1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Zweifelhafte Geschäftspraxis: Wie…

Mögliches Zukunftszenario für CloudFlare

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Mögliches Zukunftszenario für CloudFlare

    Autor: tundracomp 19.04.16 - 11:41

    Interessantes Video zum dem Thema
    https://www.youtube.com/watch?v=bFWUYV40_vM

    “We all know, once you connect something to the Internet — magic happens.”

  2. Re: Mögliches Zukunftszenario für CloudFlare

    Autor: Trollmagnet 19.04.16 - 11:52

    Aussage des Videos zusammengefasst: forum.golem.de

  3. Re: Mögliches Zukunftszenario für CloudFlare

    Autor: Proctrap 19.04.16 - 12:16

    danke

    Mir war CloudFlare schon immer suspekt.

    Zwar bieten sie theoretisch einen guten Service, aber dafür bist du die Hoheit über deine DNS los und musst https-Traffic über deren Server laufen lassen sowie Certs an sie weiter reichen (ich warte auf den ersten CloudFlare hack).
    Dazu kostenlos für alle? Wobei offensichtlich abuse reports ignoriert werden, ist ja auch billiger.

    Zusätzlich sind es die, die dafür sorgen dass ich bei manchen Webseiten teils bei jeder besch. Handlung ein Captcha eingeben muss und wenn ich mal was in ein HTML-Form eingebe und etwas länger brauche (support platform etc), kann ich davon ausgehen dass das geschriebene weg ist, da nach der Zeit statt einem Absenden erst mal wieder CloudFlare kommt & alles eingegebene Weg ist. (Im besten Fall noch mit einem anschließenden White-Screen der Website).

  4. Re: Mögliches Zukunftszenario für CloudFlare

    Autor: Andy Y 19.04.16 - 17:39

    Da Cloudflare ein CDN ist und daten verteilt speichert geht alles ueber diese server. Ja ist ja auch sinn. Aber keiner zwingt dich das zu nutzen du kannst den cache auch ausschalten und nur DNS von denen nutzen. dan geht alles direkt auf deinen server.

    Die "nervigen captchas" und kurzen cache zeiten sind eine frage der Einstellung den website betreibers. der koennte den cache ja auch auf stunden einstellen, oder security auf low. dann waere es bewuem fuer dich aber evt unsicher fuer ihn.

  5. Re: Mögliches Zukunftszenario für CloudFlare

    Autor: Proctrap 20.04.16 - 00:02

    Andy Y schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Da Cloudflare ein CDN ist und daten verteilt speichert geht alles ueber
    > diese server. Ja ist ja auch sinn. Aber keiner zwingt dich das zu nutzen du
    > kannst den cache auch ausschalten und nur DNS von denen nutzen. dan geht
    > alles direkt auf deinen server.
    Schon klar.
    >
    > Die "nervigen captchas" und kurzen cache zeiten sind eine frage der
    > Einstellung den website betreibers. der koennte den cache ja auch auf
    > stunden einstellen, oder security auf low. dann waere es bewuem fuer dich
    > aber evt unsicher fuer ihn.

    Ja, nur so manche Firma macht das derzeit sehr exzessiv.
    Und mein Problem mit den Certs bleibt.Akahami macht auch CDN, nur brauchen die dafür nicht meine Certs. Das Modell bei Cloudflare mag ein anderes sein, der Punkt, dass meine wichtigsten Daten aber jetzt statt über meine eigenen Certs & Server jetzt erst mal über Cloudflare gehen und diese meine Certs besitzen bleibt aber.
    Akahami würde hierbei nur den statischen Content liefern.

    Es bleibt eine freie Entscheidung, diese ist aber womöglich genauso Frei, wie für Firmen, ob sie sich auf Dauer eine Facebook-Page zulegen oder nicht. Oder einen Anti-Virus.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Beckhoff Automation GmbH & Co. KG, Verl
  2. Deloitte, verschiedene Standorte
  3. Deutsche Rentenversicherung Bund, Berlin
  4. ESG Elektroniksystem- und Logistik-GmbH, Fürstenfeldbruck

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. gratis
  2. 159,90€ + Versand (Bestpreis)
  3. 49,99€ + Versand (Bestpreis)
  4. (aktuell u. a. Corsair Gaming Sabre Maus für 24,99€, Apacer AS340 120 GB SSD für 18,29€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Kaufberatung (2020): Die richtige CPU und Grafikkarte
Kaufberatung (2020)
Die richtige CPU und Grafikkarte

Grafikkarten und Prozessoren wurden 2019 deutlich besser, denn AMD ist komplett auf 7-nm-Technik umgestiegen. Intel hat zwar 10-nm-Chips marktreif, die Leistung stagniert aber und auch Nvidia verkauft nur 12-nm-Designs. Wir beraten bei Komponenten und geben einen Ausblick.
Von Marc Sauter

  1. SSDs Intel arbeitet an 144-Schicht-Speicher und 5-Bit-Zellen
  2. Schnittstelle PCIe Gen6 verdoppelt erneut Datenrate

Schräges von der CES 2020: Die Connected-Kartoffel
Schräges von der CES 2020
Die Connected-Kartoffel

CES 2020 Wer geglaubt hat, er hätte schon alles gesehen, musste sich auch dieses Jahr auf der CES eines Besseren belehren lassen. Wir haben uns die Zukunft der Kartoffel angesehen: Sie ist smart.
Ein Bericht von Martin Wolf

  1. Smart Lock Netatmo und Yale zeigen smarte Türschlösser
  2. Eracing Simulator im Hands on Razers Renn-Simulator bringt uns zum Schwitzen
  3. Zu lange Ladezeiten Ford setzt auf Hybridantrieb bei autonomen Taxis

Fitnesstracker im Test: Aldi sportlich abgeschlagen hinter Honor und Mi Band 4
Fitnesstracker im Test
Aldi sportlich abgeschlagen hinter Honor und Mi Band 4

Alle kosten um die 30 Euro, haben ähnliche Funktionen - trotzdem gibt es bei aktuellen Fitnesstrackern von Aldi, Honor und Xiaomi spürbare Unterschiede. Als größte Stärke des Geräts von Aldi empfanden wir kurioserweise eine technische Schwäche.
Von Peter Steinlechner

  1. Wearable Acer und Vatikan präsentieren smarten Rosenkranz
  2. Apple Watch Series 5 im Test Endlich richtungsweisend
  3. Suunto 5 Sportuhr mit schlauem Akku vorgestellt

  1. Casino & Co.: Länder wollen Online-Glücksspiele erlauben
    Casino & Co.
    Länder wollen Online-Glücksspiele erlauben

    Unter strengen Regeln - unter anderem eine Sperrdatei und ein Einzahlungslimit - sollen Online-Poker und ähnliches Glücksspiel künftig auch in Deutschland erlaubt sein. Darauf haben sich die Bundesländer geeinigt.

  2. Comet Lake S: Intel soll PCIe-Gen4-Unterstützung verworfen haben
    Comet Lake S
    Intel soll PCIe-Gen4-Unterstützung verworfen haben

    Durch den verzögerten Wechsel von 14 nm auf 10 nm steckt Intel nicht nur bei der alten Skylake-Architektur fest, sondern auch bei PCIe Gen3: Die zehnkernigen Comet Lake sollten eigentlich PCIe Gen4 unterstützen, es scheitert aber offenbar am Chipsatz für den Sockel LGA 1200.

  3. Office 365: Microsoft testet Werbebanner in Wordpad für Windows 10
    Office 365
    Microsoft testet Werbebanner in Wordpad für Windows 10

    "Probieren Sie Office Online aus!": Microsoft will anscheinend auch den kostenlosen Texteditor Wordpad mit einigen Anzeigen für eigene Produkte versehen. Das erinnert an die Werbung in Windows 10 Mail. Derzeit werden die Banner wohl getestet.


  1. 11:28

  2. 11:00

  3. 10:47

  4. 10:32

  5. 10:21

  6. 10:09

  7. 09:51

  8. 09:20