Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Zeitschriftenverleger: Adblock…
  6. Th…

Golem pur - ohne Werbung

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: Golem pur - ohne Werbung

    Autor: dEEkAy 02.01.16 - 18:29

    teenriot* schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > chainboy schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Ich glaub du hast das urspruengliche Prinzip "Internet" nicht ganz
    > > verstanden.
    >
    > Ich glaube du hast das Prinzip Realität nicht ganz verstanden.
    >
    > > Deine Fachartikel findest du auf guten blogs oder in echten
    > > Zeitschriften/Magazinen.
    >
    > Und die Autoren leben von Luft und Liebe oder sind das doch nur
    > Hobby-Schreiber?

    Entweder sind sie so gut, dass sie das über Spenden/Paywalls machen können oder sie taugen einfach nichts. Dann sollten sie halt einen anderen Beruf ausüben.

    >
    > > Dazu brauchst du dich aber nicht von der Werbeindustrie zu
    > prostituieren.
    >
    > Ja, alle doof. Du hast als einziger verstanden wie man guten Inhalt
    > produziert und dieen vergütet bekommt.

    Werbung ist eine Sache. Profiling, Tracking und personalisierter Schwachfug sind etwas ganz anderes.
    Wie sinnig ist es denn, dass ich nachdem ich mir ein Bluetooth-Headset gekauft habe, ständig Werbung für Bluetooth-Headsets bekomme?

    >
    > > Ich kann dir nur einschlaegige Buecher oder Filme ueber Werbung
    > empfehlen
    > > und evtl. auch etwas Lektuere ueber das Internet und wofuer das
    > eigentlich
    > > ist. ;-)
    >
    > Das Internet ist eine technische Infrastruktur und keine gesellschaftliches
    > Experiment das Kommunismus derart interpretiert das die einen ein Recht
    > darauf haben alles zu beziehen während die andere zu liefern haben.

    Keiner wird zum liefern gezwungen. Wenn jemand als Journalist Geld verdienen will, meinetwegen. Allerdings heißt das nicht, dass ich das dann konsumieren MUSS und mich deshalb durch Werbetreibende überall tracken lasse.
    Kann man von einem Beruf nicht leben, sollte man sich eben umschauen.

    >
    > > Guter Journalismus liesst sich auch besser, wenn man nicht von
    > blinkenden
    > > Werbebannern abgelenkt wird. Man will ja auch dann dem Artikel seine
    > volle
    > > aufmerksamkeit schenken und nicht unterbewusst von Marken zugebombt
    > > werden.
    >
    > Dann bezahle. Das Inhalts - Perpetuum Mobile das du als selbstverständlich
    > einforderst gibt es nicht.

    Warum gibt es das wohl nicht. Weil es einfach günstiger ist seine ganze Webseite mit Werbung vollzuklatschen anstatt ordentlich für seine Arbeit Geld zu verlangen.

    Springer sagte doch selbst, ihr Produkt ist nicht die News sondern die Werbung mit der News lediglich als Transportmedium. Das sieht nicht nur bei Springer so aus.
    Content, Content, Content, nur um der Werbung willen. Ob die Qualität stimmt ist egal, Hauptsache Clickbait.

    >
    > > Sorry, aber hier ist etwas Nachhilfe erforderlich.
    >
    > Glaube ich auch. Wie wär's wenn du einfach guten Journalismus für lau
    > machst und diesen kostenlos anbietest?

    Das verlangt doch keiner.

    >
    > Wie wissen jetzt was du alles nicht willst. Nur konkrete Vorschläge wie das
    > funktionieren soll hast du keine gebracht.
    >
    > Ich will nicht mehr arbeiten und weiter mein Geld beziehen. Ich will mich
    > nicht mehr gegenüber einem Arbeitgeber "prostituieren". Ich will ich will
    > ich will, auf den Boden werfend kreischend.

    Mach mal

  2. Re: Golem pur - ohne Werbung

    Autor: teenriot* 02.01.16 - 19:53

    dEEkAy schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Entweder sind sie so gut, dass sie das über Spenden/Paywalls machen können
    > oder sie taugen einfach nichts. Dann sollten sie halt einen anderen Beruf
    > ausüben.

    Das ist absolut illusorisch. Selbst Wikipedia kann sich nicht aus der Masse finanzieren, sondern überlebt nur dank Großspenden. Aber mal voraus Gesetz es gäbe solche Großspenden auch bei kleineren News-Portalen und die Planungssicherheit ignoriert gibt es kleines Problem: Das ist das Ende von unabhängigem Journalismus wenn man sich nicht mehr aus sich selbst heraus finanzieren kann und auf die Gunst eines Mäzen angewiesen ist.

    > Werbung ist eine Sache. Profiling, Tracking und personalisierter Schwachfug
    > sind etwas ganz anderes.

    Dann darf man nicht ins Internet. Diese Dinge sind nicht auf Werbung beschränkt.

    > Keiner wird zum liefern gezwungen. Wenn jemand als Journalist Geld
    > verdienen will, meinetwegen. Allerdings heißt das nicht, dass ich das dann
    > konsumieren MUSS und mich deshalb durch Werbetreibende überall tracken
    > lasse.
    > Kann man von einem Beruf nicht leben, sollte man sich eben umschauen.

    Wer redet denn davon das du was konsumieren MUSST?
    Es geht um dein Verhalten wenn du FREIWILLIG konsumierst!

    > Warum gibt es das wohl nicht. Weil es einfach günstiger ist seine ganze
    > Webseite mit Werbung vollzuklatschen anstatt ordentlich für seine Arbeit
    > Geld zu verlangen.

    Bei Golem gibt es das. Und wie erwartet ist die Abo-Nutzerzahl gering.
    Nachdem das zuvor viele gefordert haben.
    So viel auch dazu wie das mit Spenden funktionieren würde.
    Wenn du fragst sagt 10% ja. Tatsächlich machen tut es dann 1%,
    mit 10% der versprochenen Summe

    > Springer sagte doch selbst, ihr Produkt ist nicht die News sondern die
    > Werbung mit der News lediglich als Transportmedium. Das sieht nicht nur bei
    > Springer so aus.
    > Content, Content, Content, nur um der Werbung willen. Ob die Qualität
    > stimmt ist egal, Hauptsache Clickbait.

    Dann L A S S es doch. Mein Gott. Ihr habt die freie Wahl.

    > Das verlangt doch keiner.

    Doch genau das verlangt mein Vorredner und viele der selbstgerechten Adblock-Nutzer.

  3. Re: Golem pur - ohne Werbung

    Autor: chainboy 02.01.16 - 20:00

    teenriot* schrieb:
    > Dann L A S S es doch. Mein Gott. Ihr habt die freie Wahl.

    Ganz ruhig und atmen. Wir lassen doch die Werbung weg, denn auch wir haben die freihe Wahl.

  4. Re: Golem pur - ohne Werbung

    Autor: gisu 03.01.16 - 11:30

    chainboy schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > also entweder
    >
    > a) ich registriere mich bei Golem und gebe meine persoehnlichen Daten ab
    > und zahle auch noch Geld.
    >
    > oder
    >
    > b) ich bleibe anonym, zahle rein gar nichts und surfe sicherer mit einen
    > Adblocker, der auch noch fuer alle anderen Seiten funktioniert!!!
    >
    > An alle die "b)" fuer gut empfinden. PM an mich, dann kriegt ihr meine
    > Kontonummer, damit ihr mich mit Geld ueberfluten koennt.
    >
    > hmm, "a)" muss ich dann fuer alle Seiten machen und ueberall Geld ausgeben
    > und mich registrieren.
    >
    > "b)" ist kostenlos und ich sehe keine Nachteile, sondern eher im Gegenteil
    > NUR Vorteile.
    >
    > Also Leute, denkt mal bitte etwas nach. Ein wenig gesunder
    > Menschenverstand. Wer nicht selber drauf kommt kann gerne fuer Luft zahlen
    > oder dafuer dass er nachts Traeumen darf.
    >
    > Also bitte mal das Hirn anschalten!

    Bist du auch so bei der Jobwahl? "Gehaltsvorstellung? Ne ne ne, ich arbeite doch kostenfrei, warum sollte man für Lebenszeit bezahlen, dann müsste man fürs Träumen oder Luft auch noch bezahlen"

  5. Re: Golem pur - ohne Werbung

    Autor: chainboy 03.01.16 - 11:33

    gisu schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > chainboy schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > also entweder
    > >
    > > a) ich registriere mich bei Golem und gebe meine persoehnlichen Daten ab
    > > und zahle auch noch Geld.
    > >
    > > oder
    > >
    > > b) ich bleibe anonym, zahle rein gar nichts und surfe sicherer mit einen
    > > Adblocker, der auch noch fuer alle anderen Seiten funktioniert!!!
    > >
    > > An alle die "b)" fuer gut empfinden. PM an mich, dann kriegt ihr meine
    > > Kontonummer, damit ihr mich mit Geld ueberfluten koennt.
    > >
    > >
    > > hmm, "a)" muss ich dann fuer alle Seiten machen und ueberall Geld
    > ausgeben
    > > und mich registrieren.
    > >
    > > "b)" ist kostenlos und ich sehe keine Nachteile, sondern eher im
    > Gegenteil
    > > NUR Vorteile.
    > >
    > >
    > > Also Leute, denkt mal bitte etwas nach. Ein wenig gesunder
    > > Menschenverstand. Wer nicht selber drauf kommt kann gerne fuer Luft
    > zahlen
    > > oder dafuer dass er nachts Traeumen darf.
    > >
    > >
    > > Also bitte mal das Hirn anschalten!
    >
    > Bist du auch so bei der Jobwahl? "Gehaltsvorstellung? Ne ne ne, ich arbeite
    > doch kostenfrei, warum sollte man für Lebenszeit bezahlen, dann müsste man
    > fürs Träumen oder Luft auch noch bezahlen"

    Also lieber gisu,
    nicht die Richtung verwechseln.

    Es ging darum, dass ich etwas kostenlos bekomme (was auch schon kostenlos ist), nicht das ich etwas kostenlos mache (Arbeit fuer Arbeitgeber).

    Nicht gleich alles verdrehen.
    Leute, Leute! Mit was fuer Argumenten kommt ihr denn hier immer?

    Seid ihr denn schon so gebrainwashed?

  6. Re: Golem pur - ohne Werbung

    Autor: bremse 03.01.16 - 23:06

    jackblack schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Gesunder Menschenverstand, so so...
    > Und wer liefert dann noch echten Journalismus, wenn Journalisten nicht mehr
    > bezahlt werden? Ich möchte gerne weiter echte Fachmagazine lesen und keine
    > Click-Bait-Artikel der Hartz4-Hobby-Blogger-Community.

    Keine Ahnung, was du so liest, ich beziehe online 2 Tageszeitungen im Abo. Ohne Werbung, ohne Trakking, ... und ja, ich bezahle dafür.

    Ich surfe auch bei heise.de mit Adblocker, einer gut gefüllten Hosts-Datei, Cookie-Abweisung, Browserverlaufslöschung, ... rum und kaufe dort gelegentlich Artikel in PDF-Form. Sind dann etwas teurer, aber ohne Werbung.

    Wenn ich übers Internet in diversen Shops etwas kaufe, dann natürlich nur mit o.g. und noch ein paar "Schutzmaßnahmen". Warum auch nicht?
    Und ja, es gibt durchaus Blogs, die werbe- und trackfrei sind.
    (Gelegentlich wissen aber so manche Betreiber von dem Zeugs gar nicht, was genau ihnen (und somit auch uns) die Anbieter ihrer Plattformen so andrehen.) Ist ja eben nicht so, dass alle Contentanbieter für ihr Zeugs bezahlt werden wollen.
    ;) - Und wenn, dann auch öfter mal über Spendenaufrufe, Flattr, ...

    Ach ja, was "echten Journalismus" angeht:

    ... Nach Angaben von Eyeo erklärten die Springer-Anwälte dem Gericht in einem Schriftsatz: "Das Kerngeschäft der Klägerin ist die Vermarktung von Werbung. Journalistische Inhalte sind das Vehikel, um die Aufmerksamkeit des Publikums für die werblichen Inhalte zu erreichen." ...

    Quelle:
    https://www.golem.de/news/adblock-plus-axel-springer-sieht-journalismus-nur-als-vehikel-fuer-werbung-1509-116587.html

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Ober Scharrer Gruppe GmbH, Fürth bei Nürnberg
  2. Dataport, verschiedene Standorte
  3. Landratsamt Breisgau-Hochschwarzwald, Freiburg im Breisgau
  4. Dataport, Hamburg, Altenholz bei Kiel

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 2,19€
  2. (-81%) 3,75€
  3. 23,99€
  4. 26,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Ryzen 3900X/3700X im Test: AMDs 7-nm-CPUs lassen Intel hinter sich
Ryzen 3900X/3700X im Test
AMDs 7-nm-CPUs lassen Intel hinter sich

Das beste Prozessor-Design seit dem Athlon 64: Mit den Ryzen 3000 alias Matisse bringt AMD sehr leistungsstarke und Energie-effiziente CPUs zu niedrigen Preisen in den Handel. Obendrein laufen die auch auf zwei Jahre alten sowie günstigen Platinen mit schnellem DDR4-Speicher.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Ryzen 3000 BIOS-Updates schalten PCIe Gen4 für ältere Boards frei
  2. Mehr Performance Windows 10 v1903 hat besseren Ryzen-Scheduler
  3. Picasso für Sockel AM4 AMD verlötet Ryzen 3400G für flottere iGPU

FPM-Sicherheitslücke: Daten exfiltrieren mit Facebooks HHVM
FPM-Sicherheitslücke
Daten exfiltrieren mit Facebooks HHVM

Server für den sogenannten FastCGI Process Manager (FPM) können, wenn sie übers Internet erreichbar sind, unbefugten Zugriff auf Dateien eines Systems geben. Das betrifft vor allem HHVM von Facebook, bei PHP sind die Risiken geringer.
Eine Exklusivmeldung von Hanno Böck

  1. HHVM Facebooks PHP-Alternative erscheint ohne PHP

Radeon RX 5700 (XT) im Test: AMDs günstige Navi-Karten sind auch super
Radeon RX 5700 (XT) im Test
AMDs günstige Navi-Karten sind auch super

Die Radeon RX 5700 (XT) liefern nach einer Preissenkung vor dem Launch eine gute Leistung ab: Wer auf Hardware-Raytracing verzichten kann, erhält zwei empfehlenswerte Navi-Grafikkarten. Bei der Energie-Effizienz hapert es aber trotz moderner 7-nm-Technik immer noch etwas.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Radeon RX 5700 (XT) AMD senkt Navi-Preise noch vor Launch
  2. AMD Freier Navi-Treiber in Mesa eingepflegt
  3. AMDGPU AMD veröffentlicht Linux-Treiber für Navi

  1. Qualcomm: Snapdragon 855 Plus hat ein Plusschen mehr Takt
    Qualcomm
    Snapdragon 855 Plus hat ein Plusschen mehr Takt

    Im zweiten Halbjahr sollen erste Smartphones wie das ROG Phone 2 von Asus mit dem Snapdragon 855 Plus erscheinen: Qualcomm verspricht mehr Takt bei den CPU-Kernen und eine schnellere Adreno-Grafikeinheit.

  2. Epic Games Store: Cloud-Saves, Mods und Zombies kommen
    Epic Games Store
    Cloud-Saves, Mods und Zombies kommen

    Verbesserungen beim Offlinemodus, dazu Speicherstände in der Cloud und etwas später Nutzerbewertungen: Epic Games hat die Pläne für seinen Epic Games Store aktualisiert. Und es gibt ein Spiel von einem Entwickler exklusiv, der bis vor kurzem noch vehement gegen solche Deals war.

  3. Remix3D: Microsoft schließt seine 3D-Modell-Datenbank komplett
    Remix3D
    Microsoft schließt seine 3D-Modell-Datenbank komplett

    Am 10. Januar 2020 ist Schluss: Microsoft wird seine Plattform Remix3D schließen. Dort konnten Mitglieder ihre 3D-Modelle teilen und diese für Powerpoint, Virtual Reality oder Minecraft benutzen. Das Unternehmen empfiehlt, beliebte Modelle vor dem Ende herunterzuladen - dann werden sie gelöscht.


  1. 17:07

  2. 17:02

  3. 15:07

  4. 14:52

  5. 14:37

  6. 14:20

  7. 14:02

  8. 13:47