Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Software-Entwicklung
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Accessibility Services…

Dann möchte ich gerne von Google mein Geld zurück...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Dann möchte ich gerne von Google mein Geld zurück...

    Autor: kabauterman 14.11.17 - 13:02

    ... noch dazu helfen diese Apps doch bei Einschränkungen zwar nicht bei körperlichen, aber immerhin bei Google bedingten ;)

    Tasker
    Lightflow
    Cornerfly
    Nova Lauchner
    usw.

    Ist doch der vollkommen falsche Ansatz aus Angst vor Exploits beliebte und gut verkaufte Apps zu verbannen, diese Apps haben mehrere millionen User die dafür teilweise auch bezahlt haben.

    Das ganze heißt im deutschen doch auch Bedienungshilfen.
    Ich halte es für diskriminierend wenn Google nur noch eingeschränkten Menschen bei der Bedienung helfen will.

    Darf ich, nur weil ich sehen kann, dann keine Blindenschrift lesen?
    Darf ich mir, nur weil ich hören kann, dann nicht den Display-Text vorlesen lassen.

    Mein Fazit: Diese Apps sind eine große Hilfe und eine echt tolle Bedienungshilfe zu Funktionen die Google selbst noch nicht implementiert hat.

  2. Re: Dann möchte ich gerne von Google mein Geld zurück...

    Autor: Delacor 14.11.17 - 13:14

    kabauterman schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ... noch dazu helfen diese Apps doch bei Einschränkungen zwar nicht bei
    > körperlichen, aber immerhin bei Google bedingten ;)
    >
    > Tasker
    > Lightflow
    > Cornerfly
    > Nova Lauchner
    > usw.
    >
    > Ist doch der vollkommen falsche Ansatz aus Angst vor Exploits beliebte und
    > gut verkaufte Apps zu verbannen, diese Apps haben mehrere millionen User
    > die dafür teilweise auch bezahlt haben.
    >
    > Das ganze heißt im deutschen doch auch Bedienungshilfen.
    > Ich halte es für diskriminierend wenn Google nur noch eingeschränkten
    > Menschen bei der Bedienung helfen will.
    >
    > Darf ich, nur weil ich sehen kann, dann keine Blindenschrift lesen?
    > Darf ich mir, nur weil ich hören kann, dann nicht den Display-Text vorlesen
    > lassen.
    >
    > Mein Fazit: Diese Apps sind eine große Hilfe und eine echt tolle
    > Bedienungshilfe zu Funktionen die Google selbst noch nicht implementiert
    > hat.

    FULL ACK,
    Lightflow, Nova Launcher, tasker.. Alles supernützliche Tools für Pros und nicht pros. Android wird langsam auch zu einem System für Dumme.. Bevormundung geht langsam los.. Schade.. Alternativen gibt's nicht. Früher war alles besser...

  3. Re: Dann möchte ich gerne von Google mein Geld zurück...

    Autor: h4z4rd 14.11.17 - 13:36

    Delacor schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    >Früher war alles besser...

    Kannst ja zu Android 4.4 zurück, aber ob das wirklich besser ist? :D SCNR

  4. Re: Dann möchte ich gerne von Google mein Geld zurück...

    Autor: My2Cents 14.11.17 - 14:19

    kabauterman schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ... noch dazu helfen diese Apps doch bei Einschränkungen zwar nicht bei
    > körperlichen, aber immerhin bei Google bedingten ;)
    >
    > Tasker
    > Lightflow
    > Cornerfly
    > Nova Lauchner
    > usw.
    >
    > Ist doch der vollkommen falsche Ansatz aus Angst vor Exploits beliebte und
    > gut verkaufte Apps zu verbannen, diese Apps haben mehrere millionen User
    > die dafür teilweise auch bezahlt haben.
    >
    > Das ganze heißt im deutschen doch auch Bedienungshilfen.
    > Ich halte es für diskriminierend wenn Google nur noch eingeschränkten
    > Menschen bei der Bedienung helfen will.
    >
    > Darf ich, nur weil ich sehen kann, dann keine Blindenschrift lesen?
    > Darf ich mir, nur weil ich hören kann, dann nicht den Display-Text vorlesen
    > lassen.

    Doch darfst du - die Kritik bezieht sich aber darauf, dass die Apps genau das nicht mit der API machen was sie sollen, sondern statt den Displaytext vorlesen einen Task starten.

    > Mein Fazit: Diese Apps sind eine große Hilfe und eine echt tolle
    > Bedienungshilfe zu Funktionen die Google selbst noch nicht implementiert
    > hat.

    Ja, ein Problem... wobei der Umstieg auf ein alternatives System wie Lineage dann aber konsequenter wäre.

  5. Re: Dann möchte ich gerne von Google mein Geld zurück...

    Autor: FrankGallagher 14.11.17 - 15:39

    Du kannst die Apps ja trotzdem noch nutzen, nur nicht mehr über den Play Store beziehen. Vielleicht die Chance für F-Droid an Reichweite zu gewinnen.

  6. Re: Dann möchte ich gerne von Google mein Geld zurück...

    Autor: Topf 14.11.17 - 15:44

    Ich hab noch nicht ganz kapiert, wer hier konkret diskriminiert wird.
    Die Blinden, die im Nova Launcher keine Blindenschrift mehr sehen oder die Sehenden, die im Nova Launcher keine Blindenschrift mehr vorfinden?

    Diese auferlegte Umsetzung ist doch an die App an sich gekoppelt und nicht an eine mögliche Behinderung des einzelnen Users. Alle werden gleichermaßen diskriminiert, weshalb man nicht von Diskriminierung sprechen kann.

  7. Re: Dann möchte ich gerne von Google mein Geld zurück...

    Autor: artus 16.11.17 - 08:47

    Delacor schrieb:

    > FULL ACK,
    > Lightflow, Nova Launcher, tasker.. Alles supernützliche Tools für Pros und
    > nicht pros. Android wird langsam auch zu einem System für Dumme..

    Ist das dein Ernst? Pros und Nicht-Pros? Pro wie Profi?
    Ich lach mich schlapp, dass heutzutage schon Handytastendrücken ausreicht um als Profi bezeichnet zu werden.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Drachen-Propangas GmbH, Frankfurt am Main
  2. diva-e Digital Value Excellence GmbH, München
  3. Lufthansa Industry Solutions TS GmbH, Oldenburg
  4. ESG Elektroniksystem- und Logistik-GmbH, Fürstenfeldbruck

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 44,99€
  2. 19,99€
  3. 15,99€
  4. 7,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Mobile-Games-Auslese: Teilzeit-UFOs, Rollenspielgeschichte und Würfelpiraten
Mobile-Games-Auslese
Teilzeit-UFOs, Rollenspielgeschichte und Würfelpiraten
  1. Playerunknown's Battlegrounds Mobilversion von Pubg in Europa erhältlich
  2. Mobile-Games-Auslese Abfahrten, Verliebtheit und Kartenkerker
  3. Mobile-Games-Auslese GladOS aus Portal und sowas wie Dark Souls für unterwegs

Kryptobibliotheken: Die geheime Kryptosoftware-Studie des BSI
Kryptobibliotheken
Die geheime Kryptosoftware-Studie des BSI
  1. Russische IT-Angriffe BSI sieht keine neue Gefahren für Router-Sicherheit
  2. Fluggastdaten Regierung dementiert Hackerangriff auf deutsches PNR-System
  3. Government Hack Hack on German Government via E-Learning Software Ilias

Raumfahrt: Die Digitalisierung des Weltraums
Raumfahrt
Die Digitalisierung des Weltraums
  1. Raumfahrt Mann überprüft mit Rakete, ob die Erde eine Scheibe ist
  2. Raumfahrt Falsch abgebogen wegen Eingabefehler
  3. Raumfahrt Falscher Orbit nach Kontaktverlust zur Ariane 5

  1. Nordrhein-Westfalen: Gelder für Breitbandausbau werden kaum abgerufen
    Nordrhein-Westfalen
    Gelder für Breitbandausbau werden kaum abgerufen

    Auch in Nordrhein-Westfalen kommt der Breitbandausbau nur langsam voran. Schuld sollen auch die komplizierten Förderregelungen sein. Deswegen ist ein Großteil der bereitgestellten Gelder nicht abgerufen worden. In den meisten Fällen sollen die Baumaßnahmen noch nicht begonnen haben.

  2. Fotodienst: Flickr an Smugmug verkauft
    Fotodienst
    Flickr an Smugmug verkauft

    Flickr wird wieder einmal verkauft. Die Foto-Community gehörte seit 2005 zu Yahoo und geht nun in die Hände von Smugmug über. Für Nutzer sind das gute Nachrichten, denn der Familienbetrieb Smugmug verspricht, das Angebot weiterzuführen.

  3. Spionagevorwürfe: Twitter verbietet Kaspersky-Werbung
    Spionagevorwürfe
    Twitter verbietet Kaspersky-Werbung

    Kaspersky darf nicht mehr auf Twitter werben. Das Unternehmen verstoße gegen die Werberichtlinien und begünstige Spionage durch Russland. Firmenchef Eugene Kaspersky widerspricht.


  1. 16:00

  2. 14:00

  3. 12:18

  4. 11:15

  5. 09:03

  6. 17:15

  7. 16:55

  8. 16:06