1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Zweifelhafte Geschäftspraxis: Wie…

Mögliches Zukunftszenario für CloudFlare

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Mögliches Zukunftszenario für CloudFlare

    Autor: tundracomp 19.04.16 - 11:41

    Interessantes Video zum dem Thema
    https://www.youtube.com/watch?v=bFWUYV40_vM

    “We all know, once you connect something to the Internet — magic happens.”

  2. Re: Mögliches Zukunftszenario für CloudFlare

    Autor: Trollmagnet 19.04.16 - 11:52

    Aussage des Videos zusammengefasst: forum.golem.de

  3. Re: Mögliches Zukunftszenario für CloudFlare

    Autor: Proctrap 19.04.16 - 12:16

    danke

    Mir war CloudFlare schon immer suspekt.

    Zwar bieten sie theoretisch einen guten Service, aber dafür bist du die Hoheit über deine DNS los und musst https-Traffic über deren Server laufen lassen sowie Certs an sie weiter reichen (ich warte auf den ersten CloudFlare hack).
    Dazu kostenlos für alle? Wobei offensichtlich abuse reports ignoriert werden, ist ja auch billiger.

    Zusätzlich sind es die, die dafür sorgen dass ich bei manchen Webseiten teils bei jeder besch. Handlung ein Captcha eingeben muss und wenn ich mal was in ein HTML-Form eingebe und etwas länger brauche (support platform etc), kann ich davon ausgehen dass das geschriebene weg ist, da nach der Zeit statt einem Absenden erst mal wieder CloudFlare kommt & alles eingegebene Weg ist. (Im besten Fall noch mit einem anschließenden White-Screen der Website).

  4. Re: Mögliches Zukunftszenario für CloudFlare

    Autor: Andy Y 19.04.16 - 17:39

    Da Cloudflare ein CDN ist und daten verteilt speichert geht alles ueber diese server. Ja ist ja auch sinn. Aber keiner zwingt dich das zu nutzen du kannst den cache auch ausschalten und nur DNS von denen nutzen. dan geht alles direkt auf deinen server.

    Die "nervigen captchas" und kurzen cache zeiten sind eine frage der Einstellung den website betreibers. der koennte den cache ja auch auf stunden einstellen, oder security auf low. dann waere es bewuem fuer dich aber evt unsicher fuer ihn.

  5. Re: Mögliches Zukunftszenario für CloudFlare

    Autor: Proctrap 20.04.16 - 00:02

    Andy Y schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Da Cloudflare ein CDN ist und daten verteilt speichert geht alles ueber
    > diese server. Ja ist ja auch sinn. Aber keiner zwingt dich das zu nutzen du
    > kannst den cache auch ausschalten und nur DNS von denen nutzen. dan geht
    > alles direkt auf deinen server.
    Schon klar.
    >
    > Die "nervigen captchas" und kurzen cache zeiten sind eine frage der
    > Einstellung den website betreibers. der koennte den cache ja auch auf
    > stunden einstellen, oder security auf low. dann waere es bewuem fuer dich
    > aber evt unsicher fuer ihn.

    Ja, nur so manche Firma macht das derzeit sehr exzessiv.
    Und mein Problem mit den Certs bleibt.Akahami macht auch CDN, nur brauchen die dafür nicht meine Certs. Das Modell bei Cloudflare mag ein anderes sein, der Punkt, dass meine wichtigsten Daten aber jetzt statt über meine eigenen Certs & Server jetzt erst mal über Cloudflare gehen und diese meine Certs besitzen bleibt aber.
    Akahami würde hierbei nur den statischen Content liefern.

    Es bleibt eine freie Entscheidung, diese ist aber womöglich genauso Frei, wie für Firmen, ob sie sich auf Dauer eine Facebook-Page zulegen oder nicht. Oder einen Anti-Virus.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. ITSCare ? IT-Services für den Gesundheitsmarkt GbR, Stuttgart
  2. KION Group AG, Frankfurt am Main
  3. SDL, Leipzig / München
  4. SWARCO TRAFFIC SYSTEMS GmbH, Berlin, Unterensingen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 15,00€
  2. 37,49€
  3. 14,99€
  4. (-40%) 35,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Amazon, Netflix und Sky: Disney bringt 2020 den großen Umbruch beim Videostreaming
Amazon, Netflix und Sky
Disney bringt 2020 den großen Umbruch beim Videostreaming

In diesem Jahr wird sich der Video-Streaming-Markt in Deutschland stark verändern. Der Start von Disney+ setzt Netflix, Amazon und Sky gehörig unter Druck. Die ganz großen Umwälzungen geschehen vorerst aber woanders.
Eine Analyse von Ingo Pakalski

  1. Peacock NBC Universal setzt gegen Netflix auf Gratis-Streaming
  2. Joyn Plus+ Probleme bei der Kündigung
  3. Android TV Magenta-TV-Stick mit USB-Anschluss vergünstigt erhältlich

Shitrix: Das Citrix-Desaster
Shitrix
Das Citrix-Desaster

Eine Sicherheitslücke in Geräten der Firma Citrix zeigt in erschreckender Weise, wie schlecht es um die IT-Sicherheit in Behörden steht. Es fehlt an den absoluten Grundlagen.
Ein IMHO von Hanno Böck

  1. Perl-Injection Citrix-Geräte mit schwerer Sicherheitslücke und ohne Update

Digitalisierung: Aber das Faxgerät muss bleiben!
Digitalisierung
Aber das Faxgerät muss bleiben!

"Auf digitale Prozesse umstellen" ist leicht gesagt, aber in vielen Firmen ein komplexes Unterfangen. Viele Mitarbeiter und Chefs lieben ihre analogen Arbeitsmethoden und fürchten Veränderungen. Andere wiederum digitalisieren ohne Sinn und Verstand und blasen ihre Prozesse unnötig auf.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel

  1. Arbeitswelt SAP-Chef kritisiert fehlende Digitalisierung und Angst
  2. Deutscher Städte- und Gemeindebund "Raus aus der analogen Komfortzone"
  3. Digitalisierungs-Tarifvertrag Regelungen für Erreichbarkeit, Homeoffice und KI kommen

  1. Wasserverbrauch: Musk verteidigt Gigafactory als umweltfreundlich
    Wasserverbrauch
    Musk verteidigt Gigafactory als umweltfreundlich

    Nach Kritik aus der Bevölkerung hat sich Tesla-Chef Elon Musk persönlich in die Debatte um die geplante Gigafactory für Elektroautos in Brandenburg eingeschaltet. Auch die Landesregierung sieht die Gerüchteküche brodeln.

  2. United States Space Force: Sternenflotten-artiges Logo verärgert Star-Trek-Fans
    United States Space Force
    Sternenflotten-artiges Logo verärgert Star-Trek-Fans

    Präsident Donald Trump hat das Logo der Space Force präsentiert, einer neuen Teilstreitkraft der Vereinigten Staaten. Weil das Logo der Militärsparte stark an das der Sternenflotte von Star Trek erinnert, gibt es Kritik.

  3. ROG Strix XG17AHPE: Asus zeigt USB-Monitor mit 17 Zoll und 240 Hz
    ROG Strix XG17AHPE
    Asus zeigt USB-Monitor mit 17 Zoll und 240 Hz

    Portables Display für unterwegs: Der ROG Strix XG17AHPE ist ein 17-Zöller mit 1080p-Auflösung und 240 Hz. Laut Asus eignet sich der Bildschirm für Gaming am Notebook, selbst ein Akku ist integriert.


  1. 13:15

  2. 12:50

  3. 11:43

  4. 19:34

  5. 16:40

  6. 16:03

  7. 15:37

  8. 15:12