Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Xbox One: Big Brother im Wohnzimmer

wii U?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. wii U?

    Autor: ubuntu_user 23.05.13 - 21:11

    http://www.heise.de/newsticker/meldung/Analyse-Xbox-One-unterliegt-Playstation-4-bei-3D-Performance-deutlich-1868430.html
    mal abgesehen, dass alles gerüchte sind:

    xbox One:
    - Denn die Xbox-One-GPU hat 12 Rechengruppen mit insgesamt 768 Shader-Rechenkernen und 48 Textureinheiten
    - 32 mb embedded ram
    - 8 gb ram (5 gb? verfügbar)
    - 8 cpu kerne (wieviel frisst das OS?)
    - Microsoft nutzt 8 GByte günstigeren DDR3-2133-Speicher, der lediglich 68,3 GByte/s

    wiiu:
    - 3 kerne (vergleichbar mit 3 jaguar kernen)
    - 2 gb ram (1 gb verfügbar)
    - 32 MB embedded ram
    - Shader count: 400 unified shaders (rumored)
    - 75 GB/S bandwidth

    bei der wii u frisst das OS keine ressourcen (da seperater chip), abgesehen von den 1 gb ram

    ansonsten sind die werte nicht so weit auseinander, je nachdem wieviel spracherkennung, kinnect und drm an performance kostet.

  2. Re: wii U?

    Autor: Anonymer Nutzer 23.05.13 - 22:12

    ubuntu_user schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > www.heise.de
    > mal abgesehen, dass alles gerüchte sind:
    >
    > xbox One:
    > - Denn die Xbox-One-GPU hat 12 Rechengruppen mit insgesamt 768
    > Shader-Rechenkernen und 48 Textureinheiten
    > - 32 mb embedded ram
    > - 8 gb ram (5 gb? verfügbar)
    > - 8 cpu kerne (wieviel frisst das OS?)
    > - Microsoft nutzt 8 GByte günstigeren DDR3-2133-Speicher, der lediglich
    > 68,3 GByte/s
    >
    > wiiu:
    > - 3 kerne (vergleichbar mit 3 jaguar kernen)
    > - 2 gb ram (1 gb verfügbar)
    > - 32 MB embedded ram
    > - Shader count: 400 unified shaders (rumored)
    > - 75 GB/S bandwidth
    >
    > bei der wii u frisst das OS keine ressourcen (da seperater chip), abgesehen
    > von den 1 gb ram
    >
    > ansonsten sind die werte nicht so weit auseinander, je nachdem wieviel
    > spracherkennung, kinnect und drm an performance kostet.


    Ein OS das keinen Ram brauch? Außer 1 gb RAM?
    http://de.wikipedia.org/wiki/Unified_Memory_Architecture



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 23.05.13 22:14 durch Tzven.

  3. Re: wii U?

    Autor: F4yt 23.05.13 - 23:38

    War auch mein erster Gedanke. Habe derzeit zwar noch keine Wii-U, da das Geld erstmal in andere Sachen investiert werden muss, aber nach meinen Erfahrungen mit dem 3DS könnte, je nachdem was Nintendo noch alles macht, der 1G fürs System auch mal bitter notwendig werden. Auch hier hat man ja (nach meinem letzten Kenntnisstand) die Möglichkeit direkt aus dem Spiel in die Miiverse-Communities zu gehen und ähnliches. Wenn das alles parallel zur Spielsoftware passieren soll, muss der ganze Spaß irgendwo seinen Platz finden. Das ist nicht "einfach so" da.

  4. Re: wii U?

    Autor: Clouds 23.05.13 - 23:52

    WiiU Ports sollten möglich sein, zumindest aus meiner Sicht als Laie. Alle Engines sind sehr gut skalierbar. Die laufen ja sogar auf Handys und Tablets.
    Klar die eine oder andere Textur wird etwas niedriger aufgelöst sein, aber möglich ist es auf jeden Fall.
    Ich werde auch jedes Spiel, das einen anständigen WiiU Port erhält auf der WiiU kaufen. Das Gameplay mit dem Touchscreen Gamepad sagt mir total zu. Das ist einfach das tollere Spielgefühl, genau schon wie mit der Wiimote. Das bringt mir persönlich einfach mehr als etwas mehr Polygone und schärfere Texturen. Btw: für Grafikorgien hab ich ja einen PC...

    Aber ich weiche vom Thema ab :)

    Es hängt wohl eher davon ab, wie gross die potentielle Käuferschaft bei der WiiU sein wird, bzw wie viele Leute eine WiiU haben. Mal objektiv betrachtet (unter Berücksichtigung, dass alle die jetzt hier im Internet die Xbox one und PS4 diskutieren die Minderheit der Konsolengamer darstellen!): Die WiiU wird wohl bei erscheinen der PS4 und XboxOne ungefähr die Hälfte kosten und rein vom Spielaspekt fast gleich viel bieten wie die anderen Konsolen. Call of Duty gibts auch auf der WiiU und dazu Mario, Zelda und co, warum dann doppelt so viel für eine Xbox ausgeben? Ich bin mir ziemlich sicher, dass sich viele Gamer, die jetzt nicht so die Hardcore Nerds sind, genau diese Überlegung machen werden.
    Ich bin daher zuversichtlich, dass man ~80% der Games auch für WiiU erhalten wird, sobald sich genügend WiiU Konsolen verkauft haben (dafür brauchts aber erstmal starke Nintendo First Party Titel! Systemseller halt). Für alles andere hab ich eh einen PC und Spiele die man künstlich zu "Exklusivtiteln" macht, wie Halo z.b. die kaufe ich aus Prinzip nicht.

  5. Re: wii U?

    Autor: F4yt 24.05.13 - 00:10

    Wobei der erschienene CoD Teil wohl der letzte Teil gewesen sein wird. EA hat die Zusammenarbeit mit Nintendo ja aufgekündigt. Amerikaner kuscheln halt lieber mit Amerikanern...

    War der brauchbar? Kann mich nur noch an die grottigen GC-Ports erinnern *schauder*.

    Ich wäre aber mal auf ein neues Conduit von SEGA gespannt.

    Und ich denke schon, dass man aus der Wii-U noch einiges rausholen kann. Bei der Wii habe ich, wie beim GC, leider nicht viele Anstrengungen in der Richtung gesehen. Kostet wahrscheinlich inzwischen alles zu viel Geld und fällt bei Multiplatform-Titeln ja meistens eh weg.

    Zum Thema Ports:
    Ja, Nintendo lies verlauten, dass Portierungen für die Wii-U sehr einfach seien. Ich frage mich allerdings, ob das vor dem Hintergrund, dass z.B. die 360 noch eine PowerPC-CPU hatte ausgesagt wurde. Wobei man die Portierbarkeit auch durch Tools und APIs vereinfachen kann. Aber die gleiche Grundarchitektur zu verwenden stellt wohl immer den problemlosesten Weg dar.... man mag mich hier korrigieren.

    EDIT:
    Hups, CoD war ja Activision



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 24.05.13 00:14 durch F4yt.

  6. Re: wii U?

    Autor: johnny rainbow 24.05.13 - 00:16

    Und EA hat auch wieder ein bisschen zurückgerudert, einige Spiele werden auch auf die Wii U kommen.

  7. Re: wii U?

    Autor: F4yt 24.05.13 - 00:22

    Echt? Hast Du 'ne Quelle zur Hand?

    Bin jetzt zwar kein treuer EA Kunde (wie bereits erwähnt habe ich selbst auf Konsole nichts von denen), interessieren tun mich EAs Windungen aber schon...

  8. Re: wii U?

    Autor: ubuntu_user 24.05.13 - 06:34

    Tzven schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ein OS das keinen Ram brauch? Außer 1 gb RAM?
    > de.wikipedia.org

    wo habe ich geschrieben, dass es kein ram braucht? ich schrieb ressourcen.
    es läuft auf einem seperaten arm-chip. auch speicher ist seperat.

  9. Re: wii U?

    Autor: ubuntu_user 24.05.13 - 06:37

    Clouds schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > WiiU Ports sollten möglich sein, zumindest aus meiner Sicht als Laie. Alle
    > Engines sind sehr gut skalierbar. Die laufen ja sogar auf Handys und
    > Tablets.

    >Die WiiU wird wohl bei erscheinen der PS4 und XboxOne
    > ungefähr die Hälfte kosten und rein vom Spielaspekt fast gleich viel bieten
    > wie die anderen Konsolen. Call of Duty gibts auch auf der WiiU und dazu
    > Mario, Zelda und co, warum dann doppelt so viel für eine Xbox ausgeben? Ich
    > bin mir ziemlich sicher, dass sich viele Gamer, die jetzt nicht so die
    > Hardcore Nerds sind, genau diese Überlegung machen werden.

    das war eben meine frage. (zumal die basic-variante ja jetzt schon < 200 euro kostet)
    also basic 150 und 200 pro beim erscheinen der xbox/ps4 ist möglicherweise drin.
    und wenn dann die xbox gearde mal doppelt so leistungsfähig ist, ist das kaum ein argument den doppelten bis dreifachen preis zu zahlen

  10. Re: wii U?

    Autor: ubuntu_user 24.05.13 - 06:44

    F4yt schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ja, Nintendo lies verlauten, dass Portierungen für die Wii-U sehr einfach
    > seien. Ich frage mich allerdings, ob das vor dem Hintergrund, dass z.B. die
    > 360 noch eine PowerPC-CPU hatte ausgesagt wurde. Wobei man die
    > Portierbarkeit auch durch Tools und APIs vereinfachen kann. Aber die
    > gleiche Grundarchitektur zu verwenden stellt wohl immer den problemlosesten
    > Weg dar.... man mag mich hier korrigieren.

    ich glaube da ist weniger das problem powerPC, sondern eher dass die etwas lahm ist. aber spiele wo der fokus auf der grafikkarte liegt, sollten weniger das problem sein. 1 gb ram ist jetzt auch nicht wenig.
    ich finde aber auch, dass 8 jaguar kerne vs 3 power pc kerne nicht so ein großer unterschied sind. gearde wenn noch ein hungrierges OS dahinter steckt.außerdem sind parallele berechnungen meistens auch noch mit verlust behaftet.

    da xbox/ps4/wiiu jeweils 1080p können sehe ich wenig nachteile für die wiiu, wenn da ein paar details fehlen. das wird jedenfalls nicht so dramatisch wie bei der wii, denn die war ja für alles > pal ne katastrophe

  11. Re: wii U?

    Autor: Anonymer Nutzer 24.05.13 - 07:15

    ubuntu_user schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Tzven schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Ein OS das keinen Ram brauch? Außer 1 gb RAM?
    > > de.wikipedia.org
    >
    > wo habe ich geschrieben, dass es kein ram braucht? ich schrieb ressourcen.
    > es läuft auf einem seperaten arm-chip. auch speicher ist seperat.


    Na ja, wenn 50% des verfügbaren speichers, ans OS gehen ist das ziemlich das Gegenteil von dem was ich mir von einer NextGen Konsole erwarte;)Zumal die größe und Geschwindigkeit des speichers, die sonst genialen möglichkeiten des Miracast jetzt schon zumteil einschränkt. Meine Antwort war etwas Überspitzt, gebe ich zu. Man muss vieleicht Spiele wie MetroidHD abwarten. Wenn man sich von aktuellen Titeln eine Grafische-Referenz aussucht, sieht es für die U mMn sehr schlecht aus.

  12. Re: wii U?

    Autor: ubuntu_user 24.05.13 - 07:37

    Tzven schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Na ja, wenn 50% des verfügbaren speichers, ans OS gehen ist das ziemlich
    > das Gegenteil von dem was ich mir von einer NextGen Konsole erwarte;)Zumal
    > die größe und Geschwindigkeit des speichers, die sonst genialen
    > möglichkeiten des Miracast jetzt schon zumteil einschränkt.

    naja wenn das os mit nur einem gb ram auskommt, während xbox 3 braucht..

  13. Re: wii U?

    Autor: Anonymer Nutzer 24.05.13 - 07:58

    ubuntu_user schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Tzven schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Na ja, wenn 50% des verfügbaren speichers, ans OS gehen ist das ziemlich
    > > das Gegenteil von dem was ich mir von einer NextGen Konsole
    > erwarte;)Zumal
    > > die größe und Geschwindigkeit des speichers, die sonst genialen
    > > möglichkeiten des Miracast jetzt schon zumteil einschränkt.
    >
    > naja wenn das os mit nur einem gb ram auskommt, während xbox 3 braucht..

    Das ist ein guter Punkt. Ich könnte mir vorstellen das die 3gb als "bis zu", zu verstehen sind. Es ist durchaus möglich das es Irgendwann Anwendung gibt, die innerhalb des OS laufen, sogar ne schüppe drauf legen. Das sind auch alles dinge die ein Update bei x86 schnell ändern kann.
    Und wenn ein OS 3gb ram braucht, ist das legitim wenn noch 5gb über sind.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 24.05.13 08:03 durch Tzven.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Interhyp Gruppe, München
  2. ING-DiBa AG, Nürnberg
  3. Melitta Professional Coffee Solutions GmbH & Co. KG, Minden
  4. Camelot Management Consultants AG, Mannheim, Köln, München, Basel (Schweiz)

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. ab 369€ + Versand


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Endpoint Security: IT-Sicherheit ist ein Cocktail mit vielen Zutaten
Endpoint Security
IT-Sicherheit ist ein Cocktail mit vielen Zutaten

Tausende Geräte in hundert verschiedenen Modellen mit Dutzenden unterschiedlichen Betriebssystemen. Das ist in großen Unternehmen Alltag und stellt alle, die für die IT-Sicherheit zuständig sind, vor Herausforderungen.
Von Anna Biselli

  1. Datendiebstahl Kundendaten zahlreicher deutscher Firmen offen im Netz
  2. Metro & Dish Tisch-Reservierung auf Google übernehmen
  3. Identitätsdiebstahl SIM-Dieb kommt zehn Jahre in Haft

Radeon RX 5700 (XT) im Test: AMDs günstige Navi-Karten sind auch super
Radeon RX 5700 (XT) im Test
AMDs günstige Navi-Karten sind auch super

Die Radeon RX 5700 (XT) liefern nach einer Preissenkung vor dem Launch eine gute Leistung ab: Wer auf Hardware-Raytracing verzichten kann, erhält zwei empfehlenswerte Navi-Grafikkarten. Bei der Energie-Effizienz hapert es aber trotz moderner 7-nm-Technik immer noch etwas.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Navi 14 Radeon RX 5600 (XT) könnte 1.536 Shader haben
  2. Radeon RX 5700 (XT) AMD senkt Navi-Preise noch vor Launch
  3. AMD Freier Navi-Treiber in Mesa eingepflegt

Transport Fever 2 angespielt: Wachstum ist doch nicht alles
Transport Fever 2 angespielt
Wachstum ist doch nicht alles

Wesentlich mehr Umfang, bessere Übersicht dank neuer Benutzerführung und eine Kampagne mit 18 Missionen: Das Schweizer Entwicklerstudio Urban Games hat Golem.de das Aufbauspiel Transport Fever 2 vorgestellt - bei einer Bahnfahrt.
Von Achim Fehrenbach

  1. Mordhau angespielt Die mit dem Schwertknauf zuschlagen
  2. Bus Simulator angespielt Zwischen Bodenschwelle und Haltestelle
  3. Bright Memory angespielt Brachialer PC-Shooter aus China

  1. TLS-Zertifikat: Gesamter Internetverkehr in Kasachstan kann überwacht werden
    TLS-Zertifikat
    Gesamter Internetverkehr in Kasachstan kann überwacht werden

    In Kasachstan müssen Internetnutzer ab sofort ein spezielles TLS-Zertifikat installieren, um verschlüsselte Webseiten aufrufen zu können. Das Zertifikat ermöglicht eine staatliche Überwachung des gesamten Internetverkehrs in dem Land.

  2. Ari 458: Elektro-Lieferwagen aus Leipzig kostet knapp 14.000 Euro
    Ari 458
    Elektro-Lieferwagen aus Leipzig kostet knapp 14.000 Euro

    Ari 458 ist ein kleiner Lieferwagen mit Elektroantrieb, den der Hersteller mit Aufbauten für verschiedene Einsatzzwecke anbietet. Die Ausstattung ist einfach, dafür ist das Auto günstig.

  3. Quake: Tim Willits verlässt id Software
    Quake
    Tim Willits verlässt id Software

    Seit 24 Jahren ist Tim Willits einer der entscheidenden Macher bei id Software, nun kündigt er seinen Rückzug an. Was er künftig vorhat, will der ehemalige Leveldesigner und studierte Computerwissenschaftler erst nach der Quakecon verraten.


  1. 17:52

  2. 15:50

  3. 15:24

  4. 15:01

  5. 14:19

  6. 13:05

  7. 12:01

  8. 11:33