor und nach der Lücke unglaubwürdig.

  4. Re: Immer?

    Autor: Gucky 22.02.17 - 10:38

    Das ist ja das Problem. Es ist nicht der erste Fehler, denkt an den Fernwartungs-Skandal...

  5. Re: Immer?

    Autor: M.P. 22.02.17 - 10:41

    johnripper schrieb:
    ------------------------------------------------
    > Zivilrechtlich vermutlich vor und nach der
    > Lücke unglaubwürdig.

    Außer in Hamburg ...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Mitarbeiter für Konzeption und Qualitätssicherung (m/w/d)
    ADG Apotheken-Dienstleistungsgesellschaft mbH, Ludwigsburg, Fürth
  2. Leiter*in der Gruppe IT-Service Center
    Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) GmbH, Eschborn
  3. Referent_in Datenschutz
    Diözesan-Caritasverband für das Erzbistum Köln e.V., Köln
  4. Leiter Global IT (m/w/d)
    über Dr. Maier & Partner GmbH Executive Search, Rhein-Neckar-Raum

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. WD Black SN750 1TB für 109,90€, MSI MPG B550 Gaming Edge WiFi Mainboard AM4 für 139...
  2. (u. a. Dorfromantik für 7,19€, Cartel Tycoon für 18,99€ plus jeweils One Finger Death Punch 2...
  3. (u. a. iPad Pro 12,9 Zoll (4. Generation, 2020) Wi-Fi 128GB für 1.049€, MacBook Air M113,3 Zoll...
  4. (u. a. Seagate Expansion+ Portable Festplatte 4TB für 89,90€, LG OLED65BX9LB 65 Zoll OLED (2020...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Telefon- und Internetanbieter: Was tun bei falschen Auftragsbestätigungen?
Telefon- und Internetanbieter
Was tun bei falschen Auftragsbestätigungen?

Bei Telefon- und Internetanschlüssen kommt es öfter vor, dass Verbraucher Auftragsbestätigungen bekommen, obwohl sie nichts bestellt haben.
Von Harald Büring


    Lois Lew: Die berühmteste Sekretärin, die IBM je hatte
    Lois Lew
    Die berühmteste Sekretärin, die IBM je hatte

    Lois Lew war Sekretärin bei IBM, als sie die Chance bekam, auf eine große Werbetour zu gehen. Dabei stellte sich heraus: Sie ist ein Gedächtnisgenie.
    Ein Porträt von Elke Wittich

    1. Kyndryl IBMs aufgespaltenes Unternehmen bekommt einen neuen Namen
    2. Programmiersprache IBM will mit Cobol in die Linux-Cloud
    3. IBM Deutschland IBM-Beschäftigte wehren sich in Webex gegen Kündigungen

    Förderung von E-Autos und Hybriden: Wie viel Geld bekomme ich für den Kauf eines Elektroautos?
    Förderung von E-Autos und Hybriden
    Wie viel Geld bekomme ich für den Kauf eines Elektroautos?

    Ein E-Auto ist in der Anschaffung teurer als ein konventionelles. Käufer können aber Zuschüsse bekommen. Wir beantworten zehn wichtige Fragen dazu.
    Von Werner Pluta

    1. Lordstown Chefs von Elektro-Truck-Firma nach Betrug zurückgetreten
    2. Elektromobilität Rennserie E1 zeigt elektrisches Schnellboot
    3. Elektromobilität Green-Vision gibt Akkus aus Elektroautos neuen Zweck