Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Zwei-Faktor-Authentifizierung: Die…

Es gab ne persönliche Mail, was denn noch?!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Es gab ne persönliche Mail, was denn noch?!

    Autor: BeatYa 08.01.19 - 08:29

    Zum deaktivieren sollte es doch wohl reichen mit einem Authentifizierten Account anzufragen.
    Wenn man selbst keine Kontrolle darüber hat welcher Account kompromittiert ist oder nicht trägt man jawohl selbst schuld.
    Wie soll es sonst laufen? Per Ausweis auf einem verifizieren? Was wenn der Ausweis verloren wurde und es versäumt wird ihn als gestohlen zu melden, wie auch die Komprommitierung des Mailaccounts nicht gemeldet wurde?!

  2. Re: Es gab ne persönliche Mail, was denn noch?!

    Autor: JgdKdoFhr 08.01.19 - 08:42

    PostIdent ist etabliert, VideoIdent gibts auch.

    Wenn man will, bekommt man solche Angriffsvektoren sinnvoll abgesichert!

    Edit: Im Übrigen sind Mailadressen fälschbar, aber auch hier gibt es sinnvolle Absicherung -> PGP oder S/MIME



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 08.01.19 08:46 durch JgdKdoFhr.

  3. Re: Es gab ne persönliche Mail, was denn noch?!

    Autor: wlorenz65 09.01.19 - 07:29

    > PostIdent ist etabliert

    Also da habe ich vorgestern von der Post nach einem persönlichen PostIdent-Verfahren am Schalter so eine E-Mail bekommen, die sah doch etwas nach Spam aus. Von Single-Sign-On mittels PostID habe ich auch bei Golem oder Heise noch nie etwas gelesen. Hier die Mail:

    Sehr geehrter Herr ******,

    vielen Dank für Ihre erfolgreiche Identifizierung bei der Deutschen Post.

    Aktivieren Sie jetzt zusätzlich Ihre POSTID, um einen Teil der erhobenen Daten sicher bei der Deutschen Post zu speichern und sich zukünftig noch schneller und einfacher zu identifizieren.

    [ Jetzt POSTID aktivieren ]

    Alternativ können Sie den folgenden Link nutzen:
    https://postident.deutschepost.de/nutzerportal/activate?ac=*********************************

    Die Aktivierung Ihrer POSTID ist optional. Wenn Sie Ihre POSTID nicht aktivieren, werden die erhobenen Daten am 07.04.2019 wieder gelöscht.

    Weitere Informationen zur POSTID der Deutschen Post finden Sie auf www.postid.de.

    Mit freundlichen Grüßen
    Ihr POSTID Team

    © 2019 Deutsche Post AG
    Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzhinweise

  4. Re: Es gab ne persönliche Mail, was denn noch?!

    Autor: Hotohori 09.01.19 - 19:17

    Eben, womöglich wurden gar mehrere Mails mit dem Twitter Support ausgetauscht und so konnte Twitter sicher sein, dass die Mails tatsächlich von dem hinterlegten Konto kommen. Und wenn sich der Schreiber nicht gerade doof anstellt gibt es keinen Grund misstrauisch zu sein.

    Das Problem ist also hier weniger Twitter sondern viel mehr das gehackte GMail Konto.

    2FA dient dazu den Account gegen hacken des Logins zu schützen also Name und Passwort, nicht um gegen gehackte E-Mail Konten dahinter zu schützen.

    Wer also seinen Twitter Account mit 2FA schützt, aber nicht sein dort hinterlegtes Mail Konto, ist auf jeden Fall zu einem nicht kleinen Teil mit Schuld, wenn er auch seinen Twitter Account verliert. Beides gehört entsprechend geschützt.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Beckhoff Automation GmbH & Co. KG, Verl
  2. Bosch Gruppe, Grasbrunn
  3. Jade Hochschule Wilhelmshaven/Oldenburg/Elsfleth, Oldenburg
  4. Hanseatisches Personalkontor, Großraum Frankfurt am Main

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 32,99€ (erscheint am 25.01.)
  2. 2,99€
  3. (-20%) 15,99€
  4. (-50%) 4,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Eden ISS: Raumfahrt-Salat für Antarktis-Bewohner
Eden ISS
Raumfahrt-Salat für Antarktis-Bewohner

Wer in der Antarktis überwintert, träumt irgendwann von frischem Grün. Bei der Station Neumayer III hat das DLR vor einem Jahr ein Gewächshaus in einem Container aufgestellt, in dem ein Forscher Salat und Gemüse angebaut hat. Das Projekt war ein Test für künftige Raumfahrtmissionen. Der verlief erfolgreich, aber nicht reibungslos.
Ein Interview von Werner Pluta

  1. Eden ISS DLR will Gewächshaus-Container am Südpol aus Bremen steuern
  2. Eu-Cropis DLR züchtet Tomaten im Weltall
  3. NGT Cargo Der Güterzug der Zukunft fährt 400 km/h

Schwerlastverkehr: Oberleitung - aber richtig!
Schwerlastverkehr
Oberleitung - aber richtig!

Der Schwerlast- und Lieferverkehr soll stärker elektrifiziert werden. Dafür sollen kilometerweise Oberleitungen entstehen. Dass Geld auf diese Weise in LKW statt in die Bahn zu stecken, ist aber völlig irrsinnig!
Ein IMHO von Sebastian Grüner

  1. Softwarefehler Lime-Tretroller werfen Fahrer ab
  2. Hyundai Das Elektroauto soll automatisiert parken und laden
  3. Kalifornien Ab 2029 müssen Stadtbusse elektrisch fahren

Elektroauto: Eine Branche vor der Zerreißprobe
Elektroauto
Eine Branche vor der Zerreißprobe

2019 wird ein spannendes Jahr für die Elektromobilität. Politik und Autoindustrie stehen in diesem Jahr vor Entwicklungen, die über die Zukunft bestimmen. Doch noch ist die Richtung unklar.
Eine Analyse von Dirk Kunde

  1. Monowheel Z-One One Die Elektro-Vespa auf einem Rad
  2. 2nd Life Ausgemusterte Bus-Akkus speichern jetzt Solarenergie
  3. Weniger Aufwand Elektroautos sollen in Deutschland 114.000 Jobs kosten

  1. Microsoft: Support für Windows 10 Mobile endet dieses Jahr
    Microsoft
    Support für Windows 10 Mobile endet dieses Jahr

    Microsoft hat offiziell einen Termin für das Supportende für Windows 10 Mobile bekanntgegeben. Ab Dezember 2019 wird es keine Updates mehr für das Smartphone-Betriebssystem geben. Microsoft rät zum Wechsel auf Android oder iOS.

  2. Digitaler Assistent: Google Assistant erlaubt mehrere Befehle in einem Zuruf
    Digitaler Assistent
    Google Assistant erlaubt mehrere Befehle in einem Zuruf

    Die Nutzung des Google Assistant wird einfacher. Anwender können zwei bis drei Befehle mit einem Zuruf ansagen, diese arbeitet das Gerät nacheinander ab. Der Nutzer muss nicht erst warten, bis ein Kommando ausgeführt wird.

  3. Symfonisk: Ikea bringt Sonos-kompatible Lautsprecher
    Symfonisk
    Ikea bringt Sonos-kompatible Lautsprecher

    Es gibt neue Details zur Zusammenarbeit zwischen Ikea und Sonos. Das schwedische Möbelhaus Ikea will im August Multiroom-Lautsprecher unter der Bezeichnung Symfonisk auf den Markt bringen, in denen Sonos-Technik stecken wird.


  1. 11:46

  2. 11:08

  3. 10:43

  4. 15:39

  5. 15:13

  6. 14:16

  7. 13:17

  8. 09:02