1. Foren
  2. Kommentare
  3. Software-Entwicklung
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › .Net-Framework: Mono…

"We dropped support for the 2.0, 3.5 and 4.0 assemblies"

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. "We dropped support for the 2.0, 3.5 and 4.0 assemblies"

    Autor: DerVorhangZuUndAlleFragenOffen 07.04.15 - 15:22

    Kann mir einer erläutern was die damit meinen? Oder ist das wörtlich zu nehmen? Das wäre ja ein Supergau.

    Oh..Lesen macht schlau... Ich beantworte mir meine Frage gerade selber. Aber gut finde ich das trotzdem nicht. Somit werden keine Bugfixes in die alten CLR-Assemblies zurück fließen. Das ist schlecht:

    Dropped Support for Old Frameworks

    We no longer build or package reference assemblies for the .NET 2.0, .NET 3.5 or .NET 4.0 APIs. We only support now the .NET 4.5 assemblies as well as the mobile-based profiles.

    The 4.0 reference assemblies are included for the sake of developers using Mono to build libraries that should be deployed on systems that use 4.0. These assemblies only contain metadata; they should not be deployed as they have been stripped of all CIL code.


    "Entwickeln Sie ein positives Verhältnis zu Daten und freuen sie sich wenn wir mehr wissen!" ~Angela Merkel (12.06.2015)



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 07.04.15 15:25 durch DerVorhangZuUndAlleFragenOffen.

  2. Re: "We dropped support for the 2.0, 3.5 and 4.0 assemblies"

    Autor: Geistesgegenwart 07.04.15 - 15:41

    DerVorhangZuUndAlleFragenOffen schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Kann mir einer erläutern was die damit meinen? Oder ist das wörtlich zu
    > nehmen? Das wäre ja ein Supergau.

    Nein, es ist weniger dramatisch als es sich anhört. bisher war es so, dass sowieso sämtlicher BCL Code aus einer Codebasis stamme. Es wurde mit #if Präprozessoranweisungen jeweils immer abgefragt gegen welche .NET Version gerade kompiliert wurde und so aus einer gemeinsamen Codebasis mehrere Assemblies erzeugt - eben für .NET 2.0, 4.0 und 4.5. Die Assemblies unterscheiden sich dann in unterschiedlichen Methoden und Signaturen was völlig klar ist: Microsoft hat im Laufe der Zeit bestehende Namespaces erweitert. Fast nie wurden aber Methoden bei einem .NET Upgrade gestrichen, weil Rückwärtskompatibilität Microsoft immer wichtig war.

    Das es nun keine Referenz-Assemblies mehr gibt für ältere .NET Versionen heisst das all deine .NET Projekte nun direkt .NET 4.5 als Target haben müssen. Wenn du ältere Projektversionen hast, musst du nur im Visual Studio bzw. Xamarin Studio mit einem Klick auf das 4.5 Profil upgraden. In geschätzten 95% der Fälle macht das keine Probleme - es kamen ja nur neue Methoden dazu.

    Es gab ganz selten mal einige kleinere Änderungen die nicht Rückwärtskompatibel waren. So ist AFAIK in .NET 4.5.1 die .ForEach() Erweiterungsmethode wieder Rausgeflogen. Oder es wurden Bugs behoben, die aber bei älteren Versionen aus Gründen der kompatibilität nicht gefixt wurden.

    Mein TL;DR: Ich schätze den Aufwand ein .NET Projekt von 2.0/4.0 auf ein 4.5 Target zu schalten ungefähr so komplex ein wie ein Java Projekt, das nur unter Oracle's kommerzieller Java Runtime lief auf OpenJDK gangbar zu machen - es gibt nur minimale Änderungen in der Implementierung, aber ganz für Lau gehts halt auch nicht.

  3. Re: "We dropped support for the 2.0, 3.5 and 4.0 assemblies"

    Autor: DerVorhangZuUndAlleFragenOffen 07.04.15 - 15:49

    Geistesgegenwart schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Es gab ganz selten mal einige kleinere Änderungen die nicht
    > Rückwärtskompatibel waren. So ist AFAIK in .NET 4.5.1 die .ForEach()
    > Erweiterungsmethode wieder Rausgeflogen. Oder es wurden Bugs behoben, die
    > aber bei älteren Versionen aus Gründen der kompatibilität nicht gefixt
    > wurden.

    Oh das ist mir gar nicht aufgefallen. Das ForEach (von IEnumerable) habe ich nie direkt benutzt. Mir war und ist foreach(var foo in bar) {..} lieber.

    "Entwickeln Sie ein positives Verhältnis zu Daten und freuen sie sich wenn wir mehr wissen!" ~Angela Merkel (12.06.2015)

  4. Re: "We dropped support for the 2.0, 3.5 and 4.0 assemblies"

    Autor: crazy_crank 08.04.15 - 08:48

    DerVorhangZuUndAlleFragenOffen schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Geistesgegenwart schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Es gab ganz selten mal einige kleinere Änderungen die nicht
    > > Rückwärtskompatibel waren. So ist AFAIK in .NET 4.5.1 die .ForEach()
    > > Erweiterungsmethode wieder Rausgeflogen. Oder es wurden Bugs behoben,
    > die
    > > aber bei älteren Versionen aus Gründen der kompatibilität nicht gefixt
    > > wurden.
    >
    > Oh das ist mir gar nicht aufgefallen. Das ForEach (von IEnumerable) habe
    > ich nie direkt benutzt. Mir war und ist foreach(var foo in bar) {..}
    > lieber.


    Gibt es auch noch immer, die schmeissen doch nicht einfach Methoden raus ;-)
    Ob foreach oder .ForEach ist mehr stilsache, verwende praktisch ausschliesslich die funktionale variante

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Dataport, verschiedene Einsatzorte (Home-Office möglich)
  2. Deutsches Elektronen-Synchrotron DESY, Hamburg
  3. Stadtwerke Karlsruhe GmbH, Karlsruhe
  4. über duerenhoff GmbH, Raum Aschaffenburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Corona: Der Staat muss uns vor der Tracing-App schützen
Corona
Der Staat muss uns vor der Tracing-App schützen

Politiker wie Axel Voss fordern "Anreize" für die Nutzung der Corona-App. Doch das schafft nicht das notwendige Vertrauen in die staatliche Technik.
Ein Gastbeitrag von Stefan Brink und Clarissa Henning

  1. Schnittstelle installiert Android-Handys sind bereit für die Corona-Apps
  2. Corona-App Google und Apple stellen Bluetooth-API bereit
  3. Coronapandemie Quarantäne-App soll Gesundheitsämter entlasten

Realme X50 Pro im Test: Der Oneplus-Killer
Realme X50 Pro im Test
Der Oneplus-Killer

Oneplus bezeichnete sich einst als "Flagship-Killer", mittlerweile stellt sich die Frage, wer hier für wen gefährlich wird: Das X50 Pro des Schwesterunternehmens Realme ist ein wahrer "Oneplus-Killer".
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Astro Slide Neues 5G-Smartphone mit aufschiebbarer Tastatur
  2. Galaxy S20 Ultra im Test Samsung beherrscht den eigenen Kamerasensor nicht
  3. Red Magic 5G Neues 5G-Gaming-Smartphone kommt mit 144-Hz-Display

Energieversorgung: Wasserstoff-Fabrik auf hoher See
Energieversorgung
Wasserstoff-Fabrik auf hoher See

Um überschüssigen Strom sinnvoll zu nutzen, sollen in der Nähe von Offshore-Windparks sogenannte Elektrolyseure installiert werden. Der dort produzierte Wasserstoff wird in bestehende Erdgaspipelines eingespeist.
Ein Bericht von Wolfgang Kempkens

  1. Industriestrategie EU plant Allianz für sauberen Wasserstoff
  2. Energie Dieses Blatt soll es wenden
  3. Energiewende Grüner Wasserstoff aus der Zinnschmelze