Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Software-Entwicklung
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › 20.000 Accounts erstellt…

Jeder 10.000 versuch klappt

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Jeder 10.000 versuch klappt

    Autor: esei 18.03.16 - 09:28

    "Ist man nun in der Lage, in hoher Geschwindigkeit neue Accounts anzulegen, kann man durch simples Raten der Codes Accounts anlegen, jeder zehntausendste Versuch, einen Code einzugeben, wird klappen"

    Statistisch gesehen ja, praktisch eher absolut gar nicht.
    Oder habe ich einen Synapsendreher?

  2. Re: Jeder 10.000 versuch klappt

    Autor: baumhausbewohner 18.03.16 - 09:33

    Versuch Nummer 500 und 600 haben geklappt. Und dann erstmal bis 20.000 nicht mehr. Ist mehr ne reine Glückssache. Aber im Schnitt kann man dann sagen passt ungefähr 1:10.000 ;)

  3. Re: Jeder 10.000 versuch klappt

    Autor: esei 18.03.16 - 09:42

    Der Fakt im Artikel "... nach einigen Fehlversuchen wird ein neuer Code versendet." sagt doch eigentlich schon aus, dass es ein vielfaches von 10.000 sein müssten, rein statistisch gesehen.

    Ich finde die Aussage "jeder zehntausendste Versuch, einen Code einzugeben, wird klappen" falsch, weil sie einen Fakt bezeichnet, der so nicht stimmt.

    Daher oben meine Frage, ob ich irgendwie auf den Freitag schon Matsche im Hirn bin oder eigentlich korrekt liege.

  4. Re: Jeder 10.000 versuch klappt

    Autor: Salzbretzel 18.03.16 - 10:29

    > Da der per SMS verschickte Verifizierungscode lediglich vier Stellen lang ist
    Es handelt sich also um Codes der Form:
    0000
    0001
    0002
    ...
    9999
    Wenn mich nicht alles täuscht dürften es damit 10.000 Zahlenkombinationen sein.
    Du kannst eines davon raten - 1:10000

    Erscheint mir so simpel oder ich übersehe jetzt auch schon wieder was.

    Gruß

  5. Re: Jeder 10.000 versuch klappt

    Autor: esei 18.03.16 - 10:47

    Nach ein paar Falscheingaben (es wird nicht genannt, nach wie vielen) wird ein NEUER Code generiert.
    Also lässt sich nicht 0000 bis 9999 durchprobieren, da sich der Code ja stetig ändert.

  6. Re: Jeder 10.000 versuch klappt

    Autor: hannob (golem.de) 18.03.16 - 12:58

    Also ganz genaugenommen war die Formulierung natürlich nicht korrekt. Es wird nicht exakt jeder 10.000ste Versuch klappen, sondern natürlich mit wechselnden Warscheinlichkeiten. Ich hab da jetzt noch ein "ungefähr" in den Satz eingebaut, um das zu verdeutlichen.

    Es ist korrekt, dass man nicht einfach alle Zahlen für einen code durchprobieren kann. Aber man kann schlicht oft genug versuchen zufällige Codes einzugeben. Bei jedem Versuch hat man eine Chance von 1:10.000, den aktuell richtigen zu treffen.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. ManpowerGroup Deutschland GmbH & Co. KG, Kiel
  2. Adecco Personaldienstleistungen GmbH, Erfurt
  3. Camelot Management Consultants AG, Mannheim, Köln, München, Basel (Schweiz)
  4. Verlag C.H.BECK, München Schwabing

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 49,94€
  2. 4,32€
  3. 1,72€
  4. 4,19€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Endpoint Security: IT-Sicherheit ist ein Cocktail mit vielen Zutaten
Endpoint Security
IT-Sicherheit ist ein Cocktail mit vielen Zutaten

Tausende Geräte in hundert verschiedenen Modellen mit Dutzenden unterschiedlichen Betriebssystemen. Das ist in großen Unternehmen Alltag und stellt alle, die für die IT-Sicherheit zuständig sind, vor Herausforderungen.
Von Anna Biselli

  1. Datendiebstahl Kundendaten zahlreicher deutscher Firmen offen im Netz
  2. Metro & Dish Tisch-Reservierung auf Google übernehmen
  3. Identitätsdiebstahl SIM-Dieb kommt zehn Jahre in Haft

Mobilfunktarife fürs IoT: Die Dinge ins Internet bringen
Mobilfunktarife fürs IoT
Die Dinge ins Internet bringen

Kabellos per Mobilfunk bringt man smarte Geräte am leichtesten ins Internet der Dinge. Dafür haben deutsche Netzanbieter Angebote für Unternehmen wie auch für Privatkunden.
Von Jan Raehm

  1. Smart Lock Forscher hacken Türschlösser mit einfachen Mitteln
  2. Brickerbot 2.0 Neue Schadsoftware möchte IoT-Geräte zerstören
  3. Abus-Alarmanlage RFID-Schlüssel lassen sich klonen

Energie: Wo die Wasserstoffqualität getestet wird
Energie
Wo die Wasserstoffqualität getestet wird

Damit eine Brennstoffzelle einwandfrei arbeitet, braucht sie sauberen Wasserstoff. Wie aber lassen sich Verunreinigungen bis auf ein milliardstel Teil erfassen? Am Testfeld Wasserstoff in Duisburg wird das erprobt - und andere Technik für die Wasserstoffwirtschaft.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Autos Elektro, Brennstoffzelle oder Diesel?
  2. Energiespeicher Heiße Steine sind effizienter als Brennstoffzellen
  3. Klimaschutz Großbritannien probt für den Kohleausstieg

  1. Windows 10: Windows-Defender-Dateien werden als fehlerhaft erkannt
    Windows 10
    Windows-Defender-Dateien werden als fehlerhaft erkannt

    Der System File Checker in Windows 10 markiert neuerdings Dateien des Windows Defender als fehlerhaft. Der Bug ist auch Microsoft bekannt. Das Problem: Die neue Version des Defenders verändert im Installationsimage verankerte Dateien. Der Hersteller will das mit einem Update von Windows 10 beheben.

  2. Keystone: Mechanische Tastatur passt Tastendruckpunkte den Nutzern an
    Keystone
    Mechanische Tastatur passt Tastendruckpunkte den Nutzern an

    Die auf Kickstarter finanzierte Keystone ist eine mechanische Tastatur mit Hall-Effekt-Schaltern. Diese können die Druckstärke registrieren. Eine Software ermöglicht es der Tastatur, das Tippverhalten der Nutzer zu analysieren und Druckpunkte entsprechend anzupassen.

  3. The Witcher: Erster Netflix-Trailer mit Geralt, Ciri, Triss und Striegen
    The Witcher
    Erster Netflix-Trailer mit Geralt, Ciri, Triss und Striegen

    Netflix stellt den ersten Trailer seiner Serie The Witcher vor. Henry Cavill als Geralt von Riva kämpft dabei gegen Monster und Menschen und verwendet Hexerzeichen, Pirouettenkampf und Zaubertränke. Einige Szenen erinnern an Passagen aus den Büchern.


  1. 13:00

  2. 12:30

  3. 11:57

  4. 17:52

  5. 15:50

  6. 15:24

  7. 15:01

  8. 14:19