Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Zertifizierungsstellen: Microsoft…

Stimmt nicht

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Stimmt nicht

    Autor: bmaehr1 09.08.17 - 21:10

    Es gibt sicherlich genug Nutzer wie mich, die weiterhin startcom-Zertifikate einsetzen werden. Die alten Zertifikate werden nämlich problemlos akzeptiert, einzig Chorme hat mit einem völlig bescheuerten und unlogischen Alleingang plötzlich Zertifikate rückwirkend für ungültig erklärt.

  2. Re: Stimmt nicht

    Autor: 1nformatik 09.08.17 - 23:41

    Benutze doch einfach Lets Encrypt. Mache ich inzwischen auch statt StartCom.

  3. Re: Stimmt nicht

    Autor: jayrworthington 10.08.17 - 00:05

    bmaehr1 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Es gibt sicherlich genug Nutzer wie mich, die weiterhin
    > startcom-Zertifikate einsetzen werden. Die alten Zertifikate werden nämlich
    > problemlos akzeptiert, einzig Chorme hat mit einem völlig bescheuerten und
    > unlogischen Alleingang plötzlich Zertifikate rückwirkend für ungültig

    Du meinst den alleingang von Mozilla, Google und Apple? Oder den von "allen ausser Microsoft, die immer zu spaet kommt, und Opera, der demselben Verein wie Wosign gehoert"?!

  4. Re: Stimmt nicht

    Autor: bmaehr1 10.08.17 - 08:01

    1nformatik schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Benutze doch einfach Lets Encrypt. Mache ich inzwischen auch statt
    > StartCom.

    LetsEncrypt ist mit Mozilla verbandelt was schon alleine für ein schlechtes Bauchgefühl sorgt. Wenn dann noch solche Aktionen gefahren werden um die Konkurrenz zu schädigen, dann wird das nicht besser.
    Davon abgesehen ist LetsEncrypt mit dem dauerenden Neubeantragen und ohne Class 2 keine Alternative.

  5. Re: Stimmt nicht

    Autor: Marentis 10.08.17 - 08:48

    Ohne class 2 ok, das ist ein Argument.
    Das "Neubeantragen" kann man allerdings vollständig automatisieren, was ein Einzeiler ist.

  6. Re: Stimmt nicht

    Autor: bmaehr1 10.08.17 - 09:32

    Marentis schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ohne class 2 ok, das ist ein Argument.
    > Das "Neubeantragen" kann man allerdings vollständig automatisieren, was ein
    > Einzeiler ist.

    So, auf der Fritzbox? Mit dem selben Zertifikat auf mehrern Rechnern? Mit Zerifikate-Pinning?

  7. Re: Stimmt nicht

    Autor: redmord 10.08.17 - 10:19

    Pinning? Kein Problem, oder verlangt der Client jetzt ein abgelaufenes Zertifikat, weil's mal gepinnt war?

    Class 2, Fritzbox, mehrere Rechner... du meinst also dein Prozess ist nicht automatisierbar?

  8. Re: Stimmt nicht

    Autor: rugel 10.08.17 - 10:37

    Startcom hatte sich im Prinzip schon mit Heartbleed erledigt und der Weigerung eines kostenlosen Revoke.

  9. Einzeiler?

    Autor: Missingno. 10.08.17 - 11:08

    Marentis schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das "Neubeantragen" kann man allerdings vollständig automatisieren, was ein
    > Einzeiler ist.
    http://bash.org/?464385

    --
    Dare to be stupid!

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Universitätsklinikum Augsburg, Augsburg
  2. NETZSCH-Gerätebau GmbH, Selb
  3. operational services GmbH & Co. KG, Frankfurt am Main, Wolfsburg, Braunschweig, Berlin
  4. Haufe Group, Freiburg im Breisgau

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 7,99€
  2. 2,99€
  3. 0,49€
  4. (-87%) 4,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


e.Go Life: Ein Auto, das lächelt
e.Go Life
Ein Auto, das lächelt

Das Auto ist zwar klein, bringt aber sogar gestandene Rennfahrer ins Schwärmen: Das Aachener Unternehmen e.Go Mobile hat seine ersten Elektroautos ausgeliefert. In einer Probefahrt erweist sich der Kleinwagen als sehr dynamisch.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Elektroauto Skoda Citigo e iV soll 265 km weit fahren
  2. Eon-Studie Netzausbau kostet maximal 400 Euro pro Elektroauto
  3. EZ-Pod Renault-Miniauto soll Stadtverkehr in Kolonne fahren

Strom-Boje Mittelrhein: Schwimmende Kraftwerke liefern Strom aus dem Rhein
Strom-Boje Mittelrhein
Schwimmende Kraftwerke liefern Strom aus dem Rhein

Ein Unternehmen aus Bingen will die Strömung des Rheins nutzen, um elektrischen Strom zu gewinnen. Es installiert 16 schwimmende Kraftwerke in der Nähe des bekannten Loreley-Felsens.

  1. Speicherung von Überschussstrom Wasserstoff soll bei Engpässen helfen
  2. Energiewende DLR-Forscher bauen Kohlekraftwerke zu Stromspeichern um
  3. Erneuerbare Energien Wellenkraft als Konzentrat

LTE-V2X vs. WLAN 802.11p: Wer hat Recht im Streit ums Auto-WLAN?
LTE-V2X vs. WLAN 802.11p
Wer hat Recht im Streit ums Auto-WLAN?

Trotz langjähriger Verhandlungen haben die EU-Mitgliedstaaten die Pläne für ein vernetztes Fahren auf EU-Ebene vorläufig gestoppt. Golem.de hat nachgefragt, ob LTE-V2X bei direkter Kommunikation wirklich besser und billiger als WLAN sei.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Vernetztes Fahren Lobbyschlacht um WLAN und 5G in Europa
  2. Gefahrenwarnungen EU setzt bei vernetztem Fahren weiter auf WLAN

  1. US-Boykott: Huawei bekommt Probleme bei SD-Karten und Drahtlosnetzen
    US-Boykott
    Huawei bekommt Probleme bei SD-Karten und Drahtlosnetzen

    Durch den Handelsboykott der USA gerät Huawei immer stärker unter Druck: Das chinesische Unternehmen könnte die Möglichkeit verlieren, seine Mobilegeräte nach den gängigen Standards für SD-Karten und Drahtlosnetzwerke zu bauen - oder zumindest mit den entsprechenden Logos zu werben.

  2. Apple: Update auf iOS 12.3.1 behebt Probleme mit VoLTE
    Apple
    Update auf iOS 12.3.1 behebt Probleme mit VoLTE

    Apple hat ohne öffentlichen Betatest ein Update für iOS veröffentlicht. Es löst mehrere Probleme, darunter einen ärgerlichen Bug mit Voice over LTE und zwei Fehler in der Nachrichten-App.

  3. Project Xcloud: Microsoft streamt Spiele mit Xbox-Blades
    Project Xcloud
    Microsoft streamt Spiele mit Xbox-Blades

    Entwickler müssen nichts am Code von Xbox-Spielen ändern, um sie auf den Servern von Microsoft zu streamen. Das hat Kareem Choudhry von Microsoft gesagt - und gleichzeitig eine neue API vorgestellt.


  1. 13:20

  2. 12:11

  3. 11:40

  4. 11:11

  5. 17:50

  6. 17:30

  7. 17:09

  8. 16:50