Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Software-Entwicklung
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Adobe: Flash Player für…

Flash ist tot

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Flash ist tot

    Autor: steffan 16.12.11 - 12:38

    Auch, wenn das die notorischen Realitätsverweigerer diverser Spielefirmen nicht wahr haben wollen.

    Auch, wenn Adobe einen 3D- Flashplayer rausbringt, um die tollen, performanten Flashfilme/ Animationen/ Spiele (und sonstigen Flashmüll) mit einer 3D- Brille anzuschauen.

    Und das ist gut so.

  2. Re: Flash ist tot

    Autor: Donnerstag 16.12.11 - 13:35

    steffan schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Auch, wenn das die notorischen Realitätsverweigerer diverser Spielefirmen
    > nicht wahr haben wollen.
    >
    > Auch, wenn Adobe einen 3D- Flashplayer rausbringt, um die tollen,
    > performanten Flashfilme/ Animationen/ Spiele (und sonstigen Flashmüll) mit
    > einer 3D- Brille anzuschauen.
    >
    > Und das ist gut so.


    content protection, drm, realtime streaming
    hmm

  3. Re: Flash ist tot

    Autor: Lala Satalin Deviluke 16.12.11 - 14:18

    Alles Dinge, die ich hasse.

    Grüße vom Planeten Deviluke!

  4. Re: Flash ist tot

    Autor: linuxuser1 16.12.11 - 14:23

    Donnerstag schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > steffan schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Auch, wenn das die notorischen Realitätsverweigerer diverser
    > Spielefirmen
    > > nicht wahr haben wollen.
    > >
    > > Auch, wenn Adobe einen 3D- Flashplayer rausbringt, um die tollen,
    > > performanten Flashfilme/ Animationen/ Spiele (und sonstigen Flashmüll)
    > mit
    > > einer 3D- Brille anzuschauen.
    > >
    > > Und das ist gut so.
    >
    > content protection, drm, realtime streaming
    > hmm


    Es gibt html5 live streaming und die anderen beiden Sachen sind nicht gerade erstrebenswert ^^.

  5. Re: Flash ist tot

    Autor: Hmmpf 16.12.11 - 15:06

    Immer die "weil ich es nicht mag, kanns keiner mögen" logik. Es wird immer völlig hirnlos gegen flash gewettert weil sie die damen und herren von werbung genervt fühlen. Von der technologie selbst haben die lästerer typischerweise nicht den hauch einer ahnung.

    Ich hab da aber schlechte nachrichten ... die werbung wird nicht weniger lästig dadurch das sie mit html5/canvas/CSS3/JS gemacht wird. Mir ists wurst, ich setz in der technologie um die angefragt wird.

  6. Re: Flash ist tot

    Autor: Affenkind 16.12.11 - 16:58

    Hmmpf schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Immer die "weil ich es nicht mag, kanns keiner mögen" logik. Es wird immer
    > völlig hirnlos gegen flash gewettert weil sie die damen und herren von
    > werbung genervt fühlen. Von der technologie selbst haben die lästerer
    > typischerweise nicht den hauch einer ahnung.
    >
    > Ich hab da aber schlechte nachrichten ... die werbung wird nicht weniger
    > lästig dadurch das sie mit html5/canvas/CSS3/JS gemacht wird. Mir ists
    > wurst, ich setz in der technologie um die angefragt wird.
    Gebe ich Dir absolut Recht!
    Ausserdem ist ja momentan cool und in zu sagen "Flash ist doof".
    Den Trend gab es schon immer bei Windows.
    Einer schreibt "Windows ist blöd" und schon schreiben die Mitläufer drunter "Ja genau!" dann fragst was sie benutzen und dann kommt "Windows aber ist blöd, nur da gibts am meisten".
    Wer sich mit ActionScript auskennt, der kann wohl erahnen, dass HTML5 noch lange nicht das erfüllen kann, was mit AS und den Animationen von Flash möglich ist.

    http://dieoxidiertenschweine.de/randomsig.jpg

  7. Re: Flash ist tot

    Autor: steffan 16.12.11 - 17:32

    Bei mir liegt der Hauptaugenmerk auf der Sicherheit von Adobe's Flash (Debakel).

    Allein der Self- Auto Updater ist so unheimlich unsicher. Dann der Player und die ewigen immer wiederkehrenden Security- Bulletins zu Flash Sicherheitslücken.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 16.12.11 17:47 durch steffan.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Dr. Fritz Faulhaber GmbH & Co. KG, Schönaich
  2. Bayern Facility Management GmbH, München
  3. Impetus Unternehmensberatung GmbH, Eschborn
  4. Amprion GmbH, Pulheim-Brauweiler

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 3,99€
  2. 4,99€
  3. 229,00€
  4. 43,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


E-Auto: Byton zeigt die Produktionsversion des M-Byte
E-Auto
Byton zeigt die Produktionsversion des M-Byte

IAA 2019 Die Premiere von Byton in Frankfurt ist überraschend. Da der M-Byte im kommenden Jahr in China startet, ist die Vorstellung des produktionsreifen Elektroautos in Deutschland etwas Besonderes.
Ein Bericht von Dirk Kunde


    Party like it's 1999: Die 510 letzten Tage von Sega
    Party like it's 1999
    Die 510 letzten Tage von Sega

    Golem retro_ Am 9.9.1999 kam in den USA mit der Sega Dreamcast die letzte Spielkonsole der 90er Jahre auf den Markt. Es sollte auch die letzte Spielkonsole von Sega werden. Aber das wusste zu diesem Zeitpunkt noch niemand.
    Von Martin Wolf


      Dick Pics: Penis oder kein Penis?
      Dick Pics
      Penis oder kein Penis?

      Eine Studentin arbeitet an einer Software, die automatisch Bilder von Penissen aus Direktnachrichten filtert. Wer mithelfen will, kann ihr Testobjekte schicken.
      Ein Bericht von Fabian A. Scherschel

      1. Medienbericht US-Regierung will soziale Netzwerke stärker überwachen
      2. Soziales Netzwerk Openbook heißt jetzt Okuna
      3. EU-Wahl Spitzenkandidat Manfred Weber für Klarnamenpflicht im Netz

      1. Fiber To The Pole: Kabelnetzbetreiber für oberirdische Glasfaser
        Fiber To The Pole
        Kabelnetzbetreiber für oberirdische Glasfaser

        Glasfaser an den Masten sei die einzige Möglichkeit, die Ausbauziele der Bundesregierung noch zu erfüllen. Keinere Firmen sind von einem Vorstoß von Bundeskanzleramtsminister Helge Braun begeistert. Doch das hat auch Nachteile.

      2. Bayern: Mobilfunkversorgung an Autobahnen weiter lückenhaft
        Bayern
        Mobilfunkversorgung an Autobahnen weiter lückenhaft

        Bayern hat als erstes Bundesland selbst nachgemessen und herausgefunden, dass der LTE-Ausbau nicht den Auflagen entspricht. Am besten steht die Telekom da. Doch eigentlich hätte die Landesregierung gar nicht selbst messen müssen.

      3. Mixer: Microsoft integriert Werbebanner in seine Streamingplattform
        Mixer
        Microsoft integriert Werbebanner in seine Streamingplattform

        Es war nur eine Frage der Zeit: Microsoft blendet erste Werbebanner vor den Inhalten von Streamern wie Ninja auf Mixer ein. Das sei immer geplant gewesen, sagt das Unternehmen im Livestream. Allerdings erhält Microsoft wohl noch alle Einnahmen.


      1. 18:39

      2. 17:41

      3. 16:27

      4. 16:05

      5. 15:33

      6. 15:00

      7. 15:00

      8. 14:45