Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › XKeyscore: Verfassungsschutz…

ehmmm

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. ehmmm

    Autor: Moe479 18.02.16 - 17:39

    hat man den source nicht oder keine kompetenten leute diesen zu durchschauen, okayokay, wirklich kompentente leute lehnen diesen 'arbeitgeber' generell ab, die haben einfach zuviel verstand, ein wohl selbst gefördertes problem aus der eigenen aufgabe ... hoffentlich haben die wirklich keine annäherde ahnung von dem was sie da tun ... schlimm das man auf soetwas hoffen muss.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 18.02.16 17:50 durch Moe479.

  2. Re: ehmmm

    Autor: SelfEsteem 18.02.16 - 18:02

    Ich denke mir hier aehnliches. Die Aussagen lassen tief blicken und zeigen auch, warum diese Menschen permanent nach Massenueberwachung und der Abschaffung von Verschluesselung schreien.

    Mal ernsthaft ... ein Geheimdienst, der ein Kompilat nicht analysieren kann? Ernsthaft? Selbst die "pickeligen Nerds" (bewusst uebertrieben abwertend - nicht meine tatsaechliche Meinung) vom CCC haben den Bayerntrojaner analysiert und unsere Geheimdienste koennen das nicht?
    Wofuer zum Geier sind diese Menschen denn bitte zu gebrauchen?

    Nicht dass ich solche Kompilate analysieren koennte, aber mein Job ist es auch nicht - es ist deren Job.
    Wie kann man bei dem Laden ueberhaupt noch irgendeine andere Option erwaegen, als alle zu feuern und den Laden dicht zu machen?

  3. Re: ehmmm

    Autor: Anonymer Nutzer 18.02.16 - 18:15

    Vermutlich verbietet die lizenz eine analyse des codes. xD

  4. Re: ehmmm

    Autor: Noren 18.02.16 - 18:35

    Mal abgesehen davon. Wie kann man bei einem kompromitierten System den Schreibzugriff auf einen USB Anschluss verhindern? IMHO nicht, ist das System kompromitiert muss man davon ausgehen, das auch auf einen Stick Daten geschrieben werden können.

  5. Re: ehmmm

    Autor: smirg0l 18.02.16 - 18:38

    Ich bitte Euch, das ist doch alles noch Neuland...Konnte ja keiner ahnen, dass die Vernetzung der Welt nicht nur ein vorübergehender Trend ist. ;)

  6. Re: ehmmm

    Autor: Wallbreaker 18.02.16 - 19:10

    SelfEsteem schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich denke mir hier aehnliches. Die Aussagen lassen tief blicken und zeigen
    > auch, warum diese Menschen permanent nach Massenueberwachung und der
    > Abschaffung von Verschluesselung schreien.
    >
    > Mal ernsthaft ... ein Geheimdienst, der ein Kompilat nicht analysieren
    > kann? Ernsthaft? Selbst die "pickeligen Nerds" (bewusst uebertrieben
    > abwertend - nicht meine tatsaechliche Meinung) vom CCC haben den
    > Bayerntrojaner analysiert und unsere Geheimdienste koennen das nicht?
    > Wofuer zum Geier sind diese Menschen denn bitte zu gebrauchen?
    >
    > Nicht dass ich solche Kompilate analysieren koennte, aber mein Job ist es
    > auch nicht - es ist deren Job.
    > Wie kann man bei dem Laden ueberhaupt noch irgendeine andere Option
    > erwaegen, als alle zu feuern und den Laden dicht zu machen?

    Eben es ist eine mehr als peinliche Vorstellung, und zeigt sehr deutlich wie unterlegen sie eigentlich sind.
    Keine Spur von wahrhaftigem Sachverstand, wir müssen uns absolut keinen Kopf machen, dass uns der BND je etwas könnte. xD

    Prinzeumel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Vermutlich verbietet die lizenz eine analyse des codes. xD

    YMMD xD

  7. Re: ehmmm

    Autor: Braineh 18.02.16 - 20:24

    Ist doch recht einfach - wer mit dem Feuer spielen will, sollte sich darüber im Klaren sein, daß man sich zwangsläufig die Finger verbrennt.

  8. wer lesen kann ist klar im Vorteil

    Autor: wizzla 19.02.16 - 09:55

    Moe479 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > hat man den source nicht oder keine kompetenten leute diesen zu
    > durchschauen

    golem schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    Verfassungsschutz befürchtet Hintertür

    Doch das lehnt die IT-Sicherheitsabteilung noch ab. "Wir kennen den Quellcode nicht. Wir wissen nicht, was das Programm tut, wenn wir es ans Netz anschließen", sagte Delmdahl.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. BEUMER Group, Beckum (Raum Münster, Dortmund, Bielefeld)
  2. Forschungszentrum Jülich GmbH, Jülich
  3. Radeberger Gruppe KG, Frankfurt am Main
  4. TÜV SÜD Gruppe, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 469€
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de
  3. 294€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Timex Data Link im Retro-Test: Bill Gates' Astronauten-Smartwatch
Timex Data Link im Retro-Test
Bill Gates' Astronauten-Smartwatch

Mit der Data Link haben Timex und Microsoft bereits vor 25 Jahren die erste richtige Smartwatch vorgestellt. Sie hat es sogar bis in den Weltraum geschafft. Das Highlight ist die drahtlose Datenübertragung per flackerndem Röhrenmonitor - was wir natürlich ausprobieren mussten.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Smart Watch Swatch fordert wegen kopierter Zifferblätter von Samsung Geld
  2. Wearable EU warnt vor deutscher Kinder-Smartwatch
  3. Sportuhr Fossil stellt Smartwatch mit Snapdragon 3100 vor

Ocean Discovery X Prize: Autonome Fraunhofer-Roboter erforschen die Tiefsee
Ocean Discovery X Prize
Autonome Fraunhofer-Roboter erforschen die Tiefsee

Öffentliche Vergaberichtlinien und agile Arbeitsweise: Die Teilnahme am Ocean Discovery X Prize war nicht einfach für die Forscher des Fraunhofer Instituts IOSB. Deren autonome Tauchroboter zur Tiefseekartierung schafften es unter die besten fünf weltweit.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. JAB Code Bunter Barcode gegen Fälschungen

Final Fantasy 7 Remake angespielt: Cloud Strife und die (fast) unendliche Geschichte
Final Fantasy 7 Remake angespielt
Cloud Strife und die (fast) unendliche Geschichte

E3 2019 Das Remake von Final Fantasy 7 wird ein Riesenprojekt, allein die erste Episode erscheint auf zwei Blu-ray-Discs. Kurios: In wie viele Folgen das bereits enorm umfangreiche Original von 1997 aufgeteilt wird, kann bislang nicht mal der Producer sagen.

  1. Final Fantasy 14 Online Report Zwischen Cosplay, Kirmes und Kampfsystem
  2. Square Enix Final Fantasy 14 erhält Solo-Inhalte und besonderen Magier
  3. Rollenspiel Square Enix streicht Erweiterungen für Final Fantasy 15

  1. Nissan: Roboter hilft beim giftarmen Reisanbau
    Nissan
    Roboter hilft beim giftarmen Reisanbau

    Aigamo ist ein von Nissan entwickelter Roboter für die Landwirtschaft. Er soll in Reisfelder schwimmen und verhindern, dass sich Unkraut zwischen den Reispflanzen ansiedelt.

  2. Handelskrieg: Trump will kein 5G von Ericsson und Nokia aus China zulassen
    Handelskrieg
    Trump will kein 5G von Ericsson und Nokia aus China zulassen

    Trump setzt seine Kampagne gegen Huawei fort und will nun auch die Europäer zwingen, nicht mehr in China produzieren zu lassen. Die USA haben keinen eigenen 5G-Ausrüster.

  3. Jobs durch Huawei: "Kein Huawei-Mitarbeiter steigt auf einen Mobilfunkmast"
    Jobs durch Huawei
    "Kein Huawei-Mitarbeiter steigt auf einen Mobilfunkmast"

    Huawei arbeitet in Deutschland mit vielen Partnern zusammen. Daher steigen die Beschäftigten des chinesischen Ausrüsters in Deutschland auch nicht selbst auf die Masten.


  1. 16:28

  2. 16:13

  3. 15:47

  4. 15:35

  5. 15:19

  6. 14:54

  7. 14:30

  8. 14:00