1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Xiaomi: Mit einem Stück Alufolie…

Verschlüsselte Kommunikation

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Verschlüsselte Kommunikation

    Autor: mrombado 29.12.17 - 00:17

    Schön dass die Grundrisse usw. jetzt verschlüsselt an die China Cloud übertragen werden...
    Oder bin ich paranoid? Ohne zu wissen was das Gerät überträgt würde ich so etwas niemals in meine Wohnung lassen. Grundriss als Bitmap und Megabyte logfiles für was? 4GB zusätzlicher Speicher nur für Updates?
    Ich bräuchte im Heim wlan auch keine Verschlüsselung.

  2. Re: Verschlüsselte Kommunikation

    Autor: Sokui 29.12.17 - 11:43

    Der Sinn von Logs ist Fehlerbehebung und Optimierung.

    Wenn die deine Grundrisse haben können se immer weiter optimieren und verbessern, bzw. mögliche Fehlerursachen beheben. 4GB ist auch nicht viel, eher fast die Untergrenze. Wirklich gut ist, dass die Kommunikation verschlüsselt ist, damit keine dritten an irgendwelche Daten kommen. Aber an der Stelle kann man seinen Aluhut denke ich eingepackt lassen, das sind wirklich keine außergewöhnlichen Daten, die da hin und her geschickt werden...

  3. Re: Verschlüsselte Kommunikation

    Autor: leucen 29.12.17 - 22:29

    mrombado schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Schön dass die Grundrisse usw. jetzt verschlüsselt an die China Cloud
    > übertragen werden...
    > Oder bin ich paranoid? Ohne zu wissen was das Gerät überträgt würde ich so
    > etwas niemals in meine Wohnung lassen. Grundriss als Bitmap und Megabyte
    > logfiles für was? 4GB zusätzlicher Speicher nur für Updates?
    > Ich bräuchte im Heim wlan auch keine Verschlüsselung.


    Wenn du von unterwegs sehen willst, in welcher Ecke deiner Wohnung gerade gesaugt wird, müssen die Daten ja irgendwo herkommen. Und da ist eine Verschlüsselung nicht schlecht.
    Und durch die Untersuchung dieser Forscher hat man ja auch gesehen, dass der Hersteller sich sehr viel schlauer anstellt als die hersteller der meisten anderen IoT Geräte... Quasi keine offenen ports, Verschlüsselung usw findet man dabei leider häufig vergeblich

  4. Re: Verschlüsselte Kommunikation

    Autor: crazypsycho 30.12.17 - 13:45

    mrombado schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Schön dass die Grundrisse usw. jetzt verschlüsselt an die China Cloud
    > übertragen werden...
    > Oder bin ich paranoid? Ohne zu wissen was das Gerät überträgt würde ich so
    > etwas niemals in meine Wohnung lassen. Grundriss als Bitmap und Megabyte
    > logfiles für was? 4GB zusätzlicher Speicher nur für Updates?
    > Ich bräuchte im Heim wlan auch keine Verschlüsselung.

    Und was ist so schlimm daran, wenn die wissen wie deine Wohnung geschnitten ist? Diese Info interessiert doch keinen.
    Zudem braucht man die App ja nicht nutzen.

  5. Re: Verschlüsselte Kommunikation

    Autor: pointX 30.12.17 - 14:05

    crazypsycho schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > mrombado schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > Und was ist so schlimm daran, wenn die wissen wie deine Wohnung geschnitten ist?
    Schick mir doch bitte einmal einen Grundriss deiner Wohnung und die Koordinaten deines Hauses.
    Und die Zeiten, zu denen der Staubsauger aktiv ist, du also mit hoher Wahrscheinlichkeit nicht zuhause bist ;)

    Wie, nein? Warum denn nicht? Sind doch keine sensiblen Daten, was kann da schon groß passieren!

  6. Re: Verschlüsselte Kommunikation

    Autor: crazypsycho 30.12.17 - 14:24

    pointX schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > crazypsycho schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > mrombado schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > Und was ist so schlimm daran, wenn die wissen wie deine Wohnung
    > geschnitten ist?
    > Schick mir doch bitte einmal einen Grundriss deiner Wohnung und die
    > Koordinaten deines Hauses.

    Vom Haus hab ich nicht. Von der Wohnung dann wenn der Staubsauger da ist. Da musst du dich wohl noch gedulden. Nochmal: Wo ist das Problem?

    > Und die Zeiten, zu denen der Staubsauger aktiv ist, du also mit hoher
    > Wahrscheinlichkeit nicht zuhause bist ;)

    Die sich jeder denken kann...

    > Wie, nein? Warum denn nicht? Sind doch keine sensiblen Daten, was kann da
    > schon groß passieren!

    Richtig, sind keine sensiblen Daten.

  7. Re: Verschlüsselte Kommunikation

    Autor: nasenweis 02.04.18 - 12:01

    crazypsycho schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > pointX schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > crazypsycho schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > mrombado schrieb:
    > > >
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > >
    > > > -----
    > > > Und was ist so schlimm daran, wenn die wissen wie deine Wohnung
    > > geschnitten ist?
    > > Schick mir doch bitte einmal einen Grundriss deiner Wohnung und die
    > > Koordinaten deines Hauses.
    >
    > Vom Haus hab ich nicht. Von der Wohnung dann wenn der Staubsauger da ist.
    > Da musst du dich wohl noch gedulden. Nochmal: Wo ist das Problem?
    >
    > > Und die Zeiten, zu denen der Staubsauger aktiv ist, du also mit hoher
    > > Wahrscheinlichkeit nicht zuhause bist ;)
    >
    > Die sich jeder denken kann...
    >
    > > Wie, nein? Warum denn nicht? Sind doch keine sensiblen Daten, was kann
    > da
    > > schon groß passieren!
    >
    > Richtig, sind keine sensiblen Daten.

    ER denkt halt jetzt das dann ein Xiaomi Chinesen rüberkommt - nach so 23h Flug in seine Wohnung spaziert und sich darüber freut was er da so alles findet.

    Aluhut? Man kanns auch echt übertreiben.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Raum Stockstadt am Main
  2. AOK Nordost - Die Gesundheitskasse, Berlin
  3. Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) GmbH, Bonn
  4. Greenpeace e.V., Hamburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 30,00€ (bei ubi.com)
  2. (u. a. Nintendo Switch für 270€, Gigabyte GeForce RTX 2070 Super Gaming OC für 479,00€, Zotac...
  3. (u. a. Deadpool, Logan - The Wolverine, James Bond - Spectre, Titanic 3D)
  4. 379,00€ (Vergleichspreis ab 478,07€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Radeon RX 5600 XT im Test: AMDs Schneller als erwartet-Grafikkarte
Radeon RX 5600 XT im Test
AMDs "Schneller als erwartet"-Grafikkarte

Für 300 Euro ist die Radeon RX 5600 XT interessant - trotz Konkurrenz durch Nvidia und AMD selbst. Wie sehr die Navi-Grafikkarte empfehlenswert ist, hängt davon ab, ob Nutzer sich einen Flash-Vorgang zutrauen.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Grafikkarte AMD bringt RX 5600 XT im Januar
  2. Grafikkarte Radeon RX 5600 XT hat 2.304 Shader und 6 GByte Speicher
  3. Radeon RX 5500 XT (8GB) im Test Selbst mehr Speicher hilft AMD nicht

Digitalisierung: Aber das Faxgerät muss bleiben!
Digitalisierung
Aber das Faxgerät muss bleiben!

"Auf digitale Prozesse umstellen" ist leicht gesagt, aber in vielen Firmen ein komplexes Unterfangen. Viele Mitarbeiter und Chefs lieben ihre analogen Arbeitsmethoden und fürchten Veränderungen. Andere wiederum digitalisieren ohne Sinn und Verstand und blasen ihre Prozesse unnötig auf.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel

  1. Arbeitswelt SAP-Chef kritisiert fehlende Digitalisierung und Angst
  2. Deutscher Städte- und Gemeindebund "Raus aus der analogen Komfortzone"
  3. Digitalisierungs-Tarifvertrag Regelungen für Erreichbarkeit, Homeoffice und KI kommen

Erneuerbare Energien: Windkraft in Luft speichern
Erneuerbare Energien
Windkraft in Luft speichern

In Zukunft wird es mehr Strom aus Windkraft geben. Weil die Anlagen aber nicht kontinuierlich liefern, werden Stromspeicher immer wichtiger. Batterien sind eine Möglichkeit, das britische Startup Highview Power hat jedoch eine andere gefunden: flüssige Luft.
Ein Bericht von Wolfgang Kempkens

  1. Energiewende Norddeutschland wird H
  2. Energiewende Brandenburg bekommt ein Wasserstoff-Speicherkraftwerk
  3. Energiewende Dänemark plant künstliche Insel für Wasserstofferzeugung

  1. Deutsche Industrie zu 5G: "Eine Lex China darf es nicht geben"
    Deutsche Industrie zu 5G
    "Eine Lex China darf es nicht geben"

    Ein Gesetz, das chinesische 5G-Ausrüster pauschal ausschließt, will die deutsche Industrie nicht. Auch in Großbritannien kommt es bald zur Entscheidung.

  2. Kernel: Linux 5.5 bringt Wireguard-Unterbau
    Kernel
    Linux 5.5 bringt Wireguard-Unterbau

    Die aktuelle Version 5.5 des Linux-Kernels bringt erste wichtige Arbeiten an Wireguard, verbessert das Cifs-Dateisystem für Samba-Shares und die Leistung einiger Komponenten.

  3. Temtem: Vom Kickstarter-Projekt zur Pokémon-Konkurrenz
    Temtem
    Vom Kickstarter-Projekt zur Pokémon-Konkurrenz

    Mit Temtem liefert das spanische Entwicklerstudio Crema Games den ersten Überraschungserfolg im PC-Spielejahr 2020 auf. Und das, obwohl es auf Kickstarter nur mäßig viel Geld sammeln konnte - und obwohl sich sogar die Community schon früh Sorgen wegen der Ähnlichkeit mit Pokémon machte.


  1. 17:19

  2. 16:55

  3. 16:23

  4. 16:07

  5. 15:15

  6. 15:00

  7. 14:11

  8. 13:43