1. Foren
  2. Kommentare
  3. Software-Entwicklung
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › 3D-Grafik: Chrome…
  6. The…

WebGL - bei wem geht's?

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: WebGL - bei wem geht's?

    Autor: LGbeW 18.12.10 - 18:53

    Naja, freigeschaltet ist das falsche Wort dafür.
    Bei den Treibern der professionellen Karten sind spezielle Erweiterungen/Plugins (OGL ist ja im Gegensatz zu Direct3D erweiterungsfähig) standardmässig dabei.
    Diese Erweiterungen könn(t)en aber auch problemlos unter normalen Mainstream Grafikkarten installiert werden, sofern diese die korrekte OGL Version (2.x, 3.x, 4.x,..) unterstützen.

  2. Re: WebGL - bei wem geht's?

    Autor: Stebs 18.12.10 - 20:11

    LGbeW schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Naja, freigeschaltet ist das falsche Wort dafür.
    > Bei den Treibern der professionellen Karten sind spezielle
    > Erweiterungen/Plugins (OGL ist ja im Gegensatz zu Direct3D
    > erweiterungsfähig) standardmässig dabei.
    Nein, die Treiber sind wie schon gesagt prinzipiell identisch (auch wenn die genauen Versionen leicht variieren aufgrund unterschiedlichen QA-Tests). Wenn die Treiber die entsprechenden Kennungen für professionelle GPUs entdecken, schalten sie die für diesen Markt relevanten Funktionalitäten frei.

  3. Re: WebGL - bei wem geht's?

    Autor: LGbeW 19.12.10 - 00:06

    Die eigentliche OpenGL API Spezifikation, die ist überall und immer gleich. Die Grafikkarten Hersteller implementieren aber eigene Erweiterungen, die sie natürlich nur für die teuren Pro-Karten freischalten (in den Treibern).

    Aber auf Erweiterungen von Dritten (z.b. von diversen Animationssoftware) hat dies keinerlei Einfluss, die werden auch bei den billigsten Endverbraucher Karten installiert (sofern die Karte eine OpenGL Unterstützung aufweisst).
    Allerdings setzen viele dieser Programme (CAD, Animation,...) eine oder mehrere bestimmter Erweiterungen der jeweiligen Kartenhersteller voraus - mit OpenGL selbst, hat das aber nichts zutun.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Softwareentwickler (m/w/d)
    KLINGELNBERG GmbH, Ettlingen
  2. Mitarbeiter:in für Digitalisierung & Prozessoptimierung (m/w/d)
    MANDARIN IT, Schwerin, Rostock
  3. IT-Systemarchitekt (m/w/d) Windows / Linux Server
    operational services GmbH & Co. KG, Wolfsburg, Ingolstadt, Leinfelden-Echterdingen
  4. Senior Engineer / System Architekt (m/w/d) Elektro-Pneumatik
    Continental AG, Regensburg

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de