Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Xbox One: Big Brother im Wohnzimmer
  6. Thema

Microsoft Bashing ist IN!

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Virenschutz nötig

    Autor: DrWatson 22.05.13 - 17:36

    Turkishflavor schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Es wurden ledglich LINKS beobachtet, warum? weil 99 % der Viren über LINKS
    > verteilt werden! Also, wo ist das Problem, dass dabei nach Viren gesucht
    > wird? Es heult doch auch kein Mensch, dass z.B. bei GMAIL, mein ANHANG
    > automatisch auf Viren überprüft werden MUSS!

    Und in Zukunft wird eben noch dein Wohnzimmer auf Viren überwacht. Wegen der Vogelgrippe ist das auch bitter nötig. Ich weiß echt nicht weshalb man sich da aufregen soll.

  2. Re: Microsoft Bashing ist IN!

    Autor: beaver 22.05.13 - 17:37

    2 x 3 macht 4 -
    widdewiddewitt und 3 macht 9e !
    Ich mach' mir die Welt - widdewidde wie sie mir gefällt ...

  3. Re: Microsoft Bashing ist IN!

    Autor: 4x 22.05.13 - 17:41

    Unsinn, ich habe z.B. nichts gegen Microsoft.

    Allerdings darf man wohl mal darüber nachdenken, was es heißt, dauerhaft eine Kamera in die Zimmermitte gerichtet zu wissen. Oder hast du deinen Laptop, dein Smartphone usw. so installiert, dass das Sofa immer im Blickfeld ist? Bestimmt nicht.

    Solch ein Feature wie Kinect, welches immer installiert sein MUSS sowie einer praktisch dauerhaften Onlineverbindung birgt nun einmal Sicherheitsrisiken, das wirst du nicht abstreiten können.

  4. Re: Microsoft Bashing ist IN!

    Autor: redmord 22.05.13 - 18:12

    Mal ganz ehrlich ... es gibt ein einziges Indiz: Links wurden besucht.

    Der Rest ist Fantasie.

  5. Re: Microsoft Bashing ist IN!

    Autor: redmord 22.05.13 - 18:22

    mc_candle schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ja nur enthalten HTTPS Links sehr oft Benutzerinformationen oder eindeutige
    > Session IDs.

    Huch? Genau sowas sollte doch eigentlich nicht passieren. Egal ob HTTP oder HTTPS.

    > Was wüsste MS jetzt über golem.de? Inhaltlich gesehen gar nichts. Technisch
    > gesehen würde MS erfahren, dass golem.de nicht auf Apache, sondern auf
    > einen NGINX server setzt. Das ist natürlich sehr wichtig, um zu bestimmen,
    > ob die seite für Phishing verwendet wird. *ironie*

    Allerdings. Die Bedrohung ist jetzt auch nicht wirklich groß dadurch.

    > Ich bin deswegen nicht gerade glücklich, da die Suche irgendwann einmal
    > bekanntlich an war. Ob sie jetzt dauerhaft abgeschaltet ist, oder nur die
    > meisten den Vorfall irgendwann vergessen haben? Honi soit qui mal y pense!

    Hast ja selber gut dargestellt, dass der Erkenntnissgewinn äußerst gering ist. Vielleicht hat auch einfach mal jemand über den Nutzen eines zweifelhaften Features nachgedacht und ist zu dem Entschluss gekommen, dass es gar keien Sinn ergibt?

  6. Re: Microsoft Bashing ist IN!

    Autor: xmaniac 22.05.13 - 19:49

    redmord schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > mc_candle schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Ja nur enthalten HTTPS Links sehr oft Benutzerinformationen oder
    > eindeutige
    > > Session IDs.
    >
    > Huch? Genau sowas sollte doch eigentlich nicht passieren. Egal ob HTTP oder
    > HTTPS.
    >
    > > Was wüsste MS jetzt über golem.de? Inhaltlich gesehen gar nichts.
    > Technisch
    > > gesehen würde MS erfahren, dass golem.de nicht auf Apache, sondern auf
    > > einen NGINX server setzt. Das ist natürlich sehr wichtig, um zu
    > bestimmen,
    > > ob die seite für Phishing verwendet wird. *ironie*
    >
    > Allerdings. Die Bedrohung ist jetzt auch nicht wirklich groß dadurch.
    >
    > > Ich bin deswegen nicht gerade glücklich, da die Suche irgendwann einmal
    > > bekanntlich an war. Ob sie jetzt dauerhaft abgeschaltet ist, oder nur
    > die
    > > meisten den Vorfall irgendwann vergessen haben? Honi soit qui mal y
    > pense!
    >
    > Hast ja selber gut dargestellt, dass der Erkenntnissgewinn äußerst gering
    > ist. Vielleicht hat auch einfach mal jemand über den Nutzen eines
    > zweifelhaften Features nachgedacht und ist zu dem Entschluss gekommen, dass
    > es gar keien Sinn ergibt?

    Ich vermute sogar das es garnicht von Skype dorthin geschickt wurde, sondern von einem aktiviertem SmartScreenFilter bei der Eingabe...

  7. Re: Microsoft Bashing ist IN!

    Autor: turageo 22.05.13 - 20:12

    violator schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Denke auch dass die Reaktionen hier anders wären, wenns um die Oyua oder
    > die Steambox gehen würde, denn die sind ja nicht von MS, ausserdem läuft da
    > Linux drauf. Das kann dann ja nicht böse sein.

    Was soll den immer diese Kindergarten-Diskussion? Lese ich einen Apple Artikel steht sowas über Windows und Android User in den Kommentaren, lese ich was über MS gehts retour Richtung Apple, Linux,...

    Könnte man nicht einfach mal beim Thema bleiben anstatt immer Querreferenzen zu ziehen, die nichts mit dem Thema zu tun haben? Man könne einfach anführen jeder Konzern hat Dreck am Stecken, kein Betriebssysteme ist ohne Macken/Sicherheitslücken, kein Handy/mobile OS ist 100 % perfekt... usw. usw.

    Gib mir ein paar Quellen, dass die Steambox und Ouya auch die Qualitäten hätten Big Brother spielen zu können (!), dann können wir gerne über andre als MS diskutieren.

    btt:
    MS kriegt sein Fett ab, weil der Konzern im Vergleich zu manch anderen häufiger im Fokus der breiten Masse steht und auch häufiger von sich unschön Reden macht. Soll nicht heißen, dass andere perfekt sind, nur "Je höher die Leiter, desto tiefer der Fall." :-)

  8. Re: Microsoft Bashing ist IN!

    Autor: non_sense 22.05.13 - 20:43

    Cöcönut schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Google sammelt Daten, aber begrenzt und in bekanntem Rahmen. Meine Android
    > Geräte (Tablet und Handy) telefonieren nicht nach hause. Um sowas zu
    > checken gibts eigene Software die man drauf installieren kann. Auf dem
    > Handy ist gar ein CustomROM (CM) das garantiert nicht das tut was Google
    > will.

    Nur doof, dass CM in der neuesten Version auch nach Hause telefoniert ... -.-

  9. Re: Bitte, denk noch einmal darüber nach.

    Autor: zu Gast 22.05.13 - 20:56

    Der Selberdenker schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > All diese Devices kontrolliert man selbst weitaus eher als eine
    > geschlossene Spielekonsole. Sämtliche meiner Kameras auf den Notebooks
    > haben eine Klappe, die ich einfach davor ziehe.

    Man kann auch ein Schusspflaster draufkleben. Die meisten Endgeräte (Notebook, Netbook, Tabs, Webcams etc.) haben keine Klappe und sind meist mehr oder weniger aktiv. Theoretisch lassen diese sich auch aktivieren ohne das der Anwender im laufenden Betrieb es mitbekommt.
    Schusspflaster drauf und ruhe ist. Geht mit dem Micro, halt leider nicht so einfach.


    > Ab davon ist mein Notebook aus, wenn es aus ist. Kein Dauer-Standby.

    Bei der neuen X-Box kann man sicher auch den Stecker ziehen.

    Also ich sehe hierin ehrlich gesagt keine wirklichen Probleme.

    Interessant finde ich lediglich, das man sich auf einen Hersteller fixiert, das mit einer angrenzenden Wahrscheinlichkeit etliche SmartTV am Markt gravierende Mängel in der Software haben, scheint hingegen von geringer Bedeutung zu sein.

  10. Re: Es wurden doch nur HTTPS-Links besucht, oder?

    Autor: zu Gast 22.05.13 - 20:59

    Der Selberdenker schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Turkishflavor schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Nicht nur HTTPS, sondern auch HTTP. Bei mir zumindes, aber mittlerweile
    > > wurde es abgeschaltet.
    >
    > Aha, da las ich anderes, also dass HTTP-Links nicht verfolgt wurden (bis zu
    > 24 Stunden nach dem Posten).

    Einfach mal bei Heise nachlesen.
    "Auch wenn wir keine Zugriffe auf die ebenfalls verschickten, ungesicherten http-URLs registrierten, liegen mittlerweile glaubwürdige Berichte vor, dass Microsoft diese in manchen Fällen ebenfalls abruft"

    http://www.heise.de/security/artikel/Mehr-Fakten-und-Spekulationen-zu-Skypes-ominoesen-Link-Checks-1865370.html

  11. Re: Microsoft Bashing ist IN!

    Autor: koflor 22.05.13 - 21:10

    Cöcönut schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Google sammelt Daten, aber begrenzt und in bekanntem Rahmen. Meine Android
    > Geräte (Tablet und Handy) telefonieren nicht nach hause.

    Bitte was? Bei Google Now wird zum Beispiel alles gescannt: Mein Standort, die Geräusche, meine Mails, vielleicht sogar noch mehr...

    > Um sowas zu
    > checken gibts eigene Software die man drauf installieren kann. Auf dem
    > Handy ist gar ein CustomROM (CM) das garantiert nicht das tut was Google
    > will.

    Und das machen wieviel % der Android-Nutzer? Für Windows-Phone gibt es auch Custom Roms. Das ist keine Android-Besonderheit!

    > Über Apple gibts da ja andere Geschichten (Nutzertracking).
    > Aber bei der Xbox ist das nochmal was ganz anderes, weil theoretisch ALLES
    > was du in Hör- und Sichtweite von dem Ding tust verwertet werden kann. Und
    > wenn du das Ding nicht hackst oder ihm sonstwie einen Riegel davor schiebst
    > hast du keine Möglichkeit das abzustellen (wahrscheinlich steht in den AGBs
    > noch dass man die Box nicht vom Internet trennen darf, dass man die Kameras
    > und Mikrofone nicht blockieren darf,...)

    Wahrscheinlich, vielleicht...konkret WEIßt Du es aktuell einfach nicht!

    > Abgesehen davon ist Android quelloffen. Das heißt dass man im Code
    > nachschauen kann und darf was das System kann und tut, dadurch kann man
    > entsprechende Spionage auch ausschließen.
    > Kann man das bei der Xbox auch? Nein? Q.E.D.

    Android WAR quelloffen. Was Google in den neuesten Versionen verbaut, ist NICHT quelloffen, ebenso das was andere Hersteller noch zusätzlich drauf pappen!

  12. Re: Microsoft Bashing ist IN!

    Autor: koflor 22.05.13 - 21:15

    motzerator schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dennoch bin ich von der XBOX ONE sehr enttäuscht. Es gab nur
    > viel Geblubber um Social Schnickschnack, man MUSS ne KINECT
    > kaufen wenn man die XBOX ONE kauft, Spiele werden per Code
    > an die Konsole gebunden

    Na warte doch erst einmal die E3 ab. Hat ja auch irgendwie seinen Sinn, wenn nicht vorher schon das ganze Pulver verschossen wird oder?

    >Kinect lauscht auch im Standby

    Zum Aufwachen. Du kannst davon ausgehen, dass alle anderen Funktionen zwecks Stromsparen nicht aktiv sein werden.

    > Ein Mikrofon in meinem Zimmer ist immer an, auch im Standby?
    > Mir gefällt die Vorstellung jedenfalls nicht.

    Das Mikrofon ja - alles andere ist aus. Was hat das mit Überwachung zu tun, wenn keine Übertragung stattfindet?

  13. Re: Microsoft Bashing ist IN!

    Autor: koflor 22.05.13 - 21:19

    4x schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Unsinn, ich habe z.B. nichts gegen Microsoft.
    >
    > Allerdings darf man wohl mal darüber nachdenken, was es heißt, dauerhaft
    > eine Kamera in die Zimmermitte gerichtet zu wissen. Oder hast du deinen
    > Laptop, dein Smartphone usw. so installiert, dass das Sofa immer im
    > Blickfeld ist? Bestimmt nicht.

    Du kannst davon ausgehen, dass die Webcam eines Laptops genauso intime Einsichten hat, wie die Kamera auf dem Fernseher ;-) Darauf Zugriff zu erhalten ist zudem ungleich leichter!

    > Solch ein Feature wie Kinect, welches immer installiert sein MUSS sowie
    > einer praktisch dauerhaften Onlineverbindung birgt nun einmal
    > Sicherheitsrisiken, das wirst du nicht abstreiten können.

    Die Kinect muss ja mit der Xbox verbunden sein. Was spricht dagegen,einfach die Kinect nicht mit der Xbox zu verbinden? Ich habe bei der Präsentation keine Funktion gesehen, die man nun zwangsläufig mit Kinect machen müsste.

  14. Re: Microsoft Bashing ist IN!

    Autor: non_sense 22.05.13 - 21:28

    koflor schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die Kinect muss ja mit der Xbox verbunden sein. Was spricht dagegen,einfach
    > die Kinect nicht mit der Xbox zu verbinden? Ich habe bei der Präsentation
    > keine Funktion gesehen, die man nun zwangsläufig mit Kinect machen müsste.

    Ohne Kinect keine Steuerung der Xbox One.
    Ich nehme an, dass sie jede Form von Steuerung in die Kinect-Einheit integriert haben. Das macht auch Sinn. So benötigt man nur noch einen einzigen Treiber, um Sprachsteuerung, Gestensteuerung und Controllersteuerung zu verwenden, da alles intern in der Kinect-Einheit läuft und die Daten dann lediglich zur Xbox weiterleitet, die dann mittels eines einhaltichen Treibers und einer einhaltlichen API verwendet werden können.

    Microsoft nimmt schon lange Wert darauf, alles einhaltlich ansprechen zu können. Dies wäre dann der nächste Schritt.

  15. Re: Microsoft Bashing ist IN!

    Autor: zu Gast 22.05.13 - 21:31

    koflor schrieb:

    > Zum Aufwachen. Du kannst davon ausgehen, dass alle anderen Funktionen
    > zwecks Stromsparen nicht aktiv sein werden.

    Wobei hier interessant wäre zu wissen, auf was für ein Signal das Micro wirklich achtet.
    Ob es eine definitive Sprachansage ist oder nur eine Klangfolge. Als WakeUP Signal ist sicher keine komplexe Spracherkennung erforderlich. Klatsch ein Klatsch aus gibt es ja schon seit etlichen Jahren.

    Das war doch jetzt nur die Präsentation? Warum wartet man mit Urteilen nicht wenigstens solange, bis erste Test erscheinen, die genauer auf die Funktionen eingehen?
    Ist beabsichtigt hier schon Nachhaltig im Vorfeld zu schädigen?

    Als diese AlwaysON Debatte war, wurde ja auch nur auf einer Aussage hin wild geschimpft. Direkt was offizielles von MS gab es zu diesem Thema nicht. Und jetzt wo es heißt das es nicht direkt so sein wird, wird schon wieder wild vom Rückzieher gesprochen.

    Aber egal. Jedenfalls sorgen wilde Kommentare nur dafür, das man Seiten wie Golem, Heise etc pp. irgendwann nicht mehr ernstnehmen kann.

  16. Re: Microsoft Bashing ist IN!

    Autor: koflor 22.05.13 - 21:45

    non_sense schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ohne Kinect keine Steuerung der Xbox One.
    > Ich nehme an, dass sie jede Form von Steuerung in die Kinect-Einheit
    > integriert haben.

    Woher willst Du das wissen?
    Die Kinect ist ja nicht fest verbaut, sondern weiterhin eine externe Einheit.

  17. Re: Microsoft Bashing ist IN!

    Autor: non_sense 22.05.13 - 21:46

    koflor schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Woher willst Du das wissen?
    > Die Kinect ist ja nicht fest verbaut, sondern weiterhin eine externe
    > Einheit.

    Es ist aber bekannt, dass die Kinect-Einheit angeschlossen sein muss, ansonsten wird der Dienst verweigert. Darum auch meine Vermutung, dass sie jede Art der Steuerung in diese Einheit integriert haben.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 22.05.13 21:48 durch non_sense.

  18. Re: Microsoft Bashing ist IN!

    Autor: Nephtys 22.05.13 - 21:58

    Turkishflavor schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > hw75 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Google halt mal nach Skype Spionage, dann wird so einiges klar, MS ist
    > zur
    > > Zeit ein Synonym für Big Brother.
    >
    > Gewaltiger Bullshit!
    >
    > Es wurden ledglich LINKS beobachtet, warum? weil 99 % der Viren über LINKS
    > verteilt werden! Also, wo ist das Problem, dass dabei nach Viren gesucht
    > wird? Es heult doch auch kein Mensch, dass z.B. bei GMAIL, mein ANHANG
    > automatisch auf Viren überprüft werden MUSS!

    Ehrlich gesagt habe ich schon Heulposts dazu gesehen, aber nicht hier bei Golem. Google ist anderswo der Buh-Mann.
    Microsoft hat hier aber traditionell diese Rolle.
    Das hat nichts mit Meinung oder so zu tun... ist einfach halt so. Genau so wie viele Menschen bei einer x-beliebigen Farbe an rot denken, denken viele Golem-Nutzer bei "großem bösen IT-Konzern" direkt an Microsoft.
    Passiert. Die Psychologen werden das irgendwann mal ausgetüftelt haben.

  19. Re: Microsoft Bashing ist IN!

    Autor: Das Osterschnabeltier 22.05.13 - 22:00

    oder einfach weil Microsoft mit allem was von denen in die Presse kommt negativ auf die Fresse bekommt und das zurecht? Irgendwann entwickelt sich halt so ein Dogma und das ist bie MS imo nicht mal ganz so ungerechtfertigt.

  20. Re: Microsoft Bashing ist IN!

    Autor: koflor 22.05.13 - 22:22

    non_sense schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > koflor schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Woher willst Du das wissen?
    > > Die Kinect ist ja nicht fest verbaut, sondern weiterhin eine externe
    > > Einheit.
    >
    > Es ist aber bekannt, dass die Kinect-Einheit angeschlossen sein muss,
    > ansonsten wird der Dienst verweigert. Darum auch meine Vermutung, dass sie
    > jede Art der Steuerung in diese Einheit integriert haben.

    Wo wurde das gesagt?

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Haufe Group, Freiburg
  2. Stadtwerke München GmbH, München
  3. Dataport, Kiel
  4. ekom21 - KGRZ Hessen, Darmstadt, Gießen, Kassel

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. AMD Upgrade-Bundle mit Sapphire Radeon RX 590 Nitro+ SE + AMD Ryzen 7 2700X + ASUS TUF B450...
  2. (u. a. Sandisk SSD Plus 1 TB für 88€, WD Elements 1,5-TB-HDD für 55€ und Seagate Expansion...
  3. (u. a. Call of Duty: Modern Warfare für 52,99€, Pillars of Eternity II für 16,99€, Devil May...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Linux-Kernel: Selbst Google ist unfähig, Android zu pflegen
Linux-Kernel
Selbst Google ist unfähig, Android zu pflegen

Bisher gilt Google als positive Ausnahme von der schlechten Update-Politik im Android-Ökosystem. Doch eine aktuelle Sicherheitslücke zeigt, dass auch Google die Updates nicht im Griff hat. Das ist selbst verschuldet und könnte vermieden werden.
Ein IMHO von Sebastian Grüner

  1. Kernel Linux bekommt Unterstützung für USB 4
  2. Kernel Vorschau auf Linux 5.4 bringt viele Security-Funktionen
  3. Linux Lockdown-Patches im Kernel aufgenommen

16K-Videos: 400 MByte für einen Screenshot
16K-Videos
400 MByte für einen Screenshot

Die meisten Spiele können nur 4K, mit Downsampling sind bis zu 16K möglich. Wie das geht, haben wir bereits in einem früheren Artikel erklärt. Jetzt folgt die nächste Stufe: Wie erstellt man Videos in solchen Auflösungen? Hier wird gleich ein ganzer Schwung weiterer Tools und Tricks nötig.
Eine Anleitung von Joachim Otahal

  1. UL 3DMark Feature Test prüft variable Shading-Rate
  2. Nvidia Turing Neuer 3DMark-Benchmark testet DLSS-Kantenglättung

Pixel 4 im Hands on: Neue Pixel mit Dualkamera und Radar-Gesten ab 750 Euro
Pixel 4 im Hands on
Neue Pixel mit Dualkamera und Radar-Gesten ab 750 Euro

Nach zahlreichen Leaks hat Google das Pixel 4 und das Pixel 4 XL offiziell vorgestellt: Die Smartphones haben erstmals eine Dualkamera - ein Radar-Chip soll zudem die Bedienung verändern. Im Kurztest hinterlassen beide einen guten ersten Eindruck.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Pixel 4 Google will Gesichtsentsperrung sicher machen
  2. Google Pixel 4 entsperrt auch bei geschlossenen Augen
  3. Live Captions Pixel 4 blendet auf dem Gerät erzeugte Untertitel ein

  1. Radikalisierung: Die meisten Menschen leben nicht in einer Blase
    Radikalisierung
    Die meisten Menschen leben nicht in einer Blase

    Dass fast jeder in gefährlichen Filterblasen oder Echokammern lebt, ist ein Mythos, sagt die Kommunikationswissenschaftlerin Merja Mahrt. Radikalisierung findet nicht nur im Internet statt, doch darauf wird meist geschaut.

  2. Mozilla: Firefox 70 zeigt Übersicht zu Tracking-Schutz
    Mozilla
    Firefox 70 zeigt Übersicht zu Tracking-Schutz

    Der Tracking-Schutz des Firefox blockiert sehr viele Elemente, die in der aktuellen Version 70 des Browsers für die Nutzer ausgewertet werden. Der Passwortmanager Lockwise ist nun Teil des Browsers und die Schloss-Symbole für HTTPS werden verändert.

  3. Softbank: Wework fällt von 47 auf 8 Milliarden US-Dollar
    Softbank
    Wework fällt von 47 auf 8 Milliarden US-Dollar

    In einer neuen Vereinbarung erlangt die japanische Softbank die Kontrolle über das Co-Working-Startup Wework. Es fällt dabei erheblich im Wert und entgeht dem drohenden Bankrott.


  1. 19:37

  2. 16:42

  3. 16:00

  4. 15:01

  5. 14:55

  6. 14:53

  7. 14:30

  8. 13:35