Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Zeitschriftenverleger: Adblock…

Zeitschriftenverleger: Adblock-Anbieter sind "erpresserische Geschäftemacher"

Der Verband der Zeitschriftenverleger wettert gegen die Anbieter von Werbeblockern. Trotz einer einstweiligen Verfügung ist das Programm Adblock weiter erhältlich.

  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Beiträge

  1. Die Loesung ist doch ganz einfach... 7

    chainboy | 02.01.16 12:56 03.01.16 01:12

  2. Urheberrecht vs. Computerschutz 10

    User_x | 01.01.16 16:56 02.01.16 21:14

  3. Welche Adblock-Alternativen gibt es? 4

    Lebostein | 01.01.16 13:40 02.01.16 18:47

  4. Experiment: 1 Tage alles an Werbung konsumieren (Seiten: 1 2 3 ) 47

    3dgamer | 31.12.15 12:25 02.01.16 17:37

  5. Und alle Schmarotzer gehen wieder auf die Barrikaden … (Seiten: 1 2 3 4 ) 71

    Teebecher | 31.12.15 13:27 02.01.16 17:32

  6. Ladezeiten durch Werbung 1

    fsch | 02.01.16 15:48 02.01.16 15:48

  7. ...Geschäftemacher(ei)... 1

    chriskoli | 02.01.16 15:06 02.01.16 15:06

  8. PayWall ohne Werbung, fertig 7

    FunnyGuy | 31.12.15 12:04 02.01.16 12:43

  9. Wenn ein Laden nicht genug Umsatz macht (Seiten: 1 2 ) 23

    Sharra | 31.12.15 23:43 02.01.16 12:34

  10. Werbeblocker ist reiner Selbstschutz 2

    Amavî | 01.01.16 21:21 02.01.16 00:48

  11. So lange die Öffentlich Rechtlichen von der Presse nicht an den Pranger gestellt werden... 1

    logged_in | 01.01.16 23:49 01.01.16 23:49

  12. Online-Newsleser: Online-Nachrichtenportale sind "privatdatensammelde Geschäftemacher" 1

    logged_in | 01.01.16 19:55 01.01.16 19:55

  13. aber Google erpressen wollen (kwt) 1

    elgooG | 01.01.16 17:32 01.01.16 17:32

  14. Fragwürdiges Geschäftsmodell 1

    exxo | 01.01.16 13:57 01.01.16 13:57

  15. Gut das es die Adblocker gibt 14

    lionelhudz | 31.12.15 12:08 31.12.15 20:17

  16. Ihr Zahlt doch eh schon alle. 2

    Anom | 31.12.15 18:55 31.12.15 19:01

  17. Für 14,99¤/Jahr schalte ich meinen Werbeblocker aus

    clomdike | 01.01.16 12:59 Das Thema wurde verschoben.

  18. Spezial Presseblogger erhältlich 3

    Mopsmelder500 | 31.12.15 12:15 31.12.15 18:00

  19. jeder ist anders 1

    gestresst | 31.12.15 17:13 31.12.15 17:13

  20. Das WWW nicht verstanden 4

    DrWatson | 31.12.15 16:09 31.12.15 16:35

  21. Stressfaktor Werbung 1

    Hotohori | 31.12.15 16:28 31.12.15 16:28

  22. "Seit Jahren werden die Urheberrechte geschwächt" 2

    Weltschneise | 31.12.15 16:19 31.12.15 16:22

  23. Nein, gorhill macht es umsonst 1

    narea | 31.12.15 15:49 31.12.15 15:49

  24. Re: Ausgerechnet welt.de...

    Teebecher | 31.12.15 15:17 Das Thema wurde verschoben.

  25. Heuchler... 2

    DeathMD | 31.12.15 12:11 31.12.15 14:45

  26. Ausgerechnet welt.de... 6

    clomdike | 31.12.15 12:20 31.12.15 14:09

  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln



Stellenmarkt
  1. Radeberger Gruppe KG, Frankfurt am Main
  2. operational services GmbH & Co. KG, Frankfurt am Main
  3. spectrumK GmbH, Berlin
  4. Camelot Management Consultants AG, Mannheim, Köln, München, Basel (Schweiz)

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 127,99€ (Bestpreis!)
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Endpoint Security: IT-Sicherheit ist ein Cocktail mit vielen Zutaten
Endpoint Security
IT-Sicherheit ist ein Cocktail mit vielen Zutaten

Tausende Geräte in hundert verschiedenen Modellen mit Dutzenden unterschiedlichen Betriebssystemen. Das ist in großen Unternehmen Alltag und stellt alle, die für die IT-Sicherheit zuständig sind, vor Herausforderungen.
Von Anna Biselli

  1. Datendiebstahl Kundendaten zahlreicher deutscher Firmen offen im Netz
  2. Metro & Dish Tisch-Reservierung auf Google übernehmen
  3. Identitätsdiebstahl SIM-Dieb kommt zehn Jahre in Haft

Mobilfunktarife fürs IoT: Die Dinge ins Internet bringen
Mobilfunktarife fürs IoT
Die Dinge ins Internet bringen

Kabellos per Mobilfunk bringt man smarte Geräte am leichtesten ins Internet der Dinge. Dafür haben deutsche Netzanbieter Angebote für Unternehmen wie auch für Privatkunden.
Von Jan Raehm

  1. Smart Lock Forscher hacken Türschlösser mit einfachen Mitteln
  2. Brickerbot 2.0 Neue Schadsoftware möchte IoT-Geräte zerstören
  3. Abus-Alarmanlage RFID-Schlüssel lassen sich klonen

iPad OS im Test: Apple entdeckt den USB-Stick
iPad OS im Test
Apple entdeckt den USB-Stick

Zusammen mit iOS 13 hat Apple eine eigene Version für seine iPads vorgestellt: iPad OS verbessert die Benutzung als Tablet tatsächlich, ein Notebook-Ersatz ist ein iPad Pro damit aber immer noch nicht. Apple bringt aber endlich Funktionen, die wir teilweise seit Jahren vermisst haben.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Tablets Apple bringt neues iPad Air und iPad Mini
  2. Eurasische Wirtschaftskommission Apple registriert sieben neue iPads
  3. Apple Es ändert sich einiges bei der App-Entwicklung für das iPad

  1. Festnetz: Deutsche Telekom hat mehr FTTH als Deutsche Glasfaser
    Festnetz
    Deutsche Telekom hat mehr FTTH als Deutsche Glasfaser

    Die Deutsche Telekom hat überraschend den Spitzenplatz bei der Versorgung mit FTTH für sich beansprucht. Zugleich gibt die Telekom zu, dass deutlich weniger als die Hälfte der versorgten Haushalte FTTH auch buchen.

  2. Arbeitsspeicher: Ryzen 3000 rechnet mit DDR4-3733-CL16 am schnellsten
    Arbeitsspeicher
    Ryzen 3000 rechnet mit DDR4-3733-CL16 am schnellsten

    AMDs Zen-2-CPUs unterstützen offiziell DDR4-3200, können aber auch mit deutlich höher getaktetem Speicher umgehen. Ein umfangreicher Test zeigt, dass DDR4-3733 mit relativ straffen Latenzen derzeit das Optimum für die Ryzen 3000 darstellt, weil so auch die interne Fabric-Geschwindigkeit steigt.

  3. UL 3DMark: Feature Test prüft variable Shading-Rate
    UL 3DMark
    Feature Test prüft variable Shading-Rate

    Nvidia unterstützt es bereits, AMD und Intel in den nächsten Monaten: Per Variable Rate Shading werden in PC-Spielen bestimmte Bereiche mit weniger Aufwand gerendert, idealerweise solche, die nicht ins Auge fallen. Der 3DMark zeigt bald, wie unter Direct3D 12 die Bildrate ohne größere Qualitätsverluste steigen soll.


  1. 19:25

  2. 18:00

  3. 17:31

  4. 10:00

  5. 13:00

  6. 12:30

  7. 11:57

  8. 17:52