1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Xpient: Security-Berater hackt Kasse…

"Hackercode"?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. "Hackercode"?

    Autor: Sinnfrei 07.06.13 - 15:34

    I lol'd ...

    Ne, mal ernsthaft: Was soll denn bitteschön ein "Hackercode" sein? Aus Gründen des Professionalismus würde ich auf solche Wortschöpfungen lieber verzichten ...

    __________________
    ...

  2. Re: "Hackercode"?

    Autor: flasherle 07.06.13 - 15:43

    0x0000 ;)

  3. Re: "Hackercode"?

    Autor: Destroyer2442 07.06.13 - 16:02

    Das hatte ich mir auch zuerst gedacht... aber alles Profis hier ;)

  4. Re: "Hackercode"?

    Autor: Andre S 07.06.13 - 16:43

    Destroyer2442 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das hatte ich mir auch zuerst gedacht... aber alles Profis hier ;)


    Was soll es denn sonst sein?
    Wer sagt denn das "Hackercode" lang gross oder Komplex sein muss?

    Es geht um die Idee, das finden der Lücke...
    ...und du wärst da sicher nicht drauf gekommen.

    Demnach ist der entstandene Code "Hackercode", wenn auch eins, zwei Zeilen lang, er funktioniert, und das erschreckend Gut.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 07.06.13 16:43 durch Andre S.

  5. Re: "Hackercode"?

    Autor: Destroyer2442 07.06.13 - 17:00

    Also ich habe gerade mal bei Wikipedia geschaut und zu "Hackercode" keinen Eintrag gefunden, bist du dir sicher, dass es wenigstens im Duden steht?

    Was es sonst sein soll? Also ich würde es einfach ein bestimmtes Datenpaket nennen oder einfach wahlweise einen Befehlscode oder ein Stringlitral.

  6. Re: "Hackercode"?

    Autor: __destruct() 07.06.13 - 17:11

    Ich lege mir jetzt eine 192 kiB große Datei an, die jeden 2 Byte langen Hackercode der Welt beinhaltet. Einen pro Zeile. Muhaha

  7. Re: "Hackercode"?

    Autor: DrIGGI 07.06.13 - 17:34

    Ich frage mich eher wie das mit nur 2 Zeichen gehen soll

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Hays AG, Ravensburg
  2. Hays AG, München
  3. DLR Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt e.V., Berlin
  4. procilon Group GmbH, Leipzig

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. (u. a. ASUS Radeon RX 6900 XT TUF GAMING OC 16GB für 1.729€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Macbook Air und Co.: Verlötete SSDs sind eine dumme Idee
Macbook Air und Co.
Verlötete SSDs sind eine dumme Idee

Immer mehr Hersteller verlöten Komponenten in Notebooks. Trotzdem schreiben sie sich Nachhaltigkeit auf die Fahne - welch Ironie.
Ein IMHO von Oliver Nickel

  1. Smartphones und Notebooks Bundesrat fordert bei Elektrogeräten wechselbare Akkus
  2. Umweltschutz Elektroschrott wird immer größeres Problem

Programmiersprachen: Weniger Frust mit Rust
Programmiersprachen
Weniger Frust mit Rust

Die Programmiersprache Rust macht nicht nur weniger Fehler, sie findet sie auch früher.
Von Florian Gilcher

  1. Linux Rust wandert ins System
  2. Open Source Rust verabschiedet sich endgültig von Mozilla
  3. Google und ISRG Apache-Webserver bekommt Rust-Modul

Open-Source-Mediaplayer: Die Deutschen werden VLC wohl zerstören
Open-Source-Mediaplayer
"Die Deutschen werden VLC wohl zerstören"

Der VideoLAN-Gründer Jean-Baptiste Kempf spricht im Golem.de Interview über Softwarepatente und die Idee, einen Verkehrskegel als Symbol zu verwenden.
Ein Interview von Martin Wolf

  1. 20 Jahre VLC Die beste freie Software begleitet mich seit meiner Kindheit