1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Xbox One: Bundestagsanfrage wegen…

Warum gibt's die XBOX ONE nicht OHNE KINECT ???

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Warum gibt's die XBOX ONE nicht OHNE KINECT ???

    Autor: motzerator 01.07.13 - 17:46

    3 Fragen an Microsoft!

    1. Warum bietet ihr die XBOX ONE nicht auch ohne Kinect an? Warum wird jeder Käufer eurer Konsole gezwungen, dieses Gerät zu kaufen und zu bezahlen, auch wenn er grundsätzlich nur ohne Bewegungssteuerung Spielen will?

    2. Warum muss das Kinect angeschlossen sein, um Spielen zu können? Wenn man es angeblich ausschalten kann, warum darf man es dann nicht einfach abstöpseln? Die tatsache, das es angeschlossen sein muss, damit die Konsole läuft, zeigt doch schon, das man dem Ausschalten nicht trauen kann!

    3. Wie lange dauert es diesmal, bis ihr wieder auf die Kunden und Gamer hört? Wie viele Shitstorms wollt ihr noch abbekommen mit der Konsole? Aber ich vergass, bei Windows hört ihr ja auch nicht zu sondern verteidigt eure Strategien mit allerlei fadenscheinigen Geschichten!

  2. Re: Warum gibt's die XBOX ONE nicht OHNE KINECT ???

    Autor: redwolf 01.07.13 - 17:53

    >1. Warum bietet ihr die XBOX ONE nicht auch ohne Kinect an? Warum wird jeder Käufer eurer Konsole gezwungen, dieses Gerät zu kaufen und zu bezahlen, auch wenn er grundsätzlich nur ohne Bewegungssteuerung Spielen will?

    Weil für Microsoft dieses Eingabegerät ein Alleinstellungsmerkmal ist und Microsoft will, dass alle Spieleentwickler davon ausgehen, dass ein Kinect vorhanden ist. Damit will man also die Entwickler dahin locken auch Spielesupport für das Eingabegerät anzubieten, bzw. womöglich Spiele speziell nur für diese Hardware zu entwickeln.

    >2. Warum muss das Kinect angeschlossen sein, um Spielen zu können? Wenn man es angeblich ausschalten kann, warum darf man es dann nicht einfach abstöpseln? Die tatsache, das es angeschlossen sein muss, damit die Konsole läuft, zeigt doch schon, das man dem Ausschalten nicht trauen kann!

    Dadurch dass Kinet mit jeder Konsole kommt, ist es naheliegend dieses fest zu integrieren, da sonst das Argument bei Frage 1. nicht zieht, weil dann eben nicht von einem immer vorhandenen Kinect ausgegangen werden kann.

    >3. Wie lange dauert es diesmal, bis ihr wieder auf die Kunden und Gamer hört? Wie viele Shitstorms wollt ihr noch abbekommen mit der Konsole? Aber ich vergass, bei Windows hört ihr ja auch nicht zu sondern verteidigt eure Strategien mit allerlei fadenscheinigen Geschichten!

    Ich gehe davon aus, dass sich da nichts weiter tun wird. Die Aufträge zum Produzieren der Konsolen sind sicherlich schon festgelegt und die Hardware wird schon gefertigt.

  3. Re: Warum gibt's die XBOX ONE nicht OHNE KINECT ???

    Autor: avon 01.07.13 - 17:59

    motzerator schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > 3. Wie lange dauert es diesmal, bis ihr wieder auf die Kunden und Gamer
    > hört? Wie viele Shitstorms wollt ihr noch abbekommen mit der Konsole? Aber
    > ich vergass, bei Windows hört ihr ja auch nicht zu sondern verteidigt eure
    > Strategien mit allerlei fadenscheinigen Geschichten!

    Wenn sie darauf mit der gleichen Art von Änderung reagieren wie z.B. beim Windows Startknopf, dann gibt es vermutlich in den XBOX-Einstellungen eine Option "Upload to Prism" die man von "auto" (default) auf "manuell" umschalten kann und sollten man aber nicht mindestens alle 24h einen manuellen Upload machen, dann wird man von der NSA als Terrorist dritter Klasse eingestuft und die Einstellung zur Sicherheit wieder auf auto umgestellt ...

  4. Re: Warum gibt's die XBOX ONE nicht OHNE KINECT ???

    Autor: motzerator 01.07.13 - 18:20

    redwolf schrieb:
    -------------------------
    > Weil für Microsoft dieses Eingabegerät ein Alleinstellungsmerkmal ist und
    > Microsoft will, dass alle Spieleentwickler davon ausgehen, dass ein Kinect
    > vorhanden ist.

    Oder:

    Weil für Microsoft diese 100 Euro pro Kiste viel Umsatz sind und
    weil die NSA will, dass alle Schlapphüte sicher sein können, dass
    ein Kinect vorhanden ist.

    > Damit will man also die Entwickler dahin locken auch
    > Spielesupport für das Eingabegerät anzubieten, bzw.
    > womöglich Spiele speziell nur für diese Hardware zu
    > entwickeln.

    Also die Spiele auch ncoh unkomfortabler machen und
    für gute Spionagemöglichkeiten sorgen und ich solls dann
    bezahlen???

    >>2. Warum muss das Kinect angeschlossen sein, um Spielen zu können?
    > Dadurch dass Kinet mit jeder Konsole kommt, ist es naheliegend dieses
    > fest zu integrieren, da sonst das Argument bei Frage 1. nicht zieht, weil
    > dann eben nicht von einem immer vorhandenen Kinect ausgegangen
    > werden kann.

    Naja wer es wohl mitbezahlt weil er unbedingt das kindische Halo zocken
    will und trotzdem nicht anschliesst, will es wohl ganz bewusst nicht nutzen!

    Aber was interessiert Microsoft schon, was die Kunden wollen!

    >> 3. Wie lange dauert es diesmal, bis ihr wieder auf die Kunden und Gamer
    >> hört? Wie viele Shitstorms wollt ihr noch abbekommen mit der Konsole? Aber
    >> ich vergass, bei Windows hört ihr ja auch nicht zu sondern verteidigt eure
    >> Strategien mit allerlei fadenscheinigen Geschichten!

    > Ich gehe davon aus, dass sich da nichts weiter tun wird. Die Aufträge zum
    > Produzieren der Konsolen sind sicherlich schon festgelegt und die Hardware
    > wird schon gefertigt.

    Na mal schauen, wie groß die Anzahl der Kunden ist, die wegen Kinect eben
    zur Playstation 4 wechseln, für mich ist es nach dem Verzicht auf die Gebraucht-
    spielegemeinheiten jetzt das Hauptargument gegen die XBOX ONE, ich bin aber
    übrigens kein Sony Fanboi sonder XBOX 360 spieler!

  5. Re: Warum gibt's die XBOX ONE nicht OHNE KINECT ???

    Autor: motzerator 01.07.13 - 18:21

    avon schrieb:
    -----------------------
    > Wenn sie darauf mit der gleichen Art von Änderung reagieren wie
    > z.B. beim Windows Startknopf, dann gibt es vermutlich in den
    > XBOX-Einstellungen eine Option "Upload to Prism" die man von
    > "auto" (default) auf "manuell" umschalten kann und sollten man
    > aber nicht mindestens alle 24h einen manuellen Upload machen,
    > dann wird man von der NSA als Terrorist dritter Klasse eingestuft
    > und die Einstellung zur Sicherheit wieder auf auto umgestellt ...

    Ja so könnte das kommen! Was der Kunde will ist denen eh scheissgal
    und man kann ja sagen, das man das alles nur tut, um Kinect weiter
    zu supporten. Was wiederum unterschlägt, das viele keine Aerobic
    Funktion wünschen!

  6. Re: Warum gibt's die XBOX ONE nicht OHNE KINECT ???

    Autor: Darktrooper 01.07.13 - 18:38

    Ich finde es gut das Kinect schon dabei ist ;)
    Und wen es stört, kauft sich die Konsole halt nicht. Wo ist das Problem ???
    Ich werde eh beide Konsolen kaufen. Und finde es eigentlich schade das bei der PS4 alles extra gekauft werden muss, daher ist die auch 100 Euro günstiger. Ich denke mal die Cam kostet 50 Euro, dann der Move Controller 50 Euro. Also bin ich beim gleichen Preis wie die Xbox. Und wenn noch ein weitere Spieler dabei sein will brauche ich noch einen Move Controller usw.....

  7. Re: Warum gibt's die XBOX ONE nicht OHNE KINECT ???

    Autor: Hittmar Otzfeld 01.07.13 - 19:22

    redwolf schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dadurch dass Kinet mit jeder Konsole kommt, ist es naheliegend dieses fest
    > zu integrieren, da sonst das Argument bei Frage 1. nicht zieht, weil dann
    > eben nicht von einem immer vorhandenen Kinect ausgegangen werden kann.

    Inwiefern kann von einem immer vorhandenen Kinect ausgegangen werden, wenn der Benutzer es softwareseitig deaktivieren kann?
    Die Argumetation ergibt keinen Sinn.
    Wenn ich das Ding deaktivieren kann, dann kann ich es auch abstöpseln.
    Wäre ich an der XBOX ONE interessiert, dann wäre das für mich definitiv das Ausschlusskriterium.
    Den Aufpreis für ein Peripheriegerät, das ich (zunächst?) nicht nutzen möchte, könnte ich evtl. gegen besondere Exklusivtitel oder die Fortführung meines XBOX Live Kontos aufwiegen.

    Aber der Anschlusszwang ist für meine Begriffe einfach nicht zu vermitteln.

    Insgesamt ist die Kampagne m.E. vom Anfang an komplett vergeigt worden. Würde mich nicht wundern, wenn man in 10 Jahren in der Marketingvorlesung das XBOX ONE Debakel als "How not to do it"-Modell behandelt. Hehe.

  8. Re: Warum gibt's die XBOX ONE nicht OHNE KINECT ???

    Autor: Webcruise 01.07.13 - 19:24

    motzerator schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > 3 Fragen an Microsoft!
    >
    > 1. Warum bietet ihr die XBOX ONE nicht auch ohne Kinect an? Warum wird
    > jeder Käufer eurer Konsole gezwungen, dieses Gerät zu kaufen und zu
    > bezahlen, auch wenn er grundsätzlich nur ohne Bewegungssteuerung Spielen
    > will?
    >
    Um Kinect erfolgreich zu machen, was bei der ersten Version nicht der Fall war, ist nun Kinect 2 ein Feature welches ausprobiert werden muss um die Mehrwerte zu erkennen und natürlich im Entertain-Bereich Umsätze zu generieren. Bei der ersten Kinect war die Hürde einfach zu groß sich für einzelne Spiele die extra HW zu kaufen. Vor allem weil die neue Kinect technisch ein echtes Meisterstück ist und die Nutzung von Medien und Spielen (in einigen Bereichen) sicherlich bereichern wird. 100 Euro mehr sind aus meiner Sicht auch ein guter Preis dafür.

    > 2. Warum muss das Kinect angeschlossen sein, um Spielen zu können? Wenn man
    > es angeblich ausschalten kann, warum darf man es dann nicht einfach
    > abstöpseln? Die tatsache, das es angeschlossen sein muss, damit die Konsole
    > läuft, zeigt doch schon, das man dem Ausschalten nicht trauen kann!
    >
    > 3. Wie lange dauert es diesmal, bis ihr wieder auf die Kunden und Gamer
    > hört? Wie viele Shitstorms wollt ihr noch abbekommen mit der Konsole? Aber
    > ich vergass, bei Windows hört ihr ja auch nicht zu sondern verteidigt eure
    > Strategien mit allerlei fadenscheinigen Geschichten!

    Übertreib mal nicht. Ich finde die neuen Features, wenn diese wie versprochen die Verbesserungen bringen gut und 100 Euro für die Technologie die darin steckt ist schon prima. Ein anderer Fall wäre es gewesen wenn nur ne neue Playstation Eye dabei gewesen wäre. Man merkt deutlich, dass da viel getan worden ist auch im Hinblick auf unlimitierte Rechenressourcen aus der Cloud.

    Das einzige was mich stört ist der hässliche Formfaktor und die Farbe. Wer will schon einen 80´er Jahre Videorekorder in seinem Wohnzimmer. Leute bringt bitte weisse Kabel und weisse oder bunte Konsolen raus, wer hat schon schwarze Wände zu Hause?? :)

  9. Re: Warum gibt's die XBOX ONE nicht OHNE KINECT ???

    Autor: nille02 01.07.13 - 19:35

    Hittmar Otzfeld schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Inwiefern kann von einem immer vorhandenen Kinect ausgegangen werden, wenn
    > der Benutzer es softwareseitig deaktivieren kann?

    Was kann man ausschalten? Die Funktion das Kinnect immer auf das "Xbox On" wartet oder das generelle Deaktivieren von Kinect? Ich gehe nur von ersterem aus.

    Ich möchte noch hinzufügen, dass ich das Xbox One Dilemma nicht weiter verfolgt habe nachdem das mit dem DRM zur Sprache kam.

  10. Re: Warum gibt's die XBOX ONE nicht OHNE KINECT ???

    Autor: Hittmar Otzfeld 01.07.13 - 19:41

    nille02 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Was kann man ausschalten? Die Funktion das Kinnect immer auf das "Xbox On"
    > wartet oder das generelle Deaktivieren von Kinect? Ich gehe nur von
    > ersterem aus.
    >
    > Ich möchte noch hinzufügen, dass ich das Xbox One Dilemma nicht weiter
    > verfolgt habe nachdem das mit dem DRM zur Sprache kam.

    Ich habe auch nicht jede Meldung zur XBOX ONE archiviert, aber ich habe sie fast alle gelesen.
    Aber wenn ich mich recht erinnere, hat Microsoft noch vor der 180° Wende bzgl. Onlinezwang, Accountbindung und Regionalsperre mitgeteilt, dass sich die Kinect softwareseitig komplett deaktivieren lässt.

    Edit: http://kotaku.com/xbox-ones-kinect-can-turn-off-microsoft-says-noting-510100564

    Edit2: Ich halte das jedenfalls nicht für besonders glaubwürdig, wenn man alternativ nicht einfach den Stecker der Kamera abziehen kann.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 01.07.13 19:43 durch Hittmar Otzfeld.

  11. Re: Warum gibt's die XBOX ONE nicht OHNE KINECT ???

    Autor: derKlaus 01.07.13 - 20:30

    Warum fragst Du das? Du hast Dich doch eh schon für die PS4 entschieden.

  12. Re: Warum gibt's die XBOX ONE nicht OHNE KINECT ???

    Autor: Singular 01.07.13 - 20:39

    Warum? Schon mal den Namen HAL 9000 gehört? Mir kommt sowas nicht in die Hütte. ;)

  13. Re: Warum gibt's die XBOX ONE nicht OHNE KINECT ???

    Autor: the_spacewürm 01.07.13 - 20:45

    motzerator schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > 3 Fragen an Microsoft!
    >
    > 1. Warum bietet ihr die XBOX ONE nicht auch ohne Kinect an? Warum wird
    > jeder Käufer eurer Konsole gezwungen, dieses Gerät zu kaufen und zu
    > bezahlen, auch wenn er grundsätzlich nur ohne Bewegungssteuerung Spielen
    > will?

    Ganz einfach: Die wollen die Basis der verkauften Geräte auf 100% haben, damit die Entwickler sich damit beschäftigen und auch mal Geld in Spiele stecken, die Kinect nutzen. Wenn das nur 1-5% der Nutzer überhaupt hat, dann lohnt das für die meisten Publisher kaum und es kommt nur Zappel-Müll. So schwer ist das doch nicht zu verstehen.

  14. Re: Warum gibt's die XBOX ONE nicht OHNE KINECT ???

    Autor: motzerator 01.07.13 - 20:47

    Darktrooper schrieb:
    ---------------------------------
    > Ich finde es gut das Kinect schon dabei ist ;)
    > Und wen es stört, kauft sich die Konsole halt nicht.
    > Wo ist das Problem ???

    Es könnte beispielsweise Leute geben, die Locust töten wollen ohne
    dabei Aerobic zu machen? Sowas soll es ja geben :)

    > Ich werde eh beide Konsolen kaufen. Und finde es eigentlich schade das bei
    > der PS4 alles extra gekauft werden muss, daher ist die auch 100 Euro
    > günstiger. Ich denke mal die Cam kostet 50 Euro, dann der Move Controller
    > 50 Euro. Also bin ich beim gleichen Preis wie die Xbox. Und wenn noch ein
    > weitere Spieler dabei sein will brauche ich noch einen Move Controller
    > usw.....

    Es gibt aber auch sehr viele Leute, die nicht 100 Euro ausgeben wollen,
    damit dann alles unbequemer zu bedienen ist. Kannst Du dir das mal
    vorstellen?

    Daher ist die Lösung von Sony so viel besser: Man muss das Ding nicht
    kaufen, wenn man es eh nicht benutzen will!

    derKlaus schrieb:
    ----------------------------
    > Warum fragst Du das? Du hast Dich doch eh schon
    > für die PS4 entschieden.

    Richtig aber vielleicht hol ich mir in ein paar Jahren die
    XBOX ONE billig als Zweitkonsole, so wie ich es umgekehrt
    in der Letzten Generation getan habe, nur die Wii habe ich
    wegen der bescheurten Steuerung links liegen gelassen,
    ich hatte halt auch damals schon keinen Bock auf Aerobic!

    Aber solange der Kinect Dreck mitgeliefert wird, wird das
    auch später nix mit mir und der XBOX ONE, was wiederum
    schade um den einen oder anderen Exklusivtitel ist.

    Hittmar Otzfeld schrieb:
    ---------------------------------------
    > Inwiefern kann von einem immer vorhandenen Kinect
    > ausgegangen werden, wenn der Benutzer es softwareseitig
    > deaktivieren kann? Die Argumetation ergibt keinen Sinn.

    Du kannst es softwareseitig deaktivieren, wenn die Konsole
    ausgeschaltet ist. Das sit die Aussage, wenn man Zockt, ist
    das Ding wohl nicht ausschaltbar.

    > Wenn ich das Ding deaktivieren kann, dann kann ich es
    > auch abstöpseln.

    Dann läuft die SPYBOX ONE nicht :)

    > Wäre ich an der XBOX ONE interessiert, dann wäre das
    > für mich definitiv das Ausschlusskriterium.

    Naja Marcus Fenix wird wohl in zukunft ohne mich töten
    gehen müssen.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 01.07.13 20:50 durch motzerator.

  15. Re: Warum gibt's die XBOX ONE nicht OHNE KINECT ???

    Autor: the_spacewürm 01.07.13 - 20:53

    Wenn es ausgeschaltet ist, ist es trotzdem da, wenn es nicht vorhanden ist, kann man es nicht mal für ein Spiel kurz aktivieren.

  16. Re: Warum gibt's die XBOX ONE nicht OHNE KINECT ???

    Autor: Hittmar Otzfeld 01.07.13 - 21:01

    the_spacewürm schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn es ausgeschaltet ist, ist es trotzdem da, wenn es nicht vorhanden ist,
    > kann man es nicht mal für ein Spiel kurz aktivieren.

    Was hindert mich daran die Kamera für ein Spiel kurz anzuschließen?

  17. Re: Warum gibt's die XBOX ONE nicht OHNE KINECT ???

    Autor: the_spacewürm 01.07.13 - 21:14

    Nur so als Tipp: Nur weil da ne Kinect bei ist müssen nicht alle Spiele diese auch zwangsweise nutzen. Und ein normaler Controller ist übrigens auch dabei (auch wenn man dessen Nutzung softwareseitig ausschalten kann, mag es sein, dass dieser in einigen wenigen spielen auch Verwendung findet).

  18. Re: Warum gibt's die XBOX ONE nicht OHNE KINECT ???

    Autor: the_spacewürm 01.07.13 - 21:15

    Hittmar Otzfeld schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > the_spacewürm schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Wenn es ausgeschaltet ist, ist es trotzdem da, wenn es nicht vorhanden
    > ist,
    > > kann man es nicht mal für ein Spiel kurz aktivieren.
    >
    > Was hindert mich daran die Kamera für ein Spiel kurz anzuschließen?

    Wenn du keine besitzt dürfte dich das evtl. hindern, aber evtl. kannst du auch einer herzaubern. (es ging doch darum, warum eine mitgeliefert wird!)

  19. Re: Warum gibt's die XBOX ONE nicht OHNE KINECT ???

    Autor: Hittmar Otzfeld 01.07.13 - 21:33

    the_spacewürm schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn du keine besitzt dürfte dich das evtl. hindern, aber evtl. kannst du
    > auch einer herzaubern. (es ging doch darum, warum eine mitgeliefert wird!)

    :D

    OK, Missverständnis.

  20. Re: Warum gibt's die XBOX ONE nicht OHNE KINECT ???

    Autor: the_spacewürm 01.07.13 - 21:37

    Alles klar :-)
    ich fänds auch nicht schlecht, wenn die Konsole auch ohne Kinect laufen würde, ohne Controller geht ja auch, bspw. bei der aktuellen mit den entsprechenden Fernbedienung oder SmartGlass.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Mitarbeiter für Konzeption und Qualitätssicherung (m/w/d)
    ADG Apotheken-Dienstleistungsgesellschaft mbH, Ludwigsburg, Fürth
  2. Leiter*in der Gruppe IT-Service Center
    Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) GmbH, Eschborn
  3. Gruppenleitung (m/w/d) IT-Architektur
    ITERGO Informationstechnologie GmbH, Düsseldorf
  4. IT-Support / Administrator / Developer für MS-Dynamics (m/w/d)
    Krannich Group GmbH, Stuttgart (Home-Office möglich)

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 32,99€ (Bestpreis!)
  2. 32,99€ (Bestpreis!)
  3. mit bis zu 30% Rabatt
  4. (u. a. MSI Optix G32CQ4DE WQHD/165 Hz für 329€ + 6,99€ Versand und be quiet! Pure Base 600...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Förderung von E-Autos und Hybriden: Wie viel Geld bekomme ich für den Kauf eines Elektroautos?
Förderung von E-Autos und Hybriden
Wie viel Geld bekomme ich für den Kauf eines Elektroautos?

Ein E-Auto ist in der Anschaffung teurer als ein konventionelles. Käufer können aber Zuschüsse bekommen. Wir beantworten zehn wichtige Fragen dazu.
Von Werner Pluta

  1. Lordstown Chefs von Elektro-Truck-Firma nach Betrug zurückgetreten
  2. Elektromobilität Rennserie E1 zeigt elektrisches Schnellboot
  3. Elektromobilität Green-Vision gibt Akkus aus Elektroautos neuen Zweck

Dragonbox-Pyra-Macher im Interview: Die Linux-Spielekonsole aus Deutschland
Dragonbox-Pyra-Macher im Interview
Die Linux-Spielekonsole aus Deutschland

Mit viel Verspätung ist die Dragonbox Pyra erschienen. Entwickler Michael Mrozek musste ganz schön kämpfen, damit es überhaupt dazu kam. Wir haben ihn in Ingolstadt zum Gespräch getroffen.
Ein Interview von Martin Wolf


    Probleme mit Agilität in Konzernen: Agil sein muss man auch wollen
    Probleme mit Agilität in Konzernen
    Agil sein muss man auch wollen

    Ansätze wie das Spotify-Modell sollen großen Firmen helfen, agil zu werden. Wer aber erwartet, dass man es überstülpen kann und dann ist alles gut, der irrt sich.
    Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel