1. Foren
  2. Kommentare
  3. Software-Entwicklung
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Adobe Brackets: Code…

adobe gehört verboten

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. adobe gehört verboten

    Autor: bugmenot 26.06.12 - 12:11

    Mit Flash und dem Aggrobad Reader schafft Adobe in allen IT-Bereichen eklatante Sicherheitsmängel. Das veröffentlichte Interview mit dem Secuirty Head beweist wie schlecht es da um Sicherheit bestellt ist. Eine Schwachstellen Historie die ihres gleichen sucht.

    Adobe boykottieren. Flash und PDF ersetzen.

    ps. und jeder der bei diesem tollen Online Editor mit Alleinstellungsmerkmal nicht sofort das Gefühl hatte "hey die wollen wohl meinen brand-new code klauen, ach was klauen - ich geb denen den einfach" bitte Finger heben.

  2. Re: adobe gehört verboten

    Autor: egal 26.06.12 - 12:30

    Falsch, wenn dann so: 'Populäre Software gehört verboten'

    Bugs und Sicherheitslücken gibt es überall, das Problem ist nur dass diese primär in verbreiteter Software verstärkt gesucht werden, weil es sich da eben am meisten lohnt.

    Und: Online-Editor??? Habe ich was überlesen?

  3. Re: adobe gehört verboten

    Autor: droptable 26.06.12 - 12:31

    was für ein blödsinn. wieso sollte adobe interesse an deinem code haben?
    zudem findest du in dem editor nicht eine zeile as oder ähnliches.

  4. Re: adobe gehört verboten

    Autor: bugmenot 26.06.12 - 12:43

    ...achso also macht Adobe dieses Editor praktisch zum Wohl der Menschheit mit Community support. Alles Kinder und Idealisten im Internet.

  5. Re: adobe gehört verboten

    Autor: San_Tropez 26.06.12 - 12:58

    Echt unglaublich....
    Da kommt Adobe mit einem Open Source Editor endlich mal auf Webentwickler zu und es findet sich immer wieder jemand der trotzdem meckert.

  6. Re: adobe gehört verboten

    Autor: burzum 26.06.12 - 13:06

    bugmenot schrieb:
    -----------------------
    > Adobe boykottieren. Flash und PDF ersetzen.

    Die Medien-Industrie hätte ein "kleines" Problem. Und jetzt warte ich drauf mich kaputt zu lachen über den Ersten der mit Gimp und Inkscape als Ersatz kommen will.

    Das Du danach krähst das man Pdf ersetzen soll zeigt nur das Du Null Ahnung hast. Pdf ist ein seit 2001 freier Standard. http://en.wikipedia.org/wiki/Portable_Document_Format Wenn Du wenigstens eine Sekunde gegoogelt hättest bevor Du Dich blamierst hättest Du wenigstens konsequent geschrieben das man den Adobe Reader boykottieren sollte - womit ich Dir sogar recht gegeben hätten, das Ding ist ein häßlicher Moloch. Wobei die Mehrheit der alternativen Reader einige Features die in Unternehmen gefragt sind nicht bieten.

    > ps. und jeder der bei diesem tollen Online Editor mit
    > Alleinstellungsmerkmal nicht sofort das Gefühl hatte "hey die wollen wohl
    > meinen brand-new code klauen, ach was klauen - ich geb denen den einfach"
    > bitte Finger heben.

    Der Editor ist Open Source, also mach doch gefälligst das was all die OSS-Fanatiker propagieren: Du kannst den Code lesen, klopf ihn doch auf Lücken und Backdoors ab und wenn Du was findest verklag Adobe. Immer diese ätzende, unqualizifierte und unbegründete Motzerei.

    Ash nazg durbatulûk, ash nazg gimbatul, ash nazg thrakatulûk agh burzum-ishi krimpatul.

  7. Re: adobe gehört verboten

    Autor: wonz 26.06.12 - 13:07

    bugmenot schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Adobe boykottieren. Flash und PDF ersetzen.


    Gegen was willst du denn PDF ersetzen?
    Und wieso willst du ein Dateiformat abschaffen, nur weil dir ein bestimmter Dateibetrachter nicht gefällt?

  8. Re: adobe gehört verboten

    Autor: tomate.salat.inc 26.06.12 - 13:39

    Da muss ich irgendwie an eine Signatur denken, die ich mal gelesen habe:

    "Und wenn ich übers Wasser gehen würde, würden meine Kritiker sagen: Nicht mal schwimmen kann er!"

  9. Re: adobe gehört verboten

    Autor: Klonky 26.06.12 - 14:34

    Außerdem hat er den Sinn von OpenSource nicht verstanden und der starken Community dahinter.

    Hier für dich nochmal: http://de.wikipedia.org/wiki/Opensource#Definition_der_Open_Source_Initiative

    Vielleicht denkste dann nicht so paranoid darüber. Denke nicht das Adobe die Opensource Community ausnutzt, nur um danach dann das fertige Produkt zu verkaufen. So dreist sind die nicht und soviele Klagen können die garnicht handlen :)

  10. Re: adobe gehört verboten

    Autor: derats 26.06.12 - 14:36

    Klonky schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Außerdem hat er den Sinn von OpenSource nicht verstanden und der starken
    > Community dahinter.
    >
    > Hier für dich nochmal:
    > de.wikipedia.org#Definition_der_Open_Source_Initiative
    >
    > Vielleicht denkste dann nicht so paranoid darüber. Denke nicht das Adobe
    > die Opensource Community ausnutzt, nur um danach dann das fertige Produkt
    > zu verkaufen. So dreist sind die nicht und soviele Klagen können die
    > garnicht handlen :)

    Natürlich können und dürfen sie das. Im Rahmen der Lizenz.

  11. Re: adobe gehört verboten

    Autor: Klonky 26.06.12 - 14:47

    Stimmt bin falsch rangegangen. Ich meine aber, sie werden keinen "Vollpreis" dafür verlangen, wie bei Photoshop & CO, da sie einfach vieles dann von der Community haben. Ein Unternehmen will sich sicher nicht diese starke Open Source Community auf den Hals hetzen.

    Glaub das ist das erste Projekt von Adobe in Opensource oder? Wenn ja, werden die staunen, wie schnell und effektive die Leute dort das überarbeiten und zusteuern.

  12. Re: adobe gehört verboten

    Autor: gisu 26.06.12 - 15:08

    bugmenot schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ...achso also macht Adobe dieses Editor praktisch zum Wohl der Menschheit
    > mit Community support. Alles Kinder und Idealisten im Internet.

    Sag mal was hast du eigentlich geraucht das es dir so dermaßen die Optik verzogen hat das du was von Online Editor ließt?

  13. "Mehrheit der alternativen Reader einige Features die in Unternehmen gefragt sind nicht bieten"

    Autor: fratze123 26.06.12 - 15:34

    welches feature soll das sein und welcher reader hat das nicht?

    ich nutze inzwischen okular auch unter windows, weil immerwieder irgendwelche vollspackos ihre pdfs mit "kopierschutz" ausstatten müssen und nur okular problemlos jede hürde nimmt.

  14. "wie schnell und effektive die Leute dort das überarbeiten und zusteuern"

    Autor: fratze123 26.06.12 - 15:36

    na das glaube ich erst, wenn ich es sehe.

  15. Re: adobe gehört verboten

    Autor: Lord Gamma 26.06.12 - 16:38

    Klonky schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    >
    > Glaub das ist das erste Projekt von Adobe in Opensource oder? Wenn ja,
    > werden die staunen, wie schnell und effektive die Leute dort das
    > überarbeiten und zusteuern.

    Es gibt die Adobe Source Library (ASL), eine auf boost und STL basierende C++ Lib.
    [stlab.adobe.com]
    Der Code steht unter der "MIT License".

  16. Re: adobe gehört verboten

    Autor: bugmenot 26.06.12 - 17:22

    >> Adobe boykottieren. Flash und PDF ersetzen.
    > Die Medien-Industrie hätte ein "kleines" Problem. Und jetzt warte ich drauf mich kaputt
    > zu lachen über den Ersten der mit Gimp und Inkscape als Ersatz kommen will.

    Was hat den Gimp oder Inkscape (sogar noch falscher da vektor) mit den Dateiformaten von Flash(swf) und PDF zu tun?

    > Das Du danach krähst das man Pdf ersetzen soll zeigt nur das Du Null Ahnung hast...
    > ... Du wenigstens konsequent geschrieben das man den Adobe Reader boykottieren...
    nein ich meine komplett boykottieren da Adobe nicht mal daran interessiert ist dies zu ändern und PDF attachments halt der Renner sind um Malware und Würmer zu verbreiten. Dies liegt nicht daran weil das Format so toll ist (oder weil jemand eines der 1000 Zusatzfeatures nutzt) sonder weil es so eine hohe Akzeptanz hat.
    Welchen Sinn hätte es denn für Adobe einen Open Source Reader mitfinanzieren wenn damit nicht mittelfristig Geld verdient werden soll/muss?

    > Außerdem hat er den Sinn von OpenSource nicht verstanden und der starken
    > Community dahinter.
    Doch doch für viele Firmen liegt der Sinn von Open Source darin kostenlos an wichtige Codeteile zu kommen und diese zu stehlen. GPL violations das ich nicht lache!! Wie oft wird denn einer verklagt und vorallen wieviel muss er dann zahlen. Kann man ja schön noch updated und input von der community absaugen. Gibts nicht?! -> bitte aufwachen.

    > Vielleicht denkste dann nicht so paranoid darüber. Denke nicht das Adobe die
    > Opensource Community ausnutzt, nur um danach dann das fertige Produkt zu
    > verkaufen. So dreist sind die nicht und soviele Klagen können die garnicht handlen :)
    Dreist (Kein Patch über Weihnachten) Klagen (welche Klagen?)

    .>..Stimmt bin falsch rangegangen. Ich meine aber, sie werden keinen "Vollpreis" dafür >verlangen,...
    (Übersetzung: die klauen aber nur n bisschen)
    haha wer hatte hier den Geist von Open Source und "betrug an der Community" nicht verstanden...

    ps. Wenn "du" doch so einen weit verbreiteten Reader hast dann hast "du" auch eine große Verantwortung da sonst tausende von armen Admins und Endusern einen scheiss Tag wegen dir haben. (sie auch aktuelle Flash Probleme?!). Adobe stellt sich dieser Verantwortung ganz klar nicht.

    pps. MS was ja auch nicht am Security Thema interessiert vor 10+ Jahren (nach aussen sagen man macht was "wir nehmen es ernst" und alles doch so lassen)... die sind dann später etwas aufgetaut. Adobe ist für mich genau am Anfang dieses "Lern"-Prozesses

  17. Re: adobe gehört verboten

    Autor: Llame 27.06.12 - 17:32

    jo, lass deinem adobe hate freien lauf und boykottiere deren produkte, mir wayne solange trottel wie du nichts zu melden haben.

  18. Re: adobe gehört verboten

    Autor: chromax 28.09.12 - 00:15

    ;-)

    Dir ist schon klar das dein Quellcode sowieso im Web landet am Ende und ihn jeder einsehen kann?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Schmidt + Clemens GmbH + Co. KG, Lindlar
  2. ADLON Intelligent Solutions GmbH, Ravensburg
  3. Vodafone GmbH, Düsseldorf
  4. Landeskriminalamt Schleswig-Holstein, Kiel

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 24,99€ (PS4 und Xbox One)
  2. 39,99€
  3. (-55%) 26,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


DSGVO: Nicht weniger als Staatsversagen
DSGVO
Nicht weniger als Staatsversagen

Unterfinanziert und wirkungslos - so zeigen sich die europäischen Datenschutzbehörden nach zwei Jahren DSGVO gegenüber Konzernen wie Google und Facebook.
Eine Analyse von Christiane Schulzki-Haddouti

  1. DSGVO Proton vergisst Git-Zugang auf Datenschutzwebseite
  2. DSGVO Iren sollen Facebook an EU-Datenschützer abgeben
  3. Datenschutz Rechtsanwaltskanzlei zählt 160.000 DSGVO-Verstöße

Energieversorgung: Wasserstoff-Fabrik auf hoher See
Energieversorgung
Wasserstoff-Fabrik auf hoher See

Um überschüssigen Strom sinnvoll zu nutzen, sollen in der Nähe von Offshore-Windparks sogenannte Elektrolyseure installiert werden. Der dort produzierte Wasserstoff wird in bestehende Erdgaspipelines eingespeist.
Ein Bericht von Wolfgang Kempkens

  1. Industriestrategie EU plant Allianz für sauberen Wasserstoff
  2. Energie Dieses Blatt soll es wenden
  3. Energiewende Grüner Wasserstoff aus der Zinnschmelze

Big Blue Button: Wie CCC-Urgesteine gegen Teams und Zoom kämpfen
Big Blue Button
Wie CCC-Urgesteine gegen Teams und Zoom kämpfen

Ein Verein aus dem Umfeld des CCC zeigt in Berlin, wie sich Schulen mit Open Source digitalisieren lassen. Schüler, Eltern und Lehrer sind begeistert.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Mint-Allianz Wir bleiben schlau! Wir bleiben unwissend!
  2. Programmieren lernen Informatik-Apps für Kinder sind oft zu komplex