1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Zwangszustimmung: Erste Klage nach…

Gibts bald Wahlen in Nordkorea?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Gibts bald Wahlen in Nordkorea?

    Autor: SchreibenderLeser 26.05.18 - 22:21

    Dass Wahlen in kommunistischen Diktaturen nur Theater waren, sei geschenkt.

    Vorab sei gesagt: Wir haben es hier mit Unternehmen zu tun, die es wahrscheinlich noch am Ehesten verkraften können, wenn sie so ein Urteil verlieren.
    Wenn sich da jetzt also freiwillige Kläger finden, dann hat das womöglich einen einzigen Vorteil. Es wird rechtssicherheit geschaffen. Danach wissen wir, wie die Instanzen entscheiden.

    Was ich absurd finde, ist der Vorwurf, jemand wurde gezwungen. Die Kontaktliste ist quasi eine Infrastruktur von Facebook. Wer da nicht mitmachen will, der muss die Infrastruktur auch nicht nutzen.

  2. Re: Gibts bald Wahlen in Nordkorea?

    Autor: m8Flo 26.05.18 - 22:57

    War letzten in nem Supermarkt und hab mir etwas genommen. Daraufhin wollt ich damit einfach aus'm Laden gehen, jedoch wurde ich aufgehalten und mir wurde gesagt, dass ich doch bitte bezahlen soll. Diese Entscheidung war echt wie die Wahlen in Nordkorea. Entweder ich bezahle für das Produkt oder ich bekomme es nicht. Schrecklich.

  3. Re: Gibts bald Wahlen in Nordkorea?

    Autor: Anonymer Nutzer 26.05.18 - 23:10

    m8Flo schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > War letzten in nem Supermarkt und hab mir etwas genommen. Daraufhin wollt
    > ich damit einfach aus'm Laden gehen, jedoch wurde ich aufgehalten und mir
    > wurde gesagt, dass ich doch bitte bezahlen soll. Diese Entscheidung war
    > echt wie die Wahlen in Nordkorea. Entweder ich bezahle für das Produkt oder
    > ich bekomme es nicht. Schrecklich.
    Und jetzt stell dir vor der Supermarkt ist der einzige im Umkreis von 30km und er akzeptiert nur türkische Lira weil er da bock drauf hat, obwohl er eigentlich auch dazu verpflichtet ist euro anzunehmen.
    Na gefällt dir das? Nimmst du das hin und fährst immer brav 30km weiter oder erinnerst du den Supermarkt daran das er sich an Gesetze zu halten hat?

  4. Re: Gibts bald Wahlen in Nordkorea?

    Autor: SchreibenderLeser 27.05.18 - 10:26

    Supermarkt mit und ohne Lira hin oder her:
    Meine persönliche Vermutung ist, dass niemand, der jetzt die Dienste von Facebook und Co. in Anspruch nimmt, diesen Dienst noch nutzen würde, wenn er dafür bezahlen müsste.
    Mit "bezahlen" ist hier gemeint, dass er als Abonnent die vollen Kosten (incl. den Gewinn des Anbieters) ohne Werbung oder sonstiges berappen müsste.

    Unter diesen Bedingungen würde es kein Facebook geben, wahrscheinlich auch kein Golem etc.pp.

    Je offensiver die Leute also gegen die pöse Werbung schreien, umso mehr werden sie die Grundlage ihres eigenen Netzes zerstören. Was bleiben wird, sind einige Hobby-Homepages... Wobei, die wird es Dank Datenschutzgrundverordnung nun ja bald auch nicht mehr geben...

  5. Re: Gibts bald Wahlen in Nordkorea?

    Autor: Anonymer Nutzer 27.05.18 - 15:08

    SchreibenderLeser schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Supermarkt mit und ohne Lira hin oder her:
    > Meine persönliche Vermutung ist, dass niemand, der jetzt die Dienste von
    > Facebook und Co. in Anspruch nimmt, diesen Dienst noch nutzen würde, wenn
    > er dafür bezahlen müsste.
    > Mit "bezahlen" ist hier gemeint, dass er als Abonnent die vollen Kosten
    > (incl. den Gewinn des Anbieters) ohne Werbung oder sonstiges berappen
    > müsste.
    Wieso ohne Werbung? Können doch weiter Werbung schalten, hab gehört sowas geht auch ohne den nutzer komplett gläsern zu machen.
    Im übrigen wäre es doch schön wenn der nutzer entscheiden könnte ob er mit seinen daten oder mit euro zahlt, oder? Eine wahl zu haben ist doch eigentlich immer gut denk ich mal.

    >
    > Unter diesen Bedingungen würde es kein Facebook geben, wahrscheinlich auch
    > kein Golem etc.pp.
    Golem macht es doch richtig, bietet einfach beide wege an. Und oh wunder sie leben noch...

    >
    > Je offensiver die Leute also gegen die pöse Werbung schreien, umso mehr
    > werden sie die Grundlage ihres eigenen Netzes zerstören.
    Blödsinn.

    > Was bleiben wird,
    > sind einige Hobby-Homepages...
    Komisch gibt doch jetzt schon haufenweise angebote die ohne massive Datensammlung auskommen und sogar ohne werbung. Crowdfinanzierung nennt sich sowas zum beispiel. Da geben die leute die wollen und könenn geld für das angebot aber das angebot steht allen zur Verfügung. Ja, klingt irgendwie so komisch für etwas freiwillig zu zahlen was am ende aber alle nutzen können, fast schon etwas sozialistisch. Kann ich verstehen das es einigen da die nackenhaare aufstellt...

    > Wobei, die wird es Dank
    > Datenschutzgrundverordnung nun ja bald auch nicht mehr geben...
    Und noch mehr blodsinn!

  6. Re: Gibts bald Wahlen in Nordkorea?

    Autor: m8Flo 27.05.18 - 21:59

    > Und jetzt stell dir vor der Supermarkt ist der einzige im Umkreis von 30km
    > und er akzeptiert nur türkische Lira weil er da bock drauf hat, obwohl er
    > eigentlich auch dazu verpflichtet ist euro anzunehmen.
    > Na gefällt dir das? Nimmst du das hin und fährst immer brav 30km weiter
    > oder erinnerst du den Supermarkt daran das er sich an Gesetze zu halten
    > hat?
    Ich bin zwar kein wirklicher Fan von freier Marktwirtschaft, aber in diesem Punkt würde sie perfekt greifen. Das Angebot dieser Supermarkts ist offensichtlich Bullshit, weshalb es einfach wäre, einen neuen Supermarkt mit besserem Angebot zu eröffnen. Und das selbe kann man hier auch auf z.B. Facebook anwenden. Natürlich haben sie einen Vorteil, weil sie bereits so groß sind, jedoch haben die meisten Leute kein Problem mit der Datensammlung, ja es ist sogar so irrelevant für sie, dass sie sich nichtmal damit beschäftigen. Somit existiert hier kein Handlungsbedarf, weil die Leute eben lieber einen kostenlosen Dienst durch Datensammlung als einen kostenpflichtigen ohne Datensammlung haben. Es gibt soziale Netzwerke wo man nur mit Bezahlung reinkommt, jedoch verbreiten diese sich einfach nicht.

  7. Re: Gibts bald Wahlen in Nordkorea?

    Autor: OmranShilunte 28.05.18 - 02:31

    SchreibenderLeser schrieb:

    > Was ich absurd finde, ist der Vorwurf, jemand wurde gezwungen. Die
    > Kontaktliste ist quasi eine Infrastruktur von Facebook. Wer da nicht
    > mitmachen will, der muss die Infrastruktur auch nicht nutzen.

    ich sehe das auch erst mal so, darum geht es allerdgins überhaupt nicht, denn seit vorgestern gibt es ein gesetz, was eindeutig regelt, was man als anbieter zu tun hat und was man nicht darf.

    und facebook scheint dagegen zu verstoßen.

    ob dies im einzelfall nutzer in ihren persönlichkeitsrechten verletzt oder nicht ist dabei egal.

  8. Re: Gibts bald Wahlen in Nordkorea?

    Autor: Test_The_Rest 28.05.18 - 07:44

    Also ich habe erst einmal ga rnichts dagegen, daß ich meine Daten bei Diensten hinterlegen muß, bei denen ich mich anmelde.

    Ich habe auch gar nichts dagegen, wenn Anbieter diverser Dienste mit Werbung Geld verdienen.

    Wo ich so meine Probleme habe ist, wenn meine Daten zwischen Diensten, die ich für mich strikt trenne und bei denen _ICH_ entscheide, welche Daten ich ihnen gebe, anfangen, _MEINE_ Daten untereinander auszutauschen und/oder miteinander zu verknüpfen.

    Ich will die Daten, die ich in mein Xing-Profil eingetragen habe, nicht auf Facebook wiederfinden.
    Ich habe ein Problem damit, wenn WhatsApp Daten mit anderen Diensten geteilt werden.
    Ich halte mein Microsoft Konto stikt getrennt von meinem Google Account.
    Ich möchte auch nicht, daß Amazon mein Kaufverhalten an Marktforschungsunternehmen weitergibt.
    usw. usf.

    Und genau mit diesen Dingen ist in den letzten Jahren extrem Schindluder getrieben worden und es war lange überfällig, daß vom Gesetzgeber etwas dagegen unternommen wird!

    Ob das jetzt alles schon ausgereift ist und ob es in manchen Fällen vielleicht auch den Falschen trifft, mag ja sein, aber prinzipiell sollte jeder der Herr seiner Daten sein können!

  9. Re: Gibts bald Wahlen in Nordkorea?

    Autor: halfbit 28.05.18 - 15:30

    na das Problem ist, dass da noch NICHTS eindeutig geregelt ist...

  10. Re: Gibts bald Wahlen in Nordkorea?

    Autor: SchreibenderLeser 20.06.18 - 01:08

    Prinzeumel schrieb:
    > Wieso ohne Werbung? Können doch weiter Werbung schalten, hab gehört sowas
    > geht auch ohne den nutzer komplett gläsern zu machen.

    Grundsätzlich richtig.
    In der Praxis haben wir leider eine andere Situation.

    > Im übrigen wäre es doch schön wenn der nutzer entscheiden könnte ob er mit
    > seinen daten oder mit euro zahlt, oder? Eine wahl zu haben ist doch
    > eigentlich immer gut denk ich mal.

    Die Freiheit hat er in dem Augenblick, in dem er der AGB zustimmt.
    Wer erst den Vertrag unterschreibt und sich dann wundert, der handelt verantwortungslos und ist offenbar unfähig selbst zu entscheiden.

  11. Re: Gibts bald Wahlen in Nordkorea?

    Autor: Anonymer Nutzer 21.06.18 - 13:58

    SchreibenderLeser schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Prinzeumel schrieb:
    > > Wieso ohne Werbung? Können doch weiter Werbung schalten, hab gehört
    > sowas
    > > geht auch ohne den nutzer komplett gläsern zu machen.
    >
    > Grundsätzlich richtig.
    > In der Praxis haben wir leider eine andere Situation.
    >
    > > Im übrigen wäre es doch schön wenn der nutzer entscheiden könnte ob er
    > mit
    > > seinen daten oder mit euro zahlt, oder? Eine wahl zu haben ist doch
    > > eigentlich immer gut denk ich mal.
    >
    > Die Freiheit hat er in dem Augenblick, in dem er der AGB zustimmt.
    > Wer erst den Vertrag unterschreibt und sich dann wundert, der handelt
    > verantwortungslos und ist offenbar unfähig selbst zu entscheiden.
    Wie schon erwähnt. Der Verzicht auf das Produkt ist nicht ohne weiteres in Einklang mit der dsgvo zu bringen.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. procilon Group GmbH, Berlin
  2. AKKA, Leipzig, München, Neu-Ulm
  3. procilon Group GmbH, Taucha bei Leipzig
  4. Der Polizeipräsident in Berlin, Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Nacon-Woche (u. a. WRC 9 FIA World Rally Championship für 28,99€, Blood Bowl 2 für 4...
  2. 80,90€
  3. Gutscheincodes und Deals im Überblick
  4. (u. a. Die Sims 4 - Hunde & Katzen für 13,99€, Die Sims 4 - Großstadtleben (Addon) für 13...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de