Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Zugang per Venenscan: Wenn das…

Und auf die naheliegensde Idee kam keiner?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Und auf die naheliegensde Idee kam keiner?

    Autor: Sharra 18.07.19 - 04:32

    Name aufdrucken, Ausweis mitführen? Wird ja sowieso nur am Eingang kontrolliert. Bei dem Kram den die meisten Leute mit ins Bad schleppen, fällt der Ausweis jetzt echt nicht mehr ins Gewicht.

    Und komm mir jetzt keiner mit "den Ausweis muss man aber gar nicht dabei haben". Ja, das ist richtig. Aber wenn man personalisierte Sachen nutzen will, muss man sich eben auch identifizieren können.

  2. Re: Und auf die naheliegensde Idee kam keiner?

    Autor: Peter Brülls 18.07.19 - 08:09

    Sharra schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Name aufdrucken, Ausweis mitführen? Wird ja sowieso nur am Eingang
    > kontrolliert. Bei dem Kram den die meisten Leute mit ins Bad schleppen,
    > fällt der Ausweis jetzt echt nicht mehr ins Gewicht.
    >
    > Und komm mir jetzt keiner mit "den Ausweis muss man aber gar nicht dabei
    > haben". Ja, das ist richtig. Aber wenn man personalisierte Sachen nutzen
    > will, muss man sich eben auch identifizieren können.

    Tun die Leute. Mit ihrem Mitgliedsausweis.

    Perso braucht es dafür nicht.

    Digitalkamera am Eingang. Bild elektronisch hinterlegen. Fertig.

    Reicht für die optische Kontrolle völlig aus. So komme ich seit Jahren mit Sohnemann in einen Tierpark. Ganz ohne Ausweis, weil die Namensnennung an der Kasse ausreicht.

  3. Re: Und auf die naheliegensde Idee kam keiner?

    Autor: peh.guevara 18.07.19 - 08:48

    Ja aber die Persovariante ist dahingehend besser, dass sie komplett auf die Speicherung eines Bildes im Bad/Tierpark verzichtet, und trotzdem funktioniert.

    Allerdings hinkt das mit dem Perso und dem Zutritt von Kindern halt (die haben nämlich meistens noch keinen Perso).

  4. Re: Und auf die naheliegensde Idee kam keiner?

    Autor: Arystus 18.07.19 - 15:50

    Ihr vergesst das das Biometrische System Ohne Mitarbeiter auskommt, ich denke das ist der Hauptgrund warum man Sich für so ein System entscheidet. Da ich die Situation vor Ort nicht kette kann ich nur vermuten.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. operational services GmbH & Co. KG, Frankfurt am Main, Dresden, Berlin
  2. OEDIV KG, Bielefeld
  3. Deutsches Krebsforschungszentrum (DKFZ), Heidelberg
  4. INSYS MICROELECTRONICS GmbH, Regensburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Overwatch GOTY XBO für 15€ und Blu-ray-Angebote)
  2. 99,90€ + Versand (Vergleichspreis 129,85€ + Versand)
  3. (u. a. Hell Let Loose für 15,99€, Hitman 2 für 15,49€ und PSN Card 25 Euro [DE] für 21,99€)
  4. (u. a. SanDisk SSD Plus 1 TB für 88€ + Versand oder kostenlose Marktabholung)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Faire IT: Die grüne Challenge
Faire IT
Die grüne Challenge

Kann man IT-Produkte nachhaltig gestalten? Drei Startups zeigen, dass es nicht so einfach ist, die grüne Maus oder das faire Smartphone auf den Markt zu bringen.
Von Christiane Schulzki-Haddouti

  1. Smartphones Samsung und Xiaomi profitieren in Europa von Huawei-Boykott
  2. Smartphones Xiaomi ist kurz davor, Apple zu überholen
  3. Niederlande Notrufnummer fällt für mehrere Stunden aus

10th Gen Core: Intel verwirrt mit 1000er- und 10000er-Prozessoren
10th Gen Core
Intel verwirrt mit 1000er- und 10000er-Prozessoren

Ifa 2019 Wer nicht genau hinschaut, erhält statt eines vierkernigen 10-nm-Chips mit schneller Grafikeinheit einen Dualcore mit 14++-Technik und lahmer iGPU: Intels Namensschema für Ice Lake und Comet Lake alias der 10th Gen macht das CPU-Portfolio wenig transparent.
Von Marc Sauter

  1. Neuromorphic Computing Intel simuliert 8 Millionen Neuronen mit 64 Loihi-Chips
  2. EMIB trifft Foveros Intel kombiniert 3D- mit 2.5D-Stacking
  3. Nervana NNP-I Intels 10-nm-Inferencing-Chip nutzt Ice-Lake-Kerne

Harmony OS: Die große Luftnummer von Huawei
Harmony OS
Die große Luftnummer von Huawei

Mit viel Medienaufmerksamkeit und großen Versprechungen hat Huawei sein eigenes Betriebssystem Harmony OS vorgestellt. Bei einer näheren Betrachtung bleibt von dem großen Wurf allerdings kaum etwas übrig.
Ein IMHO von Sebastian Grüner


    1. Disney: 4K kostet bei Disney+ keinen Aufpreis
      Disney
      4K kostet bei Disney+ keinen Aufpreis

      Ohne Aufpreis für 4K-Streaming will sich Disney zum Start von Disney+ von Konkurrenten wie Netflix abheben. Außerdem wird auf der Plattform Binge-Watching weniger populär sein, denn neue Episoden sollen nacheinander wöchentlich erscheinen.

    2. Kickstarter: Retrostone 2 ist ein Game Boy mit LC-Display und Ethernet
      Kickstarter
      Retrostone 2 ist ein Game Boy mit LC-Display und Ethernet

      Er sieht aus wie eine Mischung aus SNES-Controller und Game Boy: Der Retrostone 2 ist eine mobile Spielekonsole, auf der Gamer ihre alten Spiele als Emulation spielen können. Ungewöhnlich: Mit USB, HDMI und Ethernet eignet sich das System auch als Standkonsole am Fernseher.

    3. Taleworlds: Mount and Blade 2 ist 2020 nach acht Jahren spielbar
      Taleworlds
      Mount and Blade 2 ist 2020 nach acht Jahren spielbar

      Mit dem Schwert und dem Pferd können Fans der Mittelaltersimulation Mount and Blade den langersehnten zweiten Teil spielen. Diese Version wird allerdings im Early Access erscheinen und von daher nicht fertig sein. Zumindest geht es voran.


    1. 13:13

    2. 12:34

    3. 11:35

    4. 10:51

    5. 10:27

    6. 18:00

    7. 18:00

    8. 17:41